Unternehmensrechnung an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Unternehmensrechnung an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Unternehmensrechnung an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensrechnung an der LMU München auf StudySmarter:

Nennen Sie Aufgaben der Erfolgsrechnung.

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensrechnung an der LMU München auf StudySmarter:

Nenne die 6 Schritte bei der Planung der Gemeinkosten.

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensrechnung an der LMU München auf StudySmarter:

Definiere und beschreibe die Begriff “Einproduktrestriktion” und
“Mehrproduktrestriktion”.

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensrechnung an der LMU München auf StudySmarter:

Welche Gefahren / Probleme können bei der Vollkostenbetrachtung auftreten? Was
kann dem entgegengewirkt werden?

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensrechnung an der LMU München auf StudySmarter:

Nenne und beschreibe kurz Möglichkeiten einer vereinfachten Abbildung des
Unternehmensgeschehens. Wieso nutzt man vereinfachte Modelle?

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensrechnung an der LMU München auf StudySmarter:

Beschreibe den Unterschied zwischen Erlös- und Investitionsrechnung.

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensrechnung an der LMU München auf StudySmarter:

Beschreiben Sie kurz die bilanzielle Behandlung von F&E-Ausgaben nach IFRS sowie einen wesentlichen Unterschied zur entsprechenden HGB-Bestimmung :

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensrechnung an der LMU München auf StudySmarter:

Was versteht man unter einem Preisnehmer und Preissetzer?

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensrechnung an der LMU München auf StudySmarter:

Wie gestaltet sich der Entscheidungsprozess in Unternehmen?

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensrechnung an der LMU München auf StudySmarter:

Was versteht man unter einer Sensitivitätsanalyse?

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensrechnung an der LMU München auf StudySmarter:

Erläutere den Unterschied eines Share Deals und eines Asset Deals.

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensrechnung an der LMU München auf StudySmarter:

Beschreibe die Kapitalkonsolidierung.

Kommilitonen im Kurs Unternehmensrechnung an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensrechnung an der LMU München auf StudySmarter:

Unternehmensrechnung

Nennen Sie Aufgaben der Erfolgsrechnung.

– Ziel ist das Verknüpfen von Kosten und Erlösen. (Gegenüberstellung von Kosten und Erlösen zur Bestimmung des Erfolges eines Unternehmens ).
– Bestimmung des Beitrags zum Unternehmensgewinn von einzelnen Produkten oder Dienstleistungen (Stückerfolg)
– Produktbezogener Periodenerfolg durch Gegenüberstellung von produktspezifischen
Kosten und Erlösen einer Periode

Unternehmensrechnung

Nenne die 6 Schritte bei der Planung der Gemeinkosten.

1. Einteilung der Kostenstellen
2. Wahl der Bezugsgrößen
3. Festlegung der Planbezugsgrößen
4. Planung der Kosten je Kostenstelle
5. Durchführung der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung
6. Ermittlung der Zuschlagssätze und Verrechnung auf die Kostenträger

Unternehmensrechnung

Definiere und beschreibe die Begriff “Einproduktrestriktion” und
“Mehrproduktrestriktion”.

– Bei Einproduktrestriktion gibt es eine Ober- bzw. Untergrenze für eine einzelne
Entscheidungsvariable . Eine knappe Ressource wird von einem Ausbringungsgut
beansprucht (z.B: Spezialist für Knieoperation).

– Bei Mehrproduktrestriktion gibt es eine Ober- bzw. Untergrenze für mehrere
Entscheidungsvariablen . Mehrere Ausbringungsgüter beanspruchen gemeinsam
eine knappe Ressource . (z.B. Allgemeiner Chirurg).

Unternehmensrechnung

Welche Gefahren / Probleme können bei der Vollkostenbetrachtung auftreten? Was
kann dem entgegengewirkt werden?

Nach der Vollkostenbetrachtung führen höhere Produktionsmengen zu größerem Gewinn (bei gleich bleibendem Absatz), da die stückbezogenen fixen Fertigungsgemeinkosten für
jede produzierte ein eingelagerte Einheit den Gewinn steigern.
Dadurch können Anreize für das Management bestehen, Bestände aufzubauen, obwohl die
unternehmerisch wenig Sinn macht. Auch das Aufschieben fälliger Reparaturarbeiten kann
kurzfristig den Gewinn steigern.

– Bekämpfung: Stärkere Kontrolle von Fertigungsmengen; Mehrjährige Ausrichtung der
variablen Vergütungssysteme für verantwortliche Manager.

Unternehmensrechnung

Nenne und beschreibe kurz Möglichkeiten einer vereinfachten Abbildung des
Unternehmensgeschehens. Wieso nutzt man vereinfachte Modelle?

Es werden vereinfachte Modelle verwendet, um die hohe Komplexität des
Unternehmensgeschehens mit einem realistischen Budget darzustellen.
Aggregation : ähnliche Kosten oder Leistungen werden zu einem Posten
zusammengefasst.
Linearisierung und Durchschnittsbildung : es werden Kosten pro Stück angegeben
Vernachlässigung von Unsicherheit : es werden erwartete / prognostizierte Kosten
und Erlöse bei der Berechnung verwendet.
Vernachlässigung des Zeitwerts von Geld : es wird nicht betrachtet, zu welchem Zeitpunkt die Geschäftsvorfälle stattfinden.

Unternehmensrechnung

Beschreibe den Unterschied zwischen Erlös- und Investitionsrechnung.

Die Kosten- und Erlösrechnung bietet die Grundlage für operative Entscheidungen
(kurzfristig). Die Investitionsrechnung bietet die Grundlage für Entscheidungen mit
langfristiger Wirkung.

Unternehmensrechnung

Beschreiben Sie kurz die bilanzielle Behandlung von F&E-Ausgaben nach IFRS sowie einen wesentlichen Unterschied zur entsprechenden HGB-Bestimmung :

– Entwicklungsausgaben Aktivierungspflicht bei:
– Technischer Realisierbarkeit
– Absicht, das Projekt zu vollenden
– Fähigkeit, das Projektergebnis zu verkaufen oder selbst zu nutzen
– Künftiger ökonomischer Nutzen

– Forschungsausgaben als laufender Aufwand zu erfassen

Unternehmensrechnung

Was versteht man unter einem Preisnehmer und Preissetzer?

– Preissetzer kommen in Branchen mit wenigen Wettbewerbern vor;
kundenspezifische Aufträge und starke Marktmacht

– Preisnehmer kommen in Branchen mit zahlreichen Anbietern vor; homogene
Produkte

Unternehmensrechnung

Wie gestaltet sich der Entscheidungsprozess in Unternehmen?

– Problemfeststellung –> Informationsgewinnung → Prognose → Alternativenwahl
und Entscheidung → Implementierung und Performance-Messung

Unternehmensrechnung

Was versteht man unter einer Sensitivitätsanalyse?

Ziel ist die Analyse der Änderung des Gewinns bei Änderungen der Absatzzahlen, Anstiegen der Fixkosten, und anderer Parameter.

Unternehmensrechnung

Erläutere den Unterschied eines Share Deals und eines Asset Deals.

Share und Asset Deals sind beides Formen von Unternehmenszusammenschlüssen.
Beim Share Deal verkauft der Verkäufer seine Geschäftsanteile an das Zielunternehmen. Im
Falle des Asset Deals werden sämtliche ausgewählten Wirtschaftsgüter an den Käufer
veräußert. Rein wirtschaftlich betrachtet erwirbt der Käufer in beiden Varianten das
Zielunternehmen.

Unternehmensrechnung

Beschreibe die Kapitalkonsolidierung.

Die Kapitalkonsolidierung hat zum Zweck, Eigenkapitalbeteiligungen zwischen
Konzernunternehmen zu eliminieren. Falls Beteiligungswert (in Bilanz des
Mutterunternehmens) und der Buchwert des Eigenkapitals (in Bilanz des
Tochterunternehmens) sich nicht entsprechen:
– Entsteht ein Unterschiedsbetrag, der im Rahmen der sog. Kaufpreisallokation zu
verteilen ist. Kann durch “stille Reserven” in der Bilanz des Tochterunternehmens
begründet sein. Gemeinsam mit bisher nicht aktivierten Vermögenswerten in der
Bilanz des Tochterunternehmens, müssen diese durch zu- oder Abschreibungen mit
ihren fair values angesetzt werden.
Der verbleibende Betrag ist als Goodwill (Firmenwert) zu aktivieren.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Unternehmensrechnung an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Betriebswirtschaftslehre an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Makro

Strategic Marketing

Selected Topics in Organizational Behavior

Management and Economics of Network Industries (Technology and Innovation)

Wissenschaftstheorie

Managing the Front End of Innovation (Technology & Innovation)

Marketing & Strategy

Recht

Management of digital technologies

Managing the Front End of Innovation

Management and Economics of Platforms

Technik des betrieblichen Rechnungswesens

Mikroökonomie

Unternehmensrechnung

Statistik

Digital Media & Business

Kommunikationswissenschaften

Einführung in die PR

Externes Rechnungswesen

Privatrecht

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Unternehmensrechnung an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback