Strafrecht an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Strafrecht an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Strafrecht an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der LMU München auf StudySmarter:

1. Einführung
Wo wird der Strafantrag geregelt?

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der LMU München auf StudySmarter:

1. Einführung
Was umfasst die sog. "vorbeugende Bekämpfung von Straftaten"?

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der LMU München auf StudySmarter:

1. Einführung
Existiert die Möglichkeit das Strafverfahrensrecht bei OWIs anzuwenden?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der LMU München auf StudySmarter:

1. Einführung
Wie wirkt sich die Verjährung auf das Strafverfahren aus?

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der LMU München auf StudySmarter:

1. Einführung
Können alle Straftaten verjähren?

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der LMU München auf StudySmarter:

1. Einführung​​​​
Regelungen zu Beginn und Dauer der Verjährung

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der LMU München auf StudySmarter:

1. Einführung
Wo wird das Ruhen der Verjährung geregelt und wie wird dies angewandt? Nennen Sie Beispiele für das hemmen und ruhen einer Verjährung.
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der LMU München auf StudySmarter:

2. Der Beschuldigte
Wie ist das Strafverfahren aufgebaut?

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der LMU München auf StudySmarter:

2. Der Beschuldigte
Beschreiben Sie die einzelnen Verfahren des ErkenntnisVerfahrens

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der LMU München auf StudySmarter:

2. Der Beschuldigte
Offizialprinzip
(§, Bedeutung, Ausnahme?)

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der LMU München auf StudySmarter:

2. Der Beschuldigte
Legalitätsprinzip
(§, Bedeutung, Absicherung?)
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der LMU München auf StudySmarter:

2. Der Beschuldigte
Anklagegrundsatz

Kommilitonen im Kurs Strafrecht an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der LMU München auf StudySmarter:

Strafrecht

1. Einführung
Wo wird der Strafantrag geregelt?
§§ 77ff StGB

Strafrecht

1. Einführung
Was umfasst die sog. "vorbeugende Bekämpfung von Straftaten"?
Verhütung von Straftaten
  • Ziel: Verhindern von möglichen Schäden durch mögliche Straftaten
  • Beispiel: Streifendienst, Drogenaufklärungsprogramme
Vorsorge für die Verfolgung künftiger Straftaten
  • Ziel: Sicherung von Beweisen für ein künftiges Strafverfahren
  • Beispiel: DNA-Identitätsfeststellung nach § 81g StPO

Strafrecht

1. Einführung
Existiert die Möglichkeit das Strafverfahrensrecht bei OWIs anzuwenden?
Generell erfolgt die Ahndung von Owis auf Grundlage des OWiG und deren Nebengesetze (bsp. StVG).
Beachte: §46 OWiG regelt Anwendung vieler Vorschriften der StPO im OWi-Verfahren

Strafrecht

1. Einführung
Wie wirkt sich die Verjährung auf das Strafverfahren aus?
Die Strafverfolgung und die Vollstreckung von Strafen unterliegen dieser und können beim Eintreten dieser nicht mehr stattfinden.
= Verfahrenshindernis ->Einstellung des Verfahrens

Strafrecht

1. Einführung
Können alle Straftaten verjähren?
Nein Mord verjährt nicht! (§ 78 II StGB)

Strafrecht

1. Einführung​​​​
Regelungen zu Beginn und Dauer der Verjährung
Die Verjährung beginnt gemäß § 78a StGB sobald die Tat beendet ist
oder sollte der TBS der Erfolg sein, sobald dieser eintritt
Die Dauer ist in § 78 III StGB geregelt

Strafrecht

1. Einführung
Wo wird das Ruhen der Verjährung geregelt und wie wird dies angewandt? Nennen Sie Beispiele für das hemmen und ruhen einer Verjährung.
Gemäß § 78b StGB kann der Beginn oder das Weiterlaufen den Verjährung gehemmt sein. Also Ruht die Verjährung.
Beispiel § 78b I Nr.1 StGB: hier ruht die Verjährung bei Opfern dieser Straftaten bis zum 30 Lebensjahr.
Der Ablauf der Verjährung ist gem. § 78b Abs. 3 StGB (bis zum rechtskräftigen Abschluss des Verfahrens) gehemmt, wenn vor Ablauf der Verjährungsfrist ein Urteil des ersten Rechtszuges ergangen ist.
->Unterbrochen werden kann die Verjährung ebenfalls durch verschiedene Verfahren, wodurch die Frist immer wieder neu startet.
Absolute Verjährungsfrist ist jedoch die doppelte Dauer der ursprünglichen. (§78c III StPO)

Strafrecht

2. Der Beschuldigte
Wie ist das Strafverfahren aufgebaut?
Erkenntnisverfahren
  • Ermittlungsverfahren 
  • Zwischenverfahren
  • Hauptverfahren
  • ggf. Rechtsmittelverfahren
  • Endet mit rechtkraft eines Urteils
Vollsreckungsverfahren

Strafrecht

2. Der Beschuldigte
Beschreiben Sie die einzelnen Verfahren des ErkenntnisVerfahrens
Ermittlungsverfahren
  • StA Herrin des Verfahrens
  • Klärung ob Straftat vorliegt
  • Wer ist Beteiligt?
  • Ermittlungen
  • ...
  • Abschlussverfügung durch Eröffnung der Anklage oder EInstellung als Ende des Ermittlungsverfahrens
Zwischenverfahren
  • Beginnt sobald die Akten bei Gericht vorliegen
  • Prüfen der Zuständigkeit des Gerichts
  • Entscheidung über Zulassung der von der StA erhobenen Anklage zur Hauptverhandlung ->ist der Tatverdacht ausreichend für eine Wahrscheinliche Verurteilung?
Hauptverfahren
  • Prüfen ob Täter sich schuldig gemacht haben
       ->wenn ja, wie ist zu bestrafen?
Rechtsmittelverfahren
  • wenn man das Urteil nicht akzeptiert (Berufung)
    ->ansonsten wird das Urteil direkt Rechtskräftig

Strafrecht

2. Der Beschuldigte
Offizialprinzip
(§, Bedeutung, Ausnahme?)
  • §152 I StPO
  • StA zur Erhebung der Öffentlichen Klage berufen
    ->Strafverfolgung obliegt dem Staat
    ->Anklagemonopol der StA
  • Grundsätzlich staatlicher Strafanspruch ohne Rücksicht auf Willen des GS
  • Ausnahme: Strafantragsdelikte und Delikte die bestimtte Ermächtigung voraussetzen

Strafrecht

2. Der Beschuldigte
Legalitätsprinzip
(§, Bedeutung, Absicherung?)
  • §163 StPO bei Polizei / §152 (2) StPO bei StA
  • soweit gesetzlich nicht anders bestimmt, verpflichtet wegen aller verfolgbaren Straftaten einzuschreiten, insofern tatsächliche Anhaltspunkte vorliegen
  • Abgesichert durch Strafvereitelung im Amt und Möglichkeit ein Klageerzwingungsverfahren (§172 StPO) zu betreiben

Strafrecht

2. Der Beschuldigte
Anklagegrundsatz
Laut § 151 StPO:
Ohne Anklage keine gerichtliche Hauptverhandlung!


Gegenstand der Urteilsfindung ist in der Anklage bezeichnete Tat (§ 264 I StPO)
->Für andere Taten muss Nachtragsklage (§ 266 StPO) erhoben oder gesondertes Strafverfahren geführt werden

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Strafrecht an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Strafrecht an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

ÖRecht

Jugendstrafrecht

BWRW

BGB AT

Sachenrecht

Sachenrecht

Vewaltungsrecht

Zivilrecht

Öffentliches Recht

Probleme im Strafrecht

Rechtsphilosophie

ÖffR

Zivilrecht

Strafrecht I an der

Universität Erlangen-Nürnberg

strafrecht an der

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Strafrecht 2 an der

Universität Münster

Strafrecht 1 an der

Universität zu Köln

Strafrecht I an der

Universität Tübingen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Strafrecht an anderen Unis an

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Strafrecht an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login