Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München auf StudySmarter:

Def Prävention und Ziele

Beispielhafte Karteikarten für Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München auf StudySmarter:

Def: Pragmatische Störungen

Beispielhafte Karteikarten für Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München auf StudySmarter:

Pragmatische Anforderungen im Jugendalter

Beispielhafte Karteikarten für Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München auf StudySmarter:

Allgemeine Anforderungen im Jugendalter

Beispielhafte Karteikarten für Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München auf StudySmarter:

stufen der Prävention erklärung

Beispielhafte Karteikarten für Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München auf StudySmarter:

Entwicklungsverlauf Probleme in der Schriftsprache

Beispielhafte Karteikarten für Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München auf StudySmarter:

Entwicklungsverlauf SES weniger auffällig

Beispielhafte Karteikarten für Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München auf StudySmarter:

Late Talker und Late Bloomer

Beispielhafte Karteikarten für Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München auf StudySmarter:

4) Schwächen in der Organisation bzw. Repräsentation
von sprachlichem Wissen

Beispielhafte Karteikarten für Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München auf StudySmarter:

3) Unterschiedliche Strategien (Präferenzen) bei der Nutzung
sprachlicher Einheiten

Beispielhafte Karteikarten für Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München auf StudySmarter:

2)Funktionsbeeinträchtigungen im phonologischen AG

Beispielhafte Karteikarten für Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München auf StudySmarter:

frühe Indeikatoren von SES

Kommilitonen im Kurs Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München auf StudySmarter:

Störungen der Sprachentwicklung

Def Prävention und Ziele

Zuvorkommen, vorbeugen
– verhinderung best. unerwünschter Verhaltensweisen und Zuständen

– Gesundheit fördern, Krankheit und Unfälle sowie Folgen verhüten

-Kinder, bei denen auf Grund einer verzögerten Sprachentwicklung das Risiko der Manifestation einer SES besteht

-> 3 Jahre USES Diagnose möglich

Ziele:

– Minimierung oder Ausschalten von Risikofaktoren bei
gleichzeitigem Aufbau von Schutzfaktoren

– Aufbau familliärer Ressourcen

– Unterstützung bei Entwicklungsübergängen

– Kooperation verbessern

Störungen der Sprachentwicklung

Def: Pragmatische Störungen

„Auffälligkeiten in der Sprachverwendung von
Kindern und Jugendlichen.(…) Die Auffälligkeiten
resultieren aus einer mangelnden Anpassung der
Sprachverwendung an den jeweiligen Kontext.“

Störungen der Sprachentwicklung

Pragmatische Anforderungen im Jugendalter

•Diskursive Fähigkeiten
•Verstehen figurativer Sprache (Metaphern)
•Verstehen und Gebrauch von Witz und Ironie
•Umgang mit Sprache auf metasprachlicher Ebene

-> Sprache ist nicht nur Mittel, sondern auch Gegenstand des Lernprozesses

-> durch die stetig wachsenden Herausforderungen zu einer massiven Beeinträchtigung in der weiteren Entwicklung der pragmatisch-kommunikativen Fähigkeiten (trotz Rückbildung SES)

Störungen der Sprachentwicklung

Allgemeine Anforderungen im Jugendalter

•Biologische Entwicklung
•Übergang von Kindes- zum Erwachsenenstatus
•Emotionale Unabhängigkeit von den erwachsenen Bezugspersonen
•Finden der eigenen Identität
•Teilnahme an der Jugendkultur

Störungen der Sprachentwicklung

stufen der Prävention erklärung

Primäre Prävention:
– Beseitigung von Krankheitsursachen vor der Beeinträchtigung der Gesundheit, d.h. Verhinderung der Erkrankung
Sekundäre Prävention:
– Früherkennung und Eindämmung des Fortschreitens: Verhindern des Auftretens schwerer Krankheiten durch frühzeitige Erkennung und Behandlung

Tertiäre Prävention:
– Verhinderung von Folgeschäden und Rückfällen/
Schadensbegrenzung: Vermeidung einer Verschlechterung bei eingetretener Erkrankung durch Verhinderung von Komplikationen bzw. durch rehabilitative Maßnahmen

Störungen der Sprachentwicklung

Entwicklungsverlauf Probleme in der Schriftsprache

• Orthografie
• Lesetechnik (Probleme mit der Segmentation, automatische Worterkennung)
• Lesesinnverständnis und Textverständnis deutlich eingeschränkt
• Freies Schreiben (Verschriftlichen von Intentionen)
• eingeschränktes Repertoire an Satzkonstruktionen

Störungen der Sprachentwicklung

Entwicklungsverlauf SES weniger auffällig

Scheinbar Unauffällig (zentrale gramm. Regeln erworben)
– probleme Schnelles und zielsicheres Abrufen der lex. Einträge

– schlechtere Definitionsleistungen

– schlechtere Assoziationsleistungen

– Kenntnis und Verwendung von Hyperonymen, Hyponymen, Antonymen und Synonymen

– Umgang mit lexikalischer Ambiguität

– lenen von Fachtermini

– Diffuse, undifferenziert wirkende Beiträge in Unterrichtsgesprächen und Aufsätzen

Verstehen von abstrakten Begriffe/ figurativer Sprache

– Eingeschränkte Lesefähigkeiten (Lese- Sinnverständnis)

-> Teufelskreis

Störungen der Sprachentwicklung

Late Talker und Late Bloomer

aufholen 3. Geburtstag -> late Bloomer

– scheinbare Normalisierung (illusorisches Aufholen)
-> erneute Probleme v.a. in phon. Bewusstheit vor Einschulung

– Late Blommer langfristig im unteren Normbereich

– 16% der Late Talker haben SES

– 50% haben sprachliche Auffälligkeiten

Störungen der Sprachentwicklung

4) Schwächen in der Organisation bzw. Repräsentation
von sprachlichem Wissen

• Hierarchisierungsschwäche, d.h. generelle kognitive
Schwäche zur Bildung hierarchischer Strukturen
• Keine empirische Evidenz

Störungen der Sprachentwicklung

3) Unterschiedliche Strategien (Präferenzen) bei der Nutzung
sprachlicher Einheiten

2 unterschiedliche Strategien bei der Informationsverarbeitung:
– Holistisch-gestalthafte bzw. ganzheitliche (simultan)
Analytische(sequentielle) (sukzessiv)

• Annahme, dass SSES Kinder diese Strategien verschieden nutzen, z.B. generelle Präferenz analytischer Informationsverarbeitungsstrategien
 Problem: v.a. zu Beginn des Spracherwerbs eher größere Einheiten nötig
– Nachweis für derartige Strategien schwer!!

Störungen der Sprachentwicklung

2)Funktionsbeeinträchtigungen im phonologischen AG

Arbeitsgedächtniss modell

eingeschränkte Kapazität

-> Probleme bei

• Analyse der Wortformen
-> Dadurch auch bei Aufnahme neuer Wortformen in das mentale Lexikon
• Analyse syntaktischer Strukturen
-> Dadurch auch bei Erfassung syntaktisch-morphologischer Regelhaftigkeiten

Störungen der Sprachentwicklung

frühe Indeikatoren von SES

– Für den Sprechbeginn typische Wörter fehlen (z.B.
„nein“)
– Wörter relationaler Partikel ab 2 Jahren (z.B. „auf“,
„rein“)
– Prosodische und phonologische Auffälligkeiten
– Trochäische Wortbetonung wird nicht erworben
– SV ist eingeschränkt
– Kategorisierung ist eingeschränkt
– Verzögerte Spielentwicklung (überwiegend
funktionelles Spiel – wenig Symbolspiel)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Sprachtherapie an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Grundlagen sprachtherapeutischer Diagnostik

HNO 5

Stottern

SES kurz

Altfragen FH Campus Wien

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Störungen der Sprachentwicklung an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback