stat 3

Karteikarten und Zusammenfassungen für stat 3 an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs stat 3 an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für stat 3 an der LMU München auf StudySmarter:

Was sind latente Variablen, nenne ein Beispiel?

Beispielhafte Karteikarten für stat 3 an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist ein psychologischer Test

Beispielhafte Karteikarten für stat 3 an der LMU München auf StudySmarter:

Was sind zufällig wahre Werte?

Beispielhafte Karteikarten für stat 3 an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist ein testtheoretisches Modell?

Beispielhafte Karteikarten für stat 3 an der LMU München auf StudySmarter:

Was sind Manifeste Variablen, nenne ein Beispiel

Beispielhafte Karteikarten für stat 3 an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist ein Item

Beispielhafte Karteikarten für stat 3 an der LMU München auf StudySmarter:

Was gibt die Validität an?

Beispielhafte Karteikarten für stat 3 an der LMU München auf StudySmarter:

Durch welche ZV werden die Itemantworten des doppelten Zufallsexperimentes beschrieben?

Beispielhafte Karteikarten für stat 3 an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist ein "doppeltes Zufallsexperiment"?

Beispielhafte Karteikarten für stat 3 an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen diskreten und stetigen ZV?

Beispielhafte Karteikarten für stat 3 an der LMU München auf StudySmarter:

Was für einen Einfluss hat eine große Varianz der Fehlervariable von Items?

Beispielhafte Karteikarten für stat 3 an der LMU München auf StudySmarter:

Wie wird der berechnete Wert der Reliabilitätsformel definiert?

Kommilitonen im Kurs stat 3 an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für stat 3 an der LMU München auf StudySmarter:

stat 3

Was sind latente Variablen, nenne ein Beispiel?
nicht direkt beobachtbare Variablen, z.B Intelligenz, Aufmerksamkeit, Exztraversion, Depression

stat 3

Was ist ein psychologischer Test
ein wissenschaftliches
Routineverfahren zur Erfassung psychologischer Phänomene

stat 3

Was sind zufällig wahre Werte?
Für jedes Item i kann eine ZV definiert werden, deren Realisation der feste wahre Wert tau iPerson auf diesem Item ist

stat 3

Was ist ein testtheoretisches Modell?
Gleichungen, die manifeste und latente Variablen in Beziehung setzten

stat 3

Was sind Manifeste Variablen, nenne ein Beispiel
Variablen, die direkt beobachtbar sind, z.B. Physikalische Grüßen, Physiologische Grüßen oder Verhalten)

stat 3

Was ist ein Item
Einzelne Fragen oder Aufgaben aus einem Test

stat 3

Was gibt die Validität an?
Misst ein Test auch wirklich das, was es zu messen beansprucht?
Verschiedene Aspekte sin auch Inhaltsvalidität, Konstruktvalidität und Kriteriumsvalidität

stat 3

Durch welche ZV werden die Itemantworten des doppelten Zufallsexperimentes beschrieben?
Xi, Realisation xi (da zufällig gezogene Personen nach ihrer Wahl feste Personen sind)

stat 3

Was ist ein "doppeltes Zufallsexperiment"?
zwei hintereinander ausgeführte Zufallsexperimente: 1. Person wird zufällig gezogen
2. feste Person bearbeitet Text

stat 3

Was ist der Unterschied zwischen diskreten und stetigen ZV?
Diskret: ZV können endlich viele Werte annehmen
Stetig: unendlich viele Werte (Körpergröße)

stat 3

Was für einen Einfluss hat eine große Varianz der Fehlervariable von Items?
große Fehlervarianz
große Abweichung
geringe Genauigkeit

stat 3

Wie wird der berechnete Wert der Reliabilitätsformel definiert?
Die Reliabilität eines Items ist der Anteil
der Varianz des
systematischen
Teils der Itemantwort
an der gesamten Varianz der Itemantwort

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für stat 3 an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologie an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Allgemeine Psychologie II

Entwicklungspsycho

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für stat 3 an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback