Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München auf StudySmarter:

Was beschreibt das Penman-Monteith Modell?

Beispielhafte Karteikarten für Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist die Wassernutzungseffizienz (water use efficiency)?

Beispielhafte Karteikarten für Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München auf StudySmarter:

Welche Faktoren beeinflussen die Verdunstungsrate einer Oberfläche?

Beispielhafte Karteikarten für Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München auf StudySmarter:

Wie ist der Bowen Ratio definiert?

Beispielhafte Karteikarten für Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München auf StudySmarter:

Nennen Sie ein Verfahren, das direkt die Verdunstung misst

Beispielhafte Karteikarten für Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München auf StudySmarter:

Nennen Sie mindestens 3 Verfahren zur Messung der Verdunstung. Welche messen die aktuelle, welche die potentielle Verdunstung?

Beispielhafte Karteikarten für Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München auf StudySmarter:

Was beschreibt die potentielle Verdunstung?

Beispielhafte Karteikarten für Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München auf StudySmarter:

Was versteht man unter Evaporation und Transpiration?

Beispielhafte Karteikarten für Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München auf StudySmarter:

Wie funktionieren Niederschlagsradarsysteme?

Beispielhafte Karteikarten für Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München auf StudySmarter:

Welche drei Methoden kennen SIe zur Bestimmung des Gebietsniederschlags?

Beispielhafte Karteikarten für Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München auf StudySmarter:

Warum ist der Gebietsniederschlag wichtig?

Beispielhafte Karteikarten für Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München auf StudySmarter:

Welche Modelltypen gibt es zur Berechnung der Verdunstung? Welche Berechnen die aktuelle, welche die potentielle Verdunstung?

Kommilitonen im Kurs Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München auf StudySmarter:

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Was beschreibt das Penman-Monteith Modell?
Beschreibt ein Widerstandsmodell

Austausch sensibler und latenter Wärme; Gradient muss vorhanden sein
Größe des Flusses ist Funktion des Gradienten und eines „Widerstands“

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Was ist die Wassernutzungseffizienz (water use efficiency)?
Virtuelles Wasser: WIe viel wasser steckt z.B. in 1Kg Weizenmehl

Biomasse/Wasserverbrauch
Kohlenstoffassimilation/Wasserverbrauch (mol/g, g/kg)

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Welche Faktoren beeinflussen die Verdunstungsrate einer Oberfläche?
– (Netto-)Strahlung
– aktuelle Luftfeuchte
– Wasserverfügbarkeit
– Luftbewegung
– Rauhigkeit
– Dampfdruckgradient

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Wie ist der Bowen Ratio definiert?
– Energiebilanzverfahren
– Verhältnis von fühlbarer Wärme F zu latenter Wärme L

ß = F/L

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Nennen Sie ein Verfahren, das direkt die Verdunstung misst
Lysimeter (aktuell)
Cerazky Scheibe (potentiell)

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Nennen Sie mindestens 3 Verfahren zur Messung der Verdunstung. Welche messen die aktuelle, welche die potentielle Verdunstung?
Class A Pan (potentielle)
Cerazky Scheibe (potentielle)
Piche Evaporimeter (potentielle)
Lysimeter (aktuelle)
Eddy-Kovarianz Messung (aktuelle)

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Was beschreibt die potentielle Verdunstung?
Sie gibt an, wie viel Wasser bei gegebenen meteorologischen Verhältnissen verdunsten würde, wenn unbegrenzt Wassermengen zur Verfügung stehen würden

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Was versteht man unter Evaporation und Transpiration?
Evaporation:
Verdunstung über freien Wasserflächen sowie von vegetationsfreien Landflächen
Transpiration:
Verdunstung über der Oberfläche von Pflanzen

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Wie funktionieren Niederschlagsradarsysteme?
Elektromagnetische Strahlung im Mikrowellenbereich wird ausgesendet.
Reflektiertes Signal gibt Informationen über Größenverteilung von Eis- und Wassertropfen.

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Welche drei Methoden kennen SIe zur Bestimmung des Gebietsniederschlags?
1. Thiessen-Polygone
2. Inverse-Distance-Weighted – IDW
3. Geostatistik z.B. Kriging

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Warum ist der Gebietsniederschlag wichtig?
Die meisten hydrologischen Anwendungen benötigen räumlich verteilte Niederschlagsinformationen

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Welche Modelltypen gibt es zur Berechnung der Verdunstung? Welche Berechnen die aktuelle, welche die potentielle Verdunstung?
– Empirisch („kalibriert mit Daten“): potentielle Verdunstung
– Deterministisch (prozessorientiert/physikalisch): aktuelle Verdunstung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Geographie an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Hydrologie

Umweltfernerkundung

GVWL2

Statistik

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback