SES kurz an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für SES kurz an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs SES kurz an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für SES kurz an der LMU München auf StudySmarter:

Definition Leitlinien: SES

Beispielhafte Karteikarten für SES kurz an der LMU München auf StudySmarter:

Speicherhypothese vs. Abrufhypothese

Beispielhafte Karteikarten für SES kurz an der LMU München auf StudySmarter:

Pragmatische Entwicklung im Jugendalter

Beispielhafte Karteikarten für SES kurz an der LMU München auf StudySmarter:

Frühe Indikatoren von SES (Prävention)

Beispielhafte Karteikarten für SES kurz an der LMU München auf StudySmarter:

Begriffe SES und SSES

Beispielhafte Karteikarten für SES kurz an der LMU München auf StudySmarter:

mentales Lexicon Beziehungen 


Beispielhafte Karteikarten für SES kurz an der LMU München auf StudySmarter:

mentales Lexikon Organisationsprizipien

Beispielhafte Karteikarten für SES kurz an der LMU München auf StudySmarter:

Lexikalische Störungen Erscheinungsformen

Beispielhafte Karteikarten für SES kurz an der LMU München auf StudySmarter:

Speicherhypothese und Abrufhypothese

Beispielhafte Karteikarten für SES kurz an der LMU München auf StudySmarter:

Einteilung der Ursachenhypothesen nach Kany und Schöler

Beispielhafte Karteikarten für SES kurz an der LMU München auf StudySmarter:

Infoverab. Hypothese 1)

Beispielhafte Karteikarten für SES kurz an der LMU München auf StudySmarter:

2)Funktionsbeeinträchtigungen im phonologischen AG

Kommilitonen im Kurs SES kurz an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für SES kurz an der LMU München auf StudySmarter:

SES kurz

Definition Leitlinien: SES

• Zeitliche und inhaltliche Abweichungen von der normalen
Sprech-und Sprachentwicklung
• Im Sprachverständnis und/oder in der Sprachproduktion in gesprochener und geschriebener Sprache
• In einem, mehreren oder allen sprachlich-kommunikativen Bereichen (prosodisch, phonetisch-phonologisch, lexikalisch- semantisch, morphologisch-syntaktisch, pragmativ), des Weiteren auch auditive Verarbeitung und Wahrnehmung, Stimme, motorische Sprechkontrolle und Redefluss

SES kurz

Speicherhypothese vs. Abrufhypothese

Wortfindungsstörungen - Speicherhypothese
- Schwierigkeit, auf vorhandene lexikalische Einträge schnell und zielgerichtet zuzugreifen
- >zugrunde liegt:
- ein qualitatives Speicherdefizit der semantischen Repräsentation und/ oder
- ein qualitatives Speicherdefizit der phonologischen Repräsentation
In Spontansprache somit Symptome einer Wortfindungsstörung.


Wortfindungsstörungen - Abrufhypothese
- Speicherung der Lexikoneinträge gut, reiner Zugriff auf die phonologische Repräsentation der Wörter geloingt nicht.
- keine überzeugende empirische Evidenz.

SES kurz

Pragmatische Entwicklung im Jugendalter

•Biologische Entwicklung
•Übergang von Kindes- zum Erwachsenenstatus
•Emotionale Unabhängigkeit von den erwachsenen Bezugspersonen
•Finden der eigenen Identität
•Teilnahme an der Jugendkultur

Pragmatische Anforderungen im Jugendalter:
•Diskursive Fähigkeiten
•Verstehen figurativer Sprache (Metaphern)
•Verstehen und Gebrauch von Witz und Ironie
•Umgang mit Sprache auf metasprachlicher Ebene
- Sprache ist nicht nur Mittel, sondern auch
Gegenstand des Lernprozesses

- Selbst bei scheinbarer Rückbildung der
Symptomatik einer SSES kann es im Jugendalter
durch die stetig wachsenden Herausforderungen zu
einer massiven Beeinträchtigung in der weiteren
Entwicklung der pragmatisch-kommunikativen
Fähigkeiten kommen.

SES kurz

Frühe Indikatoren von SES (Prävention)

- Für den Sprechbeginn typische Wörter fehlen (z.B. „nein“)
- Wörter relationaler Partikel ab 2 Jahren (z.B. „auf“, „rein“)
- Prosodische und phonologische Auffälligkeiten
- Trochäische Wortbetonung wird nicht erworben
- SV ist eingeschränkt
- Kategorisierung ist eingeschränkt
- Verzögerte Spielentwicklung (überwiegend funktionelles Spiel – wenig Symbolspiel)

SES kurz

Begriffe SES und SSES

SES -> im Rahmen von primären Störungsbildern

SSES -> ohne organische, mentale oder emotionale Schädigungen


Sprachentwicklungsstörungen 

• Zeitliche und inhaltliche Abweichungen von der normalen
Sprech-und Sprachentwicklung
• Im Sprachverständnis und/oder in der Sprachproduktion in
gesprochener und geschriebener Sprache
• In einem, mehreren oder allen sprachlich-kommunikativen
Bereichen (prosodisch, phonetisch-phonologisch, lexikalisch-semantisch, morphologisch-syntaktisch, pragmativ), des Weiteren auch auditive Verarbeitung und Wahrnehmung, Stimme, motorische Sprechkontrolle und Redefluss

SES kurz

mentales Lexicon Beziehungen 


Beziehungen zw. Einträgen
-> Verknüpfungen untereinander aufgrund sem, phon.. Merkmale

-> Erwerb neuer Wörter fördert die Strukturierung und
Vernetzung der Einträge

-> Gute Verknüpfung (=Elaboration) wirkt sich positiv auf den Erwerb neuer Wörter aus

SES kurz

mentales Lexikon Organisationsprizipien

Organisation

1. Syntagmatische/ thematische Gliederungsstruktur
(nach Sinnbezirken / Themenfeldern)
2. Paradigmatische Struktur nach semantischen
Relationen (z.B. Hyperonymie /Hyponomie,
Kohyponomie, Synonyme, Polysemie, Antonymie)

SES kurz

Lexikalische Störungen Erscheinungsformen

A) Quantitative Defizite


- auf Konzept-/ Begriffsebene: Konzept-/ Begriffsarmut
zu wenige Erfahrungen mit den Dingen
- auf Wort-Ebene: Wortschatzarmut(es fehlen Einträge)!


B) Qualitative Defizite


- in der Speicherung der Wortbedeutungen
(semantische Repräsentation/ Lemma)
  -> zu wenig differenzierende semantische Merkmale

  -> zu wenige Verbindungne zu anderen Wortbedeutungen


- in der Speicherung der Wortformen
  (phonologische Repräsentation/ Wortform)

  -> grobe Klanggestalt
  -> besser anfang und Ende (Badewanneneffekt)


- Im Abruf/ der Aktivierung von Wortbedeutung und/ oder Wortform (semantisches/ phonologisches Abrufdefizit nach Glück)

  -> kein schneller  oder zielgerichteter Zugriff

  -> Zugriffs oder Abrufs. /Wortfindungss/ Wortabrufss

  -> Speicherhypothese und Abrufhypothese

SES kurz

Speicherhypothese und Abrufhypothese

Wortfindungsstörungen - Speicherhypothese
Schwierigkeit, auf vorhandene lexikalische Einträge schnell und zielgerichtet zuzugreifen
Kann als „Oberflächenphänomen“ beschrieben werden; zugrunde liegt:
- ein qualitatives Speicherdefizit der semantischen Repräsentation und/ oder
- ein qualitatives Speicherdefizit der phonologischen Repräsentation
In Spontansprache somit Symptome einer Wortfindungsstörung


Wortfindungsstörungen - Abrufhypothese
Vertreter der Abrufhypothese gehen davon aus, dass die Speicherung der Lexikoneinträge gut ist, der reine Zugriff auf die phonologische Repräsentation der Wörter aber nicht gelingt.
- keine überzeugende empirische Evidenz.

SES kurz

Einteilung der Ursachenhypothesen nach Kany und Schöler

Einschränkungen in der Informationsverarbeitung

Minderleistungenin spezifischen kognitiven Teilleistungen:

1. AVWS (auditive Wahrnehmung)
2. Funktionsbeeinträchtigungen im phonologischen Arbeitsgedächtnis (auditives Gedächtnis)
3. Verarbeitungsstrategien bei der Nutzung sprachlicher Informationen
4. Schwächen in der Organisation/Repräsentation von sprachlichem Wissen (Hierarchisierungsfähigkeit)


Biogenetische Ursachen
1. Genetisch
2. Spezifische Sprachsystemschwäche
3. Erworbene biologische Ursachen


Auffällige Erwachsenen-Kind-Interaktion

SES kurz

Infoverab. Hypothese 1)

umstrittene Definition von Wahrnehmung (Sprache vs. nicht Sprache)

- Basale Ebene (Töne, Geräusche)

- wahrnehmung sprachl. Reize (Laute, silben)

- phonologische Bewusstheit


-zu unspezifisch nur AVWS!! -> spezifische Störungen der auditiven Wahrnehmung

• Auditive Diskrimination (m vs. n)
• Lautmustererkennung (Rhythmus: Wahrnehmung + Wiedergabe)
• Zeitverarbeitung (u.a. Fusions-, Ordnungsschwelle: zeitliche Distanz zw. 2 Reizen)
• Phonologisches Arbeitsgedächtnis

SES kurz

2)Funktionsbeeinträchtigungen im phonologischen AG

Arbeitsgedächtniss modell

eingeschränkte Kapazität

-> Probleme bei

• Analyse der Wortformen
-> Dadurch auch bei Aufnahme neuer Wortformen in das mentale Lexikon
• Analyse syntaktischer Strukturen
-> Dadurch auch bei Erfassung syntaktisch-morphologischer Regelhaftigkeiten

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für SES kurz an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang SES kurz an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Grundlagen sprachtherapeutischer Diagnostik

Störungen der Sprachentwicklung

HNO 5

Stottern

Altfragen FH Campus Wien

Anatomie

Psychoakustik

Psychologie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für SES kurz an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Guten Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login