Radiotelemetrie an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Radiotelemetrie an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Radiotelemetrie an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Radiotelemetrie an der LMU München auf StudySmarter:

Das Raum-Zeit-System der Tiere

Beispielhafte Karteikarten für Radiotelemetrie an der LMU München auf StudySmarter:

Planung von Radiotelemetrie-Studien
Wichtige Fragen, die ich vor Beginn der Studie beantworten sollte

Beispielhafte Karteikarten für Radiotelemetrie an der LMU München auf StudySmarter:

Basic Equipment

Beispielhafte Karteikarten für Radiotelemetrie an der LMU München auf StudySmarter:

Sender


Beispielhafte Karteikarten für Radiotelemetrie an der LMU München auf StudySmarter:

Radiotelemetrie in der Praxis
Zwei Grundtypen

Beispielhafte Karteikarten für Radiotelemetrie an der LMU München auf StudySmarter:

Homing-in-on-the-animal

Beispielhafte Karteikarten für Radiotelemetrie an der LMU München auf StudySmarter:

Triangulation

Beispielhafte Karteikarten für Radiotelemetrie an der LMU München auf StudySmarter:

Raumbezogene Analysen
Biologische Fragestellungen

Beispielhafte Karteikarten für Radiotelemetrie an der LMU München auf StudySmarter:

unterschiedliche Methoden der Flächenbestimmung

Beispielhafte Karteikarten für Radiotelemetrie an der LMU München auf StudySmarter:

Contouring-Methoden

Vorteile gegenüber Polygon-Methoden


Beispielhafte Karteikarten für Radiotelemetrie an der LMU München auf StudySmarter:

Prinzip des parametrischen Kernel-Contourings:

Beispielhafte Karteikarten für Radiotelemetrie an der LMU München auf StudySmarter:

hCV für individuellen Datensatz berechnen,

Problem bei Analyse mehrerer Individuen 

Kommilitonen im Kurs Radiotelemetrie an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Radiotelemetrie an der LMU München auf StudySmarter:

Radiotelemetrie

Das Raum-Zeit-System der Tiere

Die Kenntnis des Raum-Zeit-Systems der Tiere ist wesentlich für das Verständnis ihrer Ökologie und ihres Verhaltens – und für ihren Schutz !


Biologische Fragestellungen

1. deskriptiv

• Was tun Tiere überhaupt ?
• Was ist ihr Raumbedarf?
• Wie und wie häufig interagieren sie ?


2. korrelativ

• Besitzen sie Habitatpräferenzen und wenn ja welche ?
• Gibt es Beziehungen zw. dem Raumbedarf und anderen Parametern (z.B. Geschlecht, Größe)


3. kausale Studien

• Ursachen für das Überleben/Sterben von Populationen
• Sozialverhalten


Zur Bearbeitung vieler dieser Fragen muss ich wissen, wann ein Tier wo war --> VHF Radio

Telemetrie und Satellitentelemetrie

VHF = Very High Frequency, Bereich von 30 bis 300 Mhz

Radiotelemetrie

Planung von Radiotelemetrie-Studien
Wichtige Fragen, die ich vor Beginn der Studie beantworten sollte

Habe ich überhaupt genügend Zeit ...
• zur Beschaffung des Equipments (oftmals lange Lieferzeiten)
• zur Erprobung der Befestigung (Tricks werden oft nicht mit publiziert)?
• zum Test der Reichweite im jeweiligen Gelände ?
• genügend Daten zu sammeln ?
• zur Analyse der Daten ?


Werde ich genügend Individuen fangen ?
• Fangtechnik (Art, Ort, eventuell „biased“?, Ursache für Verhaltensänderungen)
• Fangzeitpunkt


Kann ich meine Art erfolgreich Radiotelemetrieren ?
• Verhältnis Tiergröße zu Sendergröße

• Statistisch notwendige Anzahl an Individuen (5% Signifikanzschranke bei nicht-
parametrischen Tests) --> Poweranalyse
• Abwägung zwischen effizienter Zahl an Ortungsdaten und statistischer Aussagekraft
(z.B. bei zeitliche Autokorrelation)


Kann ich mir das finanziell leisten ?
- Geräte

- Fahrtkosten etc.
- Analyse-Software (z.B. ArcGIS)

- Manpower: Profis versus Hiwis versus Bachelor-/Masterstudierende

Radiotelemetrie

Basic Equipment

Sender --Signale --> Empfänger --Daten--> Software

Radiotelemetrie

Sender


Die Wahl der Abmessung ist ein Kompromiss zwischen Tiergröße, Lebensdauer und Reichweite: 

  • Daumenregeln:
    - 3-5% bei fliegenden Tieren
    - 5-10% bei terrestrischen Tieren


  • Die Reichweite ist abhängig von Distanz und Medium: Dämpfung in Wasser
  • Der Kompromiss zwischen Lebensdauer und Gewicht: Anstieg der Sender-Lebensdauer in Abhängigkeit von der Batteriegröße
  • Die Abwägung zwischen innerer und äußerer Anbringung der Sender.

• Äußere Anbringung bedeutet eine ständige Belastung.
• Implantation bedeutet einmal einen starken Eingriff.

Radiotelemetrie

Radiotelemetrie in der Praxis
Zwei Grundtypen

• Homing-in-on-the-animal
• Triangulation

Radiotelemetrie

Homing-in-on-the-animal

  • Verfolgung sich bewegender Tiere
  •  Ortsbestimmung über
    - Abschätzung von Richtung und Distanz (schwierig, ungenau)
    - zeitversetzte Kreuzpeilung (leichter, aber ebenfalls ungenau)


Vorteil
• Schnelle Reaktion auf Ortswechsel, auch über größere Entfernung.
• Weniger personalaufwendig.


Nachteil
• Nur grobe Ortsbestimmung
(meist keine Punktdaten --> reduzierte Auswertungsmöglichkeiten).

Radiotelemetrie

Triangulation

Synchrone Kreuzpeilung.
Vorteil: Punktgenaue Ortung.
Nachteil: Personalintensiv.


  • Um den Aufenthaltsort eines Tieres genau zu bestimmen, braucht man min. 2 Peilungen, die 90° auseinanderliegen sollten (besser 3 a 20°).
  • Richtung des stärksten Empfangs wird ermittelt und in der Karte eingezeichnet;
  • der Schnittpunkt zweier synchroner Peilungen markiert den Aufenthaltsort eines Tieres.

Radiotelemetrie

Raumbezogene Analysen
Biologische Fragestellungen

• Wo halten sich die Tiere auf ?
• Welchen Flächenanspruch hat ein Individuum/eine Population (home ranges)?
• Können wir Wahrscheinlichkeiten für den Aufenthalt in einem bestimmten Bereich der Landschaft ableiten ?

Radiotelemetrie

unterschiedliche Methoden der Flächenbestimmung

• Minimum convex polygon MCP
• parametrische Kernel-Methode (Naef-Daenzer 1993)
• nicht-parametrische Kernel-Methode (Getz & Wilmers 2004)


Unterschiedlich gut; unterschiedlich häufig angewendet !

Radiotelemetrie

Contouring-Methoden

Vorteile gegenüber Polygon-Methoden


• Geringere Verzerrung durch Ausreißer
• Darstellung von genesteten Wahrscheinlichkeitsräumen ohne Informationsverlust durch das Weglassen von Ortungspunkten.
• Aktivitätszentren werden sichtbar.

Radiotelemetrie

Prinzip des parametrischen Kernel-Contourings:

• Einteilung der Landschaft in ein Gitternetz.
• Definition einer Wahrscheinlichkeitsverteilung (= Unschärfeglocke; definiert durch den Glättungsparameter h) für jedes Raster in dem ein Ortungspunkt liegt.
• Ermittlung der Summen-Aufenthaltswahrscheinlichkeit für jeden Gitterquadranten.
• Darstellung der Summenaufenthaltswahrscheinlichkeit für die gesamte Landschaft.

Radiotelemetrie

hCV für individuellen Datensatz berechnen,

Problem bei Analyse mehrerer Individuen 

  • Unterschiedliche Glättung der berechneten Aufenthaltsräume, je nach Höhe
    des h-Wertes.
  • Verwendung des Mittelwertes über alle individuellen h-Werte
    (Vergleichbarkeit bleibt erhalten).


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Radiotelemetrie an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Radiotelemetrie an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Testverfahren (Referate)

Vorlesung

Umweltrecht

Staatsorgane des Bundes

3 - Konkurrenz

Allgemeine Grundrechtslehren

einzelne Grundrechte

4 - Koexistenz etc.

Stoffflüsse

Stoffflüsse

Allgemeines Verwaltungsrecht

Europarecht

C - Struktur von ÖS

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Radiotelemetrie an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback