Quanti 3-4 an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Quanti 3-4 an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Quanti 3-4 an der LMU München auf StudySmarter:

Wie erfolgt eine Itemanalyse?

Beispielhafte Karteikarten für Quanti 3-4 an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist Indexbildung und wann ist diese sinnvoll?

Beispielhafte Karteikarten für Quanti 3-4 an der LMU München auf StudySmarter:

Wann braucht man Dimensionen und Indikatoren?

Beispielhafte Karteikarten für Quanti 3-4 an der LMU München auf StudySmarter:

Welche vier Gütekriterien sind bei der Messung stets zu beachten?

Beispielhafte Karteikarten für Quanti 3-4 an der LMU München auf StudySmarter:

Was trifft auf Messungen zu?

Beispielhafte Karteikarten für Quanti 3-4 an der LMU München auf StudySmarter:

Welche fünf Skalenniveaus gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Quanti 3-4 an der LMU München auf StudySmarter:

Was bedeutet isomorphe und homomorphe Abbildung?

Beispielhafte Karteikarten für Quanti 3-4 an der LMU München auf StudySmarter:

Aus welchen drei konkreten Phasen besteht die Messung?

Beispielhafte Karteikarten für Quanti 3-4 an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen direktem und indirektem Messen?

Beispielhafte Karteikarten für Quanti 3-4 an der LMU München auf StudySmarter:

Wann spricht man von einem individualistischen (atomic) Fehlschluss?

Beispielhafte Karteikarten für Quanti 3-4 an der LMU München auf StudySmarter:

Wann spricht man von einem ökologischen Fehlschluss?

Beispielhafte Karteikarten für Quanti 3-4 an der LMU München auf StudySmarter:

Welches Skalenniveau hat das höchste Informationsgehalt und welches die meisten zulässigen Transformationen?

Kommilitonen im Kurs Quanti 3-4 an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Quanti 3-4 an der LMU München auf StudySmarter:

Quanti 3-4

Wie erfolgt eine Itemanalyse?

– Summenscore der Rohitems bestimmen

– Trennschärfekoeffizient: Korrelation eines Rohitems mit Summenscore

– Rohitems mit höchstem Trennschärfekoeffizienten wählen

Quanti 3-4

Was ist Indexbildung und wann ist diese sinnvoll?

– Variablen, deren Werte sich aus Rechenoperation mehrerer anderer Variablen ergeben

– Nur sinnvoll, wenn alle Variablen das selbe Konstrukt reliabel und valide messen und mit der selben Metrik gemessen sind

Quanti 3-4

Wann braucht man Dimensionen und Indikatoren?

– Bei Beobachtungsbegriffen (Alter, Geschlecht) braucht man keine

– Bei theoretischen Begriffen braucht man mehrere Dimensionen und Indikatoren

– Zwischenstufe: Keine Dimensionen, dafür viele Indikatoren

– Höhere Sicherheit der Messung, Messungen mit nur einem Indikator oft anfällig für Messfehler

Quanti 3-4

Welche vier Gütekriterien sind bei der Messung stets zu beachten?

Objektivität, Reliabilität, Validität, Hierarchisches Verhältnis

Objektivität

– Messergebnisse sind unabhängig von der Messperson

– Durchführungsobjektivität

– Auswertungsobjektivität

– Bei quantitativen Verfahren sehr hoch

Reliabilität

– Ausmaß, in dem eine Messung bei wiederholter Anwendung dieselben Werte liefert, Reproduzierbarkeit

– Verfahren zur Bestimmung von Reliabilität: Test-Retest (Ausmaß zeitlicher Stabilität), Paralleltest (Übereinstimmung äquivalenter Messinstrumente), Split-Half-Verfahren (zwei Testhälften und deren Korrelation)

Validität

– Ausmaß, in dem das Instrument misst, was es vorgibt zu messen

– Verfahren zur Bestimmung von Validität: Inhalts-, Kriteriums-, Übereinstimmungs-, Vorhersage- und Konstruktvalidität

Hierarchisches Verhältnis

– Ohne Objektivität keine Reliabilität, ohne Reliabilität keine Validität

– Bei geringer Reliabilität durch viele Messfehler ist Validität auch gering

– Bei hoher Reliabilität und systematischen Fehlern jedoch auch

Quanti 3-4

Was trifft auf Messungen zu?

– Messen auf Nominalskala ist immer möglich

– Höheres Messniveau ist besser, da höherer Informationsgehalt

– Je nach Skalenniveau muss das empirische Relativ bestimmte Eigenschaften (Axiome) erfüllen, diese werden jedoch meist nicht überprüft

Quanti 3-4

Welche fünf Skalenniveaus gibt es?

Nominal, Ordinal, Intervall, Ratio, Absolut

Nominalskala

– Es muss Äquivalenzrelation (gleich, ungleich) gelten

– Geschlecht, Beruf, Familienstand

– Zulässige Transformation: Jede eindeutige

Ordinalskala

– Ordnungsrelation (größer, kleiner)

– Schicht, Schulnoten

– Zulässige Transformation: Jede ordnungserhaltende

Intervallskala

– Abstände

– Temperatur in Celsius, Jahreszahlen

– Zulässige Transformation: Jede positiv lineare

Ratioskala

– Nullpunkt

– Temperatur in Kelvin, Einkommen, Ausbildungsdauer

– Zulässige Transformation: Jede positiv proportionale

Absolutskala

– Einheiten festgelegt

– Häufigkeiten, Wahrscheinlichkeiten

– Zulässige Transformation: Keine, wenn dann Identitätsbewahrende

Quanti 3-4

Was bedeutet isomorphe und homomorphe Abbildung?

– Isomorphismus: Eindeutige und umkehrbare Zuordnung

– Homomorphismus: Nicht umkehrbare Zuordnung

Quanti 3-4

Aus welchen drei konkreten Phasen besteht die Messung?

Konzeptspezifikation, Operationalisierung, Messung

1. Konzeptspezifikation

– Genaue Definition der Begriffe, die gemessen werden sollen

– Theoretische Konstrukte enthalten meist unterschiedliche theoretische Dimensionen, die zu definieren sind

2. Operationalisierung

– Anweisungen, wie in einem theoretischen Begriff spezifizierte Eigenschaften beobachtbaren Sachverhalten zugeordnet werden sollen

– Zur Vergleichbarkeit sind eindeutige nachvollziehbare Operationen nötig

– Messung, Skalierung und Indexbildung sind Spezialfälle der Operationalisierung

3. Messung

– Strukturtreue Abbildung eines empirischen Relativs in ein numerisches Relativ

– Repräsentationsproblem: Gibt es eine Skala, die das Relativ strukturtreu abbildet?

Quanti 3-4

Was ist der Unterschied zwischen direktem und indirektem Messen?

Direkte Messung

– Direkt beobachtbare Merkmale (zB Geschlecht, Gewicht, Größe)

– Unproblematisch

Indirekte Messung

– Nicht direkt beobachtbare Merkmale

– Es werden (multiple) Indikatoren benötigt

– Zuordnung und Auswahl muss in der Phase der Konzeptspezifikation geklärt werden

– Beispiele: Messung des Wohlstands von Nationen, Messung von sozialen Schichten

Quanti 3-4

Wann spricht man von einem individualistischen (atomic) Fehlschluss?

– Individualeffekt muss nicht unbedingt zu einer korrespondierenden Kollektivhypothese führen

– Man kann nicht von Individualrelationen auf entsprechende Relationen auf Kollektivebene schließen

Quanti 3-4

Wann spricht man von einem ökologischen Fehlschluss?

Zusammenhang auf Kollektivebene ist nicht unbedingt auch auf Individualebene gegeben

Quanti 3-4

Welches Skalenniveau hat das höchste Informationsgehalt und welches die meisten zulässigen Transformationen?

Informationsgehalt:

Nominal < Ordinal < Intervall < Ratio < Absolut

Zulässige Transformationen:

Absolut < Ratio < Intervall < Ordinal < Nominal

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Quanti 3-4 an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Quanti 3-4 an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback