Psychologie an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Psychologie an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Psychologie an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

illness

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

disease

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

sickness

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Gesundheit Definition

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Statistische Norm

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Idealnorm

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Funktionsnorm

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Therapeutische Norm

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

dichotom

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Sichtweise eines Kontinuums

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Ätiologie

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Pathogenese

Kommilitonen im Kurs Psychologie an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Psychologie

illness

subjektive Sich-Krank-Fühlen

Psychologie

disease

Krankheit im Sinne eines medizinischen Befundes

Psychologie

sickness

Die gesellschaftliche Sicht: Da seine Leistungsfähigkeit eingeschränkt ist, kann der Kommilitone sich nicht mehr auf die Prüfung vorbereiten sowie seinem Nebenjob im Krankhaus nachgehen. Unser Sozialversicherungssystem setzt hier an und leistet Hilfe: Er wird vom Arzt behandelt und „krankgeschrieben“, und seine Krankenversicherung übernimmt die Behandlungskosten

Psychologie

Gesundheit Definition

Abwesenheit von Krankheit ; WHO: Vorhandensein vollkommenen Wohlergehens (=Idealnorm)

Psychologie

Statistische Norm

orientiert sich an tatsächlichen, statistischen Werten, also an Ist-Werten (z. B. Mittelwert der Bevölkerung, Prozentangaben, Häufigkeit, etc. ). In diesem Zusammenhang kann z. B. ein Wert als „normal“ angesehen werden, wenn er häufig auftritt.

Psychologie

Idealnorm

meint einen wünschenswerten Soll-Wert, z. B. völlige Schmerzfreiheit, vollkommene Gesundheit

Psychologie

Funktionsnorm

bezieht sich auf eine ausreichende Funktionsfähigkeit (z. B. beruflich oder sozial). Bsp.: Als ein Kriterium bei der Diagnose einer Angststörung ist zu prüfen, ob der Patient durch seine Ängste in seinem Alltag oder Beruf eingeschränkt ist.

Psychologie

Therapeutische Norm

bezieht sich auf die therapeutische Bedeutung eines Normwertes. Kann beispielsweise das Risiko für Folgeerkrankungen ab einem bestimmten Blutdruckwert gesenkt werden, gilt dieser Wert als therapeutische Norm.

Psychologie

dichotom

Dichotom bedeutet zweipolig, also schwarz oder weiß, „krank“ oder „gesund“

Psychologie

Sichtweise eines Kontinuums

der Zustand des Patienten am besten durch seine Position auf einer Dimension zwischen den Polen „absolut krank“ und „vollkommen gesund“ zu beschreiben ist.

Psychologie

Ätiologie

Ursachen einer Krankheit. Während der ätiologische Faktor eines grippalen Infektes beispielsweise das Virus ist, spielen bei der Entwicklung einer Depression immer mehrere Faktoren eine Rolle (Multikausalität).

Psychologie

Pathogenese

Entstehung und Entwicklung einer Krankheit. Auch hier weiß man wesentlich mehr über die Pathogenese von medizinischen als von psychischen Erkrankungen. Bei einem grippalen Infekt gelangen die Viren beispielsweise in den Nasopharynx, vermehren sich dort in den Epithelzellen und zerstören diese.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Psychologie an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologie an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Psychologie an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback