Pneumologie an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Pneumologie im Medizin Studiengang an der LMU München in Augsburg

CitySTADT: Augsburg

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Pneumologie an der LMU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Pneumologie an der LMU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Pneumologie an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Pneumologie an der LMU München auf StudySmarter:

Diagnostik bei akuter Asthma-Exazerbation

Beispielhafte Karteikarten für Pneumologie an der LMU München auf StudySmarter:

Stufentherapie bei Asthma bronchiale

Beispielhafte Karteikarten für Pneumologie an der LMU München auf StudySmarter:

Lungenfunktionsdiagnostik bei Asthma bronchiale

Beispielhafte Karteikarten für Pneumologie an der LMU München auf StudySmarter:

Asthma bronchiale

Symptome/Klinik Allgemeine Symptomatik


Beispielhafte Karteikarten für Pneumologie an der LMU München auf StudySmarter:

Medikamentöse Behandlung von COPD

Beispielhafte Karteikarten für Pneumologie an der LMU München auf StudySmarter:

Welche Einteilung ist maßgeblich bei der Einteilung der Schwere der COPD

Beispielhafte Karteikarten für Pneumologie an der LMU München auf StudySmarter:

COPD

Pathophysiologie

Beispielhafte Karteikarten für Pneumologie an der LMU München auf StudySmarter:

COPD

Symptome/Klinik Spezifische Symptome • Leitsymptome

Beispielhafte Karteikarten für Pneumologie an der LMU München auf StudySmarter:

Auslöser eines akuten Asthmaanfalls

Beispielhafte Karteikarten für Pneumologie an der LMU München auf StudySmarter:

Medikamentöse Behandlung von Asthma bronchiale

Beispielhafte Karteikarten für Pneumologie an der LMU München auf StudySmarter:

Apparative Diagnostik COPD

Beispielhafte Karteikarten für Pneumologie an der LMU München auf StudySmarter:

Wie sieht eine Person im Endstatium der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung aus?

Beispielhafte Karteikarten für Pneumologie an der LMU München auf StudySmarter:

Pneumologie

Diagnostik bei akuter Asthma-Exazerbation

Anamnese
• Auslöser der akuten Symptomatik
• Anzahl der Exazerbationen
Klinische Untersuchung

Inspektion
• Thorakale Einziehungen
• Bei längerem Verlauf: Ggf. Fassthorax
• Auskultation
• Verlängertes Exspirium mit Giemen und Brummen
• Abgeschwächtes Atemgeräusch, ggf. „Silent Lung“
• Tachypnoe
• Perkussion
• Hypersonorer Klopfschall
• Tiefstehendes, wenig verschiebliches Zwerchfell

Pneumologie

Stufentherapie bei Asthma bronchiale

Siehe Folie

Pneumologie

Lungenfunktionsdiagnostik bei Asthma bronchiale

Spirometrie: FEV1↓, Tiffeneau-Index (FEV1/FVC)↓ = Obstruktive
Ventilationsstörung mit Erhöhung des Atemwegswiderstandes
• Bronchospasmolysetest
• Komplette Reversibilität der Obstruktion durch Bronchodilatatoren:
Nachweis eines Asthma bronchiale
• Teilreversibilität: Therapieversuch mit hochdosierten ICS ± weiteren
Antiasthmatika für 4 Wochen und anschließender
Reversibilitätsprüfung

Pneumologie

Asthma bronchiale

Symptome/Klinik Allgemeine Symptomatik


• Chronischer Husten oder Räusperzwang, teilweise auch als primär einziges
Symptom
• Kurzatmigkeit/Dyspnoe

• Häufig atopische Komorbiditäten, bspw. atopisches Ekzem

Pneumologie

Medikamentöse Behandlung von COPD

• Gutes Ansprechen auf
Parasympatholytika
(z.B.
Ipratropiumbromid)
und langwirksame β2-
Sympathomimetika
(z.B. Formoterol)
• Roflumilast: Bei
Exazerbationen trotz
Therapie mit LABA/
ICS oder LABA/
LAMA/ICS
• Akuttherapie bei Exazerbation:
Gutes Ansprechen auf
systemische Glucocorticoide

Pneumologie

Welche Einteilung ist maßgeblich bei der Einteilung der Schwere der COPD

Maßgeblich ist die klinische Einteilung in
Patientengruppen nach GOLD
• Der Schweregrad der Obstruktion soll aber weiterhin in einer
kombinierten Einschätzung der COPD berücksichtigt werden, um ggf.
Diskrepanzen zwischen objektiver Obstruktion und Symptomschwere
zu berücksichtigen.

Pneumologie

COPD

Pathophysiologie

Durch inhalative Noxen kommt es zur chronischen Entzündung der kleinen
Atemwege (Bronchiolen) → Fibrosierung, Parenchymverlust (u.a. Zerstörung
des Flimmerepithels) der Atemwege, bronchiale Instabilität und vermehrte
Schleimproduktion → (Forcierte) Exspiration führt zum Bronchialkollaps =
FEV1↓ → Chronisch progrediente Obstruktion
• Die Kombination folgender Faktoren begünstigt den Parenchymverlust der
Alveolen:
• Nikotinabusus und bronchopulmonale Infekte verschieben das
Proteasen-/Proteaseninhibitor-Gleichgewicht zugunsten der Proteasen
• Oxidativer Stress durch Tabakrauch potenziert die
Schädigungsmechanismen im pulmonalen Gewebe

Proinflammatorische Zytokine aus Entzündungszellen begünstigen die
Migration weiterer destruktiv wirkender Entzündungszellen in das
pulmonale Gewebe
• Die gestörte Exspiration führt zur Lungenüberblähung („gas trapping“)
• Konsequenz: Residualvolumen↑ + Intrathorakales Gasvolumen↑ +
Atemzugvolumen↓ → Emphysem

Durch inhalative Noxen kommt es zur chronischen Entzündung der kleinen
Atemwege (Bronchiolen) → Fibrosierung, Parenchymverlust (u.a. Zerstörung
des Flimmerepithels) der Atemwege, bronchiale Instabilität und vermehrte
Schleimproduktion → (Forcierte) Exspiration führt zum Bronchialkollaps =
FEV1↓ → Chronisch progrediente Obstruktion
• Die Kombination folgender Faktoren begünstigt den Parenchymverlust der
Alveolen:
• Nikotinabusus und bronchopulmonale Infekte verschieben das
Proteasen-/Proteaseninhibitor-Gleichgewicht zugunsten der Proteasen
• Oxidativer Stress durch Tabakrauch potenziert die
Schädigungsmechanismen im pulmonalen Gewebe

Proinflammatorische Zytokine aus Entzündungszellen begünstigen die
Migration weiterer destruktiv wirkender Entzündungszellen in das
pulmonale Gewebe
• Die gestörte Exspiration führt zur Lungenüberblähung („gas trapping“)
• Konsequenz: Residualvolumen↑ + Intrathorakales Gasvolumen↑ +
Atemzugvolumen↓ → Emphysem

Eine obstruktive Ventilationsstörung ist bei fortschreitender COPD und
Lungenemphysem kaum reversibel, da pathophysiologisch irreversible Prozesse
wie Fibrose und Destruktion im Vordergrund stehen!

Pneumologie

COPD

Symptome/Klinik Spezifische Symptome • Leitsymptome

Chronischer Husten und Auswurf
• Typisch ist das morgendliche Abhusten von Sputum
• Dyspnoe: Initial Belastungsdyspnoe, im Verlauf jedoch dauerhafte
Dyspnoe
Leitsymptome: „AHA“ = Auswurf, Husten, Atemnot
• Weitere Symptome
• Ggf. Lippen- und Fingernagelzyanose durch Hypoxämie
• Ggf. Zeichen der Rechtsherzdekompensation bei fortgeschrittenem
Cor pulmonale
• Unterschenkelödeme
• Gestaute Halsvenen
• Bei langjähriger Hypoxie: Ggf. Uhrglasnägel und
Trommelschlägelfinger
• Bei langjähriger COPD (insb. im Emphysemstadium): Fassthorax

Pneumologie

Auslöser eines akuten Asthmaanfalls

Allergien
Infektionen
• Körperliche Anstrengung (sog. Anstrengungs- oder Belastungsasthma)
• Kalte Luft
• Medikamente: ASS, Betablocker
• Chemisch-toxische Stoffe
• Psychogene Auslösung durch Konditionierung

Pneumologie

Medikamentöse Behandlung von Asthma bronchiale

• Langzeittherapie: Gutes
Ansprechen auf inhalative
Glucocorticoide
• Akuttherapie bei Exazerbation:
Gutes Ansprechen auf
kurzwirksame β2-
Sympathomimetika und
systemische Glucocorticoide

Pneumologie

Apparative Diagnostik COPD

Pulsoxymetrie: Bei Sauerstoffsättigung (SaO2) <94% ist eine BGA indiziert
• Lungenfunktionstestung
• Typische Befunde
• FEV1 und FEV1/VC (Tiffeneau-Index)↓, Residualvolumen↑,
intrathorakales Gasvolumen↑, Diffusionskapazität↓
• Differenzierung COPD / Asthma bronchiale
• Bronchospasmolyse-Test: Kein wesentlicher Anstieg
von FEV1 bei COPD (ΔFEV1 <12% bzw. <200 mL)

Stellenwert/Aussagekraft: Zur Diagnosesicherung (siehe:
Klassifikation)
• Bei Exazerbation sind die Werte nicht zur Klassifikation geeignet
• Konventionelles Röntgen-Thorax
• Ausschluss eines Infiltrates
• Zeichen eines Lungenemphysems

Bild eines Fassthorax
• Horizontal verlaufende Rippen, weite Interkostalräume
• Zwerchfell tief stehend und abgeflacht

Strahlentransparente Lunge mit Rarefizierung der
peripheren Gefäße
• Durch emphysematisch verändertes Lungengewebe
vergrößerter Retrosternalraum im Seitenbild
• Zeichen eines Cor pulmonale
• Erweiterte Pulmonalarterien
• CT-Thorax
• Charakterisierung und Beurteilung der Verteilung eines
Lungenemphysems
• Darstellung von Bronchiektasen als Ursache für rezidivierende
Infektexazerbation
• Darstellung von Bullae, ggf. vor einer operativen Resektion

Pneumologie

Wie sieht eine Person im Endstatium der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung aus?

erschwerte Atmung erfordert einen erschöpfenden Einsatz der Atemhilfsmuskulatur
und führt im Endstadium zum völligen körperlichen Verfall (Kachexie).

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Pneumologie an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Medizin an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Radiologie

microbio

NUGS - OSCE

Q9 Pharma

Anatomie: Halsmuskulatur

Anatomie: Halsfaszien

Anatomie: Rachen

Anatomie: Leitungsbahnen im Hals

Anatomie: Larynx

Anatomie: Ösophagus

Anatomie: Schilddrüse und Nebenschilddrüsen

Anatomie: Vegetatives Nervensystem von Hals und Brustsitus

Diagnose

Rückenmuskeln

Thoraxmuskulatur

Bauchmuskulatur

Hüftmuskeln

Kniegelenksmuskeln

Unterschenkelmuskeln

Rotatorenmanschette

Klinische Chemie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Pneumologie an der LMU München - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.