Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München

CitySTADT: Augsburg

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München auf StudySmarter:

In welche Antriebsarten kann man Alternative Antriebe einteilen?    

Beispielhafte Karteikarten für Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München auf StudySmarter:

Welche Bedeutung haben folgende Abkürzungen:

a) CNG
b) NGT
c) LPG

Beispielhafte Karteikarten für Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München auf StudySmarter:

Welche Nutzungsarten kann man wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen unterscheiden?

Beispielhafte Karteikarten für Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München auf StudySmarter:

Was meint man mit "hybride Antriebstechnologie" bei Fahrzeugen?

Beispielhafte Karteikarten für Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München auf StudySmarter:

An welchen Merkmalen lässt sich ein Erdgasfahrzeugs identifizieren?    

Beispielhafte Karteikarten für Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München auf StudySmarter:

Welche Sicherheitseinrichtungen gibt es bei Erdgasfahrzeugen?

Beispielhafte Karteikarten für Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München auf StudySmarter:

Einsatzhinweise für Einsätze mit Erdgasfahrzeugen!

Beispielhafte Karteikarten für Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München auf StudySmarter:

Erkennungsmerkmale von Fahrzeugen mit Flüssiggasantrieben?

Beispielhafte Karteikarten für Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München auf StudySmarter:

Erkennungsmerkmale von wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen?

Beispielhafte Karteikarten für Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München auf StudySmarter:

Nennen Sie die Sicherheitseinrichtungen von wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen!

Beispielhafte Karteikarten für Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist ein:
a) PlugIn-Hybrid
b) Voll-Hybrid
c) Mild-Hybrid
d) Micro-Hybrid ?

Beispielhafte Karteikarten für Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München auf StudySmarter:

Wie heißt die Handlungshilfe zur Erkennung von alternativen Antriebstechniken an verunfallten Pkw's?
Beschreiben Sie ebenfalls die einzelnen Unterpunkte!

Beispielhafte Karteikarten für Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München auf StudySmarter:

Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe

In welche Antriebsarten kann man Alternative Antriebe einteilen?    
  • Erdgasantrieb
  • Flüssiggasantrieb
  • Wasserstoffantrieb
  • Hybrid- und Elektroantriebe

Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe

Welche Bedeutung haben folgende Abkürzungen:

a) CNG
b) NGT
c) LPG

a) Compressed Natural Gas
b) Natural Gas Technology
c) Liquified Petroleum Gas 

Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe

Welche Nutzungsarten kann man wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen unterscheiden?

Wasserstoffantrieb (Wasserstoff als alternativer Treibstoff)

Brennstoffzelle (Wasserstoff wird in einer Brennstoffzelle in elektrische Energie umgewandelt -> Elektromotor.)

Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe

Was meint man mit "hybride Antriebstechnologie" bei Fahrzeugen?

Die Kombination zweier Antriebstechnologien in einem Fahrzeug wird als Hybrid bezeichnet. Bei Pkw ist dies in der Regel ein Verbrennungsmotor in Verbindung mit einem Elektromotor.

Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe

An welchen Merkmalen lässt sich ein Erdgasfahrzeugs identifizieren?    

Fahrzeugbeschriftungen (z. B.„Clever sparen Erdgas fahren“, ECO Fuel, CNG, NGT, …) sind jedoch nicht gesetzlich vorgeschrieben 

Zusätzlicher Tankeinfüllstutzen (Tankklappe, evtl. im Stoßfänger integriert) 

Zusätzliche Tankfüllstandsanzeige 

Bedieneinrichtung zum Umschalten von CNG auf Benzin

Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe

Welche Sicherheitseinrichtungen gibt es bei Erdgasfahrzeugen?

Elektromagnetisches Behälterabsperrventil am Druckgasbehälter: 

Durch Einschalten der Zündung, öffnet das Ventil und das Erdgas strömt zum Motor. Wird die Zündung wieder ausgeschaltet oder erkennt das Airbag-Steuergerät einen Unfall, schließt das Ventil automatisch.

Manuelles Absperrventil (Kugelhahn) am Druckgasbehälter: 

Das Absperrventil sitzt direkt am Druckgasbehälter und kann manuell mit einem Ring- / Gabelschlüssel geschlossen werden. Einsätze haben gezeigt, dass dieses Ventil – wenn es zugänglich und gangbar ist – eine wertvolle Hilfe sein kann. Für den Feuer – wehreinsatz ist es oft schwer zugänglich Besonders zu beachten ist: Die manuelle Tankabsperrung ver – schließt nicht den Kanal zur Thermosicherung. Somit ist ein Bersten des Druckgasbehälters durch Hitzeeinwirkung trotz geschlossenem Ventil nicht möglich.

Thermosicherung (Schmelzsicherung) am Druckgasbehälter:

Bei starker Hitzeeinwirkung auf den Druckgasbehälter, schmilzt die Thermosicherung bei ca. 110 °C und das Erdgas tritt kontrolliert aus (i. d. R. so, dass keine Personen gefährdet werden). Im Ge – gensatz zum Flüssiggasantrieb werden hier die Druckgasbehälter komplett entleert.

Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe

Einsatzhinweise für Einsätze mit Erdgasfahrzeugen!

Für die Erkundung AUTO-Regel (siehe 3.1) als Gedankenstütze anwenden 

Beim Erkennen eines Gefahrguteinsatzes mit Erdgasfahrzeugen die GAMS-Regel anwenden

Kennzeichenabfrage und deren Möglichkeiten nutzen

Motor / Zündung abschalten (elektromagnetisches Ventil schließt) 

Abklemmen der Batterie prüfen, da die Gefahr des Funkenübersprungs besteht 

Brandschutz sicherstellen 

Auf Gasgeruch und entsprechende Gaskonzentration achten 

Zündquellen fernhalten (Funkgeräte, Handy, …)

Bei Gasaustritt und einer zündfähigen Gas-Luft-Gemisch-Konzentration kann im Einsatz das Gemisch durch einen explosionsgeschützten Lüfter verdünnt werden.

 

Fahrzeuginnenraum belüften: Achtung, beim Öffnen der Türe geht das Licht an (Funkenbildung)! Ex-Messung in Hohlräumen im und um das Fahrzeug durchführen, nicht nur den Fahrzeuginnenraum belüften, sondern auch die Hohlräume – Kotflügel, Motorraum sowie Schächte, Gully etc. an der Einsatzstelle. Gas kann durch Ausströmen (z. B. in Hohlräumen) ein explosives Gemisch bilden. 

Brennende Gasflamme nicht löschen, um die Ausbreitung/Entste – hung einer explosionsfähigen Atmosphäre zu verhindern 

Methan ist leichter als Luft und verbrennt vollständig Druckgasbehälter sind im Unterboden, am Dach (Busse) oder im Kofferraum verbaut Rettungskarten und QR-Code-Systeme zur Informationsgewinnung nutzen Erkennungsmöglichkeiten: Erdgasanlage unter dem Fahrzeug, doppelter Tankstutzen, zwei Tankanzeigen, Typbezeichnung, Rettungskarte, Werbung „Ich fahre mit Erdgas!“

Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe

Erkennungsmerkmale von Fahrzeugen mit Flüssiggasantrieben?
  • Fahrzeugbeschriftungen (Autogas, BiFuel, …) sind jedoch nicht gesetzlich vorgeschrieben 

  • Zusätzlicher Tankeinfüllstutzen (z. B. am Stoßfänger oder in der Tankklappe, …) 

  • Zusätzliche Tankfüllstandsanzeige

  • Bedieneinrichtung zum Umschalten von LPG auf Benzin

Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe

Erkennungsmerkmale von wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen?
  • Fahrzeugbeschriftungen (Hydrogen, H ², FuelCell, …) sind jedoch nicht gesetzlich vorgeschrieben 

  • Zusätzliche Tankklappe 

  • Zusätzliche Tankfüllstandsanzeige 

  • Abströmöffnungen über Dach (herstellerspezifisch), an denen man ausströmendes Gas auch anhand von “Knattergeräuschen” erkennen kann.

Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe

Nennen Sie die Sicherheitseinrichtungen von wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen!

Wasserstoffsensoren (nicht bei allen Modellen) Wird eine H ²-Konzentration erkannt, blinken die durchsichtigen Türpins rot. 

Elektromagnetisches Behälterabsperrventil am Druckgasbehälter: Durch Einschalten der Zündung öffnet das Ventil und der Wasser – stoff strömt zum Motor. Wird die Zündung wieder ausgeschaltet oder erkennt das Airbag-Steuergerät einen Unfall, schließt das Ventil automatisch.

Überdrucksicherung am Tank: Sie verhindert ein Bersten des H ²-Tanks durch großen Druckanstieg, z. B. als Folge eines Brandes. Die Überdrucksicherung ist so verbaut, dass ein Abblasen des Gases außerhalb des Innenraumes möglich ist. 

>>> Achtung: Liegt das Fahrzeug auf der Seite oder dem Dach kann beim Ansprechen des Überdruckventils die entstehende Stich – flamme auf Einsatzkräfte wirken, da sie im Normalfall über eine Druckentlastungsöffnung am Dach abgeleitet wird. <<<

Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe

Was ist ein:
a) PlugIn-Hybrid
b) Voll-Hybrid
c) Mild-Hybrid
d) Micro-Hybrid ?

a) eine Aufladung kann durch die Steckdose erfolgen und rein elektrisches Fahren ist möglich.

b) die Batterie wird durch den Verbrennungsmotor während der Fahrt aufgeladen. Ist die Batterie geladen, schaltet der Motor ab und eine rein elektrische Fortbewegung ist möglich.

c) ein rein elektrisches Fahren ist nicht möglich, z. B. Anfahrhilfe beim Ampelstart, um den Kraftstoffverbrauch zu verringern.

d) in der Regel ist damit eine Start-Stopp-Automatik gemeint.

Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe

Wie heißt die Handlungshilfe zur Erkennung von alternativen Antriebstechniken an verunfallten Pkw's?
Beschreiben Sie ebenfalls die einzelnen Unterpunkte!

A U T O 

Austretende Betriebsstoffe – hören, riechen, sehen z. B. Zisch- oder Knattergeräusche, Gasgeruch, Lachen- oder Nebelbildung 

Unterboden, Kofferraum, Motorhaube erkunden z.B. nach Gastanks oder orangefarbenen Hochvoltleitun – gen schauen 

Tankdeckel öffnen z. B. QR-Code finden, alternativer Betankungs- / Ladesysteme erkennen, mehrere Tankdeckel 

Oberfläche absuchen z. B. kein Auspuff vorhanden, markante Beschriftungen oder Erkennungszeichen, Überdruckventile vorhanden

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Photovoltaik/Siloanlagen/alt. Antriebe an der LMU München - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.