Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München auf StudySmarter:

Welche Aussagen zur PIACC-Studie treffen zu?

Beispielhafte Karteikarten für Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München auf StudySmarter:

An welche Modelle ist die "Wirkungstreppe" angelehnt?

Beispielhafte Karteikarten für Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München auf StudySmarter:

Funktionen von Evaluation:

Beispielhafte Karteikarten für Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München auf StudySmarter:

Aus welche Faktoren beziehen sich Bildungsberichte bzgl. Migration(shintergrund)? (Vorsicht)

Beispielhafte Karteikarten für Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München auf StudySmarter:

Welche UNESCO-Unterstützungsstrategien werden  bei Learning cities angewendet?

Beispielhafte Karteikarten für Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München auf StudySmarter:

Warum gibt es Learning Cities?

Wie wird vorgegangen?

Beispielhafte Karteikarten für Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München auf StudySmarter:

Welche Funktionen hat Evaluation?

Beispielhafte Karteikarten für Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München auf StudySmarter:

Welche Fragestellung und welche Schritte umfasst die Kompetenzbilanz?

Beispielhafte Karteikarten für Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München auf StudySmarter:

Wie bezeichnet Erpenbeck Kompetenzen?

Was wird unter Gradientenstrategien und Evolutionsstrategien verstanden?

(Erpenbeck...2007)

Beispielhafte Karteikarten für Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München auf StudySmarter:

Evaluationsstandards sind...

Beispielhafte Karteikarten für Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München auf StudySmarter:

Folgende Aussagen zum CIPP-Modell von Stufflebeam sind richtig:

Beispielhafte Karteikarten für Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München auf StudySmarter:

Was versteht man unter Migranten der ersten Generation, und was unter Migranten der zweiten Generation?

Kommilitonen im Kurs Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München auf StudySmarter:

Methoden Bildungsmanagement_MA1

Welche Aussagen zur PIACC-Studie treffen zu?
– Unter Lesekompetenz wird das Verstehen, Nutzen und Interpretieren von geschriebenen Texten verstanden.

Methoden Bildungsmanagement_MA1

An welche Modelle ist die "Wirkungstreppe" angelehnt?

an das CIPP-Modell und an Kirkpatrick

Methoden Bildungsmanagement_MA1

Funktionen von Evaluation:
– Erkenntnisse/Bewertungen
– Kontrolle/Überwachung
– Verbesserung/Erneuerung
– Legitimation/Rechtfertigung

Methoden Bildungsmanagement_MA1

Aus welche Faktoren beziehen sich Bildungsberichte bzgl. Migration(shintergrund)? (Vorsicht)

  • Mirkozensus (Kinder mit einem Elternteil ausländischer Herkunft); Statistiken und Programm MigraPro, angelehnt an Mikrozensus
  • Schulstatistik, die in manchen Ländern nur unterscheidet zwischen deutschen und nicht-deutschen Kindern
  • Kriterienkataloge, beziehen sich teilweise auf Förderbedarf aufgrund der Migrationsgeschichte der Eltern

Methoden Bildungsmanagement_MA1

Welche UNESCO-Unterstützungsstrategien werden  bei Learning cities angewendet?

  • UNESCO Global Learning City Index: „Lernen zusammen zu leben“ =manifester Indikator (Vgl ELLI: dort nur latenter); Nutzung des Internets auf private Zusammenhänge und informelles Lernen beschränkt
  • UNESCO Learning City Award
  • Global Network of Learning Cities
  • UNESCO Institute For Lifelong Learning
  • Beschießung von Selbstverpflichtungen von Staaten und Zeitfenster zur Umsetzung

Methoden Bildungsmanagement_MA1

Warum gibt es Learning Cities?

Wie wird vorgegangen?

  • Lebenslanges Lernen= wichtig für eine nachhaltige Entwicklung und weltweite Chancengleichheit
  • 1. Plan entwickeln, relevante Stakeholder einbeziehen; 2.geeignete administrative Strukturen ausbilden; 3.Aufgaben definieren; 4.Gesprächsformen etablieren; 5. Qualitätskontrolle durch Evaluation und Monitoring

Methoden Bildungsmanagement_MA1

Welche Funktionen hat Evaluation?

  • Erkenntnisse/Bewertungen
  • Verbesserung/Erneuerung
  • Kontrolle/Überwachung
  • Legitimation/Rechtfertigung

Methoden Bildungsmanagement_MA1

Welche Fragestellung und welche Schritte umfasst die Kompetenzbilanz?

Fragestellung: Welche Kompetenzen werden in informellen Settings erworben/weiterentwickelt?

1. Lebensgeschichte als Lerngeschichte

2. Familie als Lernort

3. Kompetenzprofil

4. Transfer von Kompetenzen

Methoden Bildungsmanagement_MA1

Wie bezeichnet Erpenbeck Kompetenzen?

Was wird unter Gradientenstrategien und Evolutionsstrategien verstanden?

(Erpenbeck...2007)

„als Selbstorganisationsdispositionen“;

Gradientenstrategien: methodisch-fachliche Zusammenhänge, sollen in einem kleinen Suchbereich optimal sein; Lösung kann schlechter als die beste Möglichkeit sein

Evolutionsstrategien:

personale, sozial-kommunikative und aktivitätsorientierte Zusammenhänge, Finden einer möglichst guten Lösung

Methoden Bildungsmanagement_MA1

Evaluationsstandards sind...
Prinzipien, auf die sich die in der Evaluation professionell tätigen Praktiker geeinigt haben und deren Beachtung dafür sorgt, dass die Qualität und die Fairness einer Evaluation verbessert werden
-> Nützlichkeit
-> Durchführbarkeit
-> Korrektheit
-> Genauigkeit

Methoden Bildungsmanagement_MA1

Folgende Aussagen zum CIPP-Modell von Stufflebeam sind richtig:
– Die Element des CIPP-Modells beschreiben einen Rahmen für mögliche Schwerpunkte einer Evaluation. Sie müssen nicht alle umgesetzt werden.
– Die Produkt-Evaluation lässt sich in kurzfristige (Output) und langfristige (Outcome) Aspekte gliedern

Methoden Bildungsmanagement_MA1

Was versteht man unter Migranten der ersten Generation, und was unter Migranten der zweiten Generation?

  • erste Generation: Jugendliche mit emigrierten Eltern die im Ausland geboren sind
  • zweite Generation: Jugendliche mit emigrierten Eltern, die im Deutschland geboren sind 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Pädagogik mit Schwerpunkt Bildungsforschung und Bildungsmanagement an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Grundbegriffe der Pädagogik

Dutton: Methoden BF BM

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Methoden Bildungsmanagement_MA1 an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback