Medienwirkungsforschung an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Medienwirkungsforschung an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Medienwirkungsforschung an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Medienwirkungsforschung an der LMU München auf StudySmarter:

Anhand von was lässt sich Medienwirkung systematisieren?

Beispielhafte Karteikarten für Medienwirkungsforschung an der LMU München auf StudySmarter:

Welche Typen von Medienwirkung gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Medienwirkungsforschung an der LMU München auf StudySmarter:

Welche geschichtlichen Phasen der Medienwirkungsforschung kennen wir?

Beispielhafte Karteikarten für Medienwirkungsforschung an der LMU München auf StudySmarter:

Welche Kritik gibt es an den 3 Phasen der Medienwirkungsforschungs-Geschichte?

Beispielhafte Karteikarten für Medienwirkungsforschung an der LMU München auf StudySmarter:

Definition: Was versteht man unter Medienwirkung?

Beispielhafte Karteikarten für Medienwirkungsforschung an der LMU München auf StudySmarter:

Welche 4 Perspektiven der Medienwirkung gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Medienwirkungsforschung an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist ein ökologischer Fehlschluss?

Beispielhafte Karteikarten für Medienwirkungsforschung an der LMU München auf StudySmarter:

Welche Wirkungen sollen in der Medienwirkungsforschung gemessen werden?

Beispielhafte Karteikarten für Medienwirkungsforschung an der LMU München auf StudySmarter:

Beispiel: Welche Indikatoren lassen sich bei Messung von Werbewirkung erheben?

Beispielhafte Karteikarten für Medienwirkungsforschung an der LMU München auf StudySmarter:

Was muss man sich bei der Messung vorher überlegen?

Beispielhafte Karteikarten für Medienwirkungsforschung an der LMU München auf StudySmarter:

Welche Probleme können bei quantitativen Befragungen auftreten?

Beispielhafte Karteikarten für Medienwirkungsforschung an der LMU München auf StudySmarter:

Warum beschäftigt man sich mit Mediengewalt?

Kommilitonen im Kurs Medienwirkungsforschung an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Medienwirkungsforschung an der LMU München auf StudySmarter:

Medienwirkungsforschung

Anhand von was lässt sich Medienwirkung systematisieren?
  • Verortung des Kommunikationsverlaufs (Präkommunikative, kommunikative, postkommunikative Phase)
  • Wirkungsbereiche (Meinungen, Wissen, Verhalten
  • Themen (Werbung, Gewalt, Pornographie)
  • Teilpopulationen (Jugendliche, Minoritäten, Viel-/Wenignutzer
  • Zeithorizont (Kurzfristige Effekte, langfristige Effekte)

Medienwirkungsforschung

Welche Typen von Medienwirkung gibt es?
  • Valenz (Erwünschte bzw unerwünschte Wirkung)
  • Intention (Beabsichtigte bzw unbeabsichtigte Wirkung)

Medienwirkungsforschung

Welche geschichtlichen Phasen der Medienwirkungsforschung kennen wir?
  1. Allmacht der Medien (1900-1940): SR-Modell, einseitiger und linearer Zusammenhang zwischen Inhalt und Wirkung, überbewertete Medieneffekte
  2. Wirkungslosigkeit der Medien (1940-1965): Paradigmenwechsel, Limited Effects Theory, Selektive Wahrnehmung, Intervenierende Variablen
  3. Wiederentdeckung starker Medienwirkung und selektiver Medienwirkungen (1965-1980): Anstieg des TV-Konsums, ausgefeiltere Methoden

Medienwirkungsforschung

Welche Kritik gibt es an den 3 Phasen der Medienwirkungsforschungs-Geschichte?
  1. SR-Modell zu pauschal und propagandistisch
  2. Überbewertung einzelner Studien
  3. Abkehr von schwachen Medienwirkungen

Medienwirkungsforschung

Definition: Was versteht man unter Medienwirkung?
  • Beabsichtigte und unbeabsichtigte
  • Entwicklung, Veränderung oder Stabilisierung von
  • Wissen, Meinungen, Motiven, Verhalten und Emotionen
  • Die direkt und indirekt auf den Kontakt mit Medienbotschaften zurückzuführen sind

Medienwirkungsforschung

Welche 4 Perspektiven der Medienwirkung gibt es?
  1. Botschaftsorientiert: Welche Botschaftsmerkmale haben bestimmte Wirkungen?
  2. Rezipientenorientiert: Wie unterscheiden sich Reaktionen verschiedener Rezipienten auf selbe Botschaft?
  3. Rezeptionsorientiert: Welche Prozesse finden während der Rezeption statt?
  4. Effektorientiert: Auf welcher Ebene ist mit welcher Wirkung zu rechnen?

Medienwirkungsforschung

Was ist ein ökologischer Fehlschluss?
  • Fehlschluss von Makro- auf Mikroeben

Medienwirkungsforschung

Welche Wirkungen sollen in der Medienwirkungsforschung gemessen werden?
3 Ebenen:
  1. Kognitive Wirkungen (Meinungen, Wissen)
  2. Affektive Wirkungen (Emotionen, Bewertungen)
  3. Konative Wirkungen (Motive, Verhalten) -> STÄRKSTE WIRKUNG
Selten isoliert, meist sind Medienwirkunhen kombiniert

Medienwirkungsforschung

Beispiel: Welche Indikatoren lassen sich bei Messung von Werbewirkung erheben?
  • Markenerinnerung (kognitiv)
  • Markenbekanntheit (kognitiv)
  • Markensympathie (affektiv)
  • Kaufbereitschaft (konativ)
  • Markenverwendung (konativ)

Medienwirkungsforschung

Was muss man sich bei der Messung vorher überlegen?
  • Wer soll messen? (Personen, Computersysteme, Technische Vorrichtungen)
  • Wie soll gemessen werden? (Nicht-, voll- oder teilstandardisiert? Qualitativ oder quantitativ?)
  • In welchem Modus soll gemessen werden? (Schriftlich, persönlich, online? Offen oder verdeckt?)

Medienwirkungsforschung

Welche Probleme können bei quantitativen Befragungen auftreten?
  • Liefern nur klar bewusste Eindrücke
  • Non Opinions (Personen denken, sie müssen Meinung zu Thema haben)
  • Soziale Erwünschtheit
  • Ausstrahlungseffekte (aufgrund eines Merkmals wird auf weitere Eigenschaften geschlossen)
  • Fokussierung (man erfährt nur das, wonach man auch fragt)
  • Rationalisierung
  • Looking-Good-Tendenz
  • Versuchsleitereffekt

Medienwirkungsforschung

Warum beschäftigt man sich mit Mediengewalt?
  • Evolutionäre Perspektive: Menschen sind nicht friedlich
  • Gesellschaftliche Perspektive: Zusammenleben nur möglich, wenn grundsätzliches Aggressionspotenzial im Zaum gehalten wird
  • Kulturpessimismus (erst Angst vor Fernsehgewalt, nun auch vor Computerspielen und Onlineinhalten)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Medienwirkungsforschung an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Medienwirkungsforschung an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Medienwirkungsforschung an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback