Mathedidaktik an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Mathedidaktik an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Mathedidaktik an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der LMU München auf StudySmarter:

Lagebegriffe

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der LMU München auf StudySmarter:

Mögliche Übungen für die eigene Perspektive

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der LMU München auf StudySmarter:

Ähnlichkeitsabbildungen -Begriffsklärung Ähnlichkeit 

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der LMU München auf StudySmarter:

Ähnlichkeitsabbildungen- zentrische Streckung

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der LMU München auf StudySmarter:

Ähnlichkeitsabbildungen- Analog bei Verkleinerungen

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der LMU München auf StudySmarter:

Der Begriff "Begriff "

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der LMU München auf StudySmarter:

Ziele beim Begriffserwerb ( Flächenformen)

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der LMU München auf StudySmarter:

Ziele beim Begriffserwerb (Flächenformen)

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der LMU München auf StudySmarter:

Ziele beim Begriffserwerb ( Flächenformen)

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der LMU München auf StudySmarter:

Entwicklungsstufen des geometrischen Denkens nach van Hiele 
(Niveau 0) 

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der LMU München auf StudySmarter:

Entwicklungsstufen des geometrischen Denkens nach van Hiele 
(Niveau 1)

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der LMU München auf StudySmarter:

Entwicklungsstufen des geometrischen Denkens nach van Hiele
(Nieveau 2)

Kommilitonen im Kurs Mathedidaktik an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Mathedidaktik an der LMU München auf StudySmarter:

Mathedidaktik

Lagebegriffe
Rechts /links -->Rechts-links-Orientierung
Oben /unten
Vorne/hinten

Mathedidaktik

Mögliche Übungen für die eigene Perspektive
Schreibhand, Bewegungsspiele, Straßenverkehr, Spiele( z.B. Mein rechter, rechter Platz ist leer..), Federspiele, Bildhauer/Körperknoten

Mathedidaktik

Ähnlichkeitsabbildungen -Begriffsklärung Ähnlichkeit 
Zwei Figuren, die sich in ihrer Größe, aber nicht in ihrer Form unterscheiden, heißen ähnlich. Ähnliche Figuren Stimmen in ihren Winkel überein, und die Längenverhältnisse sich entsprechender Seiten sind gleich. 
Eine ähnliche Figur kann aus einer Ursprungsfigur erzeugt werden über eine zentrische Streckung und /oder eine Verschiebung, Dehnung, Spiegelung (Kongruenzabbildung)

Mathedidaktik

Ähnlichkeitsabbildungen- zentrische Streckung
Das Dreieck ABC soll vergrößert werden, so dass jede Seite doppelt so lang ist.
Von einem Punkt z aus wird vergrößert. Streckungsfaktor 2 entspricht einer Vergrößerung im Maßstab 2:1 . Sowohl der Punkt A als auch der Bildpunkt A` liegt auf einer Halbgeraden, die von Z ausgeht
Der Abstand von Z zu A` ist doppelt so lang wie der Abstand von Z zu A (analog für alle anderen Abstände von Z zu C bzw. C`, zu B bzw. B`) 

Mathedidaktik

Ähnlichkeitsabbildungen- Analog bei Verkleinerungen
Der Streckungsfaktor ist dann kleiner 1, z.B. 1\2 
Dies entspricht einer Verkleinerung im Maßstab 1:2

Mathedidaktik

Der Begriff "Begriff "
Ein Begriff ist eine geistige Struktur, die Dinge in der Welt aufgrund von Ähnlichkeit zusammen gruppiert. Er schafft so eine Klasse oder Kategorie von Objekten oder auch Ergebnissen, die uns erlaubt, Ähnliches in der Welt zusammen zu gruppieren und damit den Umgang mit einer sonst unendlichen Vielfalt von Umweltereignissen erleichtert

Mathedidaktik

Ziele beim Begriffserwerb ( Flächenformen)
Umfang des Begriffs erfassen
Typische oder besonder Beispiele (aus der Umwelt) als Repräsentanten angeben 
Zu gegebenen Objekten  entscheiden, ob sie den Begriff repräsentiert ,oder ein Gegenbeispiel angeben

Mathedidaktik

Ziele beim Begriffserwerb (Flächenformen)
Ein Verhältnis vom Inhalt des Begriffs gewinnen 
Über eine anschauliche Vorstellung des Begriffs verfügen und ggf. einen Repräsentanten herstellen 
(alle) Eigenschaften des Begriffs kennen 
Beschreibung (Definition) angeben

Mathedidaktik

Ziele beim Begriffserwerb ( Flächenformen)
Über ein Begriffsnetz verfügen
Ober- und Unterbegriffe bzw. nebengeordnete Begriffe eines Begriffs kennen und sich der Beziehungen zwischen ihnen bewusst sein
Anwendungen des Begriffs kennen
Den Begriff bei Modellierungsanforderungen oder beim Problemlösen nutzen 

Mathedidaktik

Entwicklungsstufen des geometrischen Denkens nach van Hiele 
(Niveau 0) 
Räumlich- anschauungsgebundenes Denken 
-ganzheitliche Auffassung geometrischer Figuren und Körperformen 
-keine Erfassung von Eigenschaften, anschauliche Unterscheidungen sind möglich ,materialgebundenes Arbeiten ist notwendig 
Beispiele: Figuren und Körperformen erkennen, unterscheiden und bennennen

Mathedidaktik

Entwicklungsstufen des geometrischen Denkens nach van Hiele 
(Niveau 1)
Geometrisch-analysierendes Denken 
Eigenschaften geometrischer Objekte werden erkannt (z.B. Quadrat: Seiten sind gleich lang, gegenüberliegende Seiten sind parallel,benachbarte Seiten stehen senkrecht)
-feinere Klassifizierung sind möglich (verschiedene Dreiecksformen)
-Beziehungen (insbesondere hierarchische ) werden nicht verstanden (Quadrat/Rechteck, Würfel/ Quader)
Beispiele: Symmetrieachsen bestimmen, Ecken, Kanten und Flächenzahl bei Körpern bestimmen und dieses dadurch unterscheiden 

Mathedidaktik

Entwicklungsstufen des geometrischen Denkens nach van Hiele
(Nieveau 2)
Geometrisch- abstrahierendes Denken (einfaches Ableiten und Schließen) 
-Begriffe werden anhand ihrer Eigenschaften beschrieben und erkannt (z.B. eine Raute als ein Viereck mit vier gleich langen Seiten) 
Beziehungen zwischen Begriffen werden- auf der Basis von Beobachtungen- zur Beschreibung verwendet
-Eigenschaften werden zur Klassifikation von Begriffen verwendet (auch Klasseninklusionen) 
Beispiele: Ein Quadrat hat 4 rechte Winkel. Es ist also ein Rechteck. Bei einem gleichschenkligen Dreieck kann man durch Falten die gleich großen Winkel aufeinander legen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Mathedidaktik an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Mathedidaktik an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Mathedidaktik an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback