Management of digital technologies an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Management of digital technologies an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Management of digital technologies an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Management of digital technologies an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist ein Digital Accelerator?

Beispielhafte Karteikarten für Management of digital technologies an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist ein Digital Marketer?

Beispielhafte Karteikarten für Management of digital technologies an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist ein Digital Harmonizer?

Beispielhafte Karteikarten für Management of digital technologies an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist ein Geschäftsmodell?

Beispielhafte Karteikarten für Management of digital technologies an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist eine Strategie?

Beispielhafte Karteikarten für Management of digital technologies an der LMU München auf StudySmarter:

Welchen Fokus haben Geschäftsmodelle?

Beispielhafte Karteikarten für Management of digital technologies an der LMU München auf StudySmarter:

Welchen Fokus haben Strategien?

Beispielhafte Karteikarten für Management of digital technologies an der LMU München auf StudySmarter:

Was sind die Kernfragen eines Geschäftsmodells?

Beispielhafte Karteikarten für Management of digital technologies an der LMU München auf StudySmarter:

Was sind die Kernfragen einer Strategie?

Beispielhafte Karteikarten für Management of digital technologies an der LMU München auf StudySmarter:

Wie wirken sich digitale Technologien auf die Hauptaspekte des Geschäftsmodells aus?

Beispielhafte Karteikarten für Management of digital technologies an der LMU München auf StudySmarter:

Welche Internet-Geschäftsmodelltypen gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Management of digital technologies an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist das Nutzenversprechen und das Ertragsmodell von Unternehmen mit einem Content Geschäftsmodell?

Kommilitonen im Kurs Management of digital technologies an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Management of digital technologies an der LMU München auf StudySmarter:

Management of digital technologies

Was ist ein Digital Accelerator?
Kernfähigkeiten
  • Digitale Innovation
Vorrangiges Ziel
  • Experimentieren und Implementierung
Anlass die Rolle zu schaffen
  • Zur Einführung bimodaler IT, während die IT-Abteilung den Fokus auf die unterliegende Infrastruktur bewahren kann

Management of digital technologies

Was ist ein Digital Marketer?
Kernfähigkeiten
  • Data Analytics
Vorrangiges Ziel
  • Kundennähe
Anlass, die Rolle zu schaffen
  • Zur Schaffung eines einheitlichen Customer Experiences über digitale und nicht-digitale Kanäle hinweg

Management of digital technologies

Was ist ein Digital Harmonizer?
Kernfähigkeiten
  • Customer Engagement
Vorrangiges Ziel
  • Unternehmens Integration
Anlass, die Rolle zu schaffen
  • Wenn Silodenken im Unternehmen den Effekt digitaler Innovation schwächt

Management of digital technologies

Was ist ein Geschäftsmodell?
Ein struktureller Plan, der darstellt, wie ein Unternehmen mit Kunden, Partnern und Lieferanten Geschäfte tätigt.
Das Geschäftsmodell erfasst, wie das Unternehmen über seine Grenzen hinweg Verbindungen zum Faktor- und
Gütermarkt schlägt.

Management of digital technologies

Was ist eine Strategie?
Handlungsmuster des Managements,
die erklären, wie ein Unternehmen
durch seine Positionierung im
Gütermarkt einen Wettbewerbsvorteil
erlangt und behauptet.

Management of digital technologies

Welchen Fokus haben Geschäftsmodelle?
Externe Orientierung: Fokus auf den Austausch des Unternehmens mit anderen.

Management of digital technologies

Welchen Fokus haben Strategien?
Interne/externe Orientierung: Fokus auf den Tätigkeiten des Unternehmens angesichts seiner Wettbewerbssituation.

Management of digital technologies

Was sind die Kernfragen eines Geschäftsmodells?
  • Wie soll das Unternehmen die Verbindung zu Faktor- und Absatzmärkten gestalten?
  • Welche Parteien können zusammengebracht werden, um eine Geschäftsmöglichkeit auszuschöpfen, und wie können diese mit dem Unternehmen verknüpft werden, um Transaktionen zu ermöglichen?
  • Welche Informationen oder Produkte/Dienstleistungen werden zwischen den Parteien ausgetauscht, und welche Ressourcen und Fähigkeiten werden benötigt, um diesen Austausch zu ermöglichen?
  • Wie werden die Transaktionen zwischen den Parteien gesteuert und kontrolliert, und welche Anreize existieren für die Parteien?

Management of digital technologies

Was sind die Kernfragen einer Strategie?
  • Welche Positionierung gegenüber Wettbewerbern zu ergreifen ist
  • Welche generisch Strategie zu wählen ist (z.B. Kostenführerschaft/ Differenzierungsstrategie)

Management of digital technologies

Wie wirken sich digitale Technologien auf die Hauptaspekte des Geschäftsmodells aus?
Nutzenversprechen
  • Unmittelbarkeit: Auf Produkte und Informationen kann unmittelbar zugegriffen werden
  • Matching: Kunden, Partner und Produkte können effizient zusammengeführt werden
  • Big Data: Personalisierte Inhalte für mehr Kundennutzen
  • Lösungen: IT-Einsatz ermöglicht Lösung zuvor unlösbarer Kundenprobleme

Architektur der Wertschöpfung
  • Kompetenzaufbau durch IT-befähigte R&D / M&A / Kooperationen
  • Sinkende Transaktionskosten im Unternehmen sowie im Austausch mit Kunden und Partnern
  • Physische Assets sind nicht länger Voraussetzung für den Start eines Geschäftsmodells
  • Digitale Wertschöpfungskette kann vorher notwendige Instanzen überspringen -> Direct Selling

Ertragsmodell
  • Zweiseitige Märkte schaffen neue Erlösströme
  • Big Data: Preisoptimierung und neue Angebote durch erhöhte Kundenkenntnis
  • ROI durch agile Entwicklung: Agile Softwareentwicklung fördert effizierten und frühen IT-Einsatz
  • Umsetzung neuer Ertragsmodelle, z.B. Freemium, Royalties, Lead Generation

Management of digital technologies

Welche Internet-Geschäftsmodelltypen gibt es?
Content - Unternehmen, die Online Inhalte Sammeln, auswählen, Systematisierung, kompilieren und/oder bereitstellen.

Commerce - Unternehmen, die Kaufabschlüsse anbahnen, aushandeln und/oder abwickeln.

Context - Unternehmen, die im Internet verfügbare Informationen klassifizieren und/oder systematisieren.

Connection - Unternehmen, die physische oder virtuelle Netzwerkinfrastruktur bereitstellen.

Management of digital technologies

Was ist das Nutzenversprechen und das Ertragsmodell von Unternehmen mit einem Content Geschäftsmodell?
Nutzenversprechen - Bereitstellung eines komfortablen und benutzerfreundlichen Zugangs zu zahlreichen Inhaltstypen
Ertragsmodell - Vor allem Online-Werbung (zunehmend Abonnements & Pay-per-User)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Management of digital technologies an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Management of digital technologies an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Makro

Strategic Marketing

Selected Topics in Organizational Behavior

Electronic Commerce (Digital Business)

Management and Economics of Network Industries (Technology and Innovation)

Wissenschaftstheorie

Managing the Front End of Innovation (Technology & Innovation)

Marketing & Strategy

Recht

Managing the Front End of Innovation

Management and Economics of Platforms

Technik des betrieblichen Rechnungswesens

Mikroökonomie

Unternehmensrechnung

Statistik

Digital Media & Business

Kommunikationswissenschaften

Einführung in die PR

Unternehmensrechnung

Externes Rechnungswesen

Privatrecht

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Management of digital technologies an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback