Jura an der LMU München | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Jura an der LMU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Jura Kurs an der LMU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Körperliche Misshandlung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine körperliche Misshandlung ist jede üble und unangemesse Behandlung , durch die das körperliche Wohlbefinde oder die körperliche Unversehrtheit nicht nur unerheblich beeinträchtigt wird

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gesundheitsschädigung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gesundheit Schädigung bezeichnet das Hervorrufen oder Steige eines pathologischen Zustandes.

Ein krankhafter Zustand, ist ein solcher, der vom Normalzustand abweicht.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sache

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(§303 StGB): Eine Sache ist jeder körperliche Gegenstand (vgl. §90 BGB)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fremd

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(§ 303 StGB): Eine Sache ist fremd, wenn sie im Eigentum eines anderen steht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschädigung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Sache ist beschädigt, wenn sie in Ihrer Substanz verletzt ist oder eine nicht unerhebliche Beeinträchtigung ihrer Bestimmungsgemäßen Brauchbarkeit vorliegt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zerstörung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zerstören bedeutet völliges Vernichten oder Unbrauchbar machen einer Sache

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Handlung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Handlung ist jedes menschliche, nach außen erkennbare und Willengesteuerte Verhalten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kausalität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nach der Conditio-sine-qua-non Formel ist jede Bedingung kausal, die nicht hinweggedacht werden kann, ohne dass der Erfolg in seiner konkreten Gestalt entfiele.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Atypischer Kausalverlauf

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Als atypischer Kausalverlauf werden alle regelwidrigen Kausalverläufe bezeichnet, also solche, die nach der allgemeinen Lebenserfahrung nicht zu erwarten sind

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Überholende Kausalität


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bedingung wirkt nicht bis zum Erfolgseintritt fort


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hypothetischer Kausalverlauf

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Hinzudenken von Reserveursachen, die an Stelle der wegzudenkenden Handlung wirksam geworden wären, ist unzulässig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definieren Sie folgende Begriffe:

1. Wesentlicher Bestandteil einer beweglichen Sache oder eines Grundstücks?

2. Scheinbestandteil eines Grundstücks

3. Zubehör einer beweglichen Sache oder eines Grundstücks
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Wesentlicher Bestandteil einer beweglichen Sache oder eines Grundstücks: 
Wesentliche Bestandteile einer Sache sind solche Bestandteile, die nicht voneinander getrennt werden können, ohne, dass der eine oder der andere zerstört oder in seinem Wesen verändert wird (§ 93 BGB). § 94 BGB definiert für Grundstücke näher, was unter wesentlichen Bestandteilen zu verstehen ist (z.B. das dort errichtete Gebäude).

2. Scheinbestandteil eines Grundstücks 
Scheinbestandteile eines Grundstücks sind bewegliche Sachen, die nur vorübergehend mit dem Boden fest verbunden sind (§ 95 I 1 BGB).

3. Zubehör einer beweglichen Sache oder eines Grundstücks 
Nach § 97 BGB sind Zubehör solche beweglichen Sachen, die dem wirtschaftlichen Zweck einer Hauptsache dienen, zu ihr in einem entsprechenden räumlichen Verhältnis stehen und nach der Verkehrsanschauung als Zubehör angesehen werden.
Lösung ausblenden
  • 584263 Karteikarten
  • 8292 Studierende
  • 559 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Jura Kurs an der LMU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Körperliche Misshandlung

A:

Eine körperliche Misshandlung ist jede üble und unangemesse Behandlung , durch die das körperliche Wohlbefinde oder die körperliche Unversehrtheit nicht nur unerheblich beeinträchtigt wird

Q:

Gesundheitsschädigung

A:

Gesundheit Schädigung bezeichnet das Hervorrufen oder Steige eines pathologischen Zustandes.

Ein krankhafter Zustand, ist ein solcher, der vom Normalzustand abweicht.
Q:

Sache

A:

(§303 StGB): Eine Sache ist jeder körperliche Gegenstand (vgl. §90 BGB)

Q:

Fremd

A:

(§ 303 StGB): Eine Sache ist fremd, wenn sie im Eigentum eines anderen steht

Q:

Beschädigung

A:

Eine Sache ist beschädigt, wenn sie in Ihrer Substanz verletzt ist oder eine nicht unerhebliche Beeinträchtigung ihrer Bestimmungsgemäßen Brauchbarkeit vorliegt

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Zerstörung

A:

Zerstören bedeutet völliges Vernichten oder Unbrauchbar machen einer Sache

Q:

Handlung

A:

Eine Handlung ist jedes menschliche, nach außen erkennbare und Willengesteuerte Verhalten.

Q:

Kausalität

A:

Nach der Conditio-sine-qua-non Formel ist jede Bedingung kausal, die nicht hinweggedacht werden kann, ohne dass der Erfolg in seiner konkreten Gestalt entfiele.

Q:

Atypischer Kausalverlauf

A:

Als atypischer Kausalverlauf werden alle regelwidrigen Kausalverläufe bezeichnet, also solche, die nach der allgemeinen Lebenserfahrung nicht zu erwarten sind

Q:

Überholende Kausalität


A:

Bedingung wirkt nicht bis zum Erfolgseintritt fort


Q:

Hypothetischer Kausalverlauf

A:

Ein Hinzudenken von Reserveursachen, die an Stelle der wegzudenkenden Handlung wirksam geworden wären, ist unzulässig

Q:
Definieren Sie folgende Begriffe:

1. Wesentlicher Bestandteil einer beweglichen Sache oder eines Grundstücks?

2. Scheinbestandteil eines Grundstücks

3. Zubehör einer beweglichen Sache oder eines Grundstücks
A:
1. Wesentlicher Bestandteil einer beweglichen Sache oder eines Grundstücks: 
Wesentliche Bestandteile einer Sache sind solche Bestandteile, die nicht voneinander getrennt werden können, ohne, dass der eine oder der andere zerstört oder in seinem Wesen verändert wird (§ 93 BGB). § 94 BGB definiert für Grundstücke näher, was unter wesentlichen Bestandteilen zu verstehen ist (z.B. das dort errichtete Gebäude).

2. Scheinbestandteil eines Grundstücks 
Scheinbestandteile eines Grundstücks sind bewegliche Sachen, die nur vorübergehend mit dem Boden fest verbunden sind (§ 95 I 1 BGB).

3. Zubehör einer beweglichen Sache oder eines Grundstücks 
Nach § 97 BGB sind Zubehör solche beweglichen Sachen, die dem wirtschaftlichen Zweck einer Hauptsache dienen, zu ihr in einem entsprechenden räumlichen Verhältnis stehen und nach der Verkehrsanschauung als Zubehör angesehen werden.
Jura

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Jura an der LMU München

Für deinen Studiengang Jura an der LMU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Jura Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Jura 1

Universität Würzburg

Zum Kurs
Jura Latein

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
jura 2

Universität Würzburg

Zum Kurs
Jura BR09

EBZ Business School

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Jura
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Jura