Journalismusforschung 1-2 an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Journalismusforschung 1-2 an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Journalismusforschung 1-2 an der LMU München auf StudySmarter:

Was besagen die kulturwissenschaftlichen Ansätze und wer sind ihre Befürworter?

Beispielhafte Karteikarten für Journalismusforschung 1-2 an der LMU München auf StudySmarter:

Was besagen die integrativen Sozialtheorien und wer sind ihre Befürworter?

Beispielhafte Karteikarten für Journalismusforschung 1-2 an der LMU München auf StudySmarter:

Was besagt die funktionalistische Systemtheorie und wer sind ihre Befürworter?

Beispielhafte Karteikarten für Journalismusforschung 1-2 an der LMU München auf StudySmarter:

Was besagt der legitimistische Empirismus und wer sind seine Befürworter?

Beispielhafte Karteikarten für Journalismusforschung 1-2 an der LMU München auf StudySmarter:

Was besagt der analytische Empirismus und wer sind seine Befürworter?

Beispielhafte Karteikarten für Journalismusforschung 1-2 an der LMU München auf StudySmarter:

Was besagt der normative Individualismus und wer sind seine Befürworter?

Beispielhafte Karteikarten für Journalismusforschung 1-2 an der LMU München auf StudySmarter:

Welche Journalismustheorien gibt es (nach Löffelholz)?

Beispielhafte Karteikarten für Journalismusforschung 1-2 an der LMU München auf StudySmarter:

Wer gilt als Grandfather der Journalismusforschung?

Beispielhafte Karteikarten für Journalismusforschung 1-2 an der LMU München auf StudySmarter:

Wer gilt als Vorläufer der Journalismusforschung?

Beispielhafte Karteikarten für Journalismusforschung 1-2 an der LMU München auf StudySmarter:

Kulturwissenschaftliche Ansätze

Beispielhafte Karteikarten für Journalismusforschung 1-2 an der LMU München auf StudySmarter:

  1. Beschleunigung
  2. Deprofessionalisierung
  3. Entgrenzung
  4. Ökonomisierung
  5. Unterfinanzierung
  6. Prekarisierung
  7. Entrepreneurisierung
  8. Partizipation
  9. Funktionswandel
  10. Autoritätsverlust

Beispielhafte Karteikarten für Journalismusforschung 1-2 an der LMU München auf StudySmarter:

Integrative Sozialtheorien

Kommilitonen im Kurs Journalismusforschung 1-2 an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Journalismusforschung 1-2 an der LMU München auf StudySmarter:

Journalismusforschung 1-2

Was besagen die kulturwissenschaftlichen Ansätze und wer sind ihre Befürworter?

• Stuart Allan, John Hartley, Rudi Renger

• Heterogene Vielfalt von Ansätzen, die eine stärkere Berücksichtigung des Kulturbegriffs in der Journalismustheorie einfordern

• Folge des „Cultural Turn“ innerhalb der
Sozialwissenschaft

• Materialismus, Kritische Theorie, Semiotik, Cultural Studies, etc.

• Journalismus als „Initiator des aktuellen gesellschaftlichen Zeitgespräches“

• Journalismus als „funktionale Ressource des Alltags“ sowie als kultureller Diskurs

Journalismusforschung 1-2

Was besagen die integrativen Sozialtheorien und wer sind ihre Befürworter?

• Christoph Neuberger, Klaus-Dieter
Altmeppen, Siegfried Weischenberg

• Heterogene Vielfalt von Ansätzen, die sich
u.a. auf die Akteur-Struktur-Dynamiken
oder die Theorie der
Strukturation beziehen

• Versuch der Verknüpfung von Mikro-, (Meso-) und Makro-Perspektive

Journalismusforschung 1-2

Was besagt die funktionalistische Systemtheorie und wer sind ihre Befürworter?

• Manfred Rühl, Bernd Blöbaum,
Matthias Kohring, Alexander Görke

• System/Umwelt-Paradigma, Selbstreferenz,
Selbststeuerung

• Journalismus als soziales System

Journalismusforschung 1-2

Was besagt der legitimistische Empirismus und wer sind seine Befürworter?

• Elisabeth Noelle-Neumann, Hans
Mathias Kepplinger, Wolfgang Donsbach

• Deutsche Journalisten als Gruppe
privilegierter Individuen, ihre überdurch-
schnittlichen, gesellschaftlich nicht legitimierten
Partizipationschancen durch einen hauptsächlich wertenden
Journalismus in politischen Einfluss umwandeln

• „Doppeltes Meinungsklima“: Journalisten sind in ihrer
politischen Haltungen vorwiegend linksorientierter als die
Bevölkerung

Journalismusforschung 1-2

Was besagt der analytische Empirismus und wer sind seine Befürworter?

• David Manning White, Warren Breed, David Weaver

• Grundlagen: Empirismus, analytische
Philosophie, Theorien mittlerer Reichweite

• Verzicht auf normative Weltbilder

• Fokus: u.a. redaktionelle Prozesse der
Nachrichtenselektion, Professionalisierung

Journalismusforschung 1-2

Was besagt der normative Individualismus und wer sind seine Befürworter?

• Karl Bücher, Emil Dovifat, Otto Groth

• Gesinnungspublizistik, Begabungsideologie

• Journalismus als das Werk von Individuen, die bestimmte Ziele verfolgen

Journalismusforschung 1-2

Welche Journalismustheorien gibt es (nach Löffelholz)?

  • Analytischer Empirismus
  • Legitimistischer Empirismus
  • Normativer Individualismus
  • Funktionalistische Systemtheorie
  • Integrationstheorien
  • Kulturwissenschaftliche Ansätze

Journalismusforschung 1-2

Wer gilt als Grandfather der Journalismusforschung?

Max Weber (1864-1920)

• „Vorbericht über eine vorgeschlagene
Erhebung über die Soziologie des
Zeitungswesens“ (1910)

• Erklärungsansatz: soziale Zusammenhänge
als Beziehungen von Individuum und
Gesellschaft

• Relevanz der empirischen Sozialforschung

Journalismusforschung 1-2

Wer gilt als Vorläufer der Journalismusforschung?

Robert Eduard Prutz (1816-1872)

• Journalismus als Wortführer und Dokumentar
der Zeitgespräche einer sich widersprüchlichen
Gesellschaft

• Journalismus als differenziertes Feld, das bestimmte
Aufgaben erfüllt

Journalismusforschung 1-2

Kulturwissenschaftliche Ansätze

u.a. Stuart Allan, John Hartley, Rudi Renger, Barbie Zelizer

  • Heterogene Vielfalt von Ansätzen, die eine stärkere Berücksichtigung des Kulturbegriffs in der Journalismustheorie einfordern
  • Folge des „Cultural Turn“ innerhalb der Sozialwissenschaft
  •  Materialismus, Kritische Theorie, Semiotik, Cultural
    Studies, etc.

Journalismus als „funktionale Ressource des Alltags“ sowie als
kultureller Diskurs
(Renger 2000a: 469)

Journalismusforschung 1-2

  1. Beschleunigung
  2. Deprofessionalisierung
  3. Entgrenzung
  4. Ökonomisierung
  5. Unterfinanzierung
  6. Prekarisierung
  7. Entrepreneurisierung
  8. Partizipation
  9. Funktionswandel
  10. Autoritätsverlust
  1. Nachrichten im 24/7-Stil
  2. Erosion professioneller Wertesysteme
  3. Auflösung der Grenzen zu PR, Werbung und Unterhaltung
  4. Bedeutungsgewinn wirtschaftlicher Kriterien
  5. Bedeutungsverlust etablierter Geschäftsmodelle
  6. Verschlechterung der Anstellungsbedingungen
  7. Journalisten als Unternehmer/“Ich AG“
  8. Nutzerbeteiligung im Internet
  9. Orientierung vs. Information
  10. „Fake-News“, „Lügen-“ und „Lückenpresse“

Journalismusforschung 1-2

Integrative Sozialtheorien

u.a. Christoph Neuberger, Klaus-Dieter Altmeppen, Siegfried Weischenberg

  • Heterogene Vielfalt von Ansätzen, die sich

u.a. auf die Akteur-Struktur-Dynamiken

(Uwe Schimank) oder die Theorie der Strukturation Anthony Giddens) beziehen

  • Versuch der Verknüpfung von Mikro-, (Meso-) und Makro-Perspektive

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Journalismusforschung 1-2 an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Journalismusforschung 1-2 an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback