IPv6 an der LMU München | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für IPv6 an der LMU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen IPv6 Kurs an der LMU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

ipv6 Darstellungsform

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


-128 bit ,  8*16bit ,hexadezimal
-4 Hex- Zahlen (16bit)  gruppiert , durch doppelpunkt getrennt
-präfix-Network-ID 64bit
-suffix -Interface Identifier 64bit
- Nullen Gruppen durch doppelte doppelpunkt
-andere nullen durch 1 null
-kleine buchstaben
- heararchische struktur 
-effizienteres Routing
-  Präfix mit /
- für eine System  ein ganzes Subnetz
- keine privaten Ip- Adressen ,

- kein NAT


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

IPv6 Scope

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Gültigkeitsbereiche
-routbare Datenpakete  
-Global scope : Routing  ausserhalb  LAN
-Local Scope :  Routing   innerhalb  LAN
-ARP (Address Resolution Protocol) - Ersatz für Neighbor Discovery  🙁
-SLAAC (Stateless Address Autoconfiguration) - Ersatz für DHCP🤔
- jedes IPv6 Gerät hat link-lokale Adresse (fe80::)




Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

ULA

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


-Unique Local Adressen
-für private lokale reservierter Adressbereich ( ähnlich privater IPv4- Adressen)
-Adressbereich fc00::/7 ( fc00:: - fdff:: )
-fd -für lokal generierte Adressen
-fc - weltweit eindeutig


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Site- Local - Scope-Adressen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


-fec0::/10

-ähnlich wie lokale Unicast- Adressen

-nur in abgrenzten Bereichen nutzbar

- seit 2004  veraltet




Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Global-Scope-Adressen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


-2000:: /3

-global routbar

- vom Internet Provider

- vergabe per autokonfiguration :

SLAAC (Stateless Adress Auto Konfiguration)

DHCPv6 ( Dynamic Host Configuration Protocol version 6)




Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Slaac

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Stateless Adress Auto Konfiguration

- Auto Konfiguration von IPv6- Adressen

-keine zentrale Vergabe / speichern

- link lokale und globale Adressen



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

SLAAC  linklokalen Adresse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Präfix immer fe80:: /64

-Suffix (64bit) EUI - 64 - Identifier ,  vom  MAC-Adresse 

-in  MAC Adresse Mitte  zwei fest Bytes eingefügt : ff:fe

-das siebte Bit im ersten Byte der MAC-Adresse  umgekehrt

-DAD- Duplicate Adress Detection

-Neighbor Solicitation :  Host schickt  Anfrage ins lokale Netz

-Neighbor Advertisment : wenn andere Station hat diese Adresse , kommt  Antwort zurück



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 SLAAC globale adresse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-  Host fragt Gateway/ Router nach öffentliche  Präfix (Netzadresse)

-Router Advertisment - Router verschickt  Präfix  regelmäßig
-Solicitation Message -Präfix Anfrage über Multicast Adresse ff.02::2

- Aus Präffix und Suffix erzeugt sich  Host seine globale IPv6 Adresse
- Privacy Extensions -> suffix vom mac  personenbezogene Daten

- zufällige Wert für suffix


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

RDNSS

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Recursive DNS- Server
Router Advirtisements mit Informationen zu Default- Router und DNS- Server-Adressen
- nicht von allen BS unterstützt
- Bei Servern und Routern manuelle IP


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

DHCPv6

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


- IP-Konfiguration  für Hosts 
- jede pc kann sich selbst  konfigurieren
-DHCP- Solicitation-Nachricht : ClientAnfrage  an  DHCP-Multicast-Adresse
ff02::1:2 (alle DHCP-Server)
-DHCP - Advertisment-Nachricht : Server Antwort mit Informationen ( DNS- Server, NTP- Server...)für IP- Konfiguration
-Client wählt  IP Configuration  und fordert  mit  Request bei Server an
-  Server speichert IP-Konfiguration und bestätigt diese dem Client mit einem DHCPv6-Reply
-Der Client konfiguriert sich nach erhalt der bestätigung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Multicast Adressen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


-Link Local Scope Multicast Adresses

-Multicast -Gruppen für Netzwerkknoten, Router, Zeitserver...

-Jede Gruppe mit eigener Adresse, beginnt immer mitt ff02

-ffo2:::1-> alle IPv6-Stationen

-ff02::2 -> Router

-ff02::101 -> NTP Server(Zeitserver)

-ff02::1:2 -> DHCPv6 Server




Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

IPv6

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Internet Protokoll Version 6

-OSI 3
-1998
-Auto Konfiguration
- Parallelbetrieb von IPv4 und IPv6 / dual stack
-schnelleres Routing
-PTP verschlüsselung mit IPsec
-QOS - Quality of Service
-Datenpakete bis 4 GByte



Lösung ausblenden
  • 562336 Karteikarten
  • 8036 Studierende
  • 555 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen IPv6 Kurs an der LMU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

ipv6 Darstellungsform

A:


-128 bit ,  8*16bit ,hexadezimal
-4 Hex- Zahlen (16bit)  gruppiert , durch doppelpunkt getrennt
-präfix-Network-ID 64bit
-suffix -Interface Identifier 64bit
- Nullen Gruppen durch doppelte doppelpunkt
-andere nullen durch 1 null
-kleine buchstaben
- heararchische struktur 
-effizienteres Routing
-  Präfix mit /
- für eine System  ein ganzes Subnetz
- keine privaten Ip- Adressen ,

- kein NAT


Q:

IPv6 Scope

A:

 Gültigkeitsbereiche
-routbare Datenpakete  
-Global scope : Routing  ausserhalb  LAN
-Local Scope :  Routing   innerhalb  LAN
-ARP (Address Resolution Protocol) - Ersatz für Neighbor Discovery  🙁
-SLAAC (Stateless Address Autoconfiguration) - Ersatz für DHCP🤔
- jedes IPv6 Gerät hat link-lokale Adresse (fe80::)




Q:

ULA

A:


-Unique Local Adressen
-für private lokale reservierter Adressbereich ( ähnlich privater IPv4- Adressen)
-Adressbereich fc00::/7 ( fc00:: - fdff:: )
-fd -für lokal generierte Adressen
-fc - weltweit eindeutig


Q:

Site- Local - Scope-Adressen

A:


-fec0::/10

-ähnlich wie lokale Unicast- Adressen

-nur in abgrenzten Bereichen nutzbar

- seit 2004  veraltet




Q:

Global-Scope-Adressen

A:


-2000:: /3

-global routbar

- vom Internet Provider

- vergabe per autokonfiguration :

SLAAC (Stateless Adress Auto Konfiguration)

DHCPv6 ( Dynamic Host Configuration Protocol version 6)




Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Slaac

A:


Stateless Adress Auto Konfiguration

- Auto Konfiguration von IPv6- Adressen

-keine zentrale Vergabe / speichern

- link lokale und globale Adressen



Q:

SLAAC  linklokalen Adresse

A:

- Präfix immer fe80:: /64

-Suffix (64bit) EUI - 64 - Identifier ,  vom  MAC-Adresse 

-in  MAC Adresse Mitte  zwei fest Bytes eingefügt : ff:fe

-das siebte Bit im ersten Byte der MAC-Adresse  umgekehrt

-DAD- Duplicate Adress Detection

-Neighbor Solicitation :  Host schickt  Anfrage ins lokale Netz

-Neighbor Advertisment : wenn andere Station hat diese Adresse , kommt  Antwort zurück



Q:

 SLAAC globale adresse

A:

-  Host fragt Gateway/ Router nach öffentliche  Präfix (Netzadresse)

-Router Advertisment - Router verschickt  Präfix  regelmäßig
-Solicitation Message -Präfix Anfrage über Multicast Adresse ff.02::2

- Aus Präffix und Suffix erzeugt sich  Host seine globale IPv6 Adresse
- Privacy Extensions -> suffix vom mac  personenbezogene Daten

- zufällige Wert für suffix


Q:

RDNSS

A:

- Recursive DNS- Server
Router Advirtisements mit Informationen zu Default- Router und DNS- Server-Adressen
- nicht von allen BS unterstützt
- Bei Servern und Routern manuelle IP


Q:

DHCPv6

A:


- IP-Konfiguration  für Hosts 
- jede pc kann sich selbst  konfigurieren
-DHCP- Solicitation-Nachricht : ClientAnfrage  an  DHCP-Multicast-Adresse
ff02::1:2 (alle DHCP-Server)
-DHCP - Advertisment-Nachricht : Server Antwort mit Informationen ( DNS- Server, NTP- Server...)für IP- Konfiguration
-Client wählt  IP Configuration  und fordert  mit  Request bei Server an
-  Server speichert IP-Konfiguration und bestätigt diese dem Client mit einem DHCPv6-Reply
-Der Client konfiguriert sich nach erhalt der bestätigung

Q:

Multicast Adressen

A:


-Link Local Scope Multicast Adresses

-Multicast -Gruppen für Netzwerkknoten, Router, Zeitserver...

-Jede Gruppe mit eigener Adresse, beginnt immer mitt ff02

-ffo2:::1-> alle IPv6-Stationen

-ff02::2 -> Router

-ff02::101 -> NTP Server(Zeitserver)

-ff02::1:2 -> DHCPv6 Server




Q:

IPv6

A:

 Internet Protokoll Version 6

-OSI 3
-1998
-Auto Konfiguration
- Parallelbetrieb von IPv4 und IPv6 / dual stack
-schnelleres Routing
-PTP verschlüsselung mit IPsec
-QOS - Quality of Service
-Datenpakete bis 4 GByte



IPv6

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang IPv6 an der LMU München

Für deinen Studiengang IPv6 an der LMU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten IPv6 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

IPR

University of Zürich

Zum Kurs
IPE

TU Hamburg-Harburg

Zum Kurs
IPM

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Zum Kurs
IPR

Johannes Kepler Universität Linz

Zum Kurs
IPR

Universität Mannheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden IPv6
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen IPv6