Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Borderline Lebenszeit-Komorbiditäten

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Schizophrenie Prävalenz

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Alkohol - Riskanter Konsum & Missbrauch/Abhängigkeitsprävalenz

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Alkoholbehandlung Wirksamkeit

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Essstörungen Prävalenz

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

PTBS Lebenszeitpävalenz

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

PTBS Störungshäufigkeit nach Trauma

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Somatoforme Störungen Prävalenz

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Zwangsstörung Verlauf

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Zwangsstörung Komorbiditäten

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

MD & Dysthemie Prävalenz

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Verlauf Depression    

Kommilitonen im Kurs Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München auf StudySmarter:

Grundlagen klinischer Psychologie

Borderline Lebenszeit-Komorbiditäten
Depression: 96%
PTBS: 65%
Substanzkonsumstörung: 64%
Essstörung: 53%

Grundlagen klinischer Psychologie

Schizophrenie Prävalenz
  • Punkt: 0,1-0,5 %
  • Lebenszeit: 1 %
  • weltweit circa gleich

Grundlagen klinischer Psychologie

Alkohol - Riskanter Konsum & Missbrauch/Abhängigkeitsprävalenz
  • Riskanter Konsum: 14%, Männer häufiger
  • Missbrauch/Abhängigkeit: 2-7%, Männer häufiger

Grundlagen klinischer Psychologie

Alkoholbehandlung Wirksamkeit
  • Hohe Rückfallraten: mehrere sequentielle Behandlungen notwendig
  • Erfolgsquote stationärer Behandlung: 40-70%
  • Erfolgsrate Deutschland: 40-50% nach 1-2 Jahren

Grundlagen klinischer Psychologie

Essstörungen Prävalenz
verschiedene Prävalenzsschätzungen (Ursachen: Kohorenteneffekte, Art der Erfassung)

  • Anorexie: 0,5%
  • Bulimie: 1-1,5%
  • Binge: 2%

  • Beginn: Adoleszenz, frühes Erwachsenenalter
  • 10-20 Frauen : 1 Mann
  • Hinweise auf Prävalenzanstiege in jüngeren Kohorten

Grundlagen klinischer Psychologie

PTBS Lebenszeitpävalenz
Lebenszeitsprävalenz
  • Deutschland: 2,3 %
  • USA: 7 %
  • Flüchtlinge: 16-55 %

  • Traumatische Ereignisse sind häufig (D:22%, USA: 55%), aber nur Minderheit entwickelt PTBS
  • viele Traumaüberlebende erholen sich (auch ohne Behandlung innerhalb der ersten Monate

Grundlagen klinischer Psychologie

PTBS Störungshäufigkeit nach Trauma
  1. Vergewaltigung (56%)
  2. Krieg (39%)
  3. Körperliche Gewalt in Kindheit (35%)
  4. Waffenandrohung

Grundlagen klinischer Psychologie

Somatoforme Störungen Prävalenz
  • Somatoforme Belastungsstörung: 5-7 %
  • Krankheitsangststörung: 1,3-10%
  • Konversionsstörung: Symptome häufig, genaue Prävalenz unbekannt
  • Vorgetäuschte S: 1% aller Patienten in Krankenhäusern

Grundlagen klinischer Psychologie

Zwangsstörung Verlauf
  • 50% beginnen im Kindesalter
  • schlechte Langzeitprognose, Neigung zu Chronifizierung bei frühem Beginn

Grundlagen klinischer Psychologie

Zwangsstörung Komorbiditäten
Tic-Störung
Depression
Angststörung

Grundlagen klinischer Psychologie

MD & Dysthemie Prävalenz
Major Depression;: 16%
Dysthemie: 4,5 %

  • Prävalenz für Frauen ca doppelt so hoch wie für Männer
  • 50% der Erstmanifestationen vor 40 Lebensjahr

Grundlagen klinischer Psychologie

Verlauf Depression    
Epsiodendauer unbehandelt ca 3-4 Monate

Verlauf meist episodisch
  • 1/3: eine Episode
  • 1/3: rezidivierender Verlauf mit Vollremission zwischen Episoden
  • 1/3: chronischer Verlauf ohne vollständige Remission

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen klinischer Psychologie an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback