Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München auf StudySmarter:

Bildungsbegriff nach W. Klafki?

Beispielhafte Karteikarten für Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München auf StudySmarter:

Was versteht man unter formaler Bildung? 4 grundlegende Einstellungen und Fähigkeiten

Beispielhafte Karteikarten für Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München auf StudySmarter:

Was versteht man unter materialer Bildungstheorie?

Beispielhafte Karteikarten für Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München auf StudySmarter:

Begründungszusammenhang für Allgemeinbildung ?

Beispielhafte Karteikarten für Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München auf StudySmarter:

3 Grundfähigkeiten von Bildung

Beispielhafte Karteikarten für Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München auf StudySmarter:

Allgemeinbildung in dreifachem Sinn:

Beispielhafte Karteikarten für Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München auf StudySmarter:

Was bedeutet Bildung im Medium des Allgemeinen?

Beispielhafte Karteikarten für Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München auf StudySmarter:

Bildung--> Folgerungen für die Gestaltung von Unterricht: 4 ineinandergreifende didaktische Prinzipien

Beispielhafte Karteikarten für Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München auf StudySmarter:

Fasse kurz die Entwicklung des Bildungssystems in Deutschland ab 1945 zusammen.
-ab 45
-frühe 60er
-Mitte 70er
-Mitte 80er

Beispielhafte Karteikarten für Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München auf StudySmarter:

Nach 1945 wurde das Bildungssystem wiederaufgebaut und restauriert. Was wurde in der Kontrollratsdirektive Nr. 54 gefordert? Konnte das umgesetzt werden?

Beispielhafte Karteikarten für Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München auf StudySmarter:

Was galt 1949 als Kulturhoheit der Länder?

Beispielhafte Karteikarten für Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München auf StudySmarter:

Wie bezeichnet Humboldt (1767-1835) den wahren Zweck des Menschen?

Kommilitonen im Kurs Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München auf StudySmarter:

Grundbegriffe der Pädagogik

Bildungsbegriff nach W. Klafki?

Kategoriale Bildung:
materiale und formale Bildung stehen in einem wechselseitigen Zusammenhang.

Grundbegriffe der Pädagogik

Was versteht man unter formaler Bildung? 4 grundlegende Einstellungen und Fähigkeiten

Formung der menschlichen Kräfte:
• Kritikbereitschaft und -fähigkeit (auch Selbstkritik)
• Argumentationsbereitschaft und -fähigkeit (Bemühung und Kompetenz)
• Empathie
• Vernetztes Denken / Denken in Zusammenhängen

Grundbegriffe der Pädagogik

Was versteht man unter materialer Bildungstheorie?

Erwerb von Inhalten, Wissen

Grundbegriffe der Pädagogik

Begründungszusammenhang für Allgemeinbildung ?

Zusammenhang zwischen
• personalen Grundrechten (Charta der UN; Grundgesetz)
• Leitvorstellung einer fundamental-demokratisch gestalteten Gesellschaft.

Grundbegriffe der Pädagogik

3 Grundfähigkeiten von Bildung

Selbstbestimmungsfähigkeit;
Mitbestimmungsfähigkeit;
Solidaritätsfähigkeit

Grundbegriffe der Pädagogik

Allgemeinbildung in dreifachem Sinn:

a) Bildung für alle
b) Bildung im Medium des Allgemeinen (Aneignung der die Menschen gemeinsam angehenden Frage- und Problemstellungen der Gegenwart und Zukunft);
c) Bildung in allen Grunddimensionen menschlicher Fähigkeiten (Grundsatz der „Aspektverknüpfung“ als Verbindung von kognitiver Förderung; sozialem, kooperativem Lernen; ästhetischer Gestaltung

Grundbegriffe der Pädagogik

Was bedeutet Bildung im Medium des Allgemeinen?

Orientierung an den Schlüsselproblemen unserer Gegenwart und der vermutlichen Zukunft. z.B. Friedensfrage, Umweltfrage, ges. produzierte Ungleichheit,…
Der Katalog der Schlüsselprobleme ist nicht beliebig erweiterbar, sondern bezogen auf
-epochaltypische Strukturprobleme von Gesamtges. bzw übernationaler Bedeutung, die
-jeden einzelnen zentral betreffen

Grundbegriffe der Pädagogik

Bildung--> Folgerungen für die Gestaltung von Unterricht: 4 ineinandergreifende didaktische Prinzipien

-exemplarisches Lehren und Lernen
-methodenorientiertes Lernen
-handlungsorientierter Unterricht
-Verbindung von sachbezogenem und sozialem Lernen

Grundbegriffe der Pädagogik

Fasse kurz die Entwicklung des Bildungssystems in Deutschland ab 1945 zusammen.
-ab 45
-frühe 60er
-Mitte 70er
-Mitte 80er

ab 1945 Wiederaufbau; Restauration
frühe 60er Bemühungen um umfassende Bildungsreformen
Mitte 70er Stagnation
Mitte 80er Qualitätsdiskussion

Grundbegriffe der Pädagogik

Nach 1945 wurde das Bildungssystem wiederaufgebaut und restauriert. Was wurde in der Kontrollratsdirektive Nr. 54 gefordert? Konnte das umgesetzt werden?

-demokratisches Schulsystem, stufenartig aufgebaut (Vorbild USA comprehensive school)
aber Restauration des 3 gliedrigen Schulsystems

Grundbegriffe der Pädagogik

Was galt 1949 als Kulturhoheit der Länder?

GG für die Bundesrepublik

Grundbegriffe der Pädagogik

Wie bezeichnet Humboldt (1767-1835) den wahren Zweck des Menschen?

Der wahre Zweck des Menschen ist … „die höchste und proportionierlichste Bildung seiner Kräfte zu einem Ganzen„

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Pädagogik mit Schwerpunkt Bildungsforschung und Bildungsmanagement an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Methoden Bildungsmanagement_MA1

Dutton: Methoden BF BM

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundbegriffe der Pädagogik an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback