Geschichtsdidatik an der LMU München | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Geschichtsdidatik an der LMU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Geschichtsdidatik Kurs an der LMU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Geschichtskultur nach Rüsen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

der sichtbare/öffentlich wahrnehmbare Teil von Geschichtsbewusstsein

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kompetenzprozessmodell nach Gautschi

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Irritation/Aufmerksamkeitslenkung/Fragestellung/Vermutungen (Wahrnehmungskompetenz)
  • Initiierung einer Sachanalyse durch Auswertung von Quellen und Darstellungen → Sachurteil (Erschließungskompetenz, Interpretationskompetenz, Narrative Kompetenz)
  • Vergleich der Bedeutung damals/heute → Werturteil (sehr individuell, abhängig vom Geschichtsbewusstsein) (Orientierungskompetenz)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kompetenzmodell nach FUER Geschichtsbewusstsein

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Rekonstruktion und Dekonstruktion
  • Vier Teilkompetenzen:
    • Historische Fragekompetenz
    • Historische Sachkompetenz
    • Historische Methodenkompetenz
    • Historische Orientierungskompetenz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verwendung von Schriftquellen im Unterricht

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sachgerecht (Fokus auf das eigentliche Thema, nicht auf Nebenaspekte)
  • Individuelle Passung (weder Über- noch Unterforderung)
  • Quellenkritisch reflektierte Darstellung (Angabe von Fundort und ggf. Autor, keine stark vereinfachenden Editionen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Historisch-kritische Methode zur Analyse von Schriftquellen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Fragestellung (Formulierung des Erkenntnisinteresses)
  • Heuristik (Suchen und Sammeln geeigneter Quellen)
  • Quellenkritik (Überprüfung der Echtheit)
  • Äußere Quellenkritik (Beschaffenheit des Trägers)
  • Innere Quellenkritik (Plausibilität des Inhalts)
  • Quelleninterpretation (Erschließung in Bezug auf die Fragestellung)
  • Darstellung (Zusammenfassung der Erkenntnisse unter Berücksichtigung der einschlägigen Forschungsliteratur)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Geschichtswissenschaft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

an Quellen gebundene Auswertung und Rekonstruktion der Vergangenheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Dimensionen von Geschichtsbewusstsein

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • kollektiv vs. individuell
  • deskriptiv (an Deutungen orientiert) vs. normativ (an Fakten orientiert)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Relevanz von Geschichtsbewusstsein nach Rüsen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sinnvolle Lebensgestaltung durch Auseinandersetzung mit zeitlichem Wandel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Quelle nach Kirn

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„alle Texte, Gegenstände oder Tatsachen, aus denen Kenntnis der Vergangenheit gewonnen werden kann“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Geschichtspolitik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Instrumentalisierung von Vergangenheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Quellengattungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Mündliche Quellen (Zeitzeugen, mündliche Überlieferungen, Flüsterposteffekt → Oral History)
  • Akustische Quellen (Tonaufnahmen von Liedern oder Geräuschen)
  • Schriftliche Quellen (Briefe, Inschriften, Tabellen, Notizen, …)
  • Bildliche Quellen (Höhlenzeichnung, Fotografie, Gemälde, …; oft werden auch Filme zu dieser Kategorie gezählt)
  • Gegenständliche Quellen (Haptik, Dreidimensionalität)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Chancen und Grenzen von Oral History im GU

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Argumente für den Einsatz von Zeitzeugenschaft im Unterricht:

  • Unmittelbare Erfahrung von Geschichte
  • Eigenaktivität und Beteiligung der SuS (Fragen stellen etc.)
  • Einbezug außerschulischer Aspekte historischen Lernens
  • Präsenz von Zeitzeugen in der Geschichtskultur → Wissen über das Zustandekommen solcher Aussagen
  • Reflexion über Möglichkeiten und Grenzen des Erzählens und Erinnerns


Bedenken im Hinblick auf den Einsatz von Zeitzeugenschaft im Unterricht

  • Oral History setzt Professionalität der Interviewer voraus
  • Heikle Themen können die Interviewer überfordern
  • Die Aussagen können unreflektiert geglaubt werden
  • Schulorganisatorischer (Zeit)Aufwand
Lösung ausblenden
  • 560510 Karteikarten
  • 7984 Studierende
  • 555 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Geschichtsdidatik Kurs an der LMU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Geschichtskultur nach Rüsen

A:

der sichtbare/öffentlich wahrnehmbare Teil von Geschichtsbewusstsein

Q:

Kompetenzprozessmodell nach Gautschi

A:
  • Irritation/Aufmerksamkeitslenkung/Fragestellung/Vermutungen (Wahrnehmungskompetenz)
  • Initiierung einer Sachanalyse durch Auswertung von Quellen und Darstellungen → Sachurteil (Erschließungskompetenz, Interpretationskompetenz, Narrative Kompetenz)
  • Vergleich der Bedeutung damals/heute → Werturteil (sehr individuell, abhängig vom Geschichtsbewusstsein) (Orientierungskompetenz)
Q:

Kompetenzmodell nach FUER Geschichtsbewusstsein

A:
  • Rekonstruktion und Dekonstruktion
  • Vier Teilkompetenzen:
    • Historische Fragekompetenz
    • Historische Sachkompetenz
    • Historische Methodenkompetenz
    • Historische Orientierungskompetenz
Q:

Verwendung von Schriftquellen im Unterricht

A:
  • Sachgerecht (Fokus auf das eigentliche Thema, nicht auf Nebenaspekte)
  • Individuelle Passung (weder Über- noch Unterforderung)
  • Quellenkritisch reflektierte Darstellung (Angabe von Fundort und ggf. Autor, keine stark vereinfachenden Editionen)
Q:

Historisch-kritische Methode zur Analyse von Schriftquellen

A:
  • Fragestellung (Formulierung des Erkenntnisinteresses)
  • Heuristik (Suchen und Sammeln geeigneter Quellen)
  • Quellenkritik (Überprüfung der Echtheit)
  • Äußere Quellenkritik (Beschaffenheit des Trägers)
  • Innere Quellenkritik (Plausibilität des Inhalts)
  • Quelleninterpretation (Erschließung in Bezug auf die Fragestellung)
  • Darstellung (Zusammenfassung der Erkenntnisse unter Berücksichtigung der einschlägigen Forschungsliteratur)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Geschichtswissenschaft

A:

an Quellen gebundene Auswertung und Rekonstruktion der Vergangenheit

Q:

Dimensionen von Geschichtsbewusstsein

A:
  • kollektiv vs. individuell
  • deskriptiv (an Deutungen orientiert) vs. normativ (an Fakten orientiert)
Q:

Relevanz von Geschichtsbewusstsein nach Rüsen

A:

sinnvolle Lebensgestaltung durch Auseinandersetzung mit zeitlichem Wandel

Q:

Quelle nach Kirn

A:

„alle Texte, Gegenstände oder Tatsachen, aus denen Kenntnis der Vergangenheit gewonnen werden kann“

Q:

Geschichtspolitik

A:

Instrumentalisierung von Vergangenheit

Q:

Quellengattungen

A:
  • Mündliche Quellen (Zeitzeugen, mündliche Überlieferungen, Flüsterposteffekt → Oral History)
  • Akustische Quellen (Tonaufnahmen von Liedern oder Geräuschen)
  • Schriftliche Quellen (Briefe, Inschriften, Tabellen, Notizen, …)
  • Bildliche Quellen (Höhlenzeichnung, Fotografie, Gemälde, …; oft werden auch Filme zu dieser Kategorie gezählt)
  • Gegenständliche Quellen (Haptik, Dreidimensionalität)
Q:

Chancen und Grenzen von Oral History im GU

A:

Argumente für den Einsatz von Zeitzeugenschaft im Unterricht:

  • Unmittelbare Erfahrung von Geschichte
  • Eigenaktivität und Beteiligung der SuS (Fragen stellen etc.)
  • Einbezug außerschulischer Aspekte historischen Lernens
  • Präsenz von Zeitzeugen in der Geschichtskultur → Wissen über das Zustandekommen solcher Aussagen
  • Reflexion über Möglichkeiten und Grenzen des Erzählens und Erinnerns


Bedenken im Hinblick auf den Einsatz von Zeitzeugenschaft im Unterricht

  • Oral History setzt Professionalität der Interviewer voraus
  • Heikle Themen können die Interviewer überfordern
  • Die Aussagen können unreflektiert geglaubt werden
  • Schulorganisatorischer (Zeit)Aufwand
Geschichtsdidatik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Geschichtsdidatik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Geschichte

Universität Wien

Zum Kurs
Geschichte

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs
Geschichte

Pädagogische Hochschule Wien

Zum Kurs
Geschichte

ETHZ - ETH Zurich

Zum Kurs
GESCHICHTE

Bildungszentrum Für Pflege, Gesundheit Und Soziales

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Geschichtsdidatik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Geschichtsdidatik