Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München auf StudySmarter:

V01 Modernisierung – reflexive Moderne

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München auf StudySmarter:

V01 Indikatoren für Modernisierung

Leistungs- und Wohlstandsgesellschaft

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München auf StudySmarter:

V01 Indikatoren für Modernisierung

Wissens- und Bildungsgesellschaft

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München auf StudySmarter:

V01 Modernisierung Zwischenfazit

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München auf StudySmarter:

V01 Demokratie in Gefahr?

Konterrevolution Zielonka

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München auf StudySmarter:

V01 Demokratie in Gefahr?

Wie nimmt die Bevölkerung die gegenwärtige Situation in Deutschland wahr?



Beispielhafte Karteikarten für Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München auf StudySmarter:

V01 Demokratie in Gefahr – Identifikation der Ursachen

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München auf StudySmarter:

V02 Anlässe, die Qualität zu hinterfragen - Qualitätsdebatte


Postdemokratie - These

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München auf StudySmarter:

V03 Demokratietheorien als Ankerpunkt der Qualitätsdefinition

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München auf StudySmarter:

V04 Systematisierung der Perspektiven zur Beschreibung der Nutzung

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München auf StudySmarter:

V04 Welche Medien werden von den Bürgern zur politischen Information genutzt? 

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München auf StudySmarter:

V05 Was ist politischer Journalismus? 

Kommilitonen im Kurs Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München auf StudySmarter:

Forschungsfeld Politische Kommunikation

V01 Modernisierung – reflexive Moderne

  • Ziel der Modernisierung ist es, einem immer größer werdenden Teil der Gesellschaft eine positive Bilanz zwischen Bedürfnisbefriedigung und Bedürfnisversagung zu bieten
    1. Gratifikationschancen vs. Gratifikationsverzicht
    2. Leistungschancen vs. Leistungsverzicht
  • Kopplung zur Theorie der Individualisierung (Beck 1986)
    1. Individualisierung der Lebensbedingungen, Lebensentwürfe, Lebensgestaltung

Forschungsfeld Politische Kommunikation

V01 Indikatoren für Modernisierung

Leistungs- und Wohlstandsgesellschaft

  • Veränderungen auf der politisch-ökonomischen Konfliktlinie
  • Anstieg des Lebensstandards und des Konsums
  • Entproletarisierung der Gesellschaft
  • Sozialstaatliche Umverteilungen

--> im Durchschnitt kann man sich in DE mehr leisten als noch vor 100 Jahren

Forschungsfeld Politische Kommunikation

V01 Indikatoren für Modernisierung

Wissens- und Bildungsgesellschaft

  • Verwissenschaftlichung, Technisierung --> Wissenschaft hat einen höheren Stellenwert als früher in der Gesellschaft
  • Kontinuierliche Höherqualifikation in der Gesellschaft à Abitur nimmt zu

Forschungsfeld Politische Kommunikation

V01 Modernisierung Zwischenfazit

Modernisierung der Gesellschaft als Erfolgsmodell

  • Positive Bilanz zwischen Bedürfnisbefriedigung und Bedürfnisversagung
  • Herausforderungen: Fragen der Ungleichheit und relativen Armut/Ungleichverteilung von Vermögen sowie Integration verschiedener gesellschaftlichen Gruppen

Forschungsfeld Politische Kommunikation

V01 Demokratie in Gefahr?

Konterrevolution Zielonka

= Zerstörung des polit. Narratives und der polit. Ordnung, die aus folgenden Komponenten besteht:

  • Liberale Demokratie (Rechtsstaatlichkeit =Freiheit, Gleichheit…) und neoliberale Wirtschaft (Wettbewerbsfreiheit, staatliche Eingriffen sollen auf ein Minimum beschränkt werden)
  • Fortschritt und Rationalität (=Vernunft)
  • Migration und multikulturelle Gesellschaft
  • Historische „Wahrheiten“ und politische Korrektheit
  • Moderate politische Parteien und Mainstreammedien
  • Kulturelle Toleranz und religiöse Neutralität

Forschungsfeld Politische Kommunikation

V01 Demokratie in Gefahr?

Wie nimmt die Bevölkerung die gegenwärtige Situation in Deutschland wahr?



  • 47% sind mit dem Funktionieren der Demokratie (eher) zufrieden
  • Kein „Immermehrismus“, sondern nonlineare Entwicklungen
  • Bis 2016 war noch eine Mehrheit sehr (eher) zufrieden
  • Zufriedenheit ist schichtspezifisch; v.a. die untere Schicht stark unzufrieden
  • Geringes Vertrauen in die politischen Parteien, Medien, Internet, vorparlamentarische Akteure
  • Vertrauen in die Wissenschaft als Thema
  • Zusammengehörigkeitsgefühl ist zurückgegangen
  • Gründe werden in einer zunehmenden Fragmentierung der Gesellschaft gesehen

--> Egoismus gilt mehr als Solidarität

  • ... es werden aber auch Repräsentationsdefizite wahrgenommen...

--> Ärmere Menschen beteiligen sich seltener an Wahlen als reichere 

  • Missverständnisse im Funktionieren der Demokratie

--> Die meisten Bürger informieren sich nicht ausreichend über Politik

--> Politiker klären die Bürger nicht genügend auf, welche Probleme es gibt und wie diese gelöst werden können

  • Möglichkeit einer verbesserten Mitbestimmung der Bürger

--> Die Bürger sollten das Parlament durch eine Volksinitiative auffordern können, sich mit bestimmten politischen Themen zu befassen

Forschungsfeld Politische Kommunikation

V01 Demokratie in Gefahr – Identifikation der Ursachen

Rückgriff auf Karl Popper (1963) – Die offene Gesellschaft und ihre Feinde

--> Es gibt 2 Haltungen von Politikern

1.

„Die erste ist die des Politikers, der denkt, alles was er tue sei gut und keines unserer Probleme geht auf seine Fehler zurück, sondern auf unausweichliche Missgeschicke oder auf Verschwörungen seiner Gegner, die schlechte Menschen seien.“

2.

„Die entgegengesetzte Haltung ist die jenes Menschen, der im Bewusstsein seiner Fehlbarkeit weiß, dass er irren kann; der ständig Ausschau nach seinen eigenen Fehlern hält, weil er weiß, dass dies der einzige Weg ist, aus Erfahrung zu lernen und von ihr zu profitieren; und er hofft, seine Gegner werden ihm durch ihre Kritik helfen, seine Fehler zu entdecken. (Popper)

Forschungsfeld Politische Kommunikation

V02 Anlässe, die Qualität zu hinterfragen - Qualitätsdebatte


Postdemokratie - These

Postdemokratie (Colin Crouch, 1990er)

These:

  1. In modernen Demokratien kommt es zu einem Legitimitätsverlust der politischen Akteure und Institutionen, da sie zunehmend unter dem Einfluss privater und partikularer Interessengruppen agieren, statt als gewählte Repräsentanten im Sinne des Gemeinwohls zu handeln. (Bsp. Diskussion um das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP)
  2. Politik wird mit Lobbyisten in Hinterzimmern ausgehandelt und über die massenmediale Berichterstattung werden Mehrheiten organisiert ( --> fehlende Teilhabe)
  3. Folge: Verdrossenheit und Ohnmacht gegenüber dem politischen System, gegenüber allem, was für institutionelle Politik steht, steigen, es schwindet das Vertrauen in die Demokratie

Forschungsfeld Politische Kommunikation

V03 Demokratietheorien als Ankerpunkt der Qualitätsdefinition

  • Liberale Theorie (z.B. John Locke) --> empirisches Modell
  • Deliberative Theorie (z.B. Jürgen Habermas)
  • Partizipative Theorie (z.B. Benjamin Barber)

Forschungsfeld Politische Kommunikation

V04 Systematisierung der Perspektiven zur Beschreibung der Nutzung

  • Medienangebotszentrierte Perspektive– ausgehend von den Medien
  • Publikumszentrierte Perspektive– ausgehend vom Bürger 
  • Rezipientenorientierte Perspektive– Zusammenspiel zwischen medienangebots- und publikumszentrierter Sichtweise

Forschungsfeld Politische Kommunikation

V04 Welche Medien werden von den Bürgern zur politischen Information genutzt? 

Nachrichtenquellen: Fernsehen noch mit der höchsten Reichweite

Nachrichtenquellen: Unterschiede zwischen Digital Natives und Digital Immigrants 

Genutzte Nachrichtenquellen 

  • Bis 34 Jahre ist Internet die Hauptnutzungsquelle
  • Print wird nur bei den über 55jährigen zu über 50% genutzt

Nachrichtenquellen online 

Genutzte Nachrichtenquellen

--> Traditionelle Nachrichtenanbieter werden auch Online noch am häufigsten genutzt.

Wichtigste Nachrichtenquellen 

Genutzte Hauptnachrichtenquellen

--> 7 von 10 18-24jährige beziehen ihre Nachrichten hauptsächlich aus dem Netz

Offline: ARD Tagesschau als wichtigste Nachrichtenmarke 

Genutzte Informationsangebote

  • Starke Position des öffentlich- rechtlichen Rundfunks
  • Regionale Abozeitungen noch auf Platz 2
  • Relativ hohe Reichweiten der Nachrichtensender

Alternative Medienangebote wenig bekannt und genutzt

  • Junge Freiheit
  • Compact Online
  • Epoch Times
  • PI-News
  • Indymedia.org

Nachrichtennutzung auf Social Media 


Forschungsfeld Politische Kommunikation

V05 Was ist politischer Journalismus? 

„Zum politischen Journalismus im engeren Sinne gehören daher Journalistinnen und Journalisten, die in organisatorischen Einheiten tätig sind, denen die Politikberichterstattung sowie Politikbeobachtung obliegt. 

In einem weiteren Sinne können auch andere Journalistinnen und Journalisten zu einem weiteren Kreis von Politikjournalisten hinzugerechnet werden, wenn Sie sich mit politischen Akteuren oder Themen befassen.
Dazu gehören freie Journalisten in Form von (politischen) Korrespondenten, aber auch Redakteure, die politische Themen im Rahmen von Talkshows, Bildungs- oder Unterhaltungssendungen bearbeiten.“
 Jarren / Donges 2002

 

„Politikjournalismus ist jener Journalismus, der sich mit den Entwicklungen und Zuständen der Politik auf internationaler, nationaler, regionaler und lokaler Ebene befasst.“

Politischer Journalismus kommt in allen aktuellen Medien vor, die sich nicht auf ein Spezialthema (wie Wirtschaft, Sport, Gesellschaft oder Musik) beschränken.“ Blum 2005

--> Entgrenzung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Medienökonomie

Öffentliches Recht Definitionen

Einführung PR 1-3: Definitionen, Funktionen und Geschichte der PR

Art. 12 I und 3 I

NEU MEDIENÖKONOMIE

MÖ Fragen

Einführung in die Kommunikationswissenschaft

Journalismusforschung

Indvidualarbeitsrecht

Politische Kommunikation

Völkerrecht

Medienrecht

KW I Sitzung 3

Arbeitsrecht Neu

KW I Sitzung 4

Urheberrecht

Grundbegriffe der Psychologie

Statistik KW

Einführung in die KW 2

Statistik PSY

VL Kollektives AR

International Management

People & Organizations

Altklausur Kompetenzfeld BWL

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Forschungsfeld Politische Kommunikation an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback