Examen an der LMU München | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Examen an der LMU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Examen Kurs an der LMU München zu.

TESTE DEIN WISSEN
Angebot-Nutzungs-Modell 
Autor?
3 Aspekte nennen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Helmke 
1. Unterricht als Lernangebot 
2. Lernaktivitäten der SuS als Nutzung 
3. fachliche und überfachliche Effekte des Unterrichts als Ertrag
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bildungstheoretische Didaktik von Klafki
Welches sind die 3 Prinzipien für die Auswahl von Bildungsinhalten? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Das Elementare (einfache und grundlegende Sachverhalte)
2. Das Fundamentale (Grunderfahrungen, grundlegende Einsichten der Wahrnehmung der Welt)
3. Das Exemplarische (Typisches, Einzelfall)  
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Didaktisches Dreieck 
Welche Beziehungen werden dargestellt? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Beziehung zwischen Lehrenden, Lernenden und Lerngegenstand 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die 7 regulierenden Unterrichtsprinzipien. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Artikulation 
2. Motivierung 
3. Selbsttätigkeit
4. Kooperation 
5. Differenzierung 
6. Veranschaulichung 
7. Übung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Deci und Ryan (1993) 
Nenne die 3 förderlichen Aspekte für das Lernen. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Autonomieerleben (Erleben des Tuns als Handlungsspielräume, z.B. Aufg. nach eigenem Plan erledigen) 
Kompetenzerleben (sich selbstwirksam erleben, den Eindruck haben, die Aufg. sachgemäß und erfolgreich zu 
                                  erledigen) 
erlebte soziale Einbindung (Anerkennen des Umgangs mit gestellten Anforderungen durch L., sich in
                                                Schulgemeinschaft eingebunden fühlen) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die fundierten Unterrichtsprinzipien. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Zielgemäßheit 
2. Erfolgssicherung 
3. SchülerInnengemäßheit 
4. Sachgemäßheit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unterrichtsprinzipien sind… (3 Aspekte nennen) (nach Kiel)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= übergreifende Handlungsempfehlungen, Inszenierungshinweise für die Gestaltung von Unterricht und Lernangebot
= Beleg für Kontinuität & Diskontinuität überlieferter Ziel- & Gestaltungsvorstellung von Unterricht 
= keine Garantie für die Annahme des Lernangebots durch die Lernenden 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Möglichkeiten der inneren Differenzierung nach Saalfrank (2012)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Unterrichtsorganisatorische Dimension (z.B.: Ziele, Inhalte, Methoden, Medien, Sozialformen, Lernvoraussetzungen) 
  • Didaktische Dimension (Motivation, Lerninteresse, Lerntempo, Lernstile)
  • Unterrichtsgestaltungsdimension (Individualisierter Unterricht - Freiarbeit, Wochenplan; kooperativer Unterricht - Projektarbeit, Gruppenunterricht; gemeinsamer Unterricht - Klassenunterricht)
  • Kompetenzdimension (Fach-, Sozial-, Methoden-, Selbst-, Handlungskompetenzen) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie lässt sich Differenzierung unterschieden? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Äußere Differenzierung: Differenzierung nach Schulformen
Innere Differenzierung: Differenzierung der einzelnen Unterrichtsstunden 
—> ermöglicht den Umgang mit den heterogenen Lernvoraussetzungen innerhalb der Lerngruppe 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Übung - Weiss/Lerche, 2008 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zur Erhaltung des Lernerfolgs über längere zeit, müssen aufgenommene Kenntnisse, Fertigkeiten und Verhaltensweisen gesichert, d.h. Sinnvoll wiederholt, angewendet und transferiert werden, um sie für neue Lernsituationen verfügbar zu machen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Ziel von Übung? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Verbesserung und Steigerung des bereits Erreichten 
—> Üben als Voraussetzung für eine Automatisierung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Didaktische Analyse 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Klafki 
= Leitfaden für die Unterrichtsplanung 
Elemente: 
• Exemplarische Bedeutung (Welcher allgemeine Sachverhalt wird erschlossen) 
• Gegenwartsbedeutung 
• Zukunftsbedeutung 
• Struktur des Inhalts 
• Zugänglichkeit (Wie wird Inhalt interessant) 
Lösung ausblenden
  • 563006 Karteikarten
  • 8052 Studierende
  • 556 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Examen Kurs an der LMU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Angebot-Nutzungs-Modell 
Autor?
3 Aspekte nennen 
A:
Helmke 
1. Unterricht als Lernangebot 
2. Lernaktivitäten der SuS als Nutzung 
3. fachliche und überfachliche Effekte des Unterrichts als Ertrag
Q:
Bildungstheoretische Didaktik von Klafki
Welches sind die 3 Prinzipien für die Auswahl von Bildungsinhalten? 
A:
1. Das Elementare (einfache und grundlegende Sachverhalte)
2. Das Fundamentale (Grunderfahrungen, grundlegende Einsichten der Wahrnehmung der Welt)
3. Das Exemplarische (Typisches, Einzelfall)  
Q:
Didaktisches Dreieck 
Welche Beziehungen werden dargestellt? 
A:
Beziehung zwischen Lehrenden, Lernenden und Lerngegenstand 
Q:
Nenne die 7 regulierenden Unterrichtsprinzipien. 
A:
1. Artikulation 
2. Motivierung 
3. Selbsttätigkeit
4. Kooperation 
5. Differenzierung 
6. Veranschaulichung 
7. Übung 
Q:
Deci und Ryan (1993) 
Nenne die 3 förderlichen Aspekte für das Lernen. 
A:
Autonomieerleben (Erleben des Tuns als Handlungsspielräume, z.B. Aufg. nach eigenem Plan erledigen) 
Kompetenzerleben (sich selbstwirksam erleben, den Eindruck haben, die Aufg. sachgemäß und erfolgreich zu 
                                  erledigen) 
erlebte soziale Einbindung (Anerkennen des Umgangs mit gestellten Anforderungen durch L., sich in
                                                Schulgemeinschaft eingebunden fühlen) 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Nenne die fundierten Unterrichtsprinzipien. 
A:
1. Zielgemäßheit 
2. Erfolgssicherung 
3. SchülerInnengemäßheit 
4. Sachgemäßheit
Q:
Unterrichtsprinzipien sind… (3 Aspekte nennen) (nach Kiel)
A:
= übergreifende Handlungsempfehlungen, Inszenierungshinweise für die Gestaltung von Unterricht und Lernangebot
= Beleg für Kontinuität & Diskontinuität überlieferter Ziel- & Gestaltungsvorstellung von Unterricht 
= keine Garantie für die Annahme des Lernangebots durch die Lernenden 
Q:
Möglichkeiten der inneren Differenzierung nach Saalfrank (2012)
A:
  • Unterrichtsorganisatorische Dimension (z.B.: Ziele, Inhalte, Methoden, Medien, Sozialformen, Lernvoraussetzungen) 
  • Didaktische Dimension (Motivation, Lerninteresse, Lerntempo, Lernstile)
  • Unterrichtsgestaltungsdimension (Individualisierter Unterricht - Freiarbeit, Wochenplan; kooperativer Unterricht - Projektarbeit, Gruppenunterricht; gemeinsamer Unterricht - Klassenunterricht)
  • Kompetenzdimension (Fach-, Sozial-, Methoden-, Selbst-, Handlungskompetenzen) 
Q:
Wie lässt sich Differenzierung unterschieden? 
A:
Äußere Differenzierung: Differenzierung nach Schulformen
Innere Differenzierung: Differenzierung der einzelnen Unterrichtsstunden 
—> ermöglicht den Umgang mit den heterogenen Lernvoraussetzungen innerhalb der Lerngruppe 
Q:
Übung - Weiss/Lerche, 2008 
A:
Zur Erhaltung des Lernerfolgs über längere zeit, müssen aufgenommene Kenntnisse, Fertigkeiten und Verhaltensweisen gesichert, d.h. Sinnvoll wiederholt, angewendet und transferiert werden, um sie für neue Lernsituationen verfügbar zu machen 
Q:
Was ist das Ziel von Übung? 
A:
Verbesserung und Steigerung des bereits Erreichten 
—> Üben als Voraussetzung für eine Automatisierung 
Q:
Didaktische Analyse 
A:
Klafki 
= Leitfaden für die Unterrichtsplanung 
Elemente: 
• Exemplarische Bedeutung (Welcher allgemeine Sachverhalt wird erschlossen) 
• Gegenwartsbedeutung 
• Zukunftsbedeutung 
• Struktur des Inhalts 
• Zugänglichkeit (Wie wird Inhalt interessant) 
Examen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Examen an der LMU München

Für deinen Studiengang Examen an der LMU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Examen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Examen EZW

Pädagogische Hochschule Weingarten

Zum Kurs
Examen Tag 3

Fachhochschule Bielefeld

Zum Kurs
Derma Examen

LMU München

Zum Kurs
Examen M2

Universität Würzburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Examen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Examen