ev. Theolgie Examen an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für ev. Theolgie Examen an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs ev. Theolgie Examen an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für ev. Theolgie Examen an der LMU München auf StudySmarter:

Sakralraumpädagogik als:

Beispielhafte Karteikarten für ev. Theolgie Examen an der LMU München auf StudySmarter:

    • Impulse zur Sakralraumpädagogik:

Beispielhafte Karteikarten für ev. Theolgie Examen an der LMU München auf StudySmarter:

Didaktische Schritte der Ästhetik  sind

Beispielhafte Karteikarten für ev. Theolgie Examen an der LMU München auf StudySmarter:

Sakralraumpädagogik, Unterschiede zum normalen Raum

Beispielhafte Karteikarten für ev. Theolgie Examen an der LMU München auf StudySmarter:

    • Symbol Didaktik oder Sakralraumpädagogik

Beispielhafte Karteikarten für ev. Theolgie Examen an der LMU München auf StudySmarter:

Ganzheitlicher Zugang zu Symbolen, aber:

Beispielhafte Karteikarten für ev. Theolgie Examen an der LMU München auf StudySmarter:

Zwei Zielrichtungen der kritischen Symbolkunde (Biehl)

Beispielhafte Karteikarten für ev. Theolgie Examen an der LMU München auf StudySmarter:

Kritische Symbolkunde (Biehl)

Beispielhafte Karteikarten für ev. Theolgie Examen an der LMU München auf StudySmarter:

Kritik an der Symboldidaktik

Beispielhafte Karteikarten für ev. Theolgie Examen an der LMU München auf StudySmarter:

Fazit der Symboldidaktik:

Beispielhafte Karteikarten für ev. Theolgie Examen an der LMU München auf StudySmarter:

Semiotische Didaktik (Meyer - Blanck)

Beispielhafte Karteikarten für ev. Theolgie Examen an der LMU München auf StudySmarter:

Ästhetik: Begrifflichkeiten

Kommilitonen im Kurs ev. Theolgie Examen an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für ev. Theolgie Examen an der LMU München auf StudySmarter:

ev. Theolgie Examen

Sakralraumpädagogik als:
    • Religionsdidaktisches Prinzip Kirchen, Synagogen, Moscheen und Tempel, sowie auf – oder neugebaute Synagogen im Sinne einer Sakralraumpädagogik reflektieren und so Zugang für junge Menschen zu diesen Räumen als Lernorte schaffen
    • Hierbei eine Abgrenzung zum alltäglichen Lebensraum, Orte für kultische Zwecke.

ev. Theolgie Examen

    • Impulse zur Sakralraumpädagogik:
    • Besuch und erleben eine Sakralraumes, anschließend Reflexion
    • Erkundung des gottesdienstlichen Funktionsortes/vergleicht es in Ausstattung einer Kirche mit Synagoge/Moscheen
    • Vertiefend wirkt die zeichnerische Darstellung eines Elementes im Raum oder die Erstellung einer Bild – Film Sequenz
    • Gespräch mit einem Priesters/Rabbiner/Imam oder einer anderen verantwortlichen Person. Als Gesprächsthemen wären die Erläuterung der Geschichte und der Innenraumausstattung des Raumes sowie der Ablauf eines Gottesdienstes denkbar
    • Besuch eines in der Nähe befindlichen Friedhofs, Kennenlernen der Friedhofskultur als Ort der Erinnerung und Zukunftserwartung
    • Teilnahme an einem Gottesdienst und – oder Vorbereitung einer Sakralraumpädagogische Führung

ev. Theolgie Examen

Didaktische Schritte der Ästhetik  sind
    • wahrnehmen, deuten und erschießen als Gegensatz zur analogen didaktischen Trinität (Dreifaltigkeit) das ist Ästhetisches Lernens aisthesis – Poiesis – Katharsis
    • Eine Übertragung in die Lebens – und Erfahrungswelt der teilnehmenden Personen

ev. Theolgie Examen

Sakralraumpädagogik, Unterschiede zum normalen Raum
    • Raumkannten und Dimensionen, Flächen – und Kantenwahrnehmungen, dunkel oder helle Räume, Grundrisse, rechtwinkligkeit, sowie Perspektivische Verzierungen
    • Nicht eindeutig wahrzunehmende Raumbilder, Standortverlagerung zu Eindeutigkeit, zur Raum Erklärung, unterschiedliche Betrachtungspunkte, Gefühle (Erhabenheit)
    • Außergewöhnliche her Begrenzungen, und einsehbare Ausbuchtungen/aus Höhlung and, erlauschtes Schalbild sowie Echobildung oder Helligkeit durch außergewöhnliche Höhen

ev. Theolgie Examen

    • Symbol Didaktik oder Sakralraumpädagogik
    • sind Teilbereiche des ästhetischen Lernens, werden erst im Gesamtkonzept einen didaktischen Stellenwert Erlangen, also ein Religions didaktisches Prinzip

ev. Theolgie Examen

Ganzheitlicher Zugang zu Symbolen, aber:

Sprachlicher Fokus (- mögliche Kritik: Vernachlässigung der sinnlichenkomponente)

ev. Theolgie Examen

Zwei Zielrichtungen der kritischen Symbolkunde (Biehl)
1. Vermittlungsposition zur biblische Überlieferung – Resymbolisiererung: neue Bedeutung erstarrter Lerninhalte; Bezug zur Lebenswirklichkeit
2. Kritische Auseinandersetzung mit Symbolen (Werbung)

ev. Theolgie Examen

Kritische Symbolkunde (Biehl)

– Motto: Symbole geben zu lernen
– Fokus der kritischen Symbolkunde: vermittelnder  und Ausdrucksfördernder Charakter von Symbolen – Ermöglichung von Identitätsbildung: Mittel gegen sprachnot 
– das Wesen von Symbolen: 
1. Ausdrucks – und Deutungsfunktion (sprachliche Verdichtung)
2. Verarbeitung von Konflikten (innere Konflikte können äußerlich zum Ausdruck gebracht werden)
3. Verdeutlichung von Grund Ambivalenzen (hermeneutische Schlüssel zu Christlichen Symbolen)
4. Didaktische Brückenfunktion (bewusst/unbewusst; Gegenwart/Zukunft; innere/äußere Wirklichkeit; Lebens Erfahrungen biblischer Menschen/Menschen in heutiger Zeit)

ev. Theolgie Examen

Kritik an der Symboldidaktik
– Vernachlässigung der empirischen Situation von Schülern – Vernachlässigung der Alltagssymbole
– keine konkreten Umsetzungsanregung zu einer Stiftung des Symbolsinns
– Symbolisiererung kein Teil kognitive Lernprozesse = fragwürdig –
– Mangel an Reflexion und Interpretation symbolischer Kommunikation

ev. Theolgie Examen

Fazit der Symboldidaktik:
– Notwendigkeit eines Religionsunterrichts mit Symbolen und nicht über Symbole
– Handlungsorientierung und Ganzheitlichkeit
– Erfahrungsräume anbieten

ev. Theolgie Examen

Semiotische Didaktik (Meyer - Blanck)
– Weiter Entwicklung der Symboldidaktik
– Wahrnehmung historischer und gegenwärtiger Symbole als Phänomene von Kommunikation, Konvention und Code
– Zeichen Bildung VS. Deutung
– Aufgabe der Religionsdidaktik: Aneignung des Zeichens VS. Aufgabe der systemischen Theologie: Wahrheitsfrage des Zeichens
– keine Brücken-/Vermittlungsfunktion!

Semiotik = Zeichenlehre 

ev. Theolgie Examen

Ästhetik: Begrifflichkeiten
    • aisthesis (wahrnehmen), Erweiterung von Wahrnehmungsmöglichkeiten, intensivere Selbstwahrnehmung, veränderte Wahrnehmung der Welt
    • Poiesis (Gestaltendes Hervorbringen), Der wahrnehmende Mensch ist immer auch ein ausdrückender, artikulierender und gestaltender Mensch. In Bezug auf die individuelle Lebensgestaltung (Kleidung Rituale Lebensweisen) und 
    • Katharsis (entscheiden und urteilen), Kritisches Bewusstsein fördern, Fähigkeit zur Unterscheidung. Hierbei auch die Sensibilisierung für Unterschiede, das Reflektieren einer ästhetischen Praxis oder das durchschauen einer manipulieren Umgebung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für ev. Theolgie Examen an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Pädagogik/ Bildungswissenschaft an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Antikes Christentum

Deutsch Examen

Geschichte Examen

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für ev. Theolgie Examen an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback