Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München

CitySTADT: Augsburg

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München auf StudySmarter:

Realibilität höher bei nosologischen oder deskriptiven Klassifikationssystem?

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München auf StudySmarter:

Herausgeber DSM und ICD

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München auf StudySmarter:

Beispiele für quasi-experimentelle Studien (Jacobi Stufe llb)

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München auf StudySmarter:

Grundannahme moderner psychodynamischer Theorien

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München auf StudySmarter:

Prinzip der Stimuluskontrolle

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München auf StudySmarter:

Interventionen der KVT

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München auf StudySmarter:

Kontingenz und Kontinuität

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München auf StudySmarter:

Kernmerkmale Psychotherapie

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München auf StudySmarter:

Sozialrechtliche Anerkennung von PT

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München auf StudySmarter:

Sozialrechtlich zugelassene Verfahren

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München auf StudySmarter:

Endophänotyp - 5 Kriterien

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München auf StudySmarter:

Lebenszeitprävalenz oder Lebenszeitrisiko was ist größer?

12-Monats-Prävalenz oder Inzidenz - was ist größer?

Beispielhafte Karteikarten für Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München auf StudySmarter:

Epidemiologie psychischer Störungen

Realibilität höher bei nosologischen oder deskriptiven Klassifikationssystem?

Deskriptiv, da explizite Kriterien bzgl hinreichender und notwendiger Bedingungen

Epidemiologie psychischer Störungen

Herausgeber DSM und ICD

DSM: APA
ICD: WHO

Epidemiologie psychischer Störungen

Beispiele für quasi-experimentelle Studien (Jacobi Stufe llb)
  • Effectiveness Studie
  • prospektive Kohortenstudie
  • Fallkontrollstudien
  • experimentelle Einzelfallstudien

Epidemiologie psychischer Störungen

Grundannahme moderner psychodynamischer Theorien

Verhalten beruht auf unbewussten Phantasien & mentalen Repräsentationen des Selbst in Beziehung zu Objekten

Epidemiologie psychischer Störungen

Prinzip der Stimuluskontrolle

Veränderung auslösender Bedingungen von Problemverhalten

Epidemiologie psychischer Störungen

Interventionen der KVT
  • Operante Verfahren
  • Exposition
  • Kognitive Umstrukturierung
  • Fertigkeitstraining (Selbstsicherheit, Emotionsregulation)
  • Entspannungsverfahren

Epidemiologie psychischer Störungen

Kontingenz und Kontinuität

Kontingenz: Wie häufig auf Verhalten Konsequenz folgt

Kontinuität: Wie schnell/langsam auf Verhalten Konsequenz folgt

Epidemiologie psychischer Störungen

Kernmerkmale Psychotherapie
  1. geplanter, zielorientierter Prozess
  2. Veränderung psychologischer Prozesse anhand psycholog. Mittel auf Basis einer Theorie
  3. Interaktiver Charakter & emotionale Komponente
  4. Lehr & Lernbarkeit

Epidemiologie psychischer Störungen

Sozialrechtliche Anerkennung von PT

Entscheidungsinstanz: gemeinsamer Bundesausschuss (BAS)

  • Vertreter der Kostenträger & leistungserbringer
  • Entscheidung vor dem Hintergrund des diagnostischen & therapeutischen Nutzens, medizinischer Notwendigkeit, Wirtschaftlichkeit der Methode

Epidemiologie psychischer Störungen

Sozialrechtlich zugelassene Verfahren
  1. Analytische PT
  2. Tiefenpsychologie fundierte PT
  3. Verhaltenstherapie
  4. Systemische Therapie

Epidemiologie psychischer Störungen

Endophänotyp - 5 Kriterien
  • genetisch beeinflusst
  • neurobiologisches Krankheitskorrelat
  • Gene beeinflussen Endophänotyp & Störung
  • Genetische Determination Endophänotyp < Störung
  • Gene beeinflussen Endophänotyp direkter als Störung

Epidemiologie psychischer Störungen

Lebenszeitprävalenz oder Lebenszeitrisiko was ist größer?

12-Monats-Prävalenz oder Inzidenz - was ist größer?

1) Lebenszeitrisiko

2) 12-Monats-Prävalenz

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Epidemiologie psychischer Störungen an der LMU München - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.