Datenbanksysteme an der LMU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Datenbanksysteme an der LMU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Datenbanksysteme an der LMU München.

Beispielhafte Karteikarten für Datenbanksysteme an der LMU München auf StudySmarter:

Welches ACID Prinzip wird bei einem non-reproducable read verletzt? 

Beispielhafte Karteikarten für Datenbanksysteme an der LMU München auf StudySmarter:

Nenne vier Aggregatfunktionen in SQL

Beispielhafte Karteikarten für Datenbanksysteme an der LMU München auf StudySmarter:

Nenne die drei Armstrong Axiome

Beispielhafte Karteikarten für Datenbanksysteme an der LMU München auf StudySmarter:

 

  1. Wie viele mögliche Schedules gibt es bei Transaktionen T1, T2 und T3 wobei T1 aus 5, T2 aus 7 und T3 aus 8 Einzelaktionen besteht?

Beispielhafte Karteikarten für Datenbanksysteme an der LMU München auf StudySmarter:

Nenne die vier Bestandteile des ACID-Prinzips und erkläre sie kurz

Beispielhafte Karteikarten für Datenbanksysteme an der LMU München auf StudySmarter:

Was versteht man unter einer Relation?

Beispielhafte Karteikarten für Datenbanksysteme an der LMU München auf StudySmarter:

Nenne die vier Bestandteile des ACID-Prinzips und erkläre sie kurz

Beispielhafte Karteikarten für Datenbanksysteme an der LMU München auf StudySmarter:

Nennen Sie drei mögliche Anomalien, die bei einem unkontrollierten Mehrbenutzerbetrieb auftreten können

Beispielhafte Karteikarten für Datenbanksysteme an der LMU München auf StudySmarter:

Gegeben seinen Transaktionen T1, T2 und T3, wobei T1 = 5 Teile, T2 = 7 Teile und T3 = 8 Teile. Wie viele serielle Schedules gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Datenbanksysteme an der LMU München auf StudySmarter:

Was unterscheidet eine materialisierte View von einer Gewöhnlichen?

Beispielhafte Karteikarten für Datenbanksysteme an der LMU München auf StudySmarter:

Was ist Redundanz?

Beispielhafte Karteikarten für Datenbanksysteme an der LMU München auf StudySmarter:

Was sind die Aufgaben eines DBS?

Kommilitonen im Kurs Datenbanksysteme an der LMU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Datenbanksysteme an der LMU München auf StudySmarter:

Datenbanksysteme

Welches ACID Prinzip wird bei einem non-reproducable read verletzt? 

Durability

Datenbanksysteme

Nenne vier Aggregatfunktionen in SQL

  • AVG
  • SUM
  • MIN
  • MAX 

Datenbanksysteme

Nenne die drei Armstrong Axiome

  • Reflexivität: Wenn Y -> X dann auch x->
  • Verstärkung: Wenn X -> Y dann auch XZ-> YZ
  • Transitivität: Wenn X -> Y und Y -> Z gilt, dann auch X -> Z

Datenbanksysteme

 

  1. Wie viele mögliche Schedules gibt es bei Transaktionen T1, T2 und T3 wobei T1 aus 5, T2 aus 7 und T3 aus 8 Einzelaktionen besteht?

20!/ ( 5!*7!*8!)

Datenbanksysteme

Nenne die vier Bestandteile des ACID-Prinzips und erkläre sie kurz

  • Atomicy: Eine Transaktion wird entweder ganz oder gar nicht ausgeführt
  • Consistency: eine Transaktion überführt die DB von einem konsistenten Zustand in einen anderen Konsistenten Zustand
  • Isolation: Logischer Einbenutzerbetrieb
  • Durability: Der Effekt einer erfolgreichen abgeschlossenen Transaktion wird dauerhaft in der DB gespeichert

Datenbanksysteme

Was versteht man unter einer Relation?

  • Mathematische Definition: Relation r ist eine Teilmenge des kartesischen Produkts von k Wertebereichen D1…Dk mit r ⊆ D1 x . . . x Dk

Datenbanksysteme

Nenne die vier Bestandteile des ACID-Prinzips und erkläre sie kurz

  • Atomicy: Eine Transaktion wird entweder ganz oder gar nicht ausgeführt
  • Consistency: eine Transaktion überführt die DB von einem konsistenten Zustand in einen anderen Konsistenten Zustand
  • Isolation: Logischer Einbenutzerbetrieb
  • Durability: Der Effekt einer erfolgreichen abgeschlossenen Transaktion wird dauerhaft in der DB gespeichert

Datenbanksysteme

Nennen Sie drei mögliche Anomalien, die bei einem unkontrollierten Mehrbenutzerbetrieb auftreten können

  • Lost Update, Dirty read, non-reproduceable read 

Datenbanksysteme

Gegeben seinen Transaktionen T1, T2 und T3, wobei T1 = 5 Teile, T2 = 7 Teile und T3 = 8 Teile. Wie viele serielle Schedules gibt es?

3! (Anzahl der verschiedenen Transaktionen zur Fakultät) 

Datenbanksysteme

Was unterscheidet eine materialisierte View von einer Gewöhnlichen?

  • Materialisierte Views werden einmal berechnet und dann real gespeichert. Anfragen werden dann an diese gespeicherte Ergebnisrelation gestellt und nicht jedes Mal neu berechnet. Gewöhnliche Views werden bei jeder Anfrage neu berechnet

Datenbanksysteme

Was ist Redundanz?

  • Daten werden unnötig mehrfach gespeichert

Datenbanksysteme

Was sind die Aufgaben eines DBS?

  • Beschreibung
  • Speicherung 
  • Pflege
  • Wiedergewinnung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Datenbanksysteme an der LMU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Datenbanksysteme an der LMU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur LMU München Übersichtsseite

Betriebssysteme

rechnernetze

UX II

Introduction to Modern Cryptography

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Datenbanksysteme an der LMU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Guten Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login