Bakteriologie an der LMU München | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Bakteriologie an der LMU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Bakteriologie Kurs an der LMU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Coxiella burnetii Ätiologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • klein
  • obligat intrazellulär
  • Entwicklung <1 Tag
  • Vermehrung in Phagolysosomen
  • große Zellvarianten (metabolisch aktiv)
  • kleine Zellvarianten (Sporenähnlich, Freisetzung durch Zelllyse)
  • Zecken transovarielle Übertragung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Listeria Klinik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

YOPIS betroffen

a) latente Darmbesiedlung mit Ausscheidung

b) Gehirn-Listeriose

c) Listerien Septikämie

d) Listerien Abort

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Listeria Ätiologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

L. monocytogenes

kurze Stäbchen

gram +

ubiquitär (Darm, Boden, Pflanzen)

0-45°C Toleranz

also hohe Tenazität

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Listeria Therapie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Meldepflichtig

bei Gehirnlisteriose Schf meist töten, Rd schnell viel Penicillin, wg Schlucklähmung H2O inschlundieren

sonst AB (die intrazell wirken! zB Tetrazykline)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Listeria Virulenz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

viele Serovare (1/2a, 4b)

zellständig:

- LPS (O-Antigen)

- Flagellen (H-Antigen)

- Phospholipase C (Hämolyse)

- fak intrazell Parasitismus wg Internaline (InLA, B)

- Polypeptid A (ActA) > Aktinpolymerisation, Verbreitung zw den Zellen

- Pathogenitätsinseln


Darmzellen überwinden in M-Zellen warten Makrophagen in diese dringen L ein und stoppen zunächst Phagosom-Verdauung

- Inversion

- Lyse Ph.

- Vermehrung intraz

- Beweg intrazell (Aktinvermittel)

- Verbreitung intrazell hin zur nä Zelle (ActA) Exo-Endozytose

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Listeria Epi

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Silage! wenn zu wenig sauer, pH unter 4 nötig!

Übertragung durch Kontakt selten

Salztolerant

Zoonose

Infektionsweg ist übers Futter oder diaplazentär

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gehirn-Listeriose

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  •  Infektion des Stammhirns
  • nicht hämatogen sondern über SH am Kopf (zB Zahnwechsel), dann Gesichtsnerven
  • eitrige Enzophalitis
  • zu beginn Fieber möglich
  • Lähmungen Ohr, Lid, Lippe, Schlucken, Kauen
  • Wdk betroffen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Listerien-Abort

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 6.-8-Mo beim Rd
  • diaplazentär Fötus infiziert
  • Muttertier günstige Prognose, wenn nicht Sepsis folgt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Listerien-Septikämie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • oft Lämmer nach infiziertem Muttertier
  • perakut
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Listeria Diagnostik Diffdia

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Klinik

LebMi-Nachweis mittels PCR

Katalase +

CAMP +

Äskulinspaltung (=Schwarzfärbung)
Serologie irrelevant, weil es auch beim Gesunden zur Darmflora gehört


Diffdia: Tollwut, u.a.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Listeria Anzucht

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

fak anaerob

-->gut um in eingeschweißten LebMi/Konserven zu leben

beweglich bei 20°C

Blutagar mikroaerophil

Probe mit geringer konz braucht spezielle Medien (PALCAM-Agar zB)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

obligat intrazellulär Bakterien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zellwand, gram -
  • Zweiteilung
  • unbeweglich

Chlamydiae (eigener Stamm)

Coxiellae(Stamm Proteobacteriae)

Rickettsiae (Stamm Proteobacteriae)

Lösung ausblenden
  • 590060 Karteikarten
  • 8342 Studierende
  • 558 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Bakteriologie Kurs an der LMU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Coxiella burnetii Ätiologie

A:
  • klein
  • obligat intrazellulär
  • Entwicklung <1 Tag
  • Vermehrung in Phagolysosomen
  • große Zellvarianten (metabolisch aktiv)
  • kleine Zellvarianten (Sporenähnlich, Freisetzung durch Zelllyse)
  • Zecken transovarielle Übertragung
Q:

Listeria Klinik

A:

YOPIS betroffen

a) latente Darmbesiedlung mit Ausscheidung

b) Gehirn-Listeriose

c) Listerien Septikämie

d) Listerien Abort

Q:

Listeria Ätiologie

A:

L. monocytogenes

kurze Stäbchen

gram +

ubiquitär (Darm, Boden, Pflanzen)

0-45°C Toleranz

also hohe Tenazität

Q:

Listeria Therapie

A:

Meldepflichtig

bei Gehirnlisteriose Schf meist töten, Rd schnell viel Penicillin, wg Schlucklähmung H2O inschlundieren

sonst AB (die intrazell wirken! zB Tetrazykline)


Q:

Listeria Virulenz

A:

viele Serovare (1/2a, 4b)

zellständig:

- LPS (O-Antigen)

- Flagellen (H-Antigen)

- Phospholipase C (Hämolyse)

- fak intrazell Parasitismus wg Internaline (InLA, B)

- Polypeptid A (ActA) > Aktinpolymerisation, Verbreitung zw den Zellen

- Pathogenitätsinseln


Darmzellen überwinden in M-Zellen warten Makrophagen in diese dringen L ein und stoppen zunächst Phagosom-Verdauung

- Inversion

- Lyse Ph.

- Vermehrung intraz

- Beweg intrazell (Aktinvermittel)

- Verbreitung intrazell hin zur nä Zelle (ActA) Exo-Endozytose

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Listeria Epi

A:

Silage! wenn zu wenig sauer, pH unter 4 nötig!

Übertragung durch Kontakt selten

Salztolerant

Zoonose

Infektionsweg ist übers Futter oder diaplazentär

Q:

Gehirn-Listeriose

A:
  •  Infektion des Stammhirns
  • nicht hämatogen sondern über SH am Kopf (zB Zahnwechsel), dann Gesichtsnerven
  • eitrige Enzophalitis
  • zu beginn Fieber möglich
  • Lähmungen Ohr, Lid, Lippe, Schlucken, Kauen
  • Wdk betroffen
Q:

Listerien-Abort

A:
  • 6.-8-Mo beim Rd
  • diaplazentär Fötus infiziert
  • Muttertier günstige Prognose, wenn nicht Sepsis folgt
Q:

Listerien-Septikämie

A:
  • oft Lämmer nach infiziertem Muttertier
  • perakut
Q:

Listeria Diagnostik Diffdia

A:

Klinik

LebMi-Nachweis mittels PCR

Katalase +

CAMP +

Äskulinspaltung (=Schwarzfärbung)
Serologie irrelevant, weil es auch beim Gesunden zur Darmflora gehört


Diffdia: Tollwut, u.a.

Q:

Listeria Anzucht

A:

fak anaerob

-->gut um in eingeschweißten LebMi/Konserven zu leben

beweglich bei 20°C

Blutagar mikroaerophil

Probe mit geringer konz braucht spezielle Medien (PALCAM-Agar zB)

Q:

obligat intrazellulär Bakterien

A:
  • Zellwand, gram -
  • Zweiteilung
  • unbeweglich

Chlamydiae (eigener Stamm)

Coxiellae(Stamm Proteobacteriae)

Rickettsiae (Stamm Proteobacteriae)

Bakteriologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Bakteriologie an der LMU München

Für deinen Studiengang Bakteriologie an der LMU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Bakteriologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

MiBi - Bakteriologie

Universität Magdeburg

Zum Kurs
bakteriologie

Universität Leipzig

Zum Kurs
2.5 Bakteriologie

Universität Bern

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Bakteriologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Bakteriologie