Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Werkstoffkunde B an der Leibniz Universität Hannover

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Werkstoffkunde B Kurs an der Leibniz Universität Hannover zu.

TESTE DEIN WISSEN
Aluminium
Womit kann man die mechanischen Eigenschaften von Aluminium verbessern?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durch Zusätzen von Kupfer, Mangan, Magnesium und Silizium.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aluminium
Welche Legierungselemente sind für Gusslegierungen gut geeignet?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Silizium (Si), Magnesium (Mg), Zink (Zn), Kupfer (Cu)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aluminium
Welche Legierungselemente werden bei Knetlegierungen verwend​​​​et?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Silizium (Si), Magnesium (Mg), Zink (Zn), Kupfer (Cu) und Eisen (Fe), Mangan (Mn), Lithium (Li)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Polyaddition und -kondensation
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Polyaddition: Monomer Verknüpfung ohne Nebenproduktabspaltung
-> ReaktionsStillstand ab vollständiger Umsetzung aller Komponenten 

Polykondensation: Monomer Verknüpfung mit NebenproduktAbspaltung 
->Reaktion vor vollständigen Umsetzung der Komponenten möglich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Festigkeitssteigerung von Kupfer
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Rekristallisation nach Kaltumformung 
  • Mischkristallbildung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Eigenschaften von Alpha und Beta Titanlegierungen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Alpha Titanlegierung: 
Härte, Festigkeit, Raumtemperatur hdp

Betha Titanlegierung: 
umformbar, Raumtemperatur krz, ungeeignet für tieftemperatur Anwendungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nickel Gewinnung - Erze
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sulfidische Erze - Pentlandite 
  • Silikate - Garnierit  
  • Arsenerze: Rotnickelkies
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Verformbarkeit von Magnesium steigern und warum
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erwärmung auf mindestens 225° C 

im HDP Gitter werden drei zusätzliche Gleitsysteme aktiviert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Titanguss
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Findet statt unter Inertgas Atmosphäre oder Vakuum 
  • Titanschmelzen haben hohe Viskosität (dickflüssig, wenig fließfähig) 
  • Formfüllungsvermögen schlechter als bei anderen Metallen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aussagen über Superplastizität
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bei super plastische Verformung eine ständige Rekristallisation 
  • Umformgeschwindigkeit liegt bei 10^-5 bis 10^-1 1/s 
  • Für superplastische Werkstoffe eignet sich Titan als Regierungspartner 
  • Korngröße von super plastischen Werkstoffen sollte gering sein etwa 5 mikrometer
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bearbeitung von Titan Werkstoffen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Neigt zu Verschweißung mit anderen Werkstoffen 
  • Autogenschweißen ungeeignet (Affinität zu Sauerstoff) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Eigenschaften von bestimmten Kupferlegierungen
Cu-Zinn, Cu-Al, Cu-Ni
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Cu-Zinn Zinnbronze(mindestens 60% Kupfer): breites Erstarrungsintervall zwischen Liquidus und Soliduslinie

Cu-Al: Aluminium Bronze: hervorragender Konstruktionswerkstoff, nicht lötbar


Cu-Ni:  technische Anwendung: mit Ni <45%; 
 vollständige Löslichkeit im flüssigen und festen Zustand

Kupfer-Zink-Legierung (Messing)  Sehr enges Erstarrungsintervall zwischen Liquidus- und Soliduslinie ; ab Kupfer 54% technische Anwendung
Lösung ausblenden
  • 229263 Karteikarten
  • 3674 Studierende
  • 168 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Werkstoffkunde B Kurs an der Leibniz Universität Hannover - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Aluminium
Womit kann man die mechanischen Eigenschaften von Aluminium verbessern?
A:

Durch Zusätzen von Kupfer, Mangan, Magnesium und Silizium.

Q:
Aluminium
Welche Legierungselemente sind für Gusslegierungen gut geeignet?
A:

Silizium (Si), Magnesium (Mg), Zink (Zn), Kupfer (Cu)

Q:
Aluminium
Welche Legierungselemente werden bei Knetlegierungen verwend​​​​et?
A:

Silizium (Si), Magnesium (Mg), Zink (Zn), Kupfer (Cu) und Eisen (Fe), Mangan (Mn), Lithium (Li)

Q:
Polyaddition und -kondensation
A:
Polyaddition: Monomer Verknüpfung ohne Nebenproduktabspaltung
-> ReaktionsStillstand ab vollständiger Umsetzung aller Komponenten 

Polykondensation: Monomer Verknüpfung mit NebenproduktAbspaltung 
->Reaktion vor vollständigen Umsetzung der Komponenten möglich
Q:
Festigkeitssteigerung von Kupfer
A:
  • Rekristallisation nach Kaltumformung 
  • Mischkristallbildung
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Eigenschaften von Alpha und Beta Titanlegierungen
A:
Alpha Titanlegierung: 
Härte, Festigkeit, Raumtemperatur hdp

Betha Titanlegierung: 
umformbar, Raumtemperatur krz, ungeeignet für tieftemperatur Anwendungen
Q:
Nickel Gewinnung - Erze
A:
  • Sulfidische Erze - Pentlandite 
  • Silikate - Garnierit  
  • Arsenerze: Rotnickelkies
Q:
Verformbarkeit von Magnesium steigern und warum
A:
  • Erwärmung auf mindestens 225° C 

im HDP Gitter werden drei zusätzliche Gleitsysteme aktiviert
Q:
Titanguss
A:
  • Findet statt unter Inertgas Atmosphäre oder Vakuum 
  • Titanschmelzen haben hohe Viskosität (dickflüssig, wenig fließfähig) 
  • Formfüllungsvermögen schlechter als bei anderen Metallen
Q:
Aussagen über Superplastizität
A:
  • Bei super plastische Verformung eine ständige Rekristallisation 
  • Umformgeschwindigkeit liegt bei 10^-5 bis 10^-1 1/s 
  • Für superplastische Werkstoffe eignet sich Titan als Regierungspartner 
  • Korngröße von super plastischen Werkstoffen sollte gering sein etwa 5 mikrometer
Q:
Bearbeitung von Titan Werkstoffen
A:
  • Neigt zu Verschweißung mit anderen Werkstoffen 
  • Autogenschweißen ungeeignet (Affinität zu Sauerstoff) 
Q:
Eigenschaften von bestimmten Kupferlegierungen
Cu-Zinn, Cu-Al, Cu-Ni
A:
Cu-Zinn Zinnbronze(mindestens 60% Kupfer): breites Erstarrungsintervall zwischen Liquidus und Soliduslinie

Cu-Al: Aluminium Bronze: hervorragender Konstruktionswerkstoff, nicht lötbar


Cu-Ni:  technische Anwendung: mit Ni <45%; 
 vollständige Löslichkeit im flüssigen und festen Zustand

Kupfer-Zink-Legierung (Messing)  Sehr enges Erstarrungsintervall zwischen Liquidus- und Soliduslinie ; ab Kupfer 54% technische Anwendung
Werkstoffkunde B

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Werkstoffkunde B an der Leibniz Universität Hannover

Für deinen Studiengang Werkstoffkunde B an der Leibniz Universität Hannover gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Werkstoffkunde B Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Werkstoffkunde

TU Berlin

Zum Kurs
Werkstoffkunde

Hochschule Hildesheim/ Holzminden/Göttingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Werkstoffkunde B
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Werkstoffkunde B