Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover

Karteikarten und Zusammenfassungen für Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover.

Beispielhafte Karteikarten für Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Grundlage der Deutschdidaktik:

Erklären Sie die Methode des problembasierten Lernens, indem Sie das Ziel und drei zentrale Charakteristika benennen.

Beispielhafte Karteikarten für Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Grundlagen der Deutschdidaktik:

Nennen Sie vier moderne didaktische Konzepte zur Gestaltung von Deutschunterricht und charakterisieren Sie jedes Konzept in einem Satz.


Beispielhafte Karteikarten für Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Rechtschreiben

  • Erklären Sie zwei Gründe, warum Diktate als Messinstrument für Rechtschreibkompetenz als problematisch gelten, und nennen Sie zwei alternative Methoden

Beispielhafte Karteikarten für Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Situativer Grammatikunterricht

Beispielhafte Karteikarten für Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Integrativer Grammatikunterricht:

Beispielhafte Karteikarten für Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

 Grammatikwerkstatt

Beispielhafte Karteikarten für Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Grammatikunterricht 

Nennen Sie drei alternative Konzepte zum traditionellen Grammatikunterricht

Beispielhafte Karteikarten für Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Mündliche Kommunikation

Erläutern Sie den Unterschied zwischen einer Lehrerfrage und einem Impuls im Unterricht 

Beispielhafte Karteikarten für Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Mündliche Kommunikation

 Nennen Sie zwei Vor- und/oder Nachteile des impulsgesteuerten Unterrichts. (2 Vorteile)

Beispielhafte Karteikarten für Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Diversität

Pro Stereotypen:

Beispielhafte Karteikarten für Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Diversität

Contra Stereotypen:

Beispielhafte Karteikarten für Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Diversität

Vorurteile= 

Kommilitonen im Kurs Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Sprachdidaktik

Grundlage der Deutschdidaktik:

Erklären Sie die Methode des problembasierten Lernens, indem Sie das Ziel und drei zentrale Charakteristika benennen.

REICH

Ziel: Entwicklung der Kompetenzen (Skills) zu konkretem Handeln 

3 zentrale Charakteristika:
1.) Ganz bestimmte Grundeinstellung zum Lernen: Lehrende und Lernbegleiter begegnen sich als gleichwertig (mit Wissen, Verständnis, Gefühlen, Interessen) im gemeinsamen pädagogischen Prozess


2.) Lernkollegen treten in Diskussion, um das neue Wissen mit dem vorherigen zu synthetisieren -> durch diskursiven Austausch mit Gruppenmitgliedern wird das eigene Wissen verändert und Probleme werden anders wahrgenommen


3.) Notwendigkeit anderen und sich selbst
Fragen zu stellen: Die Reduktion der vorgegeben Literatur und den selbstgewählten Quellen oder Medien und die Verbindung von Wissen und Praxis wird vorausgesetzt

Sprachdidaktik

Grundlagen der Deutschdidaktik:

Nennen Sie vier moderne didaktische Konzepte zur Gestaltung von Deutschunterricht und charakterisieren Sie jedes Konzept in einem Satz.


1.) Kognitiver DU (Kognitive Wende ab 1960):

• Lernprozess vor Lernziel

 • Lernen als problemlösende individuelle Tätigkeit 

• Als Lehrkraft individuelle Lernwege begleiten und Vorwissen berücksichtigen

Beim kognitiven Du steht der Lernprozess vor dem Lernziel, da Lernen als problemlösenden individuelle Tätigkeit gesehen wird und die Lehrkraft dabei individuelle Lernwege begleitet.

 

2.) Kommunikativer DU (Kommunikative Wende ab 1970)

• Kommunikationsprozesse im Fokus

 • Lernen als interaktiver Aushandlungsprozess

 • Befähigung, „angemessen“ zu kommunizieren

Beim kommunikativen Du stehen die Kommunikationsprozesse im Fokus des, als interaktiver Aushandlungsprozess gesehenen, Lernens, das die Befähigung gibt angemessen zu kommunizieren.

 

3.) Konstruktivistischer DU (ab 1990er)

• Selbstständiger Konstruktionsprozess 

• Schaffen situierter Lernumgebungen

 • Erweiterung vorhandenen Wissens

Das konstruktivistischen Du ist ein selbstständiger Konstruktionsprozess, bei welchem das Schaffen situierter Lernumgebungen im Fokus steht und somit das vorhandene Wissen erweitert wird.

 

4.)Kompetenzorientierter DU (ab 2000)

• Problemlösefertigkeiten und -fähigkeiten

 • In spezifischen Situationen angemessen handeln

Beim Kompetenzorientierten Du stehen Problemlösefertigkeiten- und Fähigkeiten im Mittelpunkt, um in spezifischen Situationen angemessen handeln zu können.


Sprachdidaktik

Rechtschreiben

  • Erklären Sie zwei Gründe, warum Diktate als Messinstrument für Rechtschreibkompetenz als problematisch gelten, und nennen Sie zwei alternative Methoden

-verlangen keine Begründung für bestimmte Schreibweisen undkeine Untersuchung und Lösung von rechtschriftlichen Problemen fordern. 

Alternative Methoden sind die Odd-man-Out Methode Aufgaben zur Begründung einer bestimmten Rechtschreibung

BSB Hamburg 2014

Sprachdidaktik

Situativer Grammatikunterricht

Anne Peyer

Die Grundlage: Unterrichtsgespräch/ mündliche Kommunikation 

-Schüler stoßen auf  grammatische Fragestellung oder ein grammatisches Problem  

- Besprechung grammatischer Themen entsteht aus Problemsituation

 - authentische Unterrichtsform, die den Schülern den Sinn und die Notwendigkeit der Grammatikeinheit deutlich aufzeigt und sie motiviert die Fragestellung zu beantworten

- Lehrperson muss abschätzen können wann und in wie weit es sinnvoll ist in der gegebenen Situation vom eigentlichen Unterricht abzuweichen und einen grammatischen Exkurs einzuschieben. 

Systematik des grammatischen Inhalts bei dem situativen Grammatikunterricht untergeordnet wird, werden oft nur Bruchstücke eines Feldes in der Situation behandelt und andere wichtige Inhalte ausgelassen.

Sprachdidaktik

Integrativer Grammatikunterricht:

Anne Peyer

-bietet ein breites Spektrum an Handlungsmöglichkeiten

-Unterrichtseinstieg wird oft vom grammatischen Thema bestimmt

-grammatische Thema und Z.B ein bestimmter literarischer Text werden verknüpft ohne, dass eine bestimmte Situation oder Problem stattgefunden hat

-Ein Risiko, dass einen Nachteil bilden könnte ist hierbei, dass Z.B. der zu behandelnde Text inhaltlich aus dem Fokus gerät. 

Sprachdidaktik

 Grammatikwerkstatt

Anne Peyer

- Lehrkräfte suchen zu verschiedenen Themen der Grammatik Arbeitsaufgaben aus, die die SuS über einen längeren Zeitraum bearbeiten. Es kann 

-z.B. Stationenlernen 

- Ein Vorteil der Grammatikwerkstatt ist, dass es keine starke Leistungsorientiertheit gibt und die SuS nicht unter Druck gesetzt sind. Außerdem können sie je nach persönlichem Interesse die Aufgaben auswählen und sie in Gruppen- Partner oder Einzelarbeit bearbeiten.

Ein Nachteil hierbei ist allerdings, dass die Schüler sich nur mit ‚einfachem‘ also bereits bekannten Themen beschäftigen und die Lehrkraft die Lernerfolge nicht richtig überblicken kann.

Sprachdidaktik

Grammatikunterricht 

Nennen Sie drei alternative Konzepte zum traditionellen Grammatikunterricht

Anne Peyer

1.) Situativer Grammatikunterricht

2.) Integrativer Grammatikunterricht

3.) Grammatikwerkstatt



Sprachdidaktik

Mündliche Kommunikation

Erläutern Sie den Unterschied zwischen einer Lehrerfrage und einem Impuls im Unterricht 

Becker 2007

 Lehrerfrage: zielt auf eine bestimmte Schülerantwort ab,  nur eine richtige Antwort zulässt, die eher weniger diskutierbar ist. 

 Impuls: Schüleräußerungen  können ganz unterschiedlich ausfallen und eine Diskussion anregen,ermöglicht  die Eröffnung eines breiten Denkfeldes bei den Sus 


Sprachdidaktik

Mündliche Kommunikation

 Nennen Sie zwei Vor- und/oder Nachteile des impulsgesteuerten Unterrichts. (2 Vorteile)

2 Vorteile des impulsgesteuerten Unterrichts:

- großes Diskussionspotential und die Möglichkeit für viele individuelle SuS in eine Diskussion einzusteigen und sich zu beteiligen, da die Denkweisen aller miteinfließen können, die zuvor durch den Impuls angeregt wurden. 

Nachhaltigkeit eines impulsgeleiteten Unterrichtsthemas, da SuS angesprochen sind und eigene Gedanken zu den Impulsen haben. Da sie sich selbst angesprochen fühlen und mitdenken, bleibt nachhaltig viel im Gedächtnis.

Sprachdidaktik

Diversität

Pro Stereotypen:

animierter Kurzfilm

  • Vereinfachen, reduzieren Komplexität
  • Orientierungshilfe (kognitive Funktion)
  • Stiften Zusammengehörigkeitsgefühl in einer Gruppe (soziale Funkiton)
  • Man fühlt sich im Selbstbewusstsein gestärkt (affektive Funktion)

Sprachdidaktik

Diversität

Contra Stereotypen:

animierter Kurzfilm

  1. Durch Vereinfachung werden Besonderheiten, Vielfalt unberücksichtigt 
  2. Zusammengehörigkeit führt zu Ausschließungen 
  3. Selbstbewusstsein kann zu gegenseitigem Abwerten führen
  4. Fließenden Grenzen zwischen Überlegenheit und Überheblichkeit 

 

Sprachdidaktik

Diversität

Vorurteile= 

Thomas

  • Verallgemeinerungen gegenüber fremden Sachverhalten oder Personen 
  • Entstehen aus: Bequemlichkeit, Naivität und mangelndem Wissen
  • Funktionen: Orientierungs-, Anpassungs-, Abwehr-, Selbstdarstellungs-, Abgrenzungs- und Rechtfertigungsfunktion 
  • dienen vor allem der Zufriedenstellung der Menschen im sozialen Umfeld
  •  steuern die Wahrnehmung und erschweren somit eine objektive Ansichtsweise auf unbekannte Sachverhalte oder Personen
  • Bekämpfung von Vorurteilen: deutliche Selbstreflexion über das eigene Verhalten, offene Einstellung gegenüber dem Unbekannten

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Leibniz Universität Hannover Übersichtsseite

Allgemeine Psychologie

Ling F2

Ling F1

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Sprachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards