Physiologie an der Leibniz Universität Hannover

Karteikarten und Zusammenfassungen für Physiologie im Mechatronik Studiengang an der Leibniz Universität Hannover in Hannover

CitySTADT: Hannover

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Physiologie an der Leibniz Universität Hannover erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Physiologie an der Leibniz Universität Hannover erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Physiologie an der Leibniz Universität Hannover.

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Fotorezeptor Funktion

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Kleinste Erkennbare Balkenbreite (Retina)

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Autorhythmische AP-Bildung Herz


Beispielhafte Karteikarten für Physiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Perimetrie

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Flimmerepithel

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Gehör: Codierung im Nervensystem

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Aufbau Innenohr

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Antikörper

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Atmungsmechanik

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Zapfen

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

AB0-System (Blut)

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Hämostase

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Physiologie

Fotorezeptor Funktion

  • Lichteinfall -> Strukturänderung lichtempfindliche Proteine (Sehpigment-Eiweißmolekül) -> Signalkaskade -> Schließen Na+, Ca++- Kanäle (Hyperpolarisation)
  • Enstehden Spannungsänderung wird über Bipolarzellen weitergeleitet
  • Lichtempfindliche Proteine:
    • Stäbchen Rhodopsin
      • Vitamin A: Vorstufe Retinal (Mangel: Nachtblindheit; abgebaut durch Lichteinfall -> weniger wenn hell)
    • Zapfen: Opsine (Farbpigmente)
      • Je stärker Farbrezeptor absorbiert: mehr Aktionspotentiale pro Sekunde

Physiologie

Kleinste Erkennbare Balkenbreite (Retina)

ca. 4µm = 3 Lichtrezeptoren)

Physiologie

Autorhythmische AP-Bildung Herz


Autorhythmische AP-Bildung (Ionaler Mechanismus)

  • Repolarisation schwellennah und aufgrund ionaler Mechanismen Erreichung der Schwelle
  • Beim Ausfall Sinsusknoten (primärer Schrittmacher) wird AV-Knoten automatisch Schrittmacher (im Normalfall stößt Sinusknoten den AV-Knoten an)

Physiologie

Perimetrie

=Bestimmung Gesichtsfeldgrenzen

  • Gesichtsfeld für verschiedene Farben unterschiedlich groß
  • Gesichtsfeld Schwarz-/Weiß am größten (Verteilung Stäbchen)

Physiologie

Flimmerepithel

  • Nimmt in Richtung Alveolen immer weiter ab
  • Besteht aus Zilien und Becherzellen (Goblet-Zelle)
  • Zilien: bewegliche Fortsätze (durch Schlag entsteht ein nach außen gerichteter Transport von Teilchen (Staub, Ruß, Schleim)

Physiologie

Gehör: Codierung im Nervensystem

  • Frequenz durch Ortsanalyse
  • Lautstärke durch
    • AP-Frequenz
    • Rekrutierung/Miterregung benachbarter Haarzellen (ungenauere Frequenzwahrnehmung)

Physiologie

Aufbau Innenohr

  • Vestibuläres Labyrinth
    • 3 Bogengänge: für Drehbeschleunigung
    • Maculaorgane (Sacculus und Ultriculus): Linearbeschleunigung
  • Cochlea (Hörschnecke)
    • 2,5 Windungen
    • Kanal wird enger nach oben
    • Endolyph-Schlauch nimmt an Größe zu
    • Scala vestibuli (an ovalem Fenster oben) durch Scala media von Scala tympani (an rundem Fenster unten) abgegrenzt
      • Reißner-Membran: zu Scala vestibuli
      • Basilarmembran: zu Scala tympani
      • In Scala media: Cort-Organ
    • Corti-Organ:
      • Äußere Haarzellen in Basilarmembran reichen über Endolymphe in Tektorialmembran (3 Reihen)
      • Innere Haarzellen reichen nur in Endolymphe

Physiologie

Antikörper

Antikörper:

  • B-Lyphozyten wandeln sich bei Kontakt mit Antigenen zu Plasmazellen um, die passende Antikörper zu den Antigenen (OF von körperfremde Zellen) bilden
  • Y-Förmig
  • Kombination variabler Abschnitte der Abwehrzellen zu Herstellung Vielzahl Antikörper

Physiologie

Atmungsmechanik

Inspiration: Einatmung, Brustraumerweiterung

Exspiration: Ausatmung

In Ruhe:

  • Inspiration fast nur durch Zwerchfell(muskel)
  • Exspiration durch Zug der elastischen Lunge

Brustatmung:

– Hebung Brustkorb durch Muskeln zwischen Rippen (abh. Hebelarm: a heben, b senken)

Hilfs-Exspirationsmuskeln drücken Eingeweide nach oben um Zwerchfell zu Unterstützen

Physiologie

Zapfen

  • Farbempfindungen (photopisch)
  • – Hauptsächlich zentral (Fovea centralis, gelber Fleck)
  • – Hohes Auflösungsvermögen (schärfstes Sehen)
  • Geringe Lichtempfindlichkeit (max. Empfindlichkeit alle zusammen bei 555 nm: gelbgrün)

Physiologie

AB0-System (Blut)

  • OF-Merkmal Antigen H umgewandelt zu
    • Antigen A1, A2
    • Antigen B
    • Antigen 0 (nicht verändert)
  • Keine Antikörper gegen körpereigene Antigene
  • Aus Dominanzverhalten (Mutter u. Vater) ergeben sich A1, A2, A1B, A2B und 0
  • Aufgrund ABH-ähnlicher Antigene auf Darmbakterien bilden sich Reguläre Antikörper
  • blutgruppenidentisch transfundieren da Antikörper im Spenderblut
    • Aufspaltung Blut, dann Universalspender/-empfänger

Physiologie

Hämostase

Blutstillung (Hämostase)

  1. Vasokonstriktion (verminderte Durchblutung der Blutgefäße)
  2. Aggregation (Pfropfbildung der Thrombozyten [Blutplättchen])
  3. Plasma- und Gewebefaktoren (plasmatische Gerinnung: Fibrin vernetzt Thrombozytenpfropf)
  4. (Fibrinolyse: Aufspaltung Fibringerinnsel bei Gewebebildung)
  • Verhinderung Überschießen der Reaktion:
  • Thrombin wird inaktiviert
  • Antithrombin
  • Verbrauch Proenzyme
  • Abbau der aktivierten Faktoren in der Leber
  • Gerinnung begrenzt auf Bereich der Verletzung da
    • Beteiligung Membranbestandteile (bei Verletzung)
    • Inaktivierungsmechanismen
Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Physiologie an der Leibniz Universität Hannover zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Mechatronik an der Leibniz Universität Hannover gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Leibniz Universität Hannover Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Physiologie an der Leibniz Universität Hannover oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert's

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus dem Skript.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Physiologie an der Leibniz Universität Hannover - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.