Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover

Karteikarten und Zusammenfassungen für Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover.

Beispielhafte Karteikarten für Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Wie funktioniert die Photosynthese?

Beispielhafte Karteikarten für Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Wir verlief die Evolution der Photosynthese?

Beispielhafte Karteikarten für Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Welche Photosynthetischen Pigmente gibt es?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Wo liegen die Absorptionsmaxima von Chlorophyll a und b?

Beispielhafte Karteikarten für Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Wie funktioniert die Lichtabsorption der Photorezeptoren?

Beispielhafte Karteikarten für Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Wie funktionieren Pigment-Sammelfallen?

Beispielhafte Karteikarten für Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Wie läuft die Ladungstrennung in den Pigment-Sammelfallen ab?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Wie sieht der Elektronenfluss in der Lichtreaktion aus?

Beispielhafte Karteikarten für Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Beschreiben Sie den genauen Ablauf der Elektronenübertragung bei der Lichtreaktion.

Beispielhafte Karteikarten für Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Was ist das Redoxpotential?

Beispielhafte Karteikarten für Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Was ist die ATP-Synthase?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Was ist die Bedeutung der Photosynthese?

Kommilitonen im Kurs Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Pflanzenphysiologie

Wie funktioniert die Photosynthese?

Blätter als besondere Organe für die Photosynthese

  • Gasaustausch
  • Lichtsammlung
  • Stofftransport
  • vaskuläres Bündel mit Xylem und Phloem
  1. Lichtreaktion
    1. Energetische Umwandlung
    2. Lichtangetriebener Elektronentransport vom H2O zum NADP+
    3. erzeugt Protonengradienten über Thylakoidmembran -> Nutzung für ATP-Synthese
  2. Dunkelreaktion
    1. Chemische Umwandlung
    2. baut organische Kohlenstoffverbindungen aus anorganischem CO2 auf
    3. nutzt chemische Energie aus Produkten der Lichtreaktion

Pflanzenphysiologie

Wir verlief die Evolution der Photosynthese?

  • erste O2 produzierende Bakterien -> vorher kein Sauerstoff vorhanden
  • konstant niedriger Sauerstoffgehalt zu Beginn (in Wasser enthaltenes Eisen oxidiert)
  • oxygen disaster: erstes Massenaussterben, da viele Organismen nicht an sauerstoffhaltige Atmosphäre angepasst
  • Eukaryoten; Aufnahme aerobes Proteobakterium (Simbios -> Mitochondrium), zusätzlich Aufnahme Cyanobakterium (Chloroplasten)

Pflanzenphysiologie

Welche Photosynthetischen Pigmente gibt es?

  • Chlorophylle a und b
    • Porphyrin-Ring (hydrophil), 5 Ringe
      • Chlorophyll a an Ring II Methylgruppe
      • Chlorophyll b an Ring II Aldehydgruppe
    • Phytol (lipophil), Verankerung in Membran
  • Carotinoide
    • Übernahme und Ableitung überschüssiger Energie
    • offenkettig, 2 endständige Ringsysteme
  • System von konjugierten Doppelbindungen für Lichtabsorption

Pflanzenphysiologie

Wo liegen die Absorptionsmaxima von Chlorophyll a und b?

  • a: max bei 430nm und 660nm
  • b: max bei 450nm und 630nm
  • Grünlücke: Bereich des grünen Sonnenlichts wird nicht absorbiert

Pflanzenphysiologie

Wie funktioniert die Lichtabsorption der Photorezeptoren?

  • Lichtquanten der Photonen regen Elektronen im System der konjugierten Doppelbindungen an
    • angeregtes Pigment (Exciton) ist eine Million mal stabiler als Photon)
    • Exciton kann Energie weitergeben
  1. Wärme
  2. Fluoreszenz
  3. Energietransfer auf andere Pigmente
  4. Ladungstrennung (erster Schritt Photosynthese, Elektron mit extra Energie kann von Chlorophyllmolekül auf anderes Molekül übertragen werden)

Pflanzenphysiologie

Wie funktionieren Pigment-Sammelfallen?

  • Verschiebung des Absorptionsspektrums durch Assoziation mit Proteinen (Lhcb)
  • Weiterleitung der Energie in der Antenne zum special pair im Reaktionszentrum
    • spacial pair = Paar von Chlorophyll a-Molekülen
    • nur im Reaktionszentrum (special pair) P680 Ladungstrennung
  • Zwischen den Proteinstrukturen sind die Chlorophylle in spezifischer Lage zueinander angeordnet

Pflanzenphysiologie

Wie läuft die Ladungstrennung in den Pigment-Sammelfallen ab?

  1. Anregung durch das Licht
  2. Übertragung auf Chlorophyll a
  3. Ladungstrennung und Elektronenübertragung auf Phaeophytin (Chlorophyll ohne Mg2+ im Zentrum, erster Elektronenakzeptor) und dann Plastochinon A (erster stabiler Elektronenakzeptor)
  4. Auffüllen der Elektronenlücke
    1. durch Entnahme von Elektronen aus Wasser
    2. 4 Protonen nötig -> Wasserspaltungsapparat

Pflanzenphysiologie

Wie sieht der Elektronenfluss in der Lichtreaktion aus?

  • lokalisiert in Thylakoidmembran
  • Elektronentransportkomplexe
  • Elektronen aus Wasser über Carrier zu Endakzeptor NADP+
  • Start bei Photosystem II
    • über internen Carrier Plastochinon mit Cytochrom b6F-Komplex verbunden
  • Cytochrom b6F über mobiler Redoxprotein mit Photosystem I verbunden
  • Photosystem I überträgt Elektronen auf Ferredoxin auf spezieller Enzym FNR
    • FNR außen an Thylakoidmembran assoziiert
    • überträgt final Elektronen auf NADP+

Pflanzenphysiologie

Beschreiben Sie den genauen Ablauf der Elektronenübertragung bei der Lichtreaktion.

  1. PS II: Lichtabsorption hv, Ladungstrennung entsteht, Elektron aus Wasser wird auf Plastochinon übertragen (2x)
  2. Von Plastochinon werden 2 Protonen aus Stroma aufgenommen, gleichen negative Ladung aus -> Diffusion durch Membran
  3. An Cytochrom b6F dockt Plastochinon an und gibt Elektronen und 2 Protonen ab
  4. Elektronen wandern über Redoxcofaktoren durch Cytochrom b6F und auf Plastocyanin
    1. PC=lösliches Lumenprotein, trägt Kupferkomplex
    2. kann nur ein Elektron aufnehmen
  5. zweites Elektron wandert über Cozyklus zurück zu Plastochinon
  6. reduziertes Plastocyanin transportiert Elektron über Diffusion zu PS I, dockt auf luminarer Seite an, gibt Elektron an Reaktionszentrum PS I ab
  7. PS I nimmt Elektron auf nachdem durch Lichtabsorption Ladungstrennung stattgefunden hat -> Elektron auf höheres höheres energetisches Niveau gehoben
  8. Elektronen können jetzt Ferredoxin reduzieren (Ferredoxin = Stromaprotein, transportier Elektron zur FNR)
  9. FNR (Enzym) überträgt final Elektronen auf NADP+ -> NADPH

Pflanzenphysiologie

Was ist das Redoxpotential?

  •  Neigung einer Substanz zur Elektronenaufnahme
  • Elektronen wandern spontan vom negativeren zum positiveren Redoxpotential
  • Z-Schema

Pflanzenphysiologie

Was ist die ATP-Synthase?

  • Lichtabhängige Phosphorylierung
  • Energiegewinn durch Nutzung des Protonengradienten über Thylakoidmembran
  • Protonmotorische Kraft genutzt
    • in Membrananker beweglicher Protonenkanal
    • Wassermühle für Protonen, dreht sich, in Kopfteil sitzt ATP-Synthase, Konformationsänderung
    • ADP+P -> ATP
    • ca. 4 H+ -> 1 ATP

Pflanzenphysiologie

Was ist die Bedeutung der Photosynthese?

  • physiologischer Prozess, der Lichtenergie in chemisch nutzbare Energie umwandelt
  • Pflanzen, Algen, diverse Bakterien
  • komplementärer Prozess zur Respiration
  • alle nicht-photosynthetischen Organismen hängen energetisch von den photosynthetischen ab
  • Photosynthese als Basis für die energetische Versorgung der Biosphäre der Erde

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Leibniz Universität Hannover Übersichtsseite

Funktionsmorphologie 1

Funktionsmorphologie I

spezielle Botanik RiRi

Funktionsmorphologie 2

Spezielle Botanik

Altklausuren Zoologische Systematik

Allgemeine Zoologie

Zoologische Systematik

Physik für Biologen

Grundlagen der Ökologie

Molekulare Genetik

Biochemie der Naturstoffe

Allgemeine Psychologie

Tier- und Humanphysiologie

Verhaltensbiologie

Zoologische Systematik und Tierartenkenntnis

Mikrobiologie

Molekularbiologische Methoden

Genexpression

Mikrobiologie

Funktionsmorphologie II

Biochemie

Allgemeine Botanik

Allgemeine und Bioanorganische Chemie

Mathematik für Biowissenschaften

Organische Chemie

Allgemeine Zoologie und Verhaltensbiologie

Funktionsmorphologie

Mikrobiologie I

Evolution

Pflanznephysiologie

Neurobiologie

Funktionsmorphologie

Züchtung und Biotechnologie von Nutzpflanzen

Zoologie

Funktionsmorphologie

Molekulare Genetik

Molkularbiologische Methoden

Mikrobio

Klausur Funmorph II

Biochemie

Allgemeine Biochemie

Zellbiologie Tutoriumsfragen

Pflanzenphysiologie 2 an der

Universität Hamburg

Pflanzenphysio an der

Universität Potsdam

Pflanzephysiologie an der

Leibniz Universität Hannover

Pflanzenphysiologie an der

Universität Würzburg

Pflanzenphysiologie (Kyra) an der

RWTH Aachen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Pflanzenphysiologie an anderen Unis an

Zurück zur Leibniz Universität Hannover Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Pflanzenphysiologie an der Leibniz Universität Hannover oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login