Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover

Karteikarten und Zusammenfassungen für Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover.

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Wie nennt man die Symbiose zwischen Pilzen und Algen oder zwischen Pilzen und Cyanobakterien? 

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Primär-, Sekundär-, Tertiär- und Quartärstruktur

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Äußere Membran: Lipopolysaccharide (LPS)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Epolupiscium fishelsoni 

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Peptidoglycan: Prinzipieller Aufbau

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Leben unter verschiedenen pH-Bedingungen

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Physikalische Bedingungen, bei denen Mikroorganismen vorkommen

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

a_w-Wert

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Proteinogene L-Aminosäuren

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Das prokaryotische Cytoplasma

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Definition: Kompartiment

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Gramfärbung erlaubt sinnvolle Klassifizierung

Kommilitonen im Kurs Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Mikrobio

Wie nennt man die Symbiose zwischen Pilzen und Algen oder zwischen Pilzen und Cyanobakterien? 

Flechten 

  • Gemeinsamer Thallus zur Besiedlung von Oberflächen, die saprotrophe Lebensweise nicht ermöglichen


  • Pilz sorgt für Mineral-, Nährstoff- und Wasserversorgung und schützt phototrophen Partner

  • Phototrophe liefern Zucker






Mikrobio

Primär-, Sekundär-, Tertiär- und Quartärstruktur

  • Primärstruktur: Sequenz der Aminosäuren vom N- zum C-Terminus
  • Sekundärstruktur: a-Helix, ß-Faltblatt
  • Tertiärstruktur: spezifische Anordnung der Sekundärstrukturen zueinander im Raum
  • Quartärstruktur: Anordnung versch. Untereinheiten zueinander

Mikrobio

Äußere Membran: Lipopolysaccharide (LPS)

  • äußere Membran besteht hauptsächlich aus LPS
  • LPS sind essentiell für Integrität der äußeren Membran
  • sind wichtig für Interaktionen mit Oberflächen und anderen Organismen (Pathogenität)
  • (wirken als Antigene)
  • in äußerer Membran durch Lipid-A verankert
  • Aufbau: 
    • O-Antigen -> O-Polysaccharid (zell-assoziiertes Antigen von Bakterienstämmen); 
    • Kernregion: Outer Core + Inner Core 
    • Lipid A: Fettsäuren durch Estherbindungen an Disaccharid gebunden; verankert in äußerer Membran

Mikrobio

Epolupiscium fishelsoni 
  • Polyploides Bakterium
  • ungewöhnliche Vermehrung: besitzt viele Genomkopien und vermehrt sich durch Tochterzellenbildung in der Mutterzelle
  • etwa 600 um lang
  • lebt im Darmtrakt des Doktorfisches
  • Warum ist lange Form vorteilhaft?
    • wenn Zelle noch größer und rund wäre, bräuchte sie Vakuole!

Mikrobio

Peptidoglycan: Prinzipieller Aufbau

  • =Murein; Biopolymer, bestehend aus Zuckermoleküken und Aminosäuren; wichtiger Bestandteil der Zellwand vieler Bakterienarten
  • besteht aus: 
    • N-Acetylmuraminsäure (MurNAc) + N-Acetylglucosamin (GlcNAc) miteinander zu langen Ketten verknüpft
    • Ketten mit kurzen Oligopeptiden vernetzt -> durch Transpeptidasen vermittelt
    • Oligopeptid enthält u.a.  AS D-Alanin, D-Glutaminsäure und meso-Diaminopimelinsäure  (Diamiosäure kann Isopeptidbind. mit C-Terminus anderer Peptidbrücke bilden)
    • Polysaccharid-Ketten durch Peptidbrücken verknüpft

Mikrobio

Leben unter verschiedenen pH-Bedingungen

  • acidophil: pH_opt <6
  • neutrophil: pH_opt 6-9
  • alkaliphil: pH_opt >9

Mikrobio

Physikalische Bedingungen, bei denen Mikroorganismen vorkommen

  • Temperatur: -4° bis 121° C
  • pH: < pH 0 bis > pH 11
  • Salz: 0 bis 5 M NaCl (gesättigt)
  • Druck: 0 bis 1000 atm (10.000 m Tiefe)
  • Wasseraktivität: a_w-Wert 0,998 bis 0,6


  • Mikroorganismen vermehren sich in wässrigen Milieus
  • werden passiv durch andere Organismen, Luft (Luftkeime), Strömung, etc. oder
  • aktiv durch eigenständige Bewegung verbreitet

Mikrobio

a_w-Wert

  • =activity of water=Wasseraktivität
  • Dampfdruck über der Lösung oder Substanz relativ zum Dampfdruck über reinem salzfreiem Wasser
  • ->Reines Wasser hat a_w-Wert von 1.0
  • Organismen benötigen Minimum an gelösten Substanzen
    • max. a_w-Wert daher 0.998
    • sehr wenige Organismen wachsen auf Substanzen mit a_w-Werten von unter 0.9 auf
  • wässrige Umgebung essentiell für Leben, manche Organismen brauchen aber nicht viel freies Waser

Mikrobio

Proteinogene L-Aminosäuren

  • proteinogen: proteinbildend -> etwa 20
  • L-Aminosäuren: Bausteine von Peptiden und Proteinen
  • D- und L-Aminosäuren  sind Enantiomere ->Bild und Spiegelbild; im menschl. Körper nur L-AS

Mikrobio

Das prokaryotische Cytoplasma

  • Kleinheit der. Prokaryoten wird limitiert. durch die Notwendigkeit, die DNA, RNA und Ribosomen im Cytoplasma unterzubringen
  • ca. 250 mg/ml Protein ->viel
    • 100 mg/ml RNA
    • 14 mg/ml DNA
    • 3-10 bar Druck auf Zellwand
    • reduzierendes Milieu
  • dicht gepackt mit Ribosomen (Durchm. 20nm)
  • Nucleoidbereiche arm an Ribosomen

Mikrobio

Definition: Kompartiment

  • it./lat.: "compartire"-teilen, aufteilen
  • allg.: Ein Kompartiment ist. generell ein von einer Umgebung abgetrennter Bereich
  • Zellbiologische Def.: Ein Kompartiment ist ein meist durch eine Membran abgetrennter Bereich innerhalb einer Zelle mit bestimmten Bedingungen (Kompartiment-spezifische Proteine/ Stoffwechselwege, Sollte, pH, Ionenstärke etc.).
  • Membranen begrenzen Kompartimente, sind selber aber keine Kompartimente, da sie von angrenzenden Bereichen nicht abgetrennt sind!

Mikrobio

Gramfärbung erlaubt sinnvolle Klassifizierung

  • Gram-negative Arten besitzen meist eine äußere Membran und ein durchlässiges Peptidoglycan
    • Ausnahmen: Thermomicrobium färbt Gram-negativ, besitzt aber wahrscheinlich keine äußere Membran (keine "outer membrane proteins" im Genom codiert)
  • Gram-positive Arten besitzen viele (ca. bis zu 80) Peptidoglycan-Schichten und zumeist keine äußere Membran
    • Gram-positive= Firmicutes + Actinobacteria
    • Ausnahmen: Äußere Membranen wurden kürzlich bei einigen Actinobacteria, den Myobakterien+Corynebakterien, entdeckt
    • Mycoplasmen stehen den Firmicutes (Festhäuter) nahe, besitzen aber keine Zellwand! -> Neues Phylum: Tenericutes (lat."Zartheit)
  • -->Sinn und Schwächen. der Gram-Färbung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Leibniz Universität Hannover Übersichtsseite

Grundlagen der Ökologie

Funktionsmorphologie 2

Funktionsmorphologie 1

Altklausuren Zoologische Systematik

Allgemeine Zoologie

Funktionsmorphologie I

Biochemie der Naturstoffe

Tier- und Humanphysiologie

Physik für Biologen

Zoologische Systematik

Molekularbiologische Methoden

Allgemeine Psychologie

spezielle Botanik RiRi

Zoologische Systematik und Tierartenkenntnis

Molekulare Genetik

Mikrobiologie

Spezielle Botanik

Verhaltensbiologie

Genexpression

Mikrobiologie

Funktionsmorphologie II

Biochemie

Allgemeine Botanik

Allgemeine und Bioanorganische Chemie

Mathematik für Biowissenschaften

Organische Chemie

Allgemeine Zoologie und Verhaltensbiologie

Funktionsmorphologie

Mikrobiologie I

Pflanzenphysiologie

Evolution

Pflanznephysiologie

Neurobiologie

Funktionsmorphologie

Züchtung und Biotechnologie von Nutzpflanzen

Zoologie

Funktionsmorphologie

Molekulare Genetik

Molkularbiologische Methoden

Klausur Funmorph II

Biochemie

Allgemeine Biochemie

Zellbiologie Tutoriumsfragen

Mikrobio solo an der

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Mikrobiologie an der

TU München

Mikrobiologie an der

Universität Erlangen-Nürnberg

Mikrobio 2 an der

Universität Hohenheim

Mikrobiologie an der

Universität Tübingen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Mikrobio an anderen Unis an

Zurück zur Leibniz Universität Hannover Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Mikrobio an der Leibniz Universität Hannover oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login