Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Erziehungswissenschaften; B.2. an der Leibniz Universität Hannover

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Erziehungswissenschaften; B.2. Kurs an der Leibniz Universität Hannover zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was beinhaltet die Diagnostische Kompetenz (Helmke, 2007)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Methodisches Wissen (Einschätzung von Schülerleistungen, Selbstdiagnose)


- Konzeptuelles Wissen (Kenntnis von Urteilstendenzen und -fehlen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Forschungsfrage?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ausformulierung des Ziels einer wissenschaftlichen Arbeit.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Forschungsfragen - Do's & Dont's

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sollten weit gefasst formuliert werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Alltagstheorien ... 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

... sind nicht frei von Beurteilungstendenzen und -fehlern.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beispiele für eine korrekte Forschungsfrage:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"Welche Rolle spielt die Fürsorglichkeit der Lehrperson für das Wohlbefinden der SuS in der Klasse?"

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Validität wird unterschieden in:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Inhaltsvalidität (Bestmögliche wissenschaftliche Operationalisierung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beispiele für eine korrekte Unterschiedshypothese:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"Mädchen fühlen sich in MINT-Fächern im Mittel weniger zugehörig als Jungen."

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Objektivität ... 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

... bezeichnet den Grad, in dem ein Untersuchungsergebnis unabhängig vom Untersucher ist (Lienert & Raatz, 1994).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Objektivität wird unterschien in:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durchführungsobjektivität (z.B. gleiche Bearbeitungszeit)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Skalenniveau: Ordinalskala

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erlaubte Aussagen über Merkmalsausprägung = +Rangordnung (Bsp. Schulnoten)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Skalenniveau: Verhältnisskala/Ratioskala

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erlaubte Aussagen über Merkmalsausprägungen = +Verhältnisse (Bsp. Reaktionszeit)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kollektivistisch geprägte Kulturen:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Charakterisiert durch eng miteinander verbundene Individuen, welche sich selbst als Teil eines oder mehrerer Kollektive verstehen.


- Individuen sind vorrangig motiviert durch die Normen und Pflichten dieser Kollektive.


- Den Zielen der Gemeinschaft wird Priorität über den eigenen Zielen eingeräumt.


- Individuen streben in Bezug auf ihr Selbst nach geteilten Präferenzen und Eigenschaften.

Lösung ausblenden
  • 259934 Karteikarten
  • 4042 Studierende
  • 167 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Erziehungswissenschaften; B.2. Kurs an der Leibniz Universität Hannover - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was beinhaltet die Diagnostische Kompetenz (Helmke, 2007)?

A:

- Methodisches Wissen (Einschätzung von Schülerleistungen, Selbstdiagnose)


- Konzeptuelles Wissen (Kenntnis von Urteilstendenzen und -fehlen)

Q:

Was ist eine Forschungsfrage?

A:

Ausformulierung des Ziels einer wissenschaftlichen Arbeit.

Q:

Forschungsfragen - Do's & Dont's

A:

Sollten weit gefasst formuliert werden.

Q:

Alltagstheorien ... 

A:

... sind nicht frei von Beurteilungstendenzen und -fehlern.

Q:

Beispiele für eine korrekte Forschungsfrage:

A:

"Welche Rolle spielt die Fürsorglichkeit der Lehrperson für das Wohlbefinden der SuS in der Klasse?"

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Validität wird unterschieden in:

A:

Inhaltsvalidität (Bestmögliche wissenschaftliche Operationalisierung)

Q:

Beispiele für eine korrekte Unterschiedshypothese:

A:

"Mädchen fühlen sich in MINT-Fächern im Mittel weniger zugehörig als Jungen."

Q:

Objektivität ... 

A:

... bezeichnet den Grad, in dem ein Untersuchungsergebnis unabhängig vom Untersucher ist (Lienert & Raatz, 1994).

Q:

Objektivität wird unterschien in:

A:

Durchführungsobjektivität (z.B. gleiche Bearbeitungszeit)

Q:

Skalenniveau: Ordinalskala

A:

Erlaubte Aussagen über Merkmalsausprägung = +Rangordnung (Bsp. Schulnoten)

Q:

Skalenniveau: Verhältnisskala/Ratioskala

A:

Erlaubte Aussagen über Merkmalsausprägungen = +Verhältnisse (Bsp. Reaktionszeit)

Q:

Kollektivistisch geprägte Kulturen:

A:

- Charakterisiert durch eng miteinander verbundene Individuen, welche sich selbst als Teil eines oder mehrerer Kollektive verstehen.


- Individuen sind vorrangig motiviert durch die Normen und Pflichten dieser Kollektive.


- Den Zielen der Gemeinschaft wird Priorität über den eigenen Zielen eingeräumt.


- Individuen streben in Bezug auf ihr Selbst nach geteilten Präferenzen und Eigenschaften.

Erziehungswissenschaften; B.2.

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Erziehungswissenschaften; B.2. an der Leibniz Universität Hannover

Für deinen Studiengang Erziehungswissenschaften; B.2. an der Leibniz Universität Hannover gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Erziehungswissenschaften; B.2. Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Erziehungswissenschaften

TU Dortmund

Zum Kurs
Erziehungswissenschaften

Universität Erfurt

Zum Kurs
Erziehungswissenschaften

TU Dortmund

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Erziehungswissenschaften; B.2.
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Erziehungswissenschaften; B.2.