CSR an der Leibniz Universität Hannover | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für CSR an der Leibniz Universität Hannover

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen CSR Kurs an der Leibniz Universität Hannover zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind im Hinblick auf CSR relevante betriebswirtschaftliche Managementansätze?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Trade-off Ansatz

- Managerial Opportunism-Hypothese

- Slack Resource Hypothese

- It-Pays Ansatz

- Natural Resource Based View

-Stakeholdertheorie 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt die Slack Resource-Hypothese?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Besagt, dass eine gute finanzielle Leistung (CFP: Corporate Financial Performance) nachhaltiges Engagement begünstigt, bzw. erst möglich macht, da übriggebliebene Ressourcen (Slack Resources) in CSR-Maßnahmen investiert werden können (Bsp.: Bill und Melina Gates Foundation).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Pittkeys Hypothese, die im Rahmen des Werks "Capital in the 21st Century" (2013) aufgestellt wird?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hypothese: Wenn die Rendite auf Kapital höher ist als die Wachstumsrate der Gesamtwirtschaft, erfolgt eine langfristige Wohlstandskonzentration. Dieses Ungleichgewicht des Kapitalismus entsteht aufgrund der markt-inhärenten Macht der Konvergenz und kann nur durch „manuelle“ Eingriffe verringert werden. 

Lösung: progressive and annual tax on capital: progressive Wohlstandsteuer

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Kernaussagen des Artikels "Die BWL duckt sich zu oft weg" (2010)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Managementforschung befasst sich nicht hinreichend mit der Bewältigung der Klimakrise bzw. duckt sich vor der Verantwortung die unangenehme Wahrheit der Veränderungsnotwendigkeit anzusprechen. Es werden nur solche Thematiken angesprochen, die sich gut mit der bisherigen Theorie der Unternehmung verbinden lassen.


Die Managementforschung ignoriert Wachstumskritik und geht noch immer davon aus dass Wachstum positiv zu begreifen ist


Angesprochene Lösungsansätze: Degrowth, Green Growth, Vorsorgeorientiertes Postwachstum


Problematik: es fehlt an systematischen Beiträgen zum Umdenken der Theorie der Unternehmung: welche Implikationen bringt ein Systemwandel für die Unternehmen?


Studie von Mikkelson (2019): Die negativen Auswirkungen von ökonomischen Wachstum auf den ökologischen Fußabdruck sind größer, als die positiven Auswirkungen auf die Lebenserwartung und Reduktion von Ungleichheit --> befeuert die Wachstumskritik

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Kernaussagen des Brundtland Reports von 1987: Our Common Future?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Enthält erstmaligen Entwurf einer nachhaltigen Entwicklung als Entwicklung, die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen und ihren Lebensstil zu wählen


- Das Managen von natürlichen Ressourcen durch Institutionen ist nicht ausreichend, da:

1. Entscheidungsprozesse sind in sich geschlossen 

2. Die Entscheidungssysteme sind veränderungsresistent

3. Die Entwicklung wird meist auf technologischer Ebene gefördert, nicht auf der humanen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sagt der Trade-off Ansatz aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unterstellt einen Trade-off zwischen guter CSR-Performance und ökonomischen Unternehmenserfolg: CSR und Unternehmenserfolg widersprechen sich. Der öffentliche Druck, Nachhaltigkeits- und CSR-Leistungen zu erbringen, lässt sich nicht vereinbaren mit den Unternehmensaufgaben.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist unter Corporate Citizenship zu verstehen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Definitorisch von CSR zu trennen

- Unternehmen als "guter Bürger"

--> Bürgerschaftliches Engagement: mein Engagement am Standort z.B. Region finanziell fördern durch Spenden, Sponsorin, Bildungsprojekte o.Ä. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter nachhaltiger Unternehmensführung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter nachhaltiger Unternehmensführung versteht man die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung eines Unternehmens, indem das Konzept Nachhaltigkeit mit all ihren Dimensionen (ökonomische, ökologische und soziale Dimension) entlang der gesamten Wertschöpfungskette strategisch in die unternehmerische Tätigkeit integriert wird. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Ursachen und verstärkende Faktoren der globalen ökologischen Krise?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ursachen:

- Erderwärmung/Klimawandel: Treibhausgaseffekt vor allem durch anthropogene Emission von CO2 


- Ressourcenknappheit: Begrenzte Ressourcenverfügbarkeit trifft auf exzessiven Konsum von endlichen Ressourcen


- Überkonsum von erneuerbaren Ressourcen, so dass sich ihr Bestand nicht erholen kann


- Boden- und Wasserdegradation durch falsches Management (meist in der Agrar- und Forstwirtschaft)


Verstärkende Faktoren:


- Armut und Einkommensgefälle: stark ungleiche Verteilung von Einkommen, Schere zwischen Arm und Reich wird immer größer


- Bevölkerungsexplosion: mehr Menschen bedürfen mehr Ressourcen, Platz zum Leben, Bildung etc.


- Schnelle Industrialisierung aufsteigender Volkswirtschaften

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Probleme einer sozialökologischen Transformation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Oft nur freiwilliges CSR Reporting in Unternehmen


- "Wahre" Nachhaltigkeit: oft nur in kleinen Unternehmen umsetzbar; Rhetorik vs. Realität: Gefahr von Blue-/Greenwashing: kommunizierte Bemühungen entsprechen nicht der Realität bzw. werden nicht wirklich im Unternehmen gelebt, sondern nur zu PR-Zwecken genutzt


- Heterogene philanthropische Anstrengungen verschiedener Organisationen/Unternehmen 


- Spieltheoretisch: keiner wagt es den ersten Schritt zu gehen, also kein Impuls zur Veränderung, auch nicht durch die Regierung 


- Verbreitete Annahme Nachhaltigkeit und Gewinnmaximierung seien Gegensätze


Aus der Theorie ergeben sich keine konkreten Implikationen: unklar wie eine sozialökologische Transformation aussehen soll, welche Schritte unternommen werden sollen etc.: es gibt kein Vorbild


- Offene Frage: wie kann die Theorie der Unternehmung nachhaltig angepasst werden?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist unter Postwachstum oder auch Degrowth zu verstehen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Konzept, welches im Rahmen von wirtschaftlichen Umdenken behandelt wird. Es handelt sich um einen Ansatz, der eine nachhaltigere Wirtschaftsweise und Gesellschaftsform anstrebt, in der die Sicherung des Wohlergehens aller gegenwärtiger und zukünftiger Generationen vereinbar ist mit der Erhaltung der ökologischen Lebensgrundlage.

Wachstumskritik: Adressiert die Problematik des begrenzten Wachstums, beruhend auf dem Wissen, dass es auf einem Planeten mit begrenzten Ressourcen kein unendliches Wachstum geben kann. Damit bildet die Idee des Postwachstums einen Gegenansatz zum bisherigen Bestreben eines kontinuierlich ansteigenden Wachstums.


Die Herausforderung besteht darin, ökonomisches Wachstum mit seinen bisher vernachlässigten tatsächlichen Auswirkungen zu koppeln und damit eine Transformation anzustoßen. Das Ziel ist es dabei immer den Bedarf aller Menschen zu decken, dabei aber nie die planetaren Grenzen zu überschreiten. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind mögliche Wettbewerbsvorteile von CSR?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bessere Human Resources:

- Mitarbeitermotivation

- Identifikation mit dem Unternehmen

- Weniger Absentismus, Fluktuation

- Erhöhte Attraktivität für Hochqualifizierte

- Bessere interne Kommunikation durch einheitliches Wertesystem und Zielvorstellungen


Direkte Kostenersparnisse

- Ressourceneffizienz durch verbesserte Technologien und Innovationen

- Reduktion von Abfällen, Einsparnisse in Energie- Materialkosten --> äußern sich direkt in der Kostenstruktur des Unternehmens

- Ggf. geringe Transaktionskosten, durch positive Reputation des Unternehmens: Vertrauen und Ansehen ermöglicht langfristige Beziehungen und Verträge


Bessere Kunden- und sonstige Stakeholderbeziehungen:

- Insbesonder in hochqualitativen Marktsegmenten

- Konformität zwischen Stakehodlererwartungen und unternehmerischen Handelns --> steigert Zufriedenheit und Loyalität von bspw. Kunden aber auch Geschäftspartnern etc.

- Höhe Zahlungsbereitschaft der Kunden

- Erhöhtes Identifizierungspotenzial mit dem Kunden, da vermittelte Werte mit denen der Kunden übereinstimmt 

- Wichtig bei Beschaffungsvorgängen aus öffentlicher Hand


Innovationsvorprung:

- Einbindung von Anspruchsgruppen (Stakeholderdialog) in Innovationsprozesse: Vorsprung, dadurch, dass man früher Trends erkennt und darauf reagiert

- Regt die Suche nach innovativen Technologien an

- Geschärfter Blick für zukünftige Geschäftsfelder, neue Märkte und Produkte 

- Innovationsvorsprung = strategischer Wettbewerbsvorteil

- First Mover Advantage


Image- und Risikomanagement:

- Insbesondere durch die rasche Breitenwirkung neuer Medien und eine bei CSR-Themen kritische Öffentlichkeit

- Gesteigerten Legitimität der Wertschöpfungstätigkeit


Lösung ausblenden
  • 178189 Karteikarten
  • 2948 Studierende
  • 155 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen CSR Kurs an der Leibniz Universität Hannover - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind im Hinblick auf CSR relevante betriebswirtschaftliche Managementansätze?

A:

- Trade-off Ansatz

- Managerial Opportunism-Hypothese

- Slack Resource Hypothese

- It-Pays Ansatz

- Natural Resource Based View

-Stakeholdertheorie 

Q:

Was besagt die Slack Resource-Hypothese?

A:

Besagt, dass eine gute finanzielle Leistung (CFP: Corporate Financial Performance) nachhaltiges Engagement begünstigt, bzw. erst möglich macht, da übriggebliebene Ressourcen (Slack Resources) in CSR-Maßnahmen investiert werden können (Bsp.: Bill und Melina Gates Foundation).

Q:

Was ist Pittkeys Hypothese, die im Rahmen des Werks "Capital in the 21st Century" (2013) aufgestellt wird?

A:

Hypothese: Wenn die Rendite auf Kapital höher ist als die Wachstumsrate der Gesamtwirtschaft, erfolgt eine langfristige Wohlstandskonzentration. Dieses Ungleichgewicht des Kapitalismus entsteht aufgrund der markt-inhärenten Macht der Konvergenz und kann nur durch „manuelle“ Eingriffe verringert werden. 

Lösung: progressive and annual tax on capital: progressive Wohlstandsteuer

Q:

Was sind die Kernaussagen des Artikels "Die BWL duckt sich zu oft weg" (2010)

A:

Die Managementforschung befasst sich nicht hinreichend mit der Bewältigung der Klimakrise bzw. duckt sich vor der Verantwortung die unangenehme Wahrheit der Veränderungsnotwendigkeit anzusprechen. Es werden nur solche Thematiken angesprochen, die sich gut mit der bisherigen Theorie der Unternehmung verbinden lassen.


Die Managementforschung ignoriert Wachstumskritik und geht noch immer davon aus dass Wachstum positiv zu begreifen ist


Angesprochene Lösungsansätze: Degrowth, Green Growth, Vorsorgeorientiertes Postwachstum


Problematik: es fehlt an systematischen Beiträgen zum Umdenken der Theorie der Unternehmung: welche Implikationen bringt ein Systemwandel für die Unternehmen?


Studie von Mikkelson (2019): Die negativen Auswirkungen von ökonomischen Wachstum auf den ökologischen Fußabdruck sind größer, als die positiven Auswirkungen auf die Lebenserwartung und Reduktion von Ungleichheit --> befeuert die Wachstumskritik

Q:

Was sind die Kernaussagen des Brundtland Reports von 1987: Our Common Future?

A:

- Enthält erstmaligen Entwurf einer nachhaltigen Entwicklung als Entwicklung, die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen und ihren Lebensstil zu wählen


- Das Managen von natürlichen Ressourcen durch Institutionen ist nicht ausreichend, da:

1. Entscheidungsprozesse sind in sich geschlossen 

2. Die Entscheidungssysteme sind veränderungsresistent

3. Die Entwicklung wird meist auf technologischer Ebene gefördert, nicht auf der humanen


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sagt der Trade-off Ansatz aus?

A:

Unterstellt einen Trade-off zwischen guter CSR-Performance und ökonomischen Unternehmenserfolg: CSR und Unternehmenserfolg widersprechen sich. Der öffentliche Druck, Nachhaltigkeits- und CSR-Leistungen zu erbringen, lässt sich nicht vereinbaren mit den Unternehmensaufgaben.

Q:

Was ist unter Corporate Citizenship zu verstehen?

A:

- Definitorisch von CSR zu trennen

- Unternehmen als "guter Bürger"

--> Bürgerschaftliches Engagement: mein Engagement am Standort z.B. Region finanziell fördern durch Spenden, Sponsorin, Bildungsprojekte o.Ä. 

Q:

Was versteht man unter nachhaltiger Unternehmensführung?

A:

Unter nachhaltiger Unternehmensführung versteht man die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung eines Unternehmens, indem das Konzept Nachhaltigkeit mit all ihren Dimensionen (ökonomische, ökologische und soziale Dimension) entlang der gesamten Wertschöpfungskette strategisch in die unternehmerische Tätigkeit integriert wird. 

Q:

Was sind Ursachen und verstärkende Faktoren der globalen ökologischen Krise?

A:

Ursachen:

- Erderwärmung/Klimawandel: Treibhausgaseffekt vor allem durch anthropogene Emission von CO2 


- Ressourcenknappheit: Begrenzte Ressourcenverfügbarkeit trifft auf exzessiven Konsum von endlichen Ressourcen


- Überkonsum von erneuerbaren Ressourcen, so dass sich ihr Bestand nicht erholen kann


- Boden- und Wasserdegradation durch falsches Management (meist in der Agrar- und Forstwirtschaft)


Verstärkende Faktoren:


- Armut und Einkommensgefälle: stark ungleiche Verteilung von Einkommen, Schere zwischen Arm und Reich wird immer größer


- Bevölkerungsexplosion: mehr Menschen bedürfen mehr Ressourcen, Platz zum Leben, Bildung etc.


- Schnelle Industrialisierung aufsteigender Volkswirtschaften

Q:

Was sind Probleme einer sozialökologischen Transformation?

A:

- Oft nur freiwilliges CSR Reporting in Unternehmen


- "Wahre" Nachhaltigkeit: oft nur in kleinen Unternehmen umsetzbar; Rhetorik vs. Realität: Gefahr von Blue-/Greenwashing: kommunizierte Bemühungen entsprechen nicht der Realität bzw. werden nicht wirklich im Unternehmen gelebt, sondern nur zu PR-Zwecken genutzt


- Heterogene philanthropische Anstrengungen verschiedener Organisationen/Unternehmen 


- Spieltheoretisch: keiner wagt es den ersten Schritt zu gehen, also kein Impuls zur Veränderung, auch nicht durch die Regierung 


- Verbreitete Annahme Nachhaltigkeit und Gewinnmaximierung seien Gegensätze


Aus der Theorie ergeben sich keine konkreten Implikationen: unklar wie eine sozialökologische Transformation aussehen soll, welche Schritte unternommen werden sollen etc.: es gibt kein Vorbild


- Offene Frage: wie kann die Theorie der Unternehmung nachhaltig angepasst werden?

Q:

Was ist unter Postwachstum oder auch Degrowth zu verstehen?

A:

Konzept, welches im Rahmen von wirtschaftlichen Umdenken behandelt wird. Es handelt sich um einen Ansatz, der eine nachhaltigere Wirtschaftsweise und Gesellschaftsform anstrebt, in der die Sicherung des Wohlergehens aller gegenwärtiger und zukünftiger Generationen vereinbar ist mit der Erhaltung der ökologischen Lebensgrundlage.

Wachstumskritik: Adressiert die Problematik des begrenzten Wachstums, beruhend auf dem Wissen, dass es auf einem Planeten mit begrenzten Ressourcen kein unendliches Wachstum geben kann. Damit bildet die Idee des Postwachstums einen Gegenansatz zum bisherigen Bestreben eines kontinuierlich ansteigenden Wachstums.


Die Herausforderung besteht darin, ökonomisches Wachstum mit seinen bisher vernachlässigten tatsächlichen Auswirkungen zu koppeln und damit eine Transformation anzustoßen. Das Ziel ist es dabei immer den Bedarf aller Menschen zu decken, dabei aber nie die planetaren Grenzen zu überschreiten. 

Q:

Was sind mögliche Wettbewerbsvorteile von CSR?

A:

Bessere Human Resources:

- Mitarbeitermotivation

- Identifikation mit dem Unternehmen

- Weniger Absentismus, Fluktuation

- Erhöhte Attraktivität für Hochqualifizierte

- Bessere interne Kommunikation durch einheitliches Wertesystem und Zielvorstellungen


Direkte Kostenersparnisse

- Ressourceneffizienz durch verbesserte Technologien und Innovationen

- Reduktion von Abfällen, Einsparnisse in Energie- Materialkosten --> äußern sich direkt in der Kostenstruktur des Unternehmens

- Ggf. geringe Transaktionskosten, durch positive Reputation des Unternehmens: Vertrauen und Ansehen ermöglicht langfristige Beziehungen und Verträge


Bessere Kunden- und sonstige Stakeholderbeziehungen:

- Insbesonder in hochqualitativen Marktsegmenten

- Konformität zwischen Stakehodlererwartungen und unternehmerischen Handelns --> steigert Zufriedenheit und Loyalität von bspw. Kunden aber auch Geschäftspartnern etc.

- Höhe Zahlungsbereitschaft der Kunden

- Erhöhtes Identifizierungspotenzial mit dem Kunden, da vermittelte Werte mit denen der Kunden übereinstimmt 

- Wichtig bei Beschaffungsvorgängen aus öffentlicher Hand


Innovationsvorprung:

- Einbindung von Anspruchsgruppen (Stakeholderdialog) in Innovationsprozesse: Vorsprung, dadurch, dass man früher Trends erkennt und darauf reagiert

- Regt die Suche nach innovativen Technologien an

- Geschärfter Blick für zukünftige Geschäftsfelder, neue Märkte und Produkte 

- Innovationsvorsprung = strategischer Wettbewerbsvorteil

- First Mover Advantage


Image- und Risikomanagement:

- Insbesondere durch die rasche Breitenwirkung neuer Medien und eine bei CSR-Themen kritische Öffentlichkeit

- Gesteigerten Legitimität der Wertschöpfungstätigkeit


CSR

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang CSR an der Leibniz Universität Hannover

Für deinen Studiengang CSR an der Leibniz Universität Hannover gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten CSR Kurse im gesamten StudySmarter Universum

CSR 2

Universität Hamburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden CSR
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen CSR