Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover

Karteikarten und Zusammenfassungen für Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover.

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Lipid- und Prenylgruppen-verankerte Membranproteine

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Aufnahme von Fettsäuren aus dem Darm

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Was ist Flip-Flop?

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Säuren und Basen: Henderon-Hasselbach-Gleichung

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Serinproteasen

- Mechanismen?

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Welche Einheiten gibt es für das Maß der Enzymaktivität?

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Transkription - Prokaryoten

Termination

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Wie wird Glucose gespeichert?

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Ablauf des Citratzyklus gesamt

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Was ist ein Degron?

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Was bedeutet es, dass Wasser ein elektrischer Dipol ist?

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Was sind Pro- und Eukaryonten?

Kommilitonen im Kurs Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover auf StudySmarter:

Allgemeine Biochemie

Lipid- und Prenylgruppen-verankerte Membranproteine

  • über N-Terminus
  • Fettsäure
    • Myristil-Anker; Amidbindung
    • Palmitoyl-Anker: Thioesterbindung
  • Prenyl-Anker
    • Farnestyl-Anker
  • GPI-Anker
    • auf Außenseite der Plasmamembran
    • über C-Terminus

Allgemeine Biochemie

Aufnahme von Fettsäuren aus dem Darm

  • Fette sind nicht wasserlöslich!
  1. Zerlegen: Magenlipasen, Pankreaslipasen
    1. Triglycerine über Lipasen zu Fettsäuren und Monoacylglycerine
    2. Aufnahme nur als Fettsäuren oder Monoacylglycerine
    3. Fettsäuren und Monoacylglycerin sind hydrophob/apolar, können passiv durch Mmebran der Darmzellen diffundieren
  2. Verpackung zum Transport im wässrigen Milieu
    1. Dünndarmzellen: Triglycerine werden wieder zusammengebaut
    2. Chylomikronen: Lipoproteine
    3. gilt auch für Transportprozesse im Rest des Körpers

Allgemeine Biochemie

Was ist Flip-Flop?

  • Er synthetisiert Membran nur in einer Hälfte der Lipiddoppelschicht
  • Phospholipidtranslokator: Scramblase
    • Gleichverteilung der Phospholipide auf beiden Seiten
    • ungleichmäßiges Wachstum -> symmetrisches Anwachsen beider Membranhälften

Allgemeine Biochemie

Säuren und Basen: Henderon-Hasselbach-Gleichung

pH= pKa + log (c(A-)/c(HA))

  • pKa oder pKs
  • Dissoziationskonstante

Starke Säure: niedriger pKa-Wert

  • pH= -log (H+)

Allgemeine Biochemie

Serinproteasen

- Mechanismen?

kombinieren Säure-Base-Katalyse und covalente Katalyse

  • Zymogen: inaktive Vorstufe/Aktivierung durch proteolytische Spaltung
  • katalytische Triade 
    • katalytische AS nicht unbedingt direkt hintereinander, 3D-Struktur!
    • Ser 195, His 57, Asp 102
  • Säure-Base-Katalyse
    • Protonen werden reversibel abgegeben oder aufgenommen
    • Oxyanion-Tasche stabilisiert Übergangszustand -> Tetraedrischer Übergangszustand
  • covalente Katalyse
    • Ein Intermediat wird vorübergehend covalent ans aktive Zentrum gebunden
    • eine Hälfte des gespaltenen Peptids kovalent an Serin gekoppelt, ehemals reaktives Serin unbrauchbar
    • Nukleophil Nr. 2 (H2O) löst Peptid

Allgemeine Biochemie

Welche Einheiten gibt es für das Maß der Enzymaktivität?

U, IU

  • Unit, International Unit
  • Enzymaktivitätsmenge, die 1 mücromol Substrat pro Minute umsetzt

katal

  • metrische Einheit
  • Enzymaktivitötsmenge, die 1 Mol pro Sekunde umsetzt

Allgemeine Biochemie

Transkription - Prokaryoten

Termination

  • Bildung einer Haarnadelstruktur der RNA
  • Erkennung der Struktur durch Terminationsfaktoren
    • Rho-Faktor
    • nusA
  • Die RNA wird freigesetzt, die RNA-Polymerase verlässt die DNA

Allgemeine Biochemie

Wie wird Glucose gespeichert?

  • Glycogen
  • Glycogensynthese geht von einem Protein aus: Glycogenin
  • Glycosyltransferase
  • glycolysiert sich selbtst an Tyrosin
  • Glucose muss aktiviert werden - Uridindiphosphat-Glucose
    • Glucose-6-Phosphat -> Glucose-1-Phosphat
  • Glycogensynthase braucht das Starter-Glycogen mit Glycogenin dran
  • Verzweigungen über Branching Enzyme
    • nimmt mind. 6 Reste aus linearem Glycogen, verknüpft neu


Allgemeine Biochemie

Ablauf des Citratzyklus gesamt

  1. Acetyl-CoA über Citratsynthase zu Citrat
  2. Citrat unter Abspaltung von Wasser mit Aconitase zu cis-Anocitat
    1. Instabil
    2. Aconitase schiebt OH-Gruppe an das nächste C-Atom
  3. Isocitrat zu Oxalsuccinat über Isocitratdehydrogenase
    1. NAD+ -> NADH + H+
  4. Oxalsuccinat zu alpha-Ketoglutarat
    1. Abspaltung von CO2
  5. alpha-Ketoglutarat + CoA über Alpha-Ketoglutaratdehydrogenase zu Succinyl-CoA
    1. CO2 abgespalten
    2. NAD+ -> NADH + H+
  6. Succinat über Succniat-CoA-Ligase
    1. -CoA
    2. GDP -> GTP
  7. Fumarat durch Succniatdehydrogenase
    1. FAD -> FADH2
  8. Malat durch Fumarase
    1. +H2O
  9. Malatdehydrogenase macht aus Malat Oxalacetat
    1. NAD+ -> NADH + H+
  10. Oxalacetat + Acetyl-CoA zu Citrat

Allgemeine Biochemie

Was ist ein Degron?

  • eine Sequenz, die den Abbau favorisiert
  • Übergang von einer Zellzyklusphase zur nächsten
  • cyclin destruction boxes
  • PEST-Sequenz
  • N-Terminus

Allgemeine Biochemie

Was bedeutet es, dass Wasser ein elektrischer Dipol ist?
  • Sauerstoff zieht die Protonen des Wasserstoffs stärker zu sich ran, wegen der höheren Elektronegativität --> innerhalb der Verbindung kommt es dadurch zu partiellen Ladungen; ein Dipol entsteht (auf einer Seite pos und auf der anderen negative Ladung)
  • dadurch haben die Moleküle auch eine besonderen Form 

Allgemeine Biochemie

Was sind Pro- und Eukaryonten?
  • Prokaryonten = besitzen keinen echten Zellkern 
    • dazu gehören Bakterien und Archeen
  • Eukaryonten = Lebewesen mit echtem Zellkern 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Leibniz Universität Hannover Übersichtsseite

Allgemeine Botanik

Allgemeine und Bioanorganische Chemie

Mathematik für Biowissenschaften

Organische Chemie

Allgemeine Zoologie und Verhaltensbiologie

Funktionsmorphologie

Mikrobiologie I

Zell- und Entwicklungsbiologie II

Pflanzenphysiologie

Evolution

Spezielle Botanik

Allgemeine Psychologie

Verhaltensbiologie

Molekularbiologische Methoden

Zoologische Systematik und Tierartenkenntnis

Zellbiologie

Molekulare Genetik

Beispiel

Funktionsmorphologie 2

Genexpression

Mikrobiologie

Großlebensräume der Erde

Grundlagen der Ökologie

Physik für Biologen

Entwicklungsbiolgie

Tier- und Humanphysiologie

Pflanzenphysiologie

Pflanzenernährung

Organische Chemie

spezielle Botanik RiRi

Bodenkunde

Obstanbau

Pflanznephysiologie

Allgemeine Zoologie

Gemüseanbau

Botanik

Mathe

Neurobiologie

Ökologie

Allgemeine Zoologie

Evolution

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Allgemeine Biochemie an der Leibniz Universität Hannover oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards