Übungen Zum Lebensmittelrecht an der Karlsruher Institut Für Technologie | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Übungen zum Lebensmittelrecht an der Karlsruher Institut für Technologie

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Übungen zum Lebensmittelrecht Kurs an der Karlsruher Institut für Technologie zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was besagt Anhang III der VO (EU) 1333/2008?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Anhang III: EU-Liste der für die Verwendung in Lebensmittelzusatzstoffen, -enzymen und -aromen sowie in Nährstoffen zugelassenen Zusatzstoffe, auch Trägerstoffe, mit den Bedingungen für ihre Verwendung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was gilt für Form und Inhalt eines Gutachtens?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Form:
- Keine einheitliche Form vorgeschrieben
- Viele Entfaltungsmöglichkeiten 
- Übersichtlich, lesbar, verständlich 
-> Tabellen haben sich bewährt 

Inhalt: 
-QM-Regelungen:  DIN  ISO  17025
+ Erforderliche Angaben, z.B. Name und Anschrift der Untersuchungseinrichtung und des  Kunden, Prüfzeitraum, Ausstellungsdatum, Identifikation der Probe
+ Validität der berichteten Ergebnisse,  Messunsicherheit 
+ Prüfung und Freigabe durch befugte  Personen 
-Weitere Regelungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was muss ein lebensmittelchemischer Sachverständiger erfüllen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- neutral
- nennt und berücksichtigt alle Fakten
+ Belastende Fakten
+ Entlastende Fakten
- Streng objektiv
- Ausschließlich sachbezogen
- In jeder Hinsicht unvoreingenommen
- Erläutert und interpretiert
 + Fakten
+ Untersuchungsergebnisse
+ Literaturangaben
- Klar, eindeutig und verständlich (Nicht-Naturwissenschaftler!)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die Leitsätze des Lebensmittelbuchs?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- keine Rechtsnormen und damit nicht
rechtsverbindlich
- haben den Charakter objektivierter
Sachverständigengutachten
- beschreiben die allgemeine Verkehrsauffassung
- bringen die verkehrsübliche Bezeichnung des
Lebensmittels im Sinne der LMIV zum Ausdruck
- Auslegungshilfe bei Beurteilung der Irreführung
- Abgestimmt zw. Wissenschaft, Überwachung,
Verbraucher, Wirtschaft
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Gutachten und wie muss es beschaffen sein?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- schriftliche Sachverständigenäußerung
-Darstellung der vorliegenden beweiserheblichen Tatsachen
+ Prüfergebnisse
+ weitere Informationen zur Probe
- Interpretation der beweiserheblichen Tatsachen
+ abschließende Aussage zur Rechtskonformität der Probe

- Sind weitere Informationen erforderlich, können diese vor der eendgültigen Erstellung des Gutachtens z.B. bei der UVB eingeholt werden.
- Lässt die Informationslage mehrere Möglichkeiten einer endgültigen Beurteilung zu, so sind diese unabhängig voneinander und jeweils abschließend darzustellen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist ein Gutachten beispielhaft aufgebaut?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1.  Gutachtenkopf:  Adressat  (UVB!!),  Absender,  Verfasser,  Datum,  Aktenzeichen 
2.  Überschrift:  „Gutachten“ 
3.  Identifikation der Probe: PIN (UVB), Probe-und Auftragsnummer, Probenentnahme  (Wer?, Wann?, Wo?), Bezeichnung,  Inverkehrbringer, MHD/ Verbrauchsdatum/ Los, Probeneingang, Probenmenge 
4.  Untersuchungsergebnisse: tabellarisch 
5.  Beurteilung (Fließtext)
6.  Unterschrift des Prüfleiters  (ggf.  Mitzeichnung von beteiligten  Bereichen) 
7.  Beurteilungsgrundlagen: Verordnungen,  Gesetzte, Richtlinien, Leitsätze, Stellungnahmen,  Literatur
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine beispielhafte rechtliche Einordnung einer Probe?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
„ Die  vorliegende  Probe  „Natur-Radler“  ist  ein  Lebensmittel  i.  S.  v. Art.  2  der  VO  (EG)  Nr.  178/2002,  da  es  sich  hierbei  um  ein Erzeugnis  handelt,  das  dazu  bestimmt  ist,  von  Menschen aufgenommen  zu  werden.  Somit  gelten  die  Anforderungen  dieser Verordnung,  des  Lebensmittel-,  Bedarfsgegenstände-und   Futtermittelgesetzbuches  (LFGB)  und  der  darauf  basierenden Gesetze  und  Verordnungen  sowie  bezüglich  der  Verwendung  von Zusatzstoffen  die  VO  (EG)  Nr.  1333/2008  (ZusatzstoffVO). Da  die  Probe  als  vorverpacktes  Lebensmittel  i.  S.  v.  Art.  2  Abs.  2 e  der  VO  (EU)  Nr. 1169/2011  (LMIV)  in  Verkehr  gebracht  wird, gelten  zusätzlich  die  Anforderungen  dieser  Verordnung  an  die Kennzeichnung  vorverpackter  Lebensmittel.“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist ein Gutachten aufgebaut?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Ist- und Soll-Beschaffenheit werden gegenübergestellt
- Ist die Soll-Beschaffenheit nicht gesetzlich normiert, so gilt die allgemeine Verkehrsauffassung oder die Verbrauchererwartung
- Die für die Beurteilung wesentlichen Untersuchungsergebnisse werden zusammenfassend aufgeführt (am besten tabellarisch)
- Untersuchungsergebnisse werden interpretiert (z.B. Fremdfett in Schokoladeglasur)

-Es wird geprüft, 
+ ob die untersuchte Probe in der Zusammensetzung der gesetzlich vorgeschriebenen Norm bzw. der Verbrauchererwartung oder der allgemeinen
Verkehrsauffassung entspricht
+ ob Kennzeichnungsvorschriften eingehalten wurden
- Weiterhin werden die Rechtsgrundlagen aufgeführt, auf denen die Beanstandungen beruhen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie wird ein Gutachten erarbeitet?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1.  Schritt:  geltende  Rechtsvorschriften abklären 
2.  Schritt:  Beanstandungsgründe sammeln 
- Rechtsvorschriften durchgehen
- Nicht-Konformitäten festhalten 
- Kommentierungen beachten (aktuell??)
- bei neuen Rechtsvorschriften die Übergangsregelungen beachten
3.  Schritt: Gliederung erarbeiten:
- Rechtliche Einstufung 
- Ist das Produkt sicher? 
- Stoffliche Beschaffenheit 
- Werbeaussagen: irreführend?
- Kennzeichnung 
- Hinweise an UVB: sinnvolle Maßnahmen zur  Fehlerbehebung (nur  im  Examens-und Übungsgutachten!) 
4. Schritt: Gutachten formulieren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Aufgabe eines/r lebensmittelchemischen Sachverständigen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Beurteilt eine Probe in Form einer fundierten und begründeten Meinungsäußerung
- Entspricht die Probe nach den vorliegenden Erkenntnissen und Untersuchungsergebnissen 
+ den einschlägigen Rechtsvorschriften ?
+ und/oder der Verkehrsauffassung ?
+ dem redlichen Handelsbrauch ?

- Sachverständigenäußerungen: jede schriftliche oder mündliche Äußerung eines Sachverständigen zu einem konkreten Sachverhalt
+ Gutachten
+ Stellungnahmen
+Bericht / Auswertung, z.B. zu einem Untersuchungsprojekt

Aufgabe des Sachverständigen beim
Untersuchungsamt:
Der zuständigen Behörde (UVB)/dem Gericht den eigenen Sachverstand zur Verfügung stellen, damit diese den Sachverhalt selbst besser einschätzen können/die entsprechenden Entscheidungen treffen können
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind “No Gos“ im Gutachten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Es wird kein Rechtsverstoß festgestellt (Sache der Behörde)!
- Es werden in der Regel keine Maßnahmen vorgeschlagen (nur im Examens- und Übungsgutachten)
- Es werden keine Anordnungen getroffen (z.B.  Rückruf etc.)
- Es werden keine Schuldfragen geklärt 
- Keine Äußerungen zur Schulform und -umfang oder zu strafrechtlichen Gesichtspunkten
- Kein Ermessen, „von einer Beanstandung noch einmal abzusehen“
- Keine Spekulationen! Annahmen müssen als  solche erkennbar sein:
 „Der Mangel wurde verursacht durch“ ->„Als Ursachen für den  Mangel kommen z.B. in Betracht:“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Formulierungsvorschläge/Tipps für das Gutachten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- nzb: Probe kann nicht so allumfassend untersucht werden, dass jede denkbare Normabweichung erkannt wird: 
-> „Nach dem Umfang der durchgeführten Untersuchungen ist die vorgelegte Probe nicht zu beanstanden“ 
- Beanstandungen: Das GA soll den Ist-Zustand  beschreiben, diesen dem SollZustand  gegenüberstellen und daraus die  lebensmittelrechtlichenSchlussfolgerungen ziehen 
+ Analysenmethoden möglichst mit ASU angeben, ansonsten Beschreibung 
+ Dimensionen u. Bezeichnungen, wie in der Gesetzesgrundlage genannt, verwenden 
+ Bedeutung von Analysenergebnissen oder Normabweichungen erläutern
Lösung ausblenden
  • 67238 Karteikarten
  • 1692 Studierende
  • 186 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Übungen zum Lebensmittelrecht Kurs an der Karlsruher Institut für Technologie - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was besagt Anhang III der VO (EU) 1333/2008?
A:
Anhang III: EU-Liste der für die Verwendung in Lebensmittelzusatzstoffen, -enzymen und -aromen sowie in Nährstoffen zugelassenen Zusatzstoffe, auch Trägerstoffe, mit den Bedingungen für ihre Verwendung
Q:
Was gilt für Form und Inhalt eines Gutachtens?
A:
Form:
- Keine einheitliche Form vorgeschrieben
- Viele Entfaltungsmöglichkeiten 
- Übersichtlich, lesbar, verständlich 
-> Tabellen haben sich bewährt 

Inhalt: 
-QM-Regelungen:  DIN  ISO  17025
+ Erforderliche Angaben, z.B. Name und Anschrift der Untersuchungseinrichtung und des  Kunden, Prüfzeitraum, Ausstellungsdatum, Identifikation der Probe
+ Validität der berichteten Ergebnisse,  Messunsicherheit 
+ Prüfung und Freigabe durch befugte  Personen 
-Weitere Regelungen
Q:
Was muss ein lebensmittelchemischer Sachverständiger erfüllen?
A:
- neutral
- nennt und berücksichtigt alle Fakten
+ Belastende Fakten
+ Entlastende Fakten
- Streng objektiv
- Ausschließlich sachbezogen
- In jeder Hinsicht unvoreingenommen
- Erläutert und interpretiert
 + Fakten
+ Untersuchungsergebnisse
+ Literaturangaben
- Klar, eindeutig und verständlich (Nicht-Naturwissenschaftler!)
Q:
Was sind die Leitsätze des Lebensmittelbuchs?
A:
- keine Rechtsnormen und damit nicht
rechtsverbindlich
- haben den Charakter objektivierter
Sachverständigengutachten
- beschreiben die allgemeine Verkehrsauffassung
- bringen die verkehrsübliche Bezeichnung des
Lebensmittels im Sinne der LMIV zum Ausdruck
- Auslegungshilfe bei Beurteilung der Irreführung
- Abgestimmt zw. Wissenschaft, Überwachung,
Verbraucher, Wirtschaft
Q:
Was ist ein Gutachten und wie muss es beschaffen sein?
A:
- schriftliche Sachverständigenäußerung
-Darstellung der vorliegenden beweiserheblichen Tatsachen
+ Prüfergebnisse
+ weitere Informationen zur Probe
- Interpretation der beweiserheblichen Tatsachen
+ abschließende Aussage zur Rechtskonformität der Probe

- Sind weitere Informationen erforderlich, können diese vor der eendgültigen Erstellung des Gutachtens z.B. bei der UVB eingeholt werden.
- Lässt die Informationslage mehrere Möglichkeiten einer endgültigen Beurteilung zu, so sind diese unabhängig voneinander und jeweils abschließend darzustellen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Wie ist ein Gutachten beispielhaft aufgebaut?
A:
1.  Gutachtenkopf:  Adressat  (UVB!!),  Absender,  Verfasser,  Datum,  Aktenzeichen 
2.  Überschrift:  „Gutachten“ 
3.  Identifikation der Probe: PIN (UVB), Probe-und Auftragsnummer, Probenentnahme  (Wer?, Wann?, Wo?), Bezeichnung,  Inverkehrbringer, MHD/ Verbrauchsdatum/ Los, Probeneingang, Probenmenge 
4.  Untersuchungsergebnisse: tabellarisch 
5.  Beurteilung (Fließtext)
6.  Unterschrift des Prüfleiters  (ggf.  Mitzeichnung von beteiligten  Bereichen) 
7.  Beurteilungsgrundlagen: Verordnungen,  Gesetzte, Richtlinien, Leitsätze, Stellungnahmen,  Literatur
Q:
Was ist eine beispielhafte rechtliche Einordnung einer Probe?
A:
„ Die  vorliegende  Probe  „Natur-Radler“  ist  ein  Lebensmittel  i.  S.  v. Art.  2  der  VO  (EG)  Nr.  178/2002,  da  es  sich  hierbei  um  ein Erzeugnis  handelt,  das  dazu  bestimmt  ist,  von  Menschen aufgenommen  zu  werden.  Somit  gelten  die  Anforderungen  dieser Verordnung,  des  Lebensmittel-,  Bedarfsgegenstände-und   Futtermittelgesetzbuches  (LFGB)  und  der  darauf  basierenden Gesetze  und  Verordnungen  sowie  bezüglich  der  Verwendung  von Zusatzstoffen  die  VO  (EG)  Nr.  1333/2008  (ZusatzstoffVO). Da  die  Probe  als  vorverpacktes  Lebensmittel  i.  S.  v.  Art.  2  Abs.  2 e  der  VO  (EU)  Nr. 1169/2011  (LMIV)  in  Verkehr  gebracht  wird, gelten  zusätzlich  die  Anforderungen  dieser  Verordnung  an  die Kennzeichnung  vorverpackter  Lebensmittel.“
Q:
Wie ist ein Gutachten aufgebaut?
A:
- Ist- und Soll-Beschaffenheit werden gegenübergestellt
- Ist die Soll-Beschaffenheit nicht gesetzlich normiert, so gilt die allgemeine Verkehrsauffassung oder die Verbrauchererwartung
- Die für die Beurteilung wesentlichen Untersuchungsergebnisse werden zusammenfassend aufgeführt (am besten tabellarisch)
- Untersuchungsergebnisse werden interpretiert (z.B. Fremdfett in Schokoladeglasur)

-Es wird geprüft, 
+ ob die untersuchte Probe in der Zusammensetzung der gesetzlich vorgeschriebenen Norm bzw. der Verbrauchererwartung oder der allgemeinen
Verkehrsauffassung entspricht
+ ob Kennzeichnungsvorschriften eingehalten wurden
- Weiterhin werden die Rechtsgrundlagen aufgeführt, auf denen die Beanstandungen beruhen
Q:
Wie wird ein Gutachten erarbeitet?
A:
1.  Schritt:  geltende  Rechtsvorschriften abklären 
2.  Schritt:  Beanstandungsgründe sammeln 
- Rechtsvorschriften durchgehen
- Nicht-Konformitäten festhalten 
- Kommentierungen beachten (aktuell??)
- bei neuen Rechtsvorschriften die Übergangsregelungen beachten
3.  Schritt: Gliederung erarbeiten:
- Rechtliche Einstufung 
- Ist das Produkt sicher? 
- Stoffliche Beschaffenheit 
- Werbeaussagen: irreführend?
- Kennzeichnung 
- Hinweise an UVB: sinnvolle Maßnahmen zur  Fehlerbehebung (nur  im  Examens-und Übungsgutachten!) 
4. Schritt: Gutachten formulieren
Q:
Was ist die Aufgabe eines/r lebensmittelchemischen Sachverständigen?
A:
- Beurteilt eine Probe in Form einer fundierten und begründeten Meinungsäußerung
- Entspricht die Probe nach den vorliegenden Erkenntnissen und Untersuchungsergebnissen 
+ den einschlägigen Rechtsvorschriften ?
+ und/oder der Verkehrsauffassung ?
+ dem redlichen Handelsbrauch ?

- Sachverständigenäußerungen: jede schriftliche oder mündliche Äußerung eines Sachverständigen zu einem konkreten Sachverhalt
+ Gutachten
+ Stellungnahmen
+Bericht / Auswertung, z.B. zu einem Untersuchungsprojekt

Aufgabe des Sachverständigen beim
Untersuchungsamt:
Der zuständigen Behörde (UVB)/dem Gericht den eigenen Sachverstand zur Verfügung stellen, damit diese den Sachverhalt selbst besser einschätzen können/die entsprechenden Entscheidungen treffen können
Q:
Was sind “No Gos“ im Gutachten?
A:
- Es wird kein Rechtsverstoß festgestellt (Sache der Behörde)!
- Es werden in der Regel keine Maßnahmen vorgeschlagen (nur im Examens- und Übungsgutachten)
- Es werden keine Anordnungen getroffen (z.B.  Rückruf etc.)
- Es werden keine Schuldfragen geklärt 
- Keine Äußerungen zur Schulform und -umfang oder zu strafrechtlichen Gesichtspunkten
- Kein Ermessen, „von einer Beanstandung noch einmal abzusehen“
- Keine Spekulationen! Annahmen müssen als  solche erkennbar sein:
 „Der Mangel wurde verursacht durch“ ->„Als Ursachen für den  Mangel kommen z.B. in Betracht:“
Q:
Formulierungsvorschläge/Tipps für das Gutachten?
A:
- nzb: Probe kann nicht so allumfassend untersucht werden, dass jede denkbare Normabweichung erkannt wird: 
-> „Nach dem Umfang der durchgeführten Untersuchungen ist die vorgelegte Probe nicht zu beanstanden“ 
- Beanstandungen: Das GA soll den Ist-Zustand  beschreiben, diesen dem SollZustand  gegenüberstellen und daraus die  lebensmittelrechtlichenSchlussfolgerungen ziehen 
+ Analysenmethoden möglichst mit ASU angeben, ansonsten Beschreibung 
+ Dimensionen u. Bezeichnungen, wie in der Gesetzesgrundlage genannt, verwenden 
+ Bedeutung von Analysenergebnissen oder Normabweichungen erläutern
Übungen zum Lebensmittelrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Übungen zum Lebensmittelrecht an der Karlsruher Institut für Technologie

Für deinen Studiengang Übungen zum Lebensmittelrecht an der Karlsruher Institut für Technologie gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Übungen zum Lebensmittelrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Lebensmittelrecht

TU München

Zum Kurs
Lebensmittelrecht

Universität zu Lübeck

Zum Kurs
Lebensmittelrecht

Universität zu Lübeck

Zum Kurs
Lebensmittelrecht

Hochschule Fulda

Zum Kurs
Lebensmittelrecht👩🏼‍⚖️🍎

Hochschule Fulda

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Übungen zum Lebensmittelrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Übungen zum Lebensmittelrecht