Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Mein erstes Fach an der Karlsruher Institut für Technologie

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Mein erstes Fach Kurs an der Karlsruher Institut für Technologie zu.

TESTE DEIN WISSEN

Gesteinskreislauf

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Beziehung der drei großen Gesteinsgruppen (Magmatite, Sedimente und
Metamorphite) miteinander durch Kreislauf der Gesteine (J. Hutton 18. Jh.)
- Ein nie endender Kreislauf, kontinuierlicher Ablauf auf der ganzen Erde
- In unterschiedlichen Teilen der Erde befindet sich der Kreislauf in unterschiedlichen
Stadien
- Der Zeitfaktor innerhalb des Kreislaufs kann sehr unterschiedlich sein

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wo sind im Atlantik die ältesten Gesteine zu finden sind und warum?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Vor den europäischen und nordamerikanischen Küsten

-Weil, durch das Sea-floor-spreading kommt an der Plattengrenze dazwischen (mittelatlantischer Rücken) neues Magma, sodass je weiter man sich davon entfernt, die Gesteine immer älter werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Klastische Sedimente (mechanische Absatzgesteine)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Entstehen durch Abtragung, Zerkleinerung und Ablagerung vorhandener Gesteine
- Entstehung entweder terrestrisch (Land), marin (Meer), limnisch (See) oder fluviatil
(Fließgewässer)
- Klassifizierung meist nach Korngrößen: Tonstein, Sandstein, Konglomerat

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Entstehung der Alpen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Erste Anfänge der Auffaltung zeigen sich in den östlichen Südalpen am Übergang
Karbon zu Perm
-Im Anschluss daran dringen Meere in die sich absenkenden Gebiete nördlich und
südlich des heutigen Alpenraums vor und lagern dort marine Sedimente ab
- Durch das Auseinanderbrechen des Urkontinents Pangäa (Jura bis Beginn der Kreide)
entstand das Ozeanbecken der Tethys (ähnliche Größe wie das westliches Mittelmeer)
- Ab der mittlerer Kreide beginnt sich der Raum zwischen Afrika und Eurasien wieder
zu schließen
- Adriatische Mikroplatte wird von Afrikanischer Platte vor 130-80 Mio. Jahren
getrennt

- Teile des Ozeans werden unter die Adriatische Platte subduziert
- Erste Alpine Orogonese setzt in der Mittelkreide vor 80-90 Mio. Jahren ein
-Im Tertiär (Eozän bis Oligozän) Richtung der Plattentektonik wechselt von westliche
auf nördliche Richtung

- Weitere Bereiche des Ozeans werden subduziert
- Zweite Alpine Orogonese durch Kollision der Afrikanischen Platte mit dem
europäischen Kontinentalrand (Kontinent-Kontinent-Kollision) gekennzeichnet
→Heraushebung über den Meeresspiegel im Miozän vor 30 Mio. Jahren
- Sedimentation im Trog des nordalpinen Molassebeckens und in inneralpinen Becken
- Hebung findet bis heute statt: durchschnittlich 0,5-1,0 mm/Jahr

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kontinentale Kruste:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- 3.800 Mio. Jahre (Die ältesten sind 4,6 Mio Jahre. Sind in zentral Afrika zu finden)
- 30-50 km mächtig
- Geringere Dichte als der Erdmantel und die Ozeanische Kruste (~2,7-2,8 g/cm³)
- SiAl (Silizium, Aluminium), Granit, Granodiorit, Plutonite, Metamorphite, Sedimente

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konvergierend (auch: destruktiv)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(Aufeinander zu, wird aber beschädigt durch
Schmelzung): an Subduktionszonen

- Subduktionszonen

- Gebirgsbildung (Orogenese), Krustenverdickung
- Aufschmelzung, Vulkanismus
- Erdbeben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Divergierend (auch konstruktiv)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(voneinander wegbewegen, neues Material entsteht):
An Mittelozeanischen Rücken
- Sea-Floor-Spreading
- Bildung von neuer ozeanischer Kruste (Meeresboden) am Mittelozeanischen Rücken
(MOR): Beispiel Mittelatlantischer Rücken (Island)
- normalerweise unter Wasser (Island über Meeresspiegel)
- Heißes Material steigt aus dem Erdinneren auf, Vulkanismus und Erdebeben
- Angrenzende Platten weichen seitlich zurück
o jüngstes Material liegt direkt am MOR vor
o ältestes Material ist am weitesten vom MOR entfernt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konvektionszelle

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Bewegungen im zähplastischen Bereich des Magmas unterhalb der Erdkruste, die
letztlich zu Erdkrustenbewegungen und zur Großformenbildung führen
- Konvektionszellen werden durch stetigen Wärmezufuhr aus dem Erdinneren in Gang
gehalten
- Heißes Material steigt unter den divergierenden Platten auf
- Kälteres Material sinkt an den Subduktionszonen ab
- Subduktionszonen: Material taucht bis in den Mantel ab, partielle Aufschmelzung und
Vermischung mit anderem Material
- Antrieb der Plattentektonik nicht exakt geklärt:
o Wärmeströme aus dem Inneren, die an Mittelozeanischen Rücken nach Außen
führen
o An Subduktionszonen wird die abgekühlte Platte unter die überfahrende Platte
gezogen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mineral

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• eine feste chemische Verbindung mit einer einheitlichen chemischen Zusammensetzung und
einer einheitlichen räumlichen Struktur
• ein natürlicher, vorkommender kristalliner anorganischer Festkörper
• im Gegensatz zum Gestein ein einzelnes Element oder eine einzelne chemische Verbindung

- Ein Mineral kann mechanisch nicht in unterschiedliche Substanzen zerkleinert werden!!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kristallin

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- die Atome bilden eine geordnete, sich in allen drei Raumdimensionen
wiederholende Struktur

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lateral (auch konservativ)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(Platten aneinander vorbei): an Transformstörungen als
Blattverschiebung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Belege für die Kontinentaldrift

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Gleiche Fossilien (Flora und Fauna)
- Gebirge gleichen Alters an Plattengrenzen
- Fortsetzende Gletscherspuren
- Alter der Gesteine
- Lagerstätten
- Verlauf der Küstenlinien bzw. Schelfränder
- Magnetismus
- A. Wegner (1915): „Die Entstehung der Kontinente und Ozeane“

Lösung ausblenden
  • 130603 Karteikarten
  • 2471 Studierende
  • 202 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Mein erstes Fach Kurs an der Karlsruher Institut für Technologie - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Gesteinskreislauf

A:

- Beziehung der drei großen Gesteinsgruppen (Magmatite, Sedimente und
Metamorphite) miteinander durch Kreislauf der Gesteine (J. Hutton 18. Jh.)
- Ein nie endender Kreislauf, kontinuierlicher Ablauf auf der ganzen Erde
- In unterschiedlichen Teilen der Erde befindet sich der Kreislauf in unterschiedlichen
Stadien
- Der Zeitfaktor innerhalb des Kreislaufs kann sehr unterschiedlich sein

Q:

wo sind im Atlantik die ältesten Gesteine zu finden sind und warum?

A:

-Vor den europäischen und nordamerikanischen Küsten

-Weil, durch das Sea-floor-spreading kommt an der Plattengrenze dazwischen (mittelatlantischer Rücken) neues Magma, sodass je weiter man sich davon entfernt, die Gesteine immer älter werden

Q:

Klastische Sedimente (mechanische Absatzgesteine)

A:

- Entstehen durch Abtragung, Zerkleinerung und Ablagerung vorhandener Gesteine
- Entstehung entweder terrestrisch (Land), marin (Meer), limnisch (See) oder fluviatil
(Fließgewässer)
- Klassifizierung meist nach Korngrößen: Tonstein, Sandstein, Konglomerat

Q:

Entstehung der Alpen

A:

- Erste Anfänge der Auffaltung zeigen sich in den östlichen Südalpen am Übergang
Karbon zu Perm
-Im Anschluss daran dringen Meere in die sich absenkenden Gebiete nördlich und
südlich des heutigen Alpenraums vor und lagern dort marine Sedimente ab
- Durch das Auseinanderbrechen des Urkontinents Pangäa (Jura bis Beginn der Kreide)
entstand das Ozeanbecken der Tethys (ähnliche Größe wie das westliches Mittelmeer)
- Ab der mittlerer Kreide beginnt sich der Raum zwischen Afrika und Eurasien wieder
zu schließen
- Adriatische Mikroplatte wird von Afrikanischer Platte vor 130-80 Mio. Jahren
getrennt

- Teile des Ozeans werden unter die Adriatische Platte subduziert
- Erste Alpine Orogonese setzt in der Mittelkreide vor 80-90 Mio. Jahren ein
-Im Tertiär (Eozän bis Oligozän) Richtung der Plattentektonik wechselt von westliche
auf nördliche Richtung

- Weitere Bereiche des Ozeans werden subduziert
- Zweite Alpine Orogonese durch Kollision der Afrikanischen Platte mit dem
europäischen Kontinentalrand (Kontinent-Kontinent-Kollision) gekennzeichnet
→Heraushebung über den Meeresspiegel im Miozän vor 30 Mio. Jahren
- Sedimentation im Trog des nordalpinen Molassebeckens und in inneralpinen Becken
- Hebung findet bis heute statt: durchschnittlich 0,5-1,0 mm/Jahr

Q:

Kontinentale Kruste:

A:

- 3.800 Mio. Jahre (Die ältesten sind 4,6 Mio Jahre. Sind in zentral Afrika zu finden)
- 30-50 km mächtig
- Geringere Dichte als der Erdmantel und die Ozeanische Kruste (~2,7-2,8 g/cm³)
- SiAl (Silizium, Aluminium), Granit, Granodiorit, Plutonite, Metamorphite, Sedimente

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Konvergierend (auch: destruktiv)

A:

(Aufeinander zu, wird aber beschädigt durch
Schmelzung): an Subduktionszonen

- Subduktionszonen

- Gebirgsbildung (Orogenese), Krustenverdickung
- Aufschmelzung, Vulkanismus
- Erdbeben

Q:

Divergierend (auch konstruktiv)

A:

(voneinander wegbewegen, neues Material entsteht):
An Mittelozeanischen Rücken
- Sea-Floor-Spreading
- Bildung von neuer ozeanischer Kruste (Meeresboden) am Mittelozeanischen Rücken
(MOR): Beispiel Mittelatlantischer Rücken (Island)
- normalerweise unter Wasser (Island über Meeresspiegel)
- Heißes Material steigt aus dem Erdinneren auf, Vulkanismus und Erdebeben
- Angrenzende Platten weichen seitlich zurück
o jüngstes Material liegt direkt am MOR vor
o ältestes Material ist am weitesten vom MOR entfernt

Q:

Konvektionszelle

A:

- Bewegungen im zähplastischen Bereich des Magmas unterhalb der Erdkruste, die
letztlich zu Erdkrustenbewegungen und zur Großformenbildung führen
- Konvektionszellen werden durch stetigen Wärmezufuhr aus dem Erdinneren in Gang
gehalten
- Heißes Material steigt unter den divergierenden Platten auf
- Kälteres Material sinkt an den Subduktionszonen ab
- Subduktionszonen: Material taucht bis in den Mantel ab, partielle Aufschmelzung und
Vermischung mit anderem Material
- Antrieb der Plattentektonik nicht exakt geklärt:
o Wärmeströme aus dem Inneren, die an Mittelozeanischen Rücken nach Außen
führen
o An Subduktionszonen wird die abgekühlte Platte unter die überfahrende Platte
gezogen

Q:

Mineral

A:

• eine feste chemische Verbindung mit einer einheitlichen chemischen Zusammensetzung und
einer einheitlichen räumlichen Struktur
• ein natürlicher, vorkommender kristalliner anorganischer Festkörper
• im Gegensatz zum Gestein ein einzelnes Element oder eine einzelne chemische Verbindung

- Ein Mineral kann mechanisch nicht in unterschiedliche Substanzen zerkleinert werden!!

Q:

Kristallin

A:

- die Atome bilden eine geordnete, sich in allen drei Raumdimensionen
wiederholende Struktur

Q:

Lateral (auch konservativ)

A:

(Platten aneinander vorbei): an Transformstörungen als
Blattverschiebung

Q:

Belege für die Kontinentaldrift

A:

- Gleiche Fossilien (Flora und Fauna)
- Gebirge gleichen Alters an Plattengrenzen
- Fortsetzende Gletscherspuren
- Alter der Gesteine
- Lagerstätten
- Verlauf der Küstenlinien bzw. Schelfränder
- Magnetismus
- A. Wegner (1915): „Die Entstehung der Kontinente und Ozeane“

Mein erstes Fach

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Mein erstes Fach an der Karlsruher Institut für Technologie

Für deinen Studiengang Mein erstes Fach an der Karlsruher Institut für Technologie gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Mein erstes Fach Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Mein erstes Thema

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Mein EVWL

TU Dresden

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Mein erstes Fach
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Mein erstes Fach