Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Biologie im Ingenieurwesen an der Karlsruher Institut für Technologie

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Biologie im Ingenieurwesen Kurs an der Karlsruher Institut für Technologie zu.

TESTE DEIN WISSEN

Chloroplasten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zellorganelle in Pflanzenzellen

Photosynthese

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Membrantransportsysteme


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Kanalbildende Proteine

transportieren Ionen bzw. größere Moleküle

• Aktiver Transport

  • -  primär aktiv

  • -  sekundär aktiv


.Passiver Transport


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


L- und D-Isomere


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


verhalten sich wie Bild und Spiegelbild

sind deshalb nicht zur Deckung zu bringen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tonizität


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Der Anteil des osmotischen Drucks, der durch die Substanz verursacht wird, für die die Membran undurchlässig ist (Glucose), heißt Tonizität.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Cholesterin


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • polare Kopfgruppe

  • zwischengeschaltete rigide Ringstruktur

  • unpolare Kohlenwasserstoffketten


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Bewegungsmöglichkeiten von Membranlipiden


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Laterale Diffusion

  • Transversale Diffusion „Flip-Flop“

  • Rotation um die Längsachse

  • Bewegung der Kohlenwasserstoffketten: Flexion


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Effekte der Tonizität auf tierische Zellen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Konzentration der osmotisch wirksamen Partikel niedriger als im Zellinneren = hypotone Lsg ->Zelle platzt-Deplasmolyse

  • Konzentration der osmotisch wirksamen Partikel höher als im Zellinneren = hypertone Lsg. ->Zelle schrumpft 

    Plasmolyse

  • Konzentration der osmotisch wirksamen Partikel gleich = isotone Lsg


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

chemische Bestandteile der Zelle

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


• Proteine
• (Poly)saccharide 

• Nukleinsäuren
• Lipide


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Aufbau der DNA


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Basen A,G,C,T

  • 5‘-3‘-Richtung

  • Doppelhelixstruktur

  • Zucker-Phosphat-Rückgrat

  • größtes Molekül überhaupt


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Lipide


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Sind hydrophob bzw. hydrophob + hydrophil = amphipathisch

  • Als Energiespeicher, Bestandteil der Zellmembranen und Signalmoleküle in lebenden Organismen

  • Einteilung in 7 Gruppen: Fettsäuren, Triglyceride (Nahrungsfette und Öle), Wachse, Phospholipide, Lipopolysaccharide, Sphingolipide und Isoprenaline (Steroide, Carotinoide)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mitochondrien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Zellorganelle

Kraftwerk der Zelle

Produktion von ATP

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


„Cytose“-Prozesse in der höheren Zelle


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Exocytose: Sekretorganellen werden vom Trans-Golgi-Netzwerk (TGN) abgeschnürt und geben ihren Inhalt nach außen ab

  • Recycling von Membranmaterial: Exocytose-gekoppelte Endocytose

  • Endocytose: Vesikel gelangen zum Endosom

  • Danach entweder Recycling oder Lysosom (Abbau des Inhalts)

  • Transcytose: Transport durch die Zelle von apikaler zur baso- lateralen Seite ohne, dass der Vesikelinhalt freigesetzt wird


Lösung ausblenden
  • 130103 Karteikarten
  • 2468 Studierende
  • 202 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Biologie im Ingenieurwesen Kurs an der Karlsruher Institut für Technologie - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Chloroplasten

A:

Zellorganelle in Pflanzenzellen

Photosynthese

Q:


Membrantransportsysteme


A:


Kanalbildende Proteine

transportieren Ionen bzw. größere Moleküle

• Aktiver Transport

  • -  primär aktiv

  • -  sekundär aktiv


.Passiver Transport


Q:


L- und D-Isomere


A:


verhalten sich wie Bild und Spiegelbild

sind deshalb nicht zur Deckung zu bringen


Q:

Tonizität


A:


Der Anteil des osmotischen Drucks, der durch die Substanz verursacht wird, für die die Membran undurchlässig ist (Glucose), heißt Tonizität.


Q:


Cholesterin


A:


  • polare Kopfgruppe

  • zwischengeschaltete rigide Ringstruktur

  • unpolare Kohlenwasserstoffketten


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:


Bewegungsmöglichkeiten von Membranlipiden


A:


  • Laterale Diffusion

  • Transversale Diffusion „Flip-Flop“

  • Rotation um die Längsachse

  • Bewegung der Kohlenwasserstoffketten: Flexion


Q:

Effekte der Tonizität auf tierische Zellen

A:


  • Konzentration der osmotisch wirksamen Partikel niedriger als im Zellinneren = hypotone Lsg ->Zelle platzt-Deplasmolyse

  • Konzentration der osmotisch wirksamen Partikel höher als im Zellinneren = hypertone Lsg. ->Zelle schrumpft 

    Plasmolyse

  • Konzentration der osmotisch wirksamen Partikel gleich = isotone Lsg


Q:

chemische Bestandteile der Zelle

A:


• Proteine
• (Poly)saccharide 

• Nukleinsäuren
• Lipide


Q:


Aufbau der DNA


A:


  • Basen A,G,C,T

  • 5‘-3‘-Richtung

  • Doppelhelixstruktur

  • Zucker-Phosphat-Rückgrat

  • größtes Molekül überhaupt


Q:


Lipide


A:


  • Sind hydrophob bzw. hydrophob + hydrophil = amphipathisch

  • Als Energiespeicher, Bestandteil der Zellmembranen und Signalmoleküle in lebenden Organismen

  • Einteilung in 7 Gruppen: Fettsäuren, Triglyceride (Nahrungsfette und Öle), Wachse, Phospholipide, Lipopolysaccharide, Sphingolipide und Isoprenaline (Steroide, Carotinoide)


Q:

Mitochondrien

A:


Zellorganelle

Kraftwerk der Zelle

Produktion von ATP

Q:


„Cytose“-Prozesse in der höheren Zelle


A:


  • Exocytose: Sekretorganellen werden vom Trans-Golgi-Netzwerk (TGN) abgeschnürt und geben ihren Inhalt nach außen ab

  • Recycling von Membranmaterial: Exocytose-gekoppelte Endocytose

  • Endocytose: Vesikel gelangen zum Endosom

  • Danach entweder Recycling oder Lysosom (Abbau des Inhalts)

  • Transcytose: Transport durch die Zelle von apikaler zur baso- lateralen Seite ohne, dass der Vesikelinhalt freigesetzt wird


Biologie im Ingenieurwesen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Biologie im Ingenieurwesen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Ingenieurgeologie

TU Dresden

Zum Kurs
Ingenieurgeologie

Hochschule Biberach

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Biologie im Ingenieurwesen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Biologie im Ingenieurwesen