Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Mikroökonomie an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Mikroökonomie Kurs an der Justus-Liebig-Universität Gießen zu.

TESTE DEIN WISSEN
2. Gleichgewicht:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine ökonomische Situation befindet sich im Gleichgewicht, wenn Menschen auch durch andere Handlungen nicht besser gestellt werden können.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
- Substitute: 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Austauschbare Güter (Butter und Margarine) — wenn der Preisrückgang des einen zu einer Linksverschiebung in der Nachfragekurve des anderen führt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Handelsverhältnisse: Export/Import
(terms of trade)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= Der ausgehandelte Wechselkurs von Gut zu Gut
- der gehandelte Preis muss zwischen dem Minimalpreis des Verkäufers und dem Maximalpreis des Käufers liegen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Variable Produktionsfaktor
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  - Arbeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Substitutionseffekt: (immer negativ)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Wechsel vom teuren zum billigeren Gut. 
- Änderung der nachgefragten Menge bei Änderung des Preisverhältnis und konstantem Nutzenniveau.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
• Inferiores Gut:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Einkommenselastizität der Nachfrage ist negativ
– das heißt, die Nachfragemenge sinkt bei jedem gegebenen Preis, wenn das Einkommen steigt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
  • Inferiores Gut:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Verschiebung der Nachfragekurve nach links
 —> Nachfrage sinkt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
4. Kosten-Nutzen-Analyse:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vergleich von Kosten und Nutzen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Marktpreis
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Preise zu dem Käufer und Verkäufer Geschäfte durchführen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vier Faktoren die zu einer Verschiebung der Nachfrage führen:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1) Preisänderungen von verwandten Gütern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Makroökonomie:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
analysiert Volkswirtschaften als Ganzes. Sie untersucht gesamtwirtschaftliche Phänomene wie z.B. das Wirtschaftswachstum, die Inflation oder der Arbeitslosigkeit.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie viel mehr würde diese Option gegenüber der anderen Option kosten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
a. Bringe alle Kosten und Nutzen in eine Einheit
Lösung ausblenden
  • 224654 Karteikarten
  • 2934 Studierende
  • 49 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Mikroökonomie Kurs an der Justus-Liebig-Universität Gießen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
2. Gleichgewicht:
A:
Eine ökonomische Situation befindet sich im Gleichgewicht, wenn Menschen auch durch andere Handlungen nicht besser gestellt werden können.
Q:
- Substitute: 
A:
Austauschbare Güter (Butter und Margarine) — wenn der Preisrückgang des einen zu einer Linksverschiebung in der Nachfragekurve des anderen führt.
Q:
Handelsverhältnisse: Export/Import
(terms of trade)
A:
= Der ausgehandelte Wechselkurs von Gut zu Gut
- der gehandelte Preis muss zwischen dem Minimalpreis des Verkäufers und dem Maximalpreis des Käufers liegen
Q:
Variable Produktionsfaktor
A:
  - Arbeit
Q:
Substitutionseffekt: (immer negativ)
A:
- Wechsel vom teuren zum billigeren Gut. 
- Änderung der nachgefragten Menge bei Änderung des Preisverhältnis und konstantem Nutzenniveau.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
• Inferiores Gut:
A:
Einkommenselastizität der Nachfrage ist negativ
– das heißt, die Nachfragemenge sinkt bei jedem gegebenen Preis, wenn das Einkommen steigt.
Q:
  • Inferiores Gut:
A:
Verschiebung der Nachfragekurve nach links
 —> Nachfrage sinkt
Q:
4. Kosten-Nutzen-Analyse:
A:
Vergleich von Kosten und Nutzen
Q:
Marktpreis
A:
- Preise zu dem Käufer und Verkäufer Geschäfte durchführen.
Q:
Vier Faktoren die zu einer Verschiebung der Nachfrage führen:
A:
1) Preisänderungen von verwandten Gütern
Q:
Makroökonomie:
A:
analysiert Volkswirtschaften als Ganzes. Sie untersucht gesamtwirtschaftliche Phänomene wie z.B. das Wirtschaftswachstum, die Inflation oder der Arbeitslosigkeit.
Q:
Wie viel mehr würde diese Option gegenüber der anderen Option kosten?
A:
a. Bringe alle Kosten und Nutzen in eine Einheit
Mikroökonomie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Mikroökonomie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Mikroökonomik

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
mikroökonomie

Bremen

Zum Kurs
Mikroökonomik

Universität Graz

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Mikroökonomie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Mikroökonomie