KJP an der Justus-Liebig-Universität Gießen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für KJP an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen KJP Kurs an der Justus-Liebig-Universität Gießen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Sozialverhaltensstörungen

Definition ICD-10

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

•Sozialverhaltensstörung wird charakterisiert durch ein sich wiederholendes, andauerndes Muster an dissozialem, aggressivem, aufsässigem Verhalten.

•Verletzung altersentsprechender sozialer Erwartungen und Normen.

•Extremes Streiten/Tyrannisieren

•Grausamkeiten gegenüber Tieren oder Menschen

•Stehlen/Lügen/Zerstören von fremdem Eigentum

•Feuerlegen/Schule schwänzen/Weglaufen

•Ungewöhnlich häufige und schwere Wutausbrüche

•Dauer: > 6 Monate

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sozialverhaltensstörung

Therapie Elterntraining

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vermittlung von Erziehungsprinzipien
  • Einsatz von Verstärkungsprinzipien: Lob, Zuwendung, Belohnerpläne
  • Abbau konflikthafter Interaktionsstrukturen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sozialverhaltensstörungen

Geschlechtsunterschiede

Jungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

•Körperliche, offen direkte Form (verbale und körperliche Aggressivität, Sachbeschädigung)

•Instrumentelle Aggressionen mit egoistischen Absichten (massive Gewaltanwendung, zielgerichtet)

•Starkes Dominanzstreben in Gruppen

•Begrenzte soziale Fertigkeiten zur Konfliktlösung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Frühkindlicher Autismus

klinisches Bild

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

•Hauptsymptom: Interaktionsstörung (kaum soziales Lächeln, kein Imitationsverhalten, wehren sich gegen Körperkontakt). Eingeschränkte Mimik und Gestik

Empathieunfähigkeit

•Mangelnde Fähigkeit Kontakt zu Gleichaltrigen aufzunehmen (keine Freundschaften)

Sprachentwicklungsstörung (Echolalie, Phonografismus, Neologismen, Stimmlage monoton)

Stereotype Verhaltensweisen (halten krampfhaft an Handlungen und Abläufen fest, nächtliches Spielen, Wutanfälle, Selbstverletzungen etc.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Störungen des Sozialverhaltens

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

•ein oppositionelles, feindseliges, provokantes Verhalten, das das altersentsprechende Maß deutlich übersteigt

•ein erhebliches Missachten von Regeln und Anforderungen Erwachsener

•erhebliches und gezieltes Ärgern anderer

•ungewöhnlich häufige und starke Wutausbrüche

•erhebliche Destruktivität gegenüber dem Eigentum anderer

•Grausamkeit gegenüber Menschen oder Tieren

•Zündeln, Stehlen, häufiges Lügen, häufiges Schule schwänzen, Weglaufen, eine auffallend niedrige Frustrationstoleranz und mangelnde Fähigkeit, altersentsprechend Verantwortung für das eigene Verhalten zu übernehmen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sozialverhaltensstörung

Zu beaten bei der Diagnose

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

bei erheblicher Ausprägung genügt ein einzelnes Symptom für Diagnosestellung, nicht jedoch einzelne auffällige Handlungen

Störung, wenn Verhalten mind. 6 Monate andauert

auftreten oft mit gleichzeitigen schwierigen psychozozialen Umständen

können von Symptomen einer emotionalen Störung wie Depression, Ängsten, Alkohol- und Mediakamentenmissbrauc, Suizidgefährdung etc. begleitet werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

MAS - Achsen

Achse I F 90- F95

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

klinisch-psychiatrisches Syndrom

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Psychopathologischer Befund

Orientierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • örtlich-, zeitlich, zur eigenen Person-, zur Situation voll orientiert
  • eingeschränkt, nicht-, partiell-, unscharf-orientiert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Autismus

Klassifikation nach ICD - 10

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • F 84.0        Frühkindlicher Autismus
  • F 84.1        Atypischer Autismus
  • F 84.2        Rett-Syndrom
  • F 84.3        Desintegrative Störungen des Kindesalters
  • F 84.4        HKS mit Intelligenzminderung/ Bewegungsstereotypien
  •  F 84.5       Asperger-Syndrom
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Asperger-Syndrom

Differentialdiagnose

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• ADHS

• Frühkindlicher Autismus

• Heller-Syndrom

• Rett-Syndrom

• Schizoide Persönlichkeitsstörung

• Bindungsstörung

• Zwangsstörung

• Soziale Phobie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

ASS: Schule

Pausen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

•Sind häufig das größte Problem

•Ein intensives soziales Zusammensein findet statt, jedoch in Form von unstrukturierten Aktivitäten, ohne klare Regeln, ohne deutlichen Verlauf mit Anfang und Ende.

•Viele sind Hänseleien ausgesetzt

•Der Bedarf an Hilfe ist groß, man sollte den Kindern die Belastung ersparen während jeder Pause auf den Schulhof gehen zu müssen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

MAS - Achse

Achse V

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Assoziierte aktuelle abnorme psychosoziale Umstände

Lösung ausblenden
  • 82890 Karteikarten
  • 1323 Studierende
  • 37 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen KJP Kurs an der Justus-Liebig-Universität Gießen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Sozialverhaltensstörungen

Definition ICD-10

A:

•Sozialverhaltensstörung wird charakterisiert durch ein sich wiederholendes, andauerndes Muster an dissozialem, aggressivem, aufsässigem Verhalten.

•Verletzung altersentsprechender sozialer Erwartungen und Normen.

•Extremes Streiten/Tyrannisieren

•Grausamkeiten gegenüber Tieren oder Menschen

•Stehlen/Lügen/Zerstören von fremdem Eigentum

•Feuerlegen/Schule schwänzen/Weglaufen

•Ungewöhnlich häufige und schwere Wutausbrüche

•Dauer: > 6 Monate

Q:

Sozialverhaltensstörung

Therapie Elterntraining

A:
  • Vermittlung von Erziehungsprinzipien
  • Einsatz von Verstärkungsprinzipien: Lob, Zuwendung, Belohnerpläne
  • Abbau konflikthafter Interaktionsstrukturen
Q:

Sozialverhaltensstörungen

Geschlechtsunterschiede

Jungen

A:

•Körperliche, offen direkte Form (verbale und körperliche Aggressivität, Sachbeschädigung)

•Instrumentelle Aggressionen mit egoistischen Absichten (massive Gewaltanwendung, zielgerichtet)

•Starkes Dominanzstreben in Gruppen

•Begrenzte soziale Fertigkeiten zur Konfliktlösung


Q:

Frühkindlicher Autismus

klinisches Bild

A:

•Hauptsymptom: Interaktionsstörung (kaum soziales Lächeln, kein Imitationsverhalten, wehren sich gegen Körperkontakt). Eingeschränkte Mimik und Gestik

Empathieunfähigkeit

•Mangelnde Fähigkeit Kontakt zu Gleichaltrigen aufzunehmen (keine Freundschaften)

Sprachentwicklungsstörung (Echolalie, Phonografismus, Neologismen, Stimmlage monoton)

Stereotype Verhaltensweisen (halten krampfhaft an Handlungen und Abläufen fest, nächtliches Spielen, Wutanfälle, Selbstverletzungen etc.)

Q:

Was sind Störungen des Sozialverhaltens

A:

•ein oppositionelles, feindseliges, provokantes Verhalten, das das altersentsprechende Maß deutlich übersteigt

•ein erhebliches Missachten von Regeln und Anforderungen Erwachsener

•erhebliches und gezieltes Ärgern anderer

•ungewöhnlich häufige und starke Wutausbrüche

•erhebliche Destruktivität gegenüber dem Eigentum anderer

•Grausamkeit gegenüber Menschen oder Tieren

•Zündeln, Stehlen, häufiges Lügen, häufiges Schule schwänzen, Weglaufen, eine auffallend niedrige Frustrationstoleranz und mangelnde Fähigkeit, altersentsprechend Verantwortung für das eigene Verhalten zu übernehmen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Sozialverhaltensstörung

Zu beaten bei der Diagnose

A:

bei erheblicher Ausprägung genügt ein einzelnes Symptom für Diagnosestellung, nicht jedoch einzelne auffällige Handlungen

Störung, wenn Verhalten mind. 6 Monate andauert

auftreten oft mit gleichzeitigen schwierigen psychozozialen Umständen

können von Symptomen einer emotionalen Störung wie Depression, Ängsten, Alkohol- und Mediakamentenmissbrauc, Suizidgefährdung etc. begleitet werden

Q:

MAS - Achsen

Achse I F 90- F95

A:

klinisch-psychiatrisches Syndrom

Q:

Psychopathologischer Befund

Orientierung

A:
  • örtlich-, zeitlich, zur eigenen Person-, zur Situation voll orientiert
  • eingeschränkt, nicht-, partiell-, unscharf-orientiert
Q:

Autismus

Klassifikation nach ICD - 10

A:
  • F 84.0        Frühkindlicher Autismus
  • F 84.1        Atypischer Autismus
  • F 84.2        Rett-Syndrom
  • F 84.3        Desintegrative Störungen des Kindesalters
  • F 84.4        HKS mit Intelligenzminderung/ Bewegungsstereotypien
  •  F 84.5       Asperger-Syndrom
Q:

Asperger-Syndrom

Differentialdiagnose

A:

• ADHS

• Frühkindlicher Autismus

• Heller-Syndrom

• Rett-Syndrom

• Schizoide Persönlichkeitsstörung

• Bindungsstörung

• Zwangsstörung

• Soziale Phobie

Q:

ASS: Schule

Pausen

A:

•Sind häufig das größte Problem

•Ein intensives soziales Zusammensein findet statt, jedoch in Form von unstrukturierten Aktivitäten, ohne klare Regeln, ohne deutlichen Verlauf mit Anfang und Ende.

•Viele sind Hänseleien ausgesetzt

•Der Bedarf an Hilfe ist groß, man sollte den Kindern die Belastung ersparen während jeder Pause auf den Schulhof gehen zu müssen

Q:

MAS - Achse

Achse V

A:

Assoziierte aktuelle abnorme psychosoziale Umstände

KJP

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten KJP Kurse im gesamten StudySmarter Universum

K5

Leibniz Universität Hannover

Zum Kurs
KMW

Bremen

Zum Kurs
KK

University of Luxemburg

Zum Kurs
KT

Fachhochschule Bielefeld

Zum Kurs
K.K

Rheinische Fachhochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden KJP
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen KJP