Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Entwicklungspsychologie Schwarzer an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Entwicklungspsychologie Schwarzer Kurs an der Justus-Liebig-Universität Gießen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Veränderungen der Entwicklung interessieren uns?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

langfristige/nachhaltige Veränderungen


 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kommt Veränderung zu Stande?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bedingungen: (Konditionalanalyse) wenn-dann-Beziehung = aktuelle(proximale) und zurückliegende (distale) und hinreichende/notwendige Faktoren aufklären
Gründe (Kausalanalyse) wie warum bewirkt etwas Veränderung; schwer herauszufinden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Einflüsse der sozialen Lernumwelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Interaktionspartner (Eltern, Lehrer, Geschwister usw.)
  • soziales Lernen, Sozialisation, soziale Lernumwelt
  • Klassisches Konditionieren (Neutraler Reiz (konditionierter Reiz), unkonditionierte Reaktion, Reflex (konditionierte Reaktion)
  • Operantes Konditionieren (Verhalten steht unter Kontrolle von Verstärkern, positiv, negativ)
  • Beobachtungslernen (Lernen am Modell, z.B. Erwerb kultureller Techniken, Normen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Zerebralen Sehstörungen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

=Störung neuronaler Verarbeitung; haben nicht mit Auge an sich zu tun; Aufgrund vielfältiger Schädigungen des visuellen Kortex, Sauerstoffmangel, Läsionen, Störungen der Myelinisierung -->Beeinträchtigungen extrem verschieden


Visuelles System durch 2 Pfade unterstützt;
1. dorsal= etwas sehen und gleichzeitig etwas tun -->Handeln -->Störung: schwer sich in komplexen Situationen zurechtzufinden; Aufmerksamkeit beeinträchtigt
2. ventral= Betrachtung und Merken-->Erkennen -->Störung: Beeinträchtigung in Gesichtserkennung/Gesichtsausdrücke/Tiere/Formen zu erkennen/ interpretieren; Schwierigkeiten sich im Raum zu orientieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum ist das Alter eine Trägervariable?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Das Alter korreliert mit der Entwicklung
  • Das Alter kann nicht manipuliert werden im Experiment
  • Das Alter steht für Prozesse, die in einer spezifischen Zeit, die mit dem Alter korreliert, abgelaufen sind.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterschiede traditionelle/ moderne Auffassung der Entwicklung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

traditionell= Es gibt hauptsächlich eine kindliche Veränderung--> Über die Zeit wird der innere Bauplan entfaltet und auf ein höheres Niveau gebracht, bis der Endzustand erreicht ist

modern= Eine diskontinuierliche/ lebenslange Entwicklung, die nicht nur universell, sondern auch kulturspezifisch/ ökologisch/ historisch/ differentiell ist

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Faktoren können die Entwicklung mit der Zeit erklären? von Hermann

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bereich des Erbes/Biologie: Allgemeine genetische Faktoren; Individuelle genetische Faktoren; Reifung 

Bereich der Umwelt: Einfluss der materiellen/physischen Umwelt; Einflüsse sozialer Umwelt


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Allgemeine Zielsetzungen der Entwicklungspsychologie (6 Punkte)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

•Lebenslauf erfassen (Berücksichtigung interindividueller Unterschiede)

•Prognosen erstellen

•Entwicklungsbedingungen ermitteln

•Entwicklungsziele begründen

•Entwicklungsinterventionen planen und evaluieren

•Entwicklungsaufgaben berücksichtigen (in jedem Alter muss bestimmte „Aufgabe gelöst wer-den“, z.B. mit 3 Jahren sauber sein)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne 2 Wichtige Meilensteine in auditiver Wahrnehmung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Sprache


2. Musik: Präferenz für Klänge, Rhythmen: figural-metrisch, Entwicklung der Tonalität: tonal unge-bunden – kulturspezifische Tonalität

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Probleme haben Kinder mit untypischen Verläufen bei motorischer Entwicklung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kinder meiden diese Tätigkeiten; in jungem Alter ist motorische Geschicklichkeit beliebt--> soziale Konsequenzen/ geringes Selbstwertgefühl bleiben meist als Randproblem, auch wenn Motorik sich verbessert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 4 verschiedenen Impulse hat die Psychologie als Wissenschaft entwickelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Darwin; Kindertagebücher; Entwicklung psychologischer Untersuchungsmethoden; Gründung und Etablierung von entwicklungspsychologischen Forschungseinrichtungen


 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind kognitive Veränderungen des Jugendalters?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

erreicht höchstes Denkniveau (wissenschaftliches Denken)-->Fähigkeit für schlüssiges Argumentieren/ Hinterfragen; Wissen steigt, besseres Fokussieren

 

Lösung ausblenden
  • 166447 Karteikarten
  • 2423 Studierende
  • 39 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Entwicklungspsychologie Schwarzer Kurs an der Justus-Liebig-Universität Gießen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Veränderungen der Entwicklung interessieren uns?

A:

langfristige/nachhaltige Veränderungen


 

Q:

Wie kommt Veränderung zu Stande?

A:

Bedingungen: (Konditionalanalyse) wenn-dann-Beziehung = aktuelle(proximale) und zurückliegende (distale) und hinreichende/notwendige Faktoren aufklären
Gründe (Kausalanalyse) wie warum bewirkt etwas Veränderung; schwer herauszufinden

Q:

Was sind die Einflüsse der sozialen Lernumwelt?

A:
  • Interaktionspartner (Eltern, Lehrer, Geschwister usw.)
  • soziales Lernen, Sozialisation, soziale Lernumwelt
  • Klassisches Konditionieren (Neutraler Reiz (konditionierter Reiz), unkonditionierte Reaktion, Reflex (konditionierte Reaktion)
  • Operantes Konditionieren (Verhalten steht unter Kontrolle von Verstärkern, positiv, negativ)
  • Beobachtungslernen (Lernen am Modell, z.B. Erwerb kultureller Techniken, Normen)
Q:

Was versteht man unter Zerebralen Sehstörungen?

A:

=Störung neuronaler Verarbeitung; haben nicht mit Auge an sich zu tun; Aufgrund vielfältiger Schädigungen des visuellen Kortex, Sauerstoffmangel, Läsionen, Störungen der Myelinisierung -->Beeinträchtigungen extrem verschieden


Visuelles System durch 2 Pfade unterstützt;
1. dorsal= etwas sehen und gleichzeitig etwas tun -->Handeln -->Störung: schwer sich in komplexen Situationen zurechtzufinden; Aufmerksamkeit beeinträchtigt
2. ventral= Betrachtung und Merken-->Erkennen -->Störung: Beeinträchtigung in Gesichtserkennung/Gesichtsausdrücke/Tiere/Formen zu erkennen/ interpretieren; Schwierigkeiten sich im Raum zu orientieren

Q:

Warum ist das Alter eine Trägervariable?

A:
  • Das Alter korreliert mit der Entwicklung
  • Das Alter kann nicht manipuliert werden im Experiment
  • Das Alter steht für Prozesse, die in einer spezifischen Zeit, die mit dem Alter korreliert, abgelaufen sind.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Unterschiede traditionelle/ moderne Auffassung der Entwicklung?

A:

traditionell= Es gibt hauptsächlich eine kindliche Veränderung--> Über die Zeit wird der innere Bauplan entfaltet und auf ein höheres Niveau gebracht, bis der Endzustand erreicht ist

modern= Eine diskontinuierliche/ lebenslange Entwicklung, die nicht nur universell, sondern auch kulturspezifisch/ ökologisch/ historisch/ differentiell ist

Q:

Welche Faktoren können die Entwicklung mit der Zeit erklären? von Hermann

A:

Bereich des Erbes/Biologie: Allgemeine genetische Faktoren; Individuelle genetische Faktoren; Reifung 

Bereich der Umwelt: Einfluss der materiellen/physischen Umwelt; Einflüsse sozialer Umwelt


Q:

Allgemeine Zielsetzungen der Entwicklungspsychologie (6 Punkte)

A:

•Lebenslauf erfassen (Berücksichtigung interindividueller Unterschiede)

•Prognosen erstellen

•Entwicklungsbedingungen ermitteln

•Entwicklungsziele begründen

•Entwicklungsinterventionen planen und evaluieren

•Entwicklungsaufgaben berücksichtigen (in jedem Alter muss bestimmte „Aufgabe gelöst wer-den“, z.B. mit 3 Jahren sauber sein)

Q:

Nenne 2 Wichtige Meilensteine in auditiver Wahrnehmung

A:

1. Sprache


2. Musik: Präferenz für Klänge, Rhythmen: figural-metrisch, Entwicklung der Tonalität: tonal unge-bunden – kulturspezifische Tonalität

Q:

Welche Probleme haben Kinder mit untypischen Verläufen bei motorischer Entwicklung?

A:

Kinder meiden diese Tätigkeiten; in jungem Alter ist motorische Geschicklichkeit beliebt--> soziale Konsequenzen/ geringes Selbstwertgefühl bleiben meist als Randproblem, auch wenn Motorik sich verbessert

Q:

Welche 4 verschiedenen Impulse hat die Psychologie als Wissenschaft entwickelt?

A:

Darwin; Kindertagebücher; Entwicklung psychologischer Untersuchungsmethoden; Gründung und Etablierung von entwicklungspsychologischen Forschungseinrichtungen


 

Q:

Was sind kognitive Veränderungen des Jugendalters?


A:

erreicht höchstes Denkniveau (wissenschaftliches Denken)-->Fähigkeit für schlüssiges Argumentieren/ Hinterfragen; Wissen steigt, besseres Fokussieren

 

Entwicklungspsychologie Schwarzer

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Entwicklungspsychologie Schwarzer Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Entwicklungspsychologie

University of Fribourg

Zum Kurs
Entwicklungspsychologie

LMU München

Zum Kurs
Entwicklungspsychologie

Hochschule Rosenheim

Zum Kurs
Entwicklungspsychologie

Hochschule Fresenius Heidelberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Entwicklungspsychologie Schwarzer
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Entwicklungspsychologie Schwarzer