Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen auf StudySmarter:

Körper in Bewegung: Ortsveränderung, Geschwindigkeit, Beschleunigung; Begriffe (3)

Beispielhafte Karteikarten für Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen auf StudySmarter:

Außenaspekt allgemein und Unterpunkte (3)

Beispielhafte Karteikarten für Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen auf StudySmarter:

Außenaspekt 2 -> Funktionsanalyse (Göhner) (6)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen auf StudySmarter:

motorisches Lernen -> Aufgabenbezug

Beispielhafte Karteikarten für Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen auf StudySmarter:

Reaktionsprinzip

Beispielhafte Karteikarten für Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen auf StudySmarter:

Wie produziert das motorische System Handlungen und kontrolliert zielgerichtete Bewegungen

Beispielhafte Karteikarten für Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen auf StudySmarter:

Initiale (kognitive) Lernphase

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen auf StudySmarter:

Stufe 2: Reaktionsauswahl

Hick- Hyman Gesetz

Beispielhafte Karteikarten für Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen auf StudySmarter:

Vor und Nachteile des Oberflächen-EMG

Beispielhafte Karteikarten für Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen auf StudySmarter:

motorische Kontrolle

Annahmen (4)

Beispielhafte Karteikarten für Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen auf StudySmarter:

Ätionologie (2)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen auf StudySmarter:

Motorisches Lernen...

Kommilitonen im Kurs Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen auf StudySmarter:

Einführung Bewegungswissenschaft

Körper in Bewegung: Ortsveränderung, Geschwindigkeit, Beschleunigung; Begriffe (3)

- Ortsrepräsentant: für eine genaue Ortsangabe braucht man einen punktförmigen Repräsentanten


- Ortskoordinaten: Die Ortskoordinaten werden durch den Abstand von Ortsrepräsentant und einem Referenzpunkt aus entlang vorgegebener Richtung gemessen


- Ortsdifferenzen: vektorielle Größen, die die zeitliche Änderung der Position eines Körpers beschreiben

Einführung Bewegungswissenschaft

Außenaspekt allgemein und Unterpunkte (3)

...im Raum und Zeit beobachtbare Erscheinungen und Veränderungen

1a -> Unterschiedliche Bewegungsstrukturen (zyklische und azyklische Bewegung)

1b -> Unterschiedliche Bewegungsituationen (geschlossene und offene Fertigkeiten)

2 -> Bewegungstechniken; Funktionsanalyse (Göhner)

Einführung Bewegungswissenschaft

Außenaspekt 2 -> Funktionsanalyse (Göhner) (6)

- Benenen von Teilaktionen (räumlich-zeitliche Ablaufformen)

- Funktionsbelegung von Teilaktionen

-Bewegung -> äußerlich sichtbare Produkte

- nicht das reale Geschehen (Subjektbezug), sondern "abstrakte, nicht reale Sollwerte" (Objektbezug)

- Untergliederung in funktionstragende Bestandteile (Hauptfunktions-; bzw. Hilfsfunktionsphasen)

- Analysiert wird der zu lehrende Stoff

Einführung Bewegungswissenschaft

motorisches Lernen -> Aufgabenbezug

– Bewegungen als Aufgabenlösungen; Zielen darauf ab, ein gewünschtes Endresultat herzustellen
– Fertigkeit einer Person drückt sich im Vermögen (Kompetenz) aus („motor capability“), die gestellten Anforderungen zu erfüllen.

Einführung Bewegungswissenschaft

Reaktionsprinzip

Kräfte treten immer paarweise auf. Wenn Körper A eine Kraft auf Körper B ausübt, so wirkt eine gleich große, aber entgegengesetzt gerichtete Kraft von Körper B auf Körper A.

Einführung Bewegungswissenschaft

Wie produziert das motorische System Handlungen und kontrolliert zielgerichtete Bewegungen

- Zielauswahl

- Motorische Ablaufplanung

- Generierung und Koordination der erforderlichen Muskelkrämpfe

- Massive Informationsverarbeitung (teils genetisch festgelegt; großteils gelernt)

Einführung Bewegungswissenschaft

Initiale (kognitive) Lernphase

Ziel: Aufbau eines „Bewegungsplans“
(„getting the idea of the movement“; Gentile, 1972)


Teilprozesse:
➢ Visuelle Wahrnehmungsprozesse
➢ Aufmerksamkeitslenkung (auf relevante Merkmale)
➢ Bewegungsvorstellungen
➢ Verbalisierung (Rhythmisierung)
➢ Gedächtnisprozesse (überdauernde Speicherung)

Einführung Bewegungswissenschaft

Stufe 2: Reaktionsauswahl

Hick- Hyman Gesetz

die Reaktionszeit steigt immer konstant an in Bezug auf die Auswahlmöglichkeiten


cRT = a + b[log2(N)]
Log2 (N)
bestimmt die Informationsmenge (in bit), die notwendig ist, um die durch die Anzahl der Reaktionsalternativen N gegebene Unsicherheit bezüglich der geforderten Reaktion aufzulösen


1 bit = Informationsmege, die die bestehende Unsicherheit um die Hälfte reduziert


so beträgt die erforderliche Informationsmenge bei 8 Reaktionsalternativen 3 bit


cRT = + b[log2(N)]
empirische Konstante b
Zeit, um die sich die Reaktionszeit bei einer Verdopplung der Anzahl der Reaktionsalternativen (= Zunahme der  notwendigen Informationsmenge um 1 bit) erhöht


Maß für die Entscheidungsgeschwindigkeit, mit der die vorhandenen Reaktionsalternativen auf Basis von einem Bit an Information halbiert werden können


empirische Konstante a
Einfachreaktionszeit, wenn log2(N) = 0 --> N = 1
Maß für die allgemeine perzeptuo-motorische Geschwindigkeit

Einführung Bewegungswissenschaft

Vor und Nachteile des Oberflächen-EMG

Vorteile:

- Einfache Anwendung

- Nicht-invasive Methode 

- Repositionierung möglich

- Bipolare Ableitung möglich


Nachteile:

- Erfassung überlagerter Signale -> Crosstalks

- empfindlich gegenüber Hautverschiebungen

Einführung Bewegungswissenschaft

motorische Kontrolle

Annahmen (4)

− das Zentralnervensystem ist letztlich das  zuständige Organ für die Lösung von Bewegungsaufgaben
− ausgeprägtes Bewegungskönnen beruht auf einer besonderen Vernetzung des Nervensystems auf der Ebene des Gehirns
− Struktur und Funktion des Zentralnervensystems sollten bei der Erklärung von Kontrollprozessen berücksichtigt werden, gleichwohl neurophysiologische Gegebenheiten nicht eins zu eins abzubilden sind.
− sportliche Expertise wird mit dem ZNS in Verbindung „gedacht“. Zur Erklärung gekonnten Bewegungsverhaltens wird aber auf Metaphern einer (abstrakteren) Beschreibungsebene zurückgegriffen.

Einführung Bewegungswissenschaft

Ätionologie (2)

- Dopaminerge Neurone in den Basalganglien gehen zugrunde

- Der Mangel an Dopamin führt letztlich zu einer Verminderung der aktivierenden Wirkung der Basalganglien an der Großhirnrinde

Einführung Bewegungswissenschaft

Motorisches Lernen...

... kann als erfahrungsabhängige Veränderung von relativ berdauernd gespeicherten Koordinationsmustern verstanden werden.


➢ Erwerb neuer Koordinationsmuster (Neulernen)
➢ Optimieren von Bewegungen
➢ Anpassen eines Musters an (neue) Situationsbedingungen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen zu sehen

Singup Image Singup Image

Einführung Politikwissenschaften an der

Universität Düsseldorf

Einführung in die Rechtswissenschaften an der

Universität Wien

Einführung Pharmazeutische Wissenschaften an der

Universität Graz

Einführung in die Psychologie- Psychologie als Wissenschaft an der

IUBH Internationale Hochschule

Bewegungswissenschaften an der

Hochschule für angewandtes Management

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Einführung Bewegungswissenschaft an anderen Unis an

Zurück zur Justus-Liebig-Universität Gießen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung Bewegungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login