Biologiedidaktik an der Justus-Liebig-Universität Gießen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Biologiedidaktik an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Biologiedidaktik Kurs an der Justus-Liebig-Universität Gießen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Geschichte des Biologieunterrichts ist wichtig, weil... (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

– Gesellschaftliche Bedingtheit des Unterrichts
– Ideologiekritik
– Fehler aus der Vergangenheit erkennen und vermeiden
– Erfahrungen aus der Vergangenheit zu Nutze machen (auf den Schultern von Riesen, heißt: Obwohl wir klein sind sehen wir weiter als Riesen, weil wir auf ihren Schultern sitzen/stehen)
> Aus dem reichhaltigen Erfahrungspool schöpfen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Friedrich Junges Reformbestrebungen 1885

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Orientierung an der Ökologie – an Lebensräumen
• Gesetze, die in Einzeldingen repräsentiert werden, erkennen
• Wiedererkennen des Gefundenen in, den Schülern zugänglichen, Lebensgemeinschaften
• Anwendung auf unbekannte Lebensgemeinschaften
• Modell wirkte enorm befruchtend auf biologiedidaktische Diskussion
• Modell scheiterte in der Praxis Artenkenntnisse fehlten Lehrgang war zu unsystematisch Ökologie bzw. Tier- und Pflanzensoziologie standen erst am Anfang Widerstand klerikaler und feudaler Kreise

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Reformpädagogik, Arbeitsschule

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> Nach dem ersten Weltkrieg
• Heinrich Grupe: Unterrichtsschwerpunkt: Naturkunde. Anschaulichkeit. Originale Begegnung. Er ging mit den Kindern hinaus, holte Objekte in die Klasse, legte Schulgärten an.
• Cornel Schmitt: Musik und Naturkunde
• Arbeitsschulbewegung: Georg Kerschensteiner, Prinzip der Selbsttätigkeit, der Spontaneität und des manuellen Tuns
• Auch Hermann Lietz, Paul Geheeb
• Paul Brohmer: Die deutschen Lebensgemeinschaften
• Tendenz: Eugenik im Biologieunterricht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Comesnius: Didacta Magna (1632) (8)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Muttersprache vor Fremdsprache
• Beispiel vor Worten
• Lernen durch Tun
• Anschauung vor sprachlicher Vermittlung
• allgemeine Schulpflicht für Jungen und Mädchen
• Anordnung des Lehrstoffs nach Lernbarkeit
• Lerngruppen und Stufung der Schule und des Lehrplans
• Realien

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche der folgenden Sätze ist eine korrekt gebildete klassische Definition?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Amphibien sind Vordatiere, die eine Wirbelsäule besitzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kevin hat einen Text zur Geschichte des Biologieunterrichts gelesen, dabei
wunderte er sich, dass es früher ein Schulfach Namens „Naturgeschichte“ gab.
Womit beschäftigt sich dieses Fach?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mit der belebten und der unbelebten Natur

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kompetenzorientierung

Allgemeine Folgerungen (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Voraussetzungen
– Kompetenzerwerb vollzieht sich regelhaft in Aneignungsstufen
– Abnahme von Alltagsvorstellungen bei gleichzeitiger Zunahme wissenschaftlicher Vorstellungen
– Vom trägen zum flexiblen Wissen
– Vom engen zum weiten Blick
– Einbeziehung weniger Kriterien -> Einbeziehung vieler Kriterien
– Vom Unangemessenen zum Angemessenen
• Prüfung der erreichten Stufe durch spezifische Diagnoseaufgaben
– Pragmatische Zuordnung der Aufgaben zu Kompetenzen aufgrund der Lösungswahrscheinlichkeit
• Kritik
– Mechanistische Auffassung von Lernen
– Immunisierung gegenüber Kritik, da Instrumente (Diagnoseaufgaben) in
der Regel nicht veröffentlicht werden (s. PISA)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Geschichte des Biologieunterrichtes (+ Vernetzungshilfen)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Frühphase
2. Gemeinnützige Kenntnisse
3. Naturbeschreibung (Monographien)
4. Sinnige Betrachtung (Umwelterziehung)
5. Biologische Betrachtung (Orientierung am System)
6. Arbeitsschule (Handlungsorientierung)
7. Ideologisierter Biologieunterricht (Wissenschaftstheorie)
8. Restauration
9. Curriculumreform (Situationsanalytischer Strukturansatz, Lernziele)
10. Gegenwart: Bildungsreformen nach TIMSS und PISA: Kernlehrpläne (Kompetenzorientierung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3. Naturbeschreibung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Linnésches System im Naturgeschichtsunterricht; Kopf-Schwanz Monographien

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie nennt man den Schluss, wenn Menschen von einer beschreibenden (naturwissenschaftlichen)
auf eine normative (ethische) Aussage schließen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Naturalistischer Fehlschluss

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5. Biologische Betrachtungsweise

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Zum ersten Mal möglich: Ultimate natürliche Erklärung der Evolution und der Vielfalt der Organismen
• Vollständige naturalistische Erklärungsgrundlage biologischer Phänomene (proximat und ultimat)
• Einfaches Erklärungsprinzip (zufällige Änderung und anschließende Selektion)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

ideologischer Missbrauch

Missbrauch der Biologie in der NS-Zeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Nur bestimmte Disziplinen
• Genetik (Eugenik, Menschenzucht)
• Evolutionsbiologie (Rassismus, Sozialdarwinismus)
• Ethologie (Rollenzuweisungen: Frauen, Männer)

Lösung ausblenden
  • 81647 Karteikarten
  • 1289 Studierende
  • 37 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Biologiedidaktik Kurs an der Justus-Liebig-Universität Gießen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Geschichte des Biologieunterrichts ist wichtig, weil... (4)

A:

– Gesellschaftliche Bedingtheit des Unterrichts
– Ideologiekritik
– Fehler aus der Vergangenheit erkennen und vermeiden
– Erfahrungen aus der Vergangenheit zu Nutze machen (auf den Schultern von Riesen, heißt: Obwohl wir klein sind sehen wir weiter als Riesen, weil wir auf ihren Schultern sitzen/stehen)
> Aus dem reichhaltigen Erfahrungspool schöpfen

Q:

Friedrich Junges Reformbestrebungen 1885

A:

• Orientierung an der Ökologie – an Lebensräumen
• Gesetze, die in Einzeldingen repräsentiert werden, erkennen
• Wiedererkennen des Gefundenen in, den Schülern zugänglichen, Lebensgemeinschaften
• Anwendung auf unbekannte Lebensgemeinschaften
• Modell wirkte enorm befruchtend auf biologiedidaktische Diskussion
• Modell scheiterte in der Praxis Artenkenntnisse fehlten Lehrgang war zu unsystematisch Ökologie bzw. Tier- und Pflanzensoziologie standen erst am Anfang Widerstand klerikaler und feudaler Kreise

Q:

Reformpädagogik, Arbeitsschule

A:

-> Nach dem ersten Weltkrieg
• Heinrich Grupe: Unterrichtsschwerpunkt: Naturkunde. Anschaulichkeit. Originale Begegnung. Er ging mit den Kindern hinaus, holte Objekte in die Klasse, legte Schulgärten an.
• Cornel Schmitt: Musik und Naturkunde
• Arbeitsschulbewegung: Georg Kerschensteiner, Prinzip der Selbsttätigkeit, der Spontaneität und des manuellen Tuns
• Auch Hermann Lietz, Paul Geheeb
• Paul Brohmer: Die deutschen Lebensgemeinschaften
• Tendenz: Eugenik im Biologieunterricht

Q:

Comesnius: Didacta Magna (1632) (8)

A:

• Muttersprache vor Fremdsprache
• Beispiel vor Worten
• Lernen durch Tun
• Anschauung vor sprachlicher Vermittlung
• allgemeine Schulpflicht für Jungen und Mädchen
• Anordnung des Lehrstoffs nach Lernbarkeit
• Lerngruppen und Stufung der Schule und des Lehrplans
• Realien

Q:

Welche der folgenden Sätze ist eine korrekt gebildete klassische Definition?

A:

Amphibien sind Vordatiere, die eine Wirbelsäule besitzen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Kevin hat einen Text zur Geschichte des Biologieunterrichts gelesen, dabei
wunderte er sich, dass es früher ein Schulfach Namens „Naturgeschichte“ gab.
Womit beschäftigt sich dieses Fach?

A:

Mit der belebten und der unbelebten Natur

Q:

Kompetenzorientierung

Allgemeine Folgerungen (3)

A:

• Voraussetzungen
– Kompetenzerwerb vollzieht sich regelhaft in Aneignungsstufen
– Abnahme von Alltagsvorstellungen bei gleichzeitiger Zunahme wissenschaftlicher Vorstellungen
– Vom trägen zum flexiblen Wissen
– Vom engen zum weiten Blick
– Einbeziehung weniger Kriterien -> Einbeziehung vieler Kriterien
– Vom Unangemessenen zum Angemessenen
• Prüfung der erreichten Stufe durch spezifische Diagnoseaufgaben
– Pragmatische Zuordnung der Aufgaben zu Kompetenzen aufgrund der Lösungswahrscheinlichkeit
• Kritik
– Mechanistische Auffassung von Lernen
– Immunisierung gegenüber Kritik, da Instrumente (Diagnoseaufgaben) in
der Regel nicht veröffentlicht werden (s. PISA)

Q:

Geschichte des Biologieunterrichtes (+ Vernetzungshilfen)

A:

1. Frühphase
2. Gemeinnützige Kenntnisse
3. Naturbeschreibung (Monographien)
4. Sinnige Betrachtung (Umwelterziehung)
5. Biologische Betrachtung (Orientierung am System)
6. Arbeitsschule (Handlungsorientierung)
7. Ideologisierter Biologieunterricht (Wissenschaftstheorie)
8. Restauration
9. Curriculumreform (Situationsanalytischer Strukturansatz, Lernziele)
10. Gegenwart: Bildungsreformen nach TIMSS und PISA: Kernlehrpläne (Kompetenzorientierung)

Q:

3. Naturbeschreibung

A:

• Linnésches System im Naturgeschichtsunterricht; Kopf-Schwanz Monographien

Q:

Wie nennt man den Schluss, wenn Menschen von einer beschreibenden (naturwissenschaftlichen)
auf eine normative (ethische) Aussage schließen?

A:

Naturalistischer Fehlschluss

Q:

5. Biologische Betrachtungsweise

A:

• Zum ersten Mal möglich: Ultimate natürliche Erklärung der Evolution und der Vielfalt der Organismen
• Vollständige naturalistische Erklärungsgrundlage biologischer Phänomene (proximat und ultimat)
• Einfaches Erklärungsprinzip (zufällige Änderung und anschließende Selektion)

Q:

ideologischer Missbrauch

Missbrauch der Biologie in der NS-Zeit

A:

• Nur bestimmte Disziplinen
• Genetik (Eugenik, Menschenzucht)
• Evolutionsbiologie (Rassismus, Sozialdarwinismus)
• Ethologie (Rollenzuweisungen: Frauen, Männer)

Biologiedidaktik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Biologiedidaktik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Biologie

Medizinische Universität Graz

Zum Kurs
Einführung in die Biologiedidaktik

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs
Biodidaktik

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs
Biologiedidaktik Klausurenfragen

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs
Biologiedidaktik - Methodik

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Biologiedidaktik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Biologiedidaktik