Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Sachenrecht an der Johannes Kepler Universität Linz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sachenrecht Kurs an der Johannes Kepler Universität Linz zu.

TESTE DEIN WISSEN
Unterscheidung von persönliche Sachenrechte/ dingliche Sachenrechte
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Persönliche SR: Berechtigungen die gegenüber einer anderen Person bestehen; wird dem Schuldrecht zugeordnet; §§859 ff

Dingliche Sachenrechte: Rechtspositionen an körperlichen Objekten (Oberbegriff Sachenrech)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Für das Zubehör gilt die Sonderrechtsfähigkeit nicht
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
False
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erkläre das Kausalitätsprinzip im GB
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Verfügungen über Sachenrechte nur möglich mit einem gültigen  Titel — fällt dieser (nachträglich) weg so scheitert auch die Übertragung der sachenrechtlichen Position
(allgemeines Prinzip der Kausalität — da auch schuldrechtlich relevant)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Das Bestehen und Übertragen von Sachenrechten soll für Dritte offenkundig sein.
Für bewegeliche Sachen ist der Besitz maßgebend, für unbewegliche das Grundbuch. Wie nennt man dieses Prinzip generell?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Publizitätsprinzip
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Typenbeschränkung im Sachenrecht
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
nur die vom Gesetz anerkennten  dinglichen  Rechtspositionen können wirksam begründet werden — keine privatautonome Gestaltungsfreiheit 
Zu nennen sind: §308, Reallasten § 530, Baurecht BauRG, Berwerksberechtigung MinroG, Wohnungseigentum WEG 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Selbstsändig oder unselbstsändig?
Teile einer nicht eingemauerten Heizungsanlage 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
selbständig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
dingliche Sachenrechte/ obligatorisch SR
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
dingliche Sachenrechte: genießen absoluten Schutz;  berechtigen zur unmittelbaren Einwirkung auf eine Sache 
obligatorische Sachenrechte: Ansprüche gegen eine bestimmte Person auf ein Tun oder Unterlassen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sache im Rechtssinn
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
§ 285 körperliche (mit den menschlichen Sinnen wahrnehmbar) und unkörperliche (Rechte und Dienstbarkeiten) nach § 303 
Sache muss dem menschlichen Gebrauch dienen— akutelle Beherrschung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Typenzwang im Sachenrecht
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
 Inhalt einzelner Sachenrechte legt das Gesetz weitgehend zwingend fest; nur eine sehr beschränkte Gestaltungsmöglichkeit 
BSP: Verwertung des Pfandes, inhaltliche Ausgestaltung von Dienstbarkeiten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition für Superädifikate
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Fest mit dem Boden verbundene Gebäude die mit der Absicht errichtet werden, dass sie dort nicht für immer bleiben = bewegliche Sache
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Spezialitätsprinzip
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Begründung und Übertragung von dinglichen Rechten grundsätzlich nur an einer Sache möglich. Sachenrechte immer nur an einer bestimmten Sache.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie werden Bestandteile einer Sache noch unterteilt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
in selbstsändige und unselbständige 
Lösung ausblenden
  • 74136 Karteikarten
  • 1432 Studierende
  • 50 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sachenrecht Kurs an der Johannes Kepler Universität Linz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Unterscheidung von persönliche Sachenrechte/ dingliche Sachenrechte
A:
Persönliche SR: Berechtigungen die gegenüber einer anderen Person bestehen; wird dem Schuldrecht zugeordnet; §§859 ff

Dingliche Sachenrechte: Rechtspositionen an körperlichen Objekten (Oberbegriff Sachenrech)
Q:
Für das Zubehör gilt die Sonderrechtsfähigkeit nicht
A:
False
Q:
Erkläre das Kausalitätsprinzip im GB
A:
Verfügungen über Sachenrechte nur möglich mit einem gültigen  Titel — fällt dieser (nachträglich) weg so scheitert auch die Übertragung der sachenrechtlichen Position
(allgemeines Prinzip der Kausalität — da auch schuldrechtlich relevant)
Q:
Das Bestehen und Übertragen von Sachenrechten soll für Dritte offenkundig sein.
Für bewegeliche Sachen ist der Besitz maßgebend, für unbewegliche das Grundbuch. Wie nennt man dieses Prinzip generell?
A:
Publizitätsprinzip
Q:
Typenbeschränkung im Sachenrecht
A:
nur die vom Gesetz anerkennten  dinglichen  Rechtspositionen können wirksam begründet werden — keine privatautonome Gestaltungsfreiheit 
Zu nennen sind: §308, Reallasten § 530, Baurecht BauRG, Berwerksberechtigung MinroG, Wohnungseigentum WEG 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Selbstsändig oder unselbstsändig?
Teile einer nicht eingemauerten Heizungsanlage 
A:
selbständig
Q:
dingliche Sachenrechte/ obligatorisch SR
A:
dingliche Sachenrechte: genießen absoluten Schutz;  berechtigen zur unmittelbaren Einwirkung auf eine Sache 
obligatorische Sachenrechte: Ansprüche gegen eine bestimmte Person auf ein Tun oder Unterlassen 
Q:
Sache im Rechtssinn
A:
§ 285 körperliche (mit den menschlichen Sinnen wahrnehmbar) und unkörperliche (Rechte und Dienstbarkeiten) nach § 303 
Sache muss dem menschlichen Gebrauch dienen— akutelle Beherrschung
Q:
Typenzwang im Sachenrecht
A:
 Inhalt einzelner Sachenrechte legt das Gesetz weitgehend zwingend fest; nur eine sehr beschränkte Gestaltungsmöglichkeit 
BSP: Verwertung des Pfandes, inhaltliche Ausgestaltung von Dienstbarkeiten
Q:
Definition für Superädifikate
A:
Fest mit dem Boden verbundene Gebäude die mit der Absicht errichtet werden, dass sie dort nicht für immer bleiben = bewegliche Sache
Q:
Spezialitätsprinzip
A:
Begründung und Übertragung von dinglichen Rechten grundsätzlich nur an einer Sache möglich. Sachenrechte immer nur an einer bestimmten Sache.
Q:
Wie werden Bestandteile einer Sache noch unterteilt?
A:
in selbstsändige und unselbständige 
Sachenrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Sachenrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

ZGB Sachenrecht

University of Zürich

Zum Kurs
Römisches Sachenrecht

Universität Wien

Zum Kurs
Römisches Sachenrecht

Universität Wien

Zum Kurs
Römisches Sachenrecht

Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sachenrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sachenrecht