Analytische Chemie an der Johannes Kepler Universität Linz | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Analytische Chemie an der Johannes Kepler Universität Linz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Analytische Chemie Kurs an der Johannes Kepler Universität Linz zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was passiert bei einer Titration?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Es werden zu einer Analyselösung mit bekanntem Volumen und und unbekannter Konzentration eine Maßlösung (Titrationsmittel) mit bekannter Konzentration hinzugegeben bis das analyt mit dem Titrationsmittel stöchiometrisch exakt ungesetzt wurde (also bis zum Äquivalenzpunkt= Endpunkt) - Volumen der verbrauchten Maßlösung wird gemessen und dann die Konzentration daraus berechnet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
was ist eine komplexiometrische titration?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Analyt wird durch Komplexbildner zu einem Metallkomplex ungesetzt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie kann man Äquivalenzpunkt erkennen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1) visuelle Titration (Farbindikator) 
2) potentiometrische Titration (kontinuierlich EMK messen und dann sprunghafte EMK Änderung
3) photometrische Titration (Extinktionsmessungen)
4) (bi)amperiometrische Titration (Strommessung) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie sind Basen und Säuren gekennzeichnet?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Säuren sind Protonendonatoren und Basen Akzeptoren. Säuren geben H+ ab und Basen nehmen H+ auf
Säuren und Basen sind Protolyten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet amphiprotisch/amphoter?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wasser kann als donor und akzeptor dienen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ab wann wird in starke bzw schwache basen/säuren?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
pK<1 
1< pK <4
4< pK <9.5
pK > 9.5

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
wie wird die ggw konstante der protolysereaktion definiert und wie ergänzt sie sich zur korrespondierenden Komponente?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gleichgewichtskonstante 
K=Produkte multipliziert/Edukte multipliziert
pK-Wert= -log[K]
Kw=Ks*Kb
pKw=pKs+pKb
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die korrespondierende Base/Säure? Welchen Zusammenhang lässt sich erkennen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Je stärker die Säure desto schwächer die korrespondierende Base und umgekehrt


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie sieht die Titrationskurve bei Titration einer sehr starken/sehr schwachen Säure mit einer sehr starken Base aus? Also wenn zwei Säuren in einem Lauf titriert werden (PRÜFUNG)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Säure dissoziiert vollkommen, 

erste Kurve = Titration sehr starke Säure mit sehr starker Base

zweite Kurve = Titration der schwächeren Säure

Am 1. ÄP ist die Säure voll neutralisiert, dann wird erst die schwache Säure mit starker Base titriert

es entstehen zwei gut ausgebildete pH Sprünge, wenn der pKs der Säure zwischen 4 und 8 liegt;

wenn kleiner 4 = nur starke Säure titrierbar (also kein Doppel, sondern Einfachsprung)


Können nur in einem Lauf titriert werden, wenn pKs Werte sich um mehr als 4 unterscheiden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist bei mehrwertigen Säuren zu beachten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

pKs Werte müssen sich um 4 unterscheiden

dürfen aber nicht über 9 liegen (sonst keine auswertbaren Sprünge am ÄP)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie sehen die Farbindikatoren bei der Endpunktserkennung aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

organische Farbstoffe

schwache Säuren/Basen

Wichtig dass sich die Farbe des Indikators von der Korrespondierenden unterscheidet 

Umschlagpunkt = pH Wert, wo Indikator zu gleichen Teilen als Säureindikator und als Basenindikator vorliegt (Umschlagpunkt muss bei ÄP sein) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Gravimetrie? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
quantitativ, zugabe eines Fällungsreagenz, dadurch in schwerlösliche Verbindung überführen, Abtrennen der Lösung und Abwiegen mit Auswaage (sehr zeitaufwändig)
Lösung ausblenden
  • 50825 Karteikarten
  • 943 Studierende
  • 50 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Analytische Chemie Kurs an der Johannes Kepler Universität Linz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was passiert bei einer Titration?
A:
Es werden zu einer Analyselösung mit bekanntem Volumen und und unbekannter Konzentration eine Maßlösung (Titrationsmittel) mit bekannter Konzentration hinzugegeben bis das analyt mit dem Titrationsmittel stöchiometrisch exakt ungesetzt wurde (also bis zum Äquivalenzpunkt= Endpunkt) - Volumen der verbrauchten Maßlösung wird gemessen und dann die Konzentration daraus berechnet
Q:
was ist eine komplexiometrische titration?
A:
Analyt wird durch Komplexbildner zu einem Metallkomplex ungesetzt
Q:
Wie kann man Äquivalenzpunkt erkennen?
A:
1) visuelle Titration (Farbindikator) 
2) potentiometrische Titration (kontinuierlich EMK messen und dann sprunghafte EMK Änderung
3) photometrische Titration (Extinktionsmessungen)
4) (bi)amperiometrische Titration (Strommessung) 
Q:
Wie sind Basen und Säuren gekennzeichnet?
A:
Säuren sind Protonendonatoren und Basen Akzeptoren. Säuren geben H+ ab und Basen nehmen H+ auf
Säuren und Basen sind Protolyten

Q:
Was bedeutet amphiprotisch/amphoter?
A:
Wasser kann als donor und akzeptor dienen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Ab wann wird in starke bzw schwache basen/säuren?
A:
pK<1 
1< pK <4
4< pK <9.5
pK > 9.5

Q:
wie wird die ggw konstante der protolysereaktion definiert und wie ergänzt sie sich zur korrespondierenden Komponente?
A:
Gleichgewichtskonstante 
K=Produkte multipliziert/Edukte multipliziert
pK-Wert= -log[K]
Kw=Ks*Kb
pKw=pKs+pKb
Q:
Was ist die korrespondierende Base/Säure? Welchen Zusammenhang lässt sich erkennen?
A:
Je stärker die Säure desto schwächer die korrespondierende Base und umgekehrt


Q:

Wie sieht die Titrationskurve bei Titration einer sehr starken/sehr schwachen Säure mit einer sehr starken Base aus? Also wenn zwei Säuren in einem Lauf titriert werden (PRÜFUNG)

A:

Die Säure dissoziiert vollkommen, 

erste Kurve = Titration sehr starke Säure mit sehr starker Base

zweite Kurve = Titration der schwächeren Säure

Am 1. ÄP ist die Säure voll neutralisiert, dann wird erst die schwache Säure mit starker Base titriert

es entstehen zwei gut ausgebildete pH Sprünge, wenn der pKs der Säure zwischen 4 und 8 liegt;

wenn kleiner 4 = nur starke Säure titrierbar (also kein Doppel, sondern Einfachsprung)


Können nur in einem Lauf titriert werden, wenn pKs Werte sich um mehr als 4 unterscheiden

Q:

Was ist bei mehrwertigen Säuren zu beachten?

A:

pKs Werte müssen sich um 4 unterscheiden

dürfen aber nicht über 9 liegen (sonst keine auswertbaren Sprünge am ÄP)

Q:

Wie sehen die Farbindikatoren bei der Endpunktserkennung aus?

A:

organische Farbstoffe

schwache Säuren/Basen

Wichtig dass sich die Farbe des Indikators von der Korrespondierenden unterscheidet 

Umschlagpunkt = pH Wert, wo Indikator zu gleichen Teilen als Säureindikator und als Basenindikator vorliegt (Umschlagpunkt muss bei ÄP sein) 

Q:
Was ist Gravimetrie? 
A:
quantitativ, zugabe eines Fällungsreagenz, dadurch in schwerlösliche Verbindung überführen, Abtrennen der Lösung und Abwiegen mit Auswaage (sehr zeitaufwändig)
Analytische Chemie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Analytische Chemie an der Johannes Kepler Universität Linz

Für deinen Studiengang Analytische Chemie an der Johannes Kepler Universität Linz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Analytische Chemie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Analytische Chemie 2

Technische Universität Wien

Zum Kurs
Analytische Chemie 1

Technische Universität Wien

Zum Kurs
Analytische Chemie 1

TU Dresden

Zum Kurs
Analytische Chemie UE

Universität für Bodenkultur Wien

Zum Kurs
Analytische Chemie 2

Leibniz Universität Hannover

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Analytische Chemie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Analytische Chemie