Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule

Karteikarten und Zusammenfassungen für Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule.

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Philosophie., Leitbild, Image

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Sozialleistungsquote

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Kennzahlen der Sozialwirtschaft

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Kennzahlen der Sozialwirtschaft

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Social Return on Investment

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Säulen der sozialen Sicherung und deren sozialwirtschaftlichen Bedeutung 

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) 

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Säulen der sozialen Sicherung und deren sozialwirtschaftliche Bedeutung 

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Säulen der sozialen Sicherung und deren sozialwirtschaftliche Bedeutung

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

5 Säulen der sozialen Förderung

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

5 Säulen der sozialen Förderung

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Säulen der sozialen Sicherung und deren sozialwirtschaftliche Bedeutung 

Kommilitonen im Kurs Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie

Philosophie., Leitbild, Image

  • Unternehmensleitbild
    • abgeleitete Verhaltensrichtlinien
    • Zweck des Unternehmens
    • welche Werte
    • welche Ziele
    • schriftliche Erklärung (Selbsterklärung), Bild/Grafik
    • Vision = Bild der Zukunft (Wofür?)
    • Mission = Aufgabe und Zweck (Was?)
    • Philosophie = Normen + Werte (Welche?)
    • Orientierung für Mitarbeiter und Geschäftspartner -> Wofür steht diese Organisation?
    • oft eher Wunschvorstellung als Beschreibung der Wirklichkeit

Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie

Sozialleistungsquote

  • quantitative Aussagen des
    Verbrauchs für soziale Leistungen im Verhältnis zum BIP
  • Sozialleistungsquote = Haushaltsausgaben des
    Sozialbudgets von Bund, Ländern, Kommunen und der
    gesetzlichen Sozialsysteme
  • soziale Leistungen= Geld-(zb Rente), Sach-(zb Rollstuhl, Unterkunftsmöglichkeiten) und Dienstleistungen für hilfebedürftige Menschen 


Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie

Kennzahlen der Sozialwirtschaft

  • volkswirtschaftliche Bedeutung der Sozialwirtschaft herausarbeiten
  • Informations- und Steuerungsfunktion
  • Kennzahlen = Zahlen, die quantitativ messbare Sachverhalte in aussagekräftiger; komprimierter Form wiedergeben
  • Informationsfunktion: Ermittlung von Daten zur Fundierung unternehmerischer oder (sozial-)politischer Entscheidungen
  • Steuerungsfunktion: Informationsfunktion + Vorgabecharakter (Wert der Kennzahlen vorgeben und dieser muss durch Maßnahmen erreicht werden)

Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie

Kennzahlen der Sozialwirtschaft

  • aufwandsbezogen: Ressorucenbedarf und dadurch Beschäftigungs- und Wertschöpfungseffekt -> Beschaffung von Arbeitskräften, Investitionsgütern, Betriebsmitteln und Dienstleistungen = Rolle des Nachfragers
  • leistungsbezogen: Output der sozialwirtschaftlichen Organisationen
  • wirkungsbezogen: Qualität und Wirksamkeit der Dienstleistungen = Wirkung von Projekten und Maßnahmen (damit verbundene Kosteneinsparung (direkt und indirekt))
  • Anzahl an Beschäftigten = wichtige Kennzahl aus wirtschaftlicher Sicht 
  • Bruttowertschöpfung = aus Produktionswert (Herstellungskosten); direkt oder indirekt 

Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie

Social Return on Investment

  • Ausgaben in soziale Projekte = Investition
  • Ermittlung von Kostenreduktion und Mehrwert durch soziale Projekte 

Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie

Säulen der sozialen Sicherung und deren sozialwirtschaftlichen Bedeutung 

5 Säulen der sozialen Sicherheit

  • Vorsorgesystem/ soziales Sicherungssystem
  • Absicherung bei Krankheit, Unfall, Pflegebedürftigkeit, Arbeitslosigkeit etc. -> jedes hat eigenen Zweig der Sozialversicherung
  • allgemeine Bestimmungen in SGB IV 
  • Finanzierung durch Umlageverfahren = eingezahlte Beiträge unmittelbar zur Finanzierung des Leistungsberechtigten 

Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) 

  • Aufschluss über die Entstehung und Verwendung
    der produzierten Waren und Dienstleistungen und über
    Verteilung der im Produktionsprozess entstehenden
    Einkommen
  • Vielzahl von
    Wirtschaftszweigen (WZ)

Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie

Säulen der sozialen Sicherung und deren sozialwirtschaftliche Bedeutung 

5 Säulen der sozialen Sicherung

  • Gesetzliche Unfallversicherung (SGB VII): gegen Folgen von Arbeits-, Wegunfällen und Berufskrankheiten
  • Sicherstellung finanzieller Existenz nach Unfall
  • Versicherte: Arbeitnhemer, Kinder in KiTa, Schüler in Schule, Studenten in Uni
  • Leistungen: Prävention, Unfallverhütung, Vermeidung von Berufskrankheiten (Schutzkleidung, Erste Hilfe etc), Wiedereingliederung, Entschädigungsleistungen (Verletztenrente, Beihilfe, Abfindung)
  • Finanzierung: Träger sind gewerbliche Berufsgenossenschaften, Beiträge von Unternehmen finanziert, Beitragshöhe je nach Unfallgefahr und Arbeitsentgeld der Versicherten
  • Gesetzliche Rentenversicherun (SGB VI): gegen finanzielle Risiken des Alters, Invalidität und des Todes (für Hinterbliebene), Höhe der Rente abhängig von Dauer der Einzahlung von Beiträgen
  • Leistungen: Altersrente, Rente wegen Tod, Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit, Leistung zu Teilhabe
  • Finanzierung: Regionalträger und Bundesträger der deutschen Rentenversicherung, Hälfte Arbeitgeber, Hälfte Arbeitnehmer
  • Arbeitslosenversicherung/ Arbeitsförderung (SGB III): Arbeitswillige haben Recht auf Beratung, Förderung, Hilfe bei der Arbeitsplatzsuche, Recht auf wirtschaftliche Sicherung, gegen finanzielle Risiken von Arbeitslosigkeit und Entgegenwirken von Arbeitslosigkeit
  • Leistungen: Beratung, Vermittlung, berufliche Wiedereingliederung, Berufsausbildung, berufliche Weiterbildung, Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben, Entgeldersatzleistungen (Arbeitslosengeld) -> Leistungsgewährung durch Agentur für Arbeit, Leistungen auf Antrag
  • Finanzierung: Beiträge der Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Dritter, Hälfte Arbeitgeber, Hälfte Arbeitnehmer 

Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie

Säulen der sozialen Sicherung und deren sozialwirtschaftliche Bedeutung

5 Säulen der sozialen Förderung

  • System des Ausgleichs
  • Leistungen aus Steuermitteln 
  • Chancengleichheit und gleiche soziale Entfaltungsmöglichkeiten 
  • Existenzminimum absichern 
  • Ausbildungsförderung (BAföG): soziales Recht auf individuelle Förderung der Ausbildung, wenn erforderliche Mittel nicht anderweitig zur Verfügung stehen, SGB III
  • Leistungen: Zuschüsse und Darlehen für Lebensunterhalt und Ausbildungsbedarf -> auf Antrag durch Ämter und Landesämter
  • Förderbemessung: nach individuellem Einkommen und Vermögen der Person, Eltern oder Ehepartner, nach Bedürftigkeit

Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie

5 Säulen der sozialen Förderung

  • Wohngeld (WoGG): Recht auf Zuschuss zur Miete, wenn für eine angemessene Wohnung unzumutbare Aufwendung notwendig ist
  • Leistungen: Mietzuschuss, Lastenzuschuss -> auf Antrag durch kreisfreie STädte und Landeskreise
  • Förderbemessung: Bedürftigkeit der beantragenden Person
  • Familienlastenausgleich (EStG/BKGG/BEEG): Personen, die für Unterhalt ihrer Kinder aufkommen müssen, Minderung dadurch entstehender finanzieller Belastung
  • Leistungen: Finanzieller Ausgleich, Zahlung von Kindergeld, Elterngeld -> auf Antrag bei Familienkasse, Elterngeldstelle
  • Förderbemessung: nach bisherigem Nettoeinkommen, Steuerausgleich Gewährung durch Abgabe einer Einkommenssteuererklärung

Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie

5 Säulen der sozialen Förderung

  • Kinder und Jugendhilfe (SGB VIII): Recht von Kindern, Jugendlichen und Sorgeberechtigten auf Leistungen der öffentlichen Jugendhilfe, Förderung der Entwicklung, Unterstützung und Ergänzung Erziehungsleistung
  • Leistungen: Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, Förderung und Erziehung in Familie, Förderung von Kindern und Kindertagesbetreuung, ordnungsrechtlicher Charakter zum Schutz, Möglichkeiten der Inobhutnahme, Mitwirkung des Jugendamts
  • Förderbemessung: keine Geldleistungen oder geldwerte Sach- und Dienstleistungen im Fokus, Leistungserbringung durch Träger der öffentlichen Jugendhilfe und freien Trägern
  • Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderung (SGB IX): Hilfe für behinderte Person eine selbstbestimmte, gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen -> auf Antrag beim örtlichen oder überörtlichen Sozialhilfeträger
  • Förderbemessung: nach Prüfung des individuellen Bedarfs
  • Leistungen: medizinische Rehabilitation, Teilhabe am Arbeitsleben, Unterhaltssicherung, Schutz im Bereich der Arbeit (Schwerbehinderte)

Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie

Säulen der sozialen Sicherung und deren sozialwirtschaftliche Bedeutung 

5 Säulen der sozialen Sicherheit

  • Gesetzliche Krankenversicherung (SGB V): fast alle Bürger (außer privat)
  • Versicherung gegen Folgerisiken von Erkrankung:Leistungsausfall, Pflege und Heilbehandlung
  •  Finanzierung: Hälfte Arbeitgeber, Hälfte Arbeitnehmer  
  • Leistungen: Verhütung und Vorsorge, Früherkennung, Behandlung
  • Soziale Pflegeversicherung (SGB XI): Absicherung des Risikos, pflegebedürftig zu werden
  • gesetzlich versichert = pflegeversichert 
  • Leistungen: häusliche Pflege, teilstationäre Pflege, vollstationäre Pflege, Betreuungs- und Entlastungsleistungen -> alles nach Antrag oder Einstufung in Pflegestufen
  • Finanzierung: Hälfte Arbeitgeber, Hälfte Arbeitnehmer 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur IUBH Internationale Hochschule Übersichtsseite

Öffentliches Recht

Sozialwirtschaft

Sozialwirtschaft

Marketing

Englisch Abi

Psychologie Abitur

Sozialrecht

Sozialrecht

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Sozial Wirtschaft und Sozialökonomie an der IUBH Internationale Hochschule oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards