Motivation an der IUBH Internationale Hochschule

Karteikarten und Zusammenfassungen für Motivation an der IUBH Internationale Hochschule

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Motivation an der IUBH Internationale Hochschule.

Beispielhafte Karteikarten für Motivation an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Welche Faktoren verstärken laut Latham und Locke eine Zielbindung?

Beispielhafte Karteikarten für Motivation an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Was besagt das Rubikonmodell der Handlungsphasen? Von wem ist es?

Beispielhafte Karteikarten für Motivation an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Was sind affektive, kognitive und physiologische Prozesse?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Motivation an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Wie definiert sich die Ausdauer bei der Motivation?

Beispielhafte Karteikarten für Motivation an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Was ist Freuds Triebtheorie? 

Beispielhafte Karteikarten für Motivation an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Was ist die Sublimierung nach Freud?

Beispielhafte Karteikarten für Motivation an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Was besagt Clark Hulls Triebtheorie?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Motivation an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

was ist eine Hypothese?

Beispielhafte Karteikarten für Motivation an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Was für weitere Möglichkeiten der Triebreduktion gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Motivation an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Was besagt diese Formel nach Hills Triebtheorie? Verhaltenstendenz = Gewohnheit · Trieb

Beispielhafte Karteikarten für Motivation an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Was besagt diese Formel nach Hulls Triebtheorie? Verhaltenstendenz = Gewohnheit · Trieb · Anreiz 

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Motivation an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Was ist die Verhaltensintensität? 

Kommilitonen im Kurs Motivation an der IUBH Internationale Hochschule. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Motivation an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Motivation

Welche Faktoren verstärken laut Latham und Locke eine Zielbindung?

1.Faktoren, die Personen zeigen, dass die Zielerreichung möglich ist wie z.B.: persönliche Fähigkeiten, Training, Erfahrungen, … 

2.Faktoren, die Personen davon überzeugen, dass die Zielerreichung wichtig ist wie z.B.: von außen durch Eltern, Vorbilder, offizielles Interesse, Belohnungen, … 

Motivation

Was besagt das Rubikonmodell der Handlungsphasen? Von wem ist es?

Volitionstheorie von Heckhausen: der Handlungsverlauf wird in 4 Handlungsphasen unterteilt, die sich durch ihre jeweilige Aufgabenstellung, vor die sie den Handelnden stellen, unterscheiden und durch die, der phasentypischen Aufgabenstellung entsprechend, jeweils vorherrschende Bewusstseinslage.

Motivation

Was sind affektive, kognitive und physiologische Prozesse?

Affektive Prozesse = das motivierte Verhalten zu fördern/aufrechterhalten. 

Kognitive Prozesse = Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und Gedächtnis. 

Physiologische Prozesse = auch biogene Motive genannt, Hunger, Durst, Sexualität, motivieren unser Verhalten. 

Ob und wann eine Person motiviert wird, hängt von den persönlichen Präferenzen und der Situation ab. 

Motivation

Wie definiert sich die Ausdauer bei der Motivation?

Die Ausdauer, mit der Ziele ungeachtet unterschiedlicher äußerer Hindernisse, wie Ablenkungen oder Störungen, weiterverfolgt werden.

Motivation

Was ist Freuds Triebtheorie? 

Triebe wirken als konstante Kraft und bleiben so lange wirksam, bis das Bedürfnis befriedigt und ein Gleichgewicht hergestellt ist, was mit Lustgefühlen verbunden ist. Nach Freud, das Anstreben von Bedürfnislosigkeit. Triebe treiben das Verhalten dazu an, den Trieb zu befriedigen. Freud sagt, im Unbewussten (Es) gibt es zwei entgegengesetzte Triebe: Ein Lebenstrieb (Eros), der dem Überleben dient und auf biologischen und sexuellen Bedürfnissen basiert, und den Todestrieb (Thanatos), der den bedürfnislosen Zustand anstrebt. Laut Freud basiert all unser Handeln auf diesen 2 Trieben.

Motivation

Was ist die Sublimierung nach Freud?

Umwandlung von der Energie des Triebes in eine gesellschaftlich akzeptierte Form, wenn die Realisierung eines Wunsches tabuisiert wird.

Motivation

Was besagt Clark Hulls Triebtheorie?

). Im Vergleich zu Freud beschäftigte er sich mit wissenschaftlich überprüfbaren Hypothesen und objektiv messbaren Ergebnissen. Sein Gesetz der Gewohnheitsbildung basiert auf der Forschung von Thorndike.

Hull ging davon aus, dass die Stärke der Habits (Gewohnheiten) von der Anzahl der verstärkten Lerndurchgänge abhängt und dass diese bestimmen, welches Verhalten in einer bestimmten Situation gezeigt wird. Er geht von einer Habit-Hierarchie aus, die schwächsten unten, die stärkeren oben. Er nahm wie Freud an, dass Verhalten von Bedürfnis- oder Mangelzuständen angetrieben wird. 

Hull nahm zudem an, dass das Verhalten bei einem unbefriedigten Bedürfniszustand in einer neuen Situation zunächst ungerichtet ist und ein Versuchstier deswegen zuerst unterschiedliche Verhaltensweisen zeigt, wenn bislang keine seiner Verhaltensweisen mit dieser Situation assoziiert ist. Er geht auch davon aus, dass je länger der Mangelzustand anhält, desto stärker wird der Trieb (Hunger, Durst). 

Motivation

was ist eine Hypothese?

Aussage, die widerlegbar ist, eine Allgemeingültigkeit beansprucht und begründet ist.

Motivation

Was für weitere Möglichkeiten der Triebreduktion gibt es?

Ausleben in Träumen oder Fantasien. Im Gegensatz zu einer bewussten Triebunterdrückung, werden bei der Verdrängung Erinnerungen von Bewussten ins Unbewusste verschoben. 

Diese Formen von Umleitung und Verdrängung nennt Freud „Abwehr“. 

Freuds Triebtheorien wurden wegen ihrer Unwissenschaftlichkeit und ohne Belegen kritisiert. 

Motivation

Was besagt diese Formel nach Hills Triebtheorie? Verhaltenstendenz = Gewohnheit · Trieb

Verhalten wird nur dann gezeigt, wenn weder Gewohnheit noch Triebstärke null ist und dass die die Gewohnheitsstärke von der Ausprägung der Triebstärke abhängt. Z.B. bei Durst wird vermehrt solches Verhalten gezeigt, das in der Lage ist, den Durst zu löschen, und gleichzeitig ist eine große Triebstärke in der Lage zu zeigen, wie geübt bzw. ungeübt ein Tier bei der Beschaffung des Getränks ist.

Motivation

Was besagt diese Formel nach Hulls Triebtheorie? Verhaltenstendenz = Gewohnheit · Trieb · Anreiz 

Hull bezog damit, neben den individuellen Bedürfnissen auch Faktoren der Umwelt als Motivatoren für ein bestimmtes Verhalten ein, womit zwischen bedürfnisbedingter (Push-) und anreizbedingter (Pull-) Motivation unterschieden werden kann. Bedürfnismotiviert (Push), drängen uns bestimmte Triebe (Hunger), Nahrung aufzunehmen, demgegenüber sind situative Anreize in der Lage, uns anzuziehen (pull) wie z.B. Tisch mit Lieblingsspeisen, auch wenn wir nicht ganz so hungrig sind.

Motivation

Was ist die Verhaltensintensität? 

Bezieht sich auf die Anstrengung sowie die Konzentration, mit der jemand ein Ziel verfolgt. = Anstrengungsmobilisierung.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Motivation an der IUBH Internationale Hochschule zu sehen

Singup Image Singup Image

Innovation an der

Bergische Universität Wuppertal

Lokomotion an der

University of Fribourg

Moderation an der

FernUniversität in Hagen

Emotion an der

IUBH Internationale Hochschule

Emotion, Motivation und Lerntheorie (3. Sem.) an der

Hochschule Neu-Ulm

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Motivation an anderen Unis an

Zurück zur IUBH Internationale Hochschule Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Motivation an der IUBH Internationale Hochschule oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login