Marketing an der IUBH Internationale Hochschule

Karteikarten und Zusammenfassungen für Marketing an der IUBH Internationale Hochschule

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Marketing an der IUBH Internationale Hochschule.

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Ein Produkt hat Grundnutzen und Zusatznutzen. Welche Arten von Zusatznutzen gibt es für ein Produkt?

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Die Produktebenen nach Nutzen

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Was ist die Produktqualität?

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Produkttypologisierungen

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Produktpolitische Entscheidungen

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Produktportfolio

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Was ist die Programmbreite? Programmtiefe?

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Produktlebenszyklus

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Adaptionsprozess

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Nenne einen Grund, Werbung im Internet zu schalten

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Kommunikationspolitik

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Faktoren zur Auswahl eines Mediums

Kommilitonen im Kurs Marketing an der IUBH Internationale Hochschule. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Marketing

Ein Produkt hat Grundnutzen und Zusatznutzen. Welche Arten von Zusatznutzen gibt es für ein Produkt?
Ein gutes Gefühl geben: (Emotionaler Nutzen)
Den gesellschaftlichen Erwartungen genügen (sozialer oder Geltungsnutzen)
Der Figur schmeicheln (Erbauungsnutzen)
Ein gutes Gefühl geben (Marke, emotionaler Nutzen)

Marketing

Die Produktebenen nach Nutzen
5. Potenzielles Produkt: "Extra Funktionalitäten"
4. Augmentiertes (Verstärktes) Produkt "Markenname, wasserabweisend, modisch"
3. Erwartetes Produkt "Bequemer Sitz und gefälliges Design"
2. Generisches Produkt "Hosenbeine geschneidert"
1. Grundnutzen "Körper bekleiden"

Marketing

Was ist die Produktqualität?
Die Gesamtheit der Bestandteile und Eigenschaften eines Produktes oder einer Dienstleistung, die sich auf sein bzw. ihre Fähigkeit auswirken Bedürfnisse zu befriedigen.
Kann in objektiven Eigenschaften, messbare Eigenschaften oder subjektiven Eigenschaften (Vorstellung der Konsumenten) eingeteilt werden. Es kann zwischen folgenden Qualitätsdimensionen unterschieden werden: Gebrauchsnutzen: Funktioniert das Produkt wie erwartet? Haltbarkeit: Wie lang ist die Lebensdauer des Produkts, Zuverlässigkeit, Ausstattung, Normgerechtigkeit/Güternormen, Ästhetik, Umwelt-und Sozialverträglichkeit...

Marketing

Produkttypologisierungen
Materialität (Sachgüter gegen Dienstleistungen)
Konsumentengruppe (B2C vs. B2B)
Nutzungsdauer (Verbrauchsgüter gegen Gebrauchsgüter)
Nutzungshäufigkeit (Täglich vs. Aperiodisch)
Kaufgewohnheit (Convenience Goods (Regelmäßig), Shopping Goods (Mit Such-und Vergleichsaufwand gekauft), Specialty Goods (Einzigartige Sonderprodukte) Unsought Goods. (Unattraktiv oder unbekannt, keine aktive Nachfrage))

Marketing

Produktpolitische Entscheidungen
Produktvariation
Verbesserung durch bewusste Veränderung von Nutzkomponenten (Design Farbe, Geschmack) unter Beibehaltung der Basisfunktion

Produktdifferenzierung
Neue Marktsegmente durch Produktversionen ansprechen. Neue Produkte lösen die alten nicht ab, sondern werden als Varianten angeboten..

Produktelimination
Wenn ein Produkt den Unternehmenszielen nicht mehr dient, wird es aus dem Angebot entfernt.



Marketing

Produktportfolio
Die Markenziele aller Produkte im Portfolio werden vom Portfoliomanagement gesteuert und die Ressourcen entsprechend dazu verteilt. Sortimentserweiterungen und Bereinigungen fallen auch darunter.


Marketing

Was ist die Programmbreite? Programmtiefe?
Programmbreite: Sie ist durch die Anzahl der Produktlinien definiert. Von Swiffer bis Pamers.
Programmtiefe: Beschreibt die Zahl der Produkte pro Produktlinie. Unterschiedliche Pampers-Windeln.

Marketing

Produktlebenszyklus
Einführung, Wachstum, Reife, Sättigung Verfall.

Die Einführung ist durch hohe Investitionen und geringe Umsätze gekennzeichnet. In der Wachstumsphase entsteht ein überdurchschnittlicher Zuwachs und die Gewinnzone kann erreicht werden. In der Reifephase dehnt sich der Markt weiter aus, aber die Wachstumsraten sinken. Erfahrungskurveneffekte, also die Steigerung der Effizienz dadurch, dass man bereits Erfahrung im Markt und mit dem Produkt gesammelt hat und auf dieser Basis Verbesserungen vornehmen kann sind dann am höchsten. Auch Economies of Scale ist hoch.

Marketing

Adaptionsprozess
Bis ein Produkt von Konsumenten am Markt akzeptiert wird, braucht es einen Adoptionsprozess, der sich in fünf Phasen unterteilt: Aufmerksamkeit, Interesse, Bewertung, Versuch und Annahme. Es gibt immer Konsumenten, die Adoptionsfreudiger sind als die Mehrheit. Die frühen Adopter sind hochinformiert und haben ein großes Interesse am Produkt.  Die gezielte Ansprache dieser Konsumentengruppe ist äußerst wichtig, um den Diffusionsprozess, also die kumulierte Adoption einer Neuerung im Zeitablauf anzutreiben.

Marketing

Nenne einen Grund, Werbung im Internet zu schalten
Die Effektivität von Webanzeigen kann kurzfristig besser ermittelt werden.

Marketing

Kommunikationspolitik
Gestaltet und übermittelt Informationen um die Konsumenten im Sinne der Unternehmensziele zu beeinflussen.

Marketing

Faktoren zur Auswahl eines Mediums
Marktstellung des Unternehmens, Art des Produktmarkts (Konsum oder Industrie), Charakteristiken der Zielgruppe, Kaufbereitschaft der Konsumenten, Art der Kaufentscheidung, Phase im Lebenszyklus, zur Verfügung stehendes Budget. 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Marketing an der IUBH Internationale Hochschule zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Marketing an der IUBH Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur IUBH Internationale Hochschule Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Marketing an der IUBH Internationale Hochschule oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback