L5: Kommunikation Und Führung an der IUBH Internationale Hochschule | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für L5: Kommunikation und Führung an der IUBH Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen L5: Kommunikation und Führung Kurs an der IUBH Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein 360-Grad-Feedback?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Verhalten der FK wird aus der Sicht der Vorgesetzten, Kollegen, MA und Kunden bewertet. Dies hat den Vorteil, dass die FK eine ausgiebige Rückmeldung über ihr Führungsverhalten erhält

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aspekte sollten für eine effektive Kommunikation sichergestellt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Klarheit der Nachricht
  • Glaubwürdigkeit des Senders
  • moralische/ethische Kommunikation
  • Feedbackmechanismus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was zeigte die Studie von Hewitt Associates?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 46% der AN fühlen sich über die Veränderungen im UN gut informiert
  • 45% haben das Gefühl dass über Zukunftsaussichten offen kommuniziert wird
  • 62% bemängeln Beachtung der Vorschläge und Ideen
  • 19% fühlen sich nicht wertgeschätzt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 3 Faktoren sind geeignet um die MA Motivation zu erhalten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Führungs- und Kommunikationsfähigkeiten von FK (Transparenz, Zukunftsperspektiven, offene Kommunikationskultur)
  2. Motivieren von Top-Performern
  3. Ungestörter Kommunikationsfluss
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Vorteile eines Feedbacksystems?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • positives Betriebsklima
  • Konflikte werden offen angesprochen
  • Förderung der persönlichen Weiterentwicklung
  • Etablierung eines gegenseitigen, gemeinsamen Lernkontext
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Leistungsbeurteilung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Leistungsbeurteilung ist eine geplante, formalisierte und standardisierte Bewertung der MA im Hinblick auf bestimmte Kriterien. Sie kann individuell oder in Gruppen gemacht werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann eine standardisierte Handhabung der Leistungsbeurteilung gewährt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • einfache Gestaltung
  • Integration in Performance-Managementsysteme
  • längere konstante Anwendung
  • Kommunikation der Ziele und Auswirkungen
  • Analyse und Auswertung der Ergebnisse
  • Ableitung Folgemaßnahmen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie läuft das 360-Grad-Feedback ab?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Konzeptentwicklung: Prozessgestaltung, Fragenaufstellung, Erfassungstools entwerfen (zb Fragebogen, Onlineerfassung)
  2. Feedback vorbereiten: Mailingliste an die Teilnehmer versenden, Informationsveranstaltungen, FK informiert MA
  3. Durchführung: Selbst und Fremdeinschätzung anhand von Fragebogen oder Onlinebefragung, nach 10 Tagen Erinnerung senden
  4. Nachbearbeitung: Informationsveranstaltungen für Vorgsetzte, neutrale Moderation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Chancen des 360-Grad-Feedbacks?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • FK erhält Feedback von allen Stakeholdern
  • Perspektivenwechsel der Feedbacknehmer
  • spezifische Daten über Führungskompetenzen
  • durch regelmäßige Wiederholung wird Feedback besser akzeptiert
  • direkte, offene, sachliche Diskussion über Führungsthemen, dies fördert die UN Vision
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das betriebliche Vorschlagswesen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das UN nimmt Vorschläge und Anregungen der MA auf und prüft ob diese realisierbar sind. 

Vorteile:

  • Kreativität der MA wird aktiviert und gefördert
  • Lob und Anerkennung nach guten Vorschlägen

Rahmenbedingungen:

  • MA informieren wenn Vorschlag nicht umgesetzt werden kann um Frust zu vermeiden
  • Zeitspanne zwischen Einreichung und Entscheidung sollte nicht zu groß sein 
  • Management sollte Vorschlagswesen unterstützen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Analysebereiche der Kommunikationsmatrix?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Wie wird der Informationsaustausch sichergestellt? (Sicherung Kommunikation)
  2. Wann soll er stattfinden? (Zeitpunkt)
  3. Welche Informationen sollen ausgetauscht werden? (Inhalte)
  4. Wer gibt die Infos weiter, wer soll sie erhalten? (Sender/Empfänger)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Feedback?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter Feedback versteht man den regelmäßigen Informaationsfluss zwischen dem Leistungsträger (MA) und der FK im Hinblick auf das Leistungsverhalten des MA.

Lösung ausblenden
  • 520012 Karteikarten
  • 12453 Studierende
  • 329 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen L5: Kommunikation und Führung Kurs an der IUBH Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist ein 360-Grad-Feedback?

A:

Das Verhalten der FK wird aus der Sicht der Vorgesetzten, Kollegen, MA und Kunden bewertet. Dies hat den Vorteil, dass die FK eine ausgiebige Rückmeldung über ihr Führungsverhalten erhält

Q:

Welche Aspekte sollten für eine effektive Kommunikation sichergestellt werden?

A:
  • Klarheit der Nachricht
  • Glaubwürdigkeit des Senders
  • moralische/ethische Kommunikation
  • Feedbackmechanismus
Q:

Was zeigte die Studie von Hewitt Associates?

A:
  • 46% der AN fühlen sich über die Veränderungen im UN gut informiert
  • 45% haben das Gefühl dass über Zukunftsaussichten offen kommuniziert wird
  • 62% bemängeln Beachtung der Vorschläge und Ideen
  • 19% fühlen sich nicht wertgeschätzt
Q:

Welche 3 Faktoren sind geeignet um die MA Motivation zu erhalten?

A:
  1. Führungs- und Kommunikationsfähigkeiten von FK (Transparenz, Zukunftsperspektiven, offene Kommunikationskultur)
  2. Motivieren von Top-Performern
  3. Ungestörter Kommunikationsfluss
Q:

Was sind die Vorteile eines Feedbacksystems?

A:
  • positives Betriebsklima
  • Konflikte werden offen angesprochen
  • Förderung der persönlichen Weiterentwicklung
  • Etablierung eines gegenseitigen, gemeinsamen Lernkontext
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist eine Leistungsbeurteilung?

A:

Eine Leistungsbeurteilung ist eine geplante, formalisierte und standardisierte Bewertung der MA im Hinblick auf bestimmte Kriterien. Sie kann individuell oder in Gruppen gemacht werden

Q:

Wie kann eine standardisierte Handhabung der Leistungsbeurteilung gewährt werden?

A:
  • einfache Gestaltung
  • Integration in Performance-Managementsysteme
  • längere konstante Anwendung
  • Kommunikation der Ziele und Auswirkungen
  • Analyse und Auswertung der Ergebnisse
  • Ableitung Folgemaßnahmen
Q:

Wie läuft das 360-Grad-Feedback ab?

A:
  1. Konzeptentwicklung: Prozessgestaltung, Fragenaufstellung, Erfassungstools entwerfen (zb Fragebogen, Onlineerfassung)
  2. Feedback vorbereiten: Mailingliste an die Teilnehmer versenden, Informationsveranstaltungen, FK informiert MA
  3. Durchführung: Selbst und Fremdeinschätzung anhand von Fragebogen oder Onlinebefragung, nach 10 Tagen Erinnerung senden
  4. Nachbearbeitung: Informationsveranstaltungen für Vorgsetzte, neutrale Moderation
Q:

Was sind die Chancen des 360-Grad-Feedbacks?

A:
  • FK erhält Feedback von allen Stakeholdern
  • Perspektivenwechsel der Feedbacknehmer
  • spezifische Daten über Führungskompetenzen
  • durch regelmäßige Wiederholung wird Feedback besser akzeptiert
  • direkte, offene, sachliche Diskussion über Führungsthemen, dies fördert die UN Vision
Q:

Was ist das betriebliche Vorschlagswesen?

A:

Das UN nimmt Vorschläge und Anregungen der MA auf und prüft ob diese realisierbar sind. 

Vorteile:

  • Kreativität der MA wird aktiviert und gefördert
  • Lob und Anerkennung nach guten Vorschlägen

Rahmenbedingungen:

  • MA informieren wenn Vorschlag nicht umgesetzt werden kann um Frust zu vermeiden
  • Zeitspanne zwischen Einreichung und Entscheidung sollte nicht zu groß sein 
  • Management sollte Vorschlagswesen unterstützen


Q:

Was sind die Analysebereiche der Kommunikationsmatrix?

A:
  1. Wie wird der Informationsaustausch sichergestellt? (Sicherung Kommunikation)
  2. Wann soll er stattfinden? (Zeitpunkt)
  3. Welche Informationen sollen ausgetauscht werden? (Inhalte)
  4. Wer gibt die Infos weiter, wer soll sie erhalten? (Sender/Empfänger)
Q:

Was ist Feedback?

A:

Unter Feedback versteht man den regelmäßigen Informaationsfluss zwischen dem Leistungsträger (MA) und der FK im Hinblick auf das Leistungsverhalten des MA.

L5: Kommunikation und Führung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang L5: Kommunikation und Führung an der IUBH Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang L5: Kommunikation und Führung an der IUBH Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten L5: Kommunikation und Führung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Markenführung und Kommunikation

Fachhochschule Westküste

Zum Kurs
K1 - Kommunikation und Führung

TU Chemnitz

Zum Kurs
Kommunikation und PR

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Kommunikation und Beratung

TU Dortmund

Zum Kurs
Kommunikation und PR

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden L5: Kommunikation und Führung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen L5: Kommunikation und Führung