förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule

Karteikarten und Zusammenfassungen für förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule.

Beispielhafte Karteikarten für förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Mit was beschäftigt sich die Entwicklungsphychopathologie 

Beispielhafte Karteikarten für förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Die Geschichte des entwicklungspsychopathologie 

Beispielhafte Karteikarten für förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Definition von entwicklungspsychopathologie

Beispielhafte Karteikarten für förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Was ist die klassifizierung 

Beispielhafte Karteikarten für förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Was sind die Störungstypen

Beispielhafte Karteikarten für förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Was sind die risikofaktoren der Entwicklung 

Beispielhafte Karteikarten für förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Bekannte Risikofaktoren der Entwicklung sind

Beispielhafte Karteikarten für förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

In welchen Bereichen werden die risikofaktoren klassifiziert 

Beispielhafte Karteikarten für förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Was ist eine midiierende Variable 

Beispielhafte Karteikarten für förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

Risikofaktoren, die in einem Lebensabschnitt auftreten, können sich auf darauffolgende Lebensabschnitte auswirken. Zudem können mehrere vorliegende Risikofaktoren die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten einer psychischen Störung erhöhen. Dabei kann sich die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten einer Störung auch multiplizieren, also deutlich erhöhen

Beispielhafte Karteikarten für förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:


Schutzfaktoren der Entwicklung und damit Puffer für Risikofaktoren können sein

Beispielhafte Karteikarten für förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

wss Ist eine präverenzrate 

Kommilitonen im Kurs förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule auf StudySmarter:

förderschwerpunkt emotional /1. lektion

Mit was beschäftigt sich die Entwicklungsphychopathologie 
Die Entwicklungspsychopathologie beschäftigt sich mit der Frage, wie psychische Störungen durch Entwicklungsprozesse entstehen, beziehungsweise vermieden werden können. Hierzu werden verschiedene Forschungsansätze verfolgt und dabei, neben der Entwicklungspsychologie, auch klinisch-psychologische, biologisch-medizinische, soziologische und kulturvergleichende Perspektiven berücksichtigt.

förderschwerpunkt emotional /1. lektion

Die Geschichte des entwicklungspsychopathologie 

Der Begriff der Entwicklungspsychopathologie hat sich bei der Betrachtung von psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter herausgebildet. In diesem Modell findet die Perspektive der Entwicklungsprozesse und -veränderungen im Lauf des Lebens besondere Berücksichtigung. Dies ist insbesondere in der Entwicklungsphase des Kindes- und Jugendalters von Bedeutung, da hier die Entwicklung sehr dynamisch verläuft

förderschwerpunkt emotional /1. lektion

Definition von entwicklungspsychopathologie
Die Entwicklungspsychopathologie kann daher definiert werden als die Untersuchung abweichenden Verhaltens vor dem Hintergrund verschiedenster Entwicklungseinflüsse

förderschwerpunkt emotional /1. lektion

Was ist die klassifizierung 
Die Klassifizierung von Remschmidt und Schmidt dagegen bezieht sich direkt auf die Entwicklung von Störungen und unterscheidet sechs Störungstypen

förderschwerpunkt emotional /1. lektion

Was sind die Störungstypen

Varianten des Verhaltens: Hier liegt noch keine Störung vor, die Normabweichung spielt aber im Hinblick auf präventive Maßnahmen eine Rolle.

Früh beginnende Störungen mit überdauernder Beeinträchtigung der Entwicklung: Die Störungen beginnen in früher oder mittlerer Kindheit und haben bis ins mittlere Erwachsenenalter oder lebenslang nachweisbare Folgen.

Früh beginnende erwachsenentypische Störungen: Die Störungen beginnen im Jugendalter und setzen sich im Erwachsenenalter fort. Hier sind sie typisch für Erwachsene.

Altersspezifisch beginnende Störungen: Die Störungen treten in einem bestimmten Alter auf und haben unterschiedliche Verläufe.

Entwicklungsabhängige Störungen: Die Störungen stehen in Bezug zu Entwicklungs- und Reifeprozessen, meist in der frühen bis mittleren Kindheit. Mit zunehmendem Alter und damit Reifung treten diese entwicklungsabhängigen Störungen wesentlich seltener auf. 

Entwicklungsabhängige Interaktionsstörungen: Die Störungen resultieren aus der Interaktion mit Bezugspersonen. Sie entstehen in bestimmten Alters- und Entwicklungsstufen.

förderschwerpunkt emotional /1. lektion

Was sind die risikofaktoren der Entwicklung 
Risikofaktoren der Entwicklung sind Einflussfaktoren, die das Auftreten einer psychischen Störung erhöhen. Die Anfälligkeit eines Individuums für das Auftreten einer psychischen Störung wird als Vulnerabilität bezeichnet. Schutzfaktoren dagegen können als Puffer die Risikofaktoren abmildern. Das Potenzial eines Individuums, von diesem Puffer zu profitieren und eine positive Entwicklung zu erleben, wird als Resilienzbezeichnet. Schutzfaktoren werden erst in der Gegenwart eines Risikofaktors wirksam

förderschwerpunkt emotional /1. lektion

Bekannte Risikofaktoren der Entwicklung sind

genetische Defekte, 

Teratogene, also Einflussfaktoren, die vorgeburtlich die Entwicklung eines Kindes beeinträchtigen können, wie beispielsweise Alkohol,

Frühgeburtlichkeit,

Geburtskomplikationen,

Probleme bei der frühkindlichen Bedürfnisregulation, wie beispielsweise die Ausbildung einer Rhythmik hinsichtlich der Ernährung,

unsichere Bindungsmuster und Bindungsstörungen,

ungünstiges elterliches Erziehungsverhalten,

ungünstige Einflüsse der Peergroup.


förderschwerpunkt emotional /1. lektion

In welchen Bereichen werden die risikofaktoren klassifiziert 

Risikofaktoren können klassifiziert werden nach Wirkung (also biologisch, sozial oder psychisch), nach dem Entwicklungsabschnitt, in dem sie auftreten (z. B. pränatal), der Wirkungsebene (biologisch, sozial oder psychisch) und der Wirkung im Störungsverlauf (Entstehung, Aufrechterhaltung oder Rückfall). Die Beschreibung kann nach allen Kriterien oder, je nach Ansatz, in nur einem Bereich erfolgen (vgl. Heinrichs/Lohaus 2011, S. 22f.).

Eine weitere Klassifizierung ist die Differenzierung in mediierende undmoderierende Variablen.

förderschwerpunkt emotional /1. lektion

Was ist eine midiierende Variable 
 Mediierende Variablen stehen in kausalem Zusammenhang mit Auffälligkeiten der Entwicklung, wie beispielsweise die Sprachunterstützung im Elternhaus zur Sprachentwicklung im frühen Kindesalter. Moderierende Variablen geben an, unter welchen Bedingungen eine Beziehung zwischen einem Entwicklungsstand und einem nachfolgenden Entwicklungsergebnis besteht

förderschwerpunkt emotional /1. lektion

Risikofaktoren, die in einem Lebensabschnitt auftreten, können sich auf darauffolgende Lebensabschnitte auswirken. Zudem können mehrere vorliegende Risikofaktoren die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten einer psychischen Störung erhöhen. Dabei kann sich die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten einer Störung auch multiplizieren, also deutlich erhöhen
....

förderschwerpunkt emotional /1. lektion


Schutzfaktoren der Entwicklung und damit Puffer für Risikofaktoren können sein

günstige genetische Konstellationen,

günstige genetisch mitgeprägte Persönlichkeitsmerkmale wie beispielsweise Intelligenz,

positive soziale Beziehungen,

Erziehungsverhalten der Bezugspersonen, das verständnisvoll unterstützend, aber auch gleichermaßen lenkend ist und eine sichere Bindung zu Bezugspersonen ermöglicht,

ein soziales Umfeld, das positive Sozialerfahrungen sowie den Erwerb von sozialer Kompetenz ermöglicht.

förderschwerpunkt emotional /1. lektion

wss Ist eine präverenzrate 
Ein wichtiger Kennwert für psychische Störungen bzw. Auffälligkeiten des Verhaltens (und Krankheiten allgemein) ist die sogenannte Prävalenzrate. Die Prävalenzrate gibt an, wie viele Personen im Verhältnis zur Gesamtzahl der Personen einer bestimmten Altersgruppe von einer Störung betroffen sind. Die Prävalenz gibt also die Störungshäufigkeit an. Die Inzidenzrate dagegen gibt die Zahl der Neuerkrankten im Verhältnis zur Gesamtpopulation der gleichen Altersgruppe in einem bestimmten Zeitraum an 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur IUBH Internationale Hochschule Übersichtsseite

Sozialwirtschaft

Soziologie

uprung des Begriffs Heilpädagogik

Begriffsfindung

Zielgruppen

Aufgaben der HP in versch. Lebensaltern

förderschwerpunkt sprache

sinnesbeeindrächtigung Klausur

superversion

coaching in der sozialen Arbeit lektion 3

methoden und instrumente des coachings lektion 4

superversion klausurfragen

Förderschwerpunkt Sinnesbeeinträchtigungen

lektion 2

Sozialrecht

konfliktmanagement

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für förderschwerpunkt emotional /1. lektion an der IUBH Internationale Hochschule oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards